Sie sind nicht angemeldet.

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. September 2011, 19:19

Audi A8 3.0 TDI quattro | Europcar Dresden Flughafen

Vermieter: Europcar GmbH
Station: Dresden Flughafen
Gebuchte Klasse: XDAR
Erhaltene Klasse: XDAR
Erhaltenes Fahrzeug: Audi A8 D4 3.0 TDI quattro
Erstzulassung: Ende 08/ 2011
KM-Stand Abholung: 400 km :D
Gefahrene Strecke: ca. 1600 km
Motor: V6 Common Rail V24 Turbo-Diesel, 2967cm³, 250PS, 550Nm
Gewicht: ca. 1950kg
Getriebe: 8-Gang Tiptronic Automatikgetriebe
Antrieb: quattro Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 264km/h laut GPS
Ausstattung: Solarschiebedach, Standheizung, 4-Zonenklima, Ambientenbeleuchtung, Adaptive Air Suspension, Dynamiklenkung, BOSE Surround Sound, Einparkhilfe Plus
Bereifung: 235er R18 Winterreifen
Durchschnittsverbrauch: lt. BC ~11.8L / 100km
Streckenprofil: 80% Autobahn 15% Landstraße 5% Stadt
Dauer: 1 Tag
Preis: Firmenrate
Listenpreis: ~90.000€

Reservierung / Abholung

Für eine längere Dienstreise wurde ein passendes Reisegepferd gesucht. Nachdem ich einen Tag zuvor die doch eher ernüchternde Mietwagensituation in Dresden inspiziert hatte habe ich auf gut Glück eine Resi auf der Hamburger Straße in Dresden eingespielt mit Wunsch Audi/BMW 3-Liter Diesel oder anrufen. Am nächsten Tag kam dann leider auch der befürchtete Anruf.

Zitat

RA: Ja wir hatten einen 535d für sie vorgesehen.
Ich: :106:
RA: Aber der Vormieter hat leider soviele Kilometer auf das Fahrzeug draufgefahren dass wir den ausflotten müssen.
Ich: :huh: das stört mich nicht dass der "viele Kilometer" runter hat, den würde ich trotzdem nehmen.
RA: Ja aber den Herrn Sixt stört das. Das können wir nicht machen.
Ich: Was könnten Sie mir denn noch anbieten?
RA: Ja ich hab hier einen Peugeot RCZ Diesel für Sie!
Ich: 8| :108:
RA: Ich kann Sie nochmal anrufen falls was reinkommt.
Ich: Ok, vielen Dank :thumbdown:

Als nächstes habe ich die Sixt Hotline befragt, da wurde mir interessanterweise in Dresden Zentrum ein 640i Cabrio für LDAR angeboten. An sich ein schönes Auto, dass ich gerne mal fahren würde aber für die geplante Reise nicht geräumig genug und viel zu durstig. Nächste Option: nochmal Europcar Flughafen abchecken.

Zitat

RA: Hmm ... wir haben hier noch n 318i.
Ich: :|
RA: N 520d Touring wird gerade sauber gemacht.
Ich: :|
RA: So in 2 Stunden kommt noch ein Auto rein, das ist ein ... Audi.
Ich: A6?
RA: Nein, ein A8 Diesel mit 250PS.
Ich: :101: Alles klar, dann bis in 2 Stunden :115:

Das lief also wesentlich besser als erwartet. Der A8 ist definitiv (m)ein Traumwagen, viel besser hätte es also kaum laufen können :D. Bei der Abholung setzte sich der positive Eindruck fort, die RAin hat schnell und kompetent die Miete abgewickelt. Sie wies darauf hin dass das Fahrzeug nagelneu sei, ohne Schäden und gerade mal 400km runterhätte und meinte augenzwinkernd ich solle also nicht so schnell fahren ;).

So ging es dann ab ins Parkhaus.




Fahrzeug - Exterieur

Auf den ersten Blick war klar das es sich bei "meinem" Auto nur um die fette schwarze Limousine auf dem ersten Parkplatz handeln kann, die aufgrund ihrer Ausmaße schlicht nicht in die Parklücke passte und mir schon ein gutes Stück entgegenkommen zu wollen schien :D. Der A8 ist eine wahrlich imposante Erscheinung. Er ist sowohl 5cm breiter als auch 6cm länger als der BMW 7er, welcher nun wirklich auch nicht unterdimensioniert ist. Die größeren Dimensionen des A8 sieht und spürt man. Dazu kommt das er auch rein optisch sehr groß wirkt aufgrund des gigantischen Kühlergrills, der großen Scheinwerfer und der bulligen Seitenlinie. Wenn sich diese Schnauze hinter einem Formatfüllend in den Rückspiegel schiebt hat man automatisch Respekt :D. Dazu tragen auch die gedeckte schwarze Farbe und die vielen Chromapplikationen bei. Einzig das Heck könnt noch einen Tick bullig-aggresiver sein.
Ich finde es in der Form etwas zu brav und es sieht fast genau so aus wie das Heck des A4.






Fahrzeug - Interieur

Dann nimmt man also die gigantische Tür in die Hand und was fällt auf? Hmm leider kein Keyless System. Man muss sich also noch per Knöpfchen Einlass verschaffen. Wenn sich die Pforte öffnet weiß man gar nicht wo man zuerst Hinschauen soll. Überall Chrom- und Holzapplikationen, Sesselartige Sitze, eine überdimensionierte Anzeigenphalanx im Amaturenbrett und eine Armada von Knöpfen in der Mittelkonsole. Ich hab mich ein bisschen gefühlt wie ein Kind im Süßwarenladen.
Nach dem Reinsetzen werden auch die Platzverhältnisse und der Komfort im Innenraum überdeutlich. Die Bewegungsfreiheit ist üppig wie ich es sonst in kaum einem Auto erlebt habe. Die Sitze wollen zunächst den eigenen Vorlieben angepasst werden, wobei formschön das MMI hilft, aber dann sind sie uneingeschränkt empfehlenswert und mindestens auf dem Niveau der Komfortbestuhlung von BMW. Das edle Leder und die Holzapplikationen in Kombiantion mit der ausnahmslos perfekten Verarbeitung und Haptik sollten absolut keine Wünsche offen lassen. Auch im Fond sind die Platzverhältnisse sehr üppig, leider waren weder Einzelsitze noch Rearseat Entertainment verbaut, auch keine Sonnenrollos. Nichts destotrotz ist der Reisekomfort in der zweiten Reihe ebenfalls uneingeschränkt. Der Kofferraum sollte so ziemlich alles fassen was man so in einer Reiselimousine mitnimmt. Das Ambientlicht, welches man in Farbe und Intensität verstellen kann sowie die beleuchteten Einstiegsleisten werten den Eindruck noch weiter auf.






Fahrzeug - Technik

In der schieren Masse der Funktionen geht es zwar fast unter aber der A8 war für seine Verhältnisse schon fast mager ausgestattet. Es fehlten sämtliche Fahrassistenten, Nightvision, Head Up Display, Einzelsitze / RSE hinten, Internet / WLAN, Fernsehen und anderes mehr. Ebenso die bei BMW liebgewonnene SpeedLimit-Info habe ich vermisst. Nichts desto trotz hat man mehr als genug zum spielen :). Das aktuelle MMI gefällt mir sehr gut, fast besser noch als das aktuelle iDrive. Das liegt daran, dass das MMI schon immer und auch konsequenter als BMW das Konzept der Direktwahl unterstützt. Man kommt eher zur gewünschten Funktion wenn man sich einmal an die Funktionalität gewöhnt hat. Die Menüs sind einfach und klar sturkturiert, lassen sich gut während der Fahr bedienen. Das gleiche gilt für die übersichtliche aber potente Multifuniktionsanzeige und die einfache Bedienung über die Lenkradtasten. Gut gefallen hat mir die Eingabe per Touchpad, welches je nach gewähltem Menü seine Funktion ändert. Bei der Eingabe von Navizielen interpretiert es in aller Regel auch schlimmes Gekrakel richtig =). Die Spracheingabe funktioniert auch mehr oder weniger zuverlässig. Sehr löblich war die BOSE Soundanlage die sehr solide Klangqualität bietet. Die Höhen sind sauber, die Bässe wuchtig - was will man mehr. Kritisieren muss man allerdings die Schnittstellenarmut. Neben DVDs und SD kann man nur das Audi Music Interface verwenden für das man wohl teure Adapter kaufen muss. Ich wünsche mir bitte USB und Aux-Schnittstellen wie bei BMW. Erst Musik auf Speicherkarten kopieren zu müssen ist nervig.



Der Eindruck, das bei BMW die Technik an der ein oder anderen Stelle doch noch etwas durchkonzipierter ist setzt sich vor allem beim Zusammenspiel zwischen Systemen fort. So reguliert die Lichtautomatik zwar das Licht und passt es der aktuellen Situation an, aber automatisch ausgehen wenn ich das Fahrzeug verschließe tut es nicht wie bei BMW. Ebenso das Zusammenspiel zwischen automatischer Parkbremse (=Anfahrassistent) und Start/Stoppautomatik funktioniert nicht. Bei Audi ist es so, dass die Start/Stopautomatik nach Stillstand schon dann wieder anspringt wenn man von der Bremse geht und nicht erst wenn man leicht auf das Gas tippt wie bei BMW. Das ist soweit schön weil man schneller wieder vom Fleck kommt, allerdings wird damit die Automatische Parkbremse sinnlos weil man trotzdem das Auto von selbiger gehalten hat nicht vom Bremspedal gehen kann wenn man wünscht dass das Fahrzeug im Stand keinen Sprit verbraucht, weil es dann wieder angeht.
Besonders beeindruckend sind die Einstellungen im Car-Menü, wo man das Fahrprogramm wählen bzw. das Individual Programm definieren kann. Die Einstellmöglichkeiten die dort verfügbar sind, sind sehr umfangreich und so kann man zum Beispiel einstellen wie schnell die Gurtstraffer ansprechen sollen oder wie scharf das dynamische Kurvenlicht einlenken soll, neben den üblichen Einstellungen wie Getriebe- und Lenkungsansprechverhalten.




Fahrzeug - Fahrverhalten

Auf den ersten Metern fällt nochmals auf, dass der A8 wirklich riesig ist. Man muss sich schon genau umschauen und konzentriert rangieren, damit man im engen Flughafenparkhaus nirgends die zarte Alu-Karosserie anschrammt. In diesem Zusammenhang fällt auf, dass die Lenkung im voreingestellten Comfort-Modus (mir) viel zu leichtgängig ist. Man muss sehr rudern und hat keine Rückmeldung. Man fühlt sich ziemlich von den Geschehnissen auf dem Untergrund abgekapselt. Also zunächst gleich mal Car-Knöpfchen gedrückt und Programm für die ersten Eindrücke auf Auto gestellt und sieh an: Die Lenkung ist direkt viel direkter und gibt wesentlich mehr Rückmeldung - wunderbar. Im Automatik Modus passt sich das ansprechverhalten von u.a. von Lenkrad und Getriebe den aktuellen Bedingungen an. Das geschieht unaufdringlich und sinnvoll. In den ersten Kurven fällt auch, dass der A8 mit seinem sehr langen Radstand auch einen entsprechend großen Wendekreis hat. Das heißt man muss ein bisschen weiter ausholen und ein bisschen schärfer einlenken als bei Autos eine Nummer kleiner. In schneller gefahren Kurven fährt das Auto gern mal ein bisschen der Spur nach, was ich aber eher auf die Winterbereifung zurückführe als auf den A8. Selbiges gilt für Lastwechsel bei schnellen S-Kurven, da drückt er bei der zweiten Kurvenhälfte gerne mal nach außen. Das ist auch schon alles was man kritisieren kann. Ich war anfangs ein bisschen skeptisch ob der "kleine" 3.0-6 Zylinder mit dem schweren Auto klar kommt und ich muss auch sagen das die ersten Meter der Vortrieb doch sehr gemächlich war es lässt sich sehr gut cruisen. Das war allerdings im Comfort/D-Modus. Im Dynamic/S-Modus schiebt der 250PS-Motor beachtlich an. Ich hab nicht direkt Leistung vermisst, in keiner Lebenslage. Dazu kommt das Spitzengetriebe. Im S-Modus schaltet es sofort runter und schiebt schickt Motorleistung auf die Straße. Das Gaspedal spricht viel eher an, interessanterweise genau wie das Bremspedal, welches gleich härter wird.



Das Fahrwerk passt sich auch den entsprechenden Car-Einstellugnen an. Im Comfortmodus filtert es jede Bodenwelle fast bis zur unkenntlichkeit aus dem Fahrgefühl, Dynamic ist da deutlich straffer und direkter. Auch Spaß macht die Möglichkeit Spaß die Schaltpaddles zu verwenden.
Das getriebe schaltet sehr schnell, so hat man bei schnellen Landstraßenfahrten mit *klick*klick* und Kickdown auf jeden Fall innerhalb kürzester Zeit Schub anliegen. Obwohl der quattro-Antrieb für Grip in jeder Lebenslage Grip bereitstellt kann man auch im S-Modus bei entsprechenden Kurvengeschwindigkeiten einen netten Slide auf den Apshalt zaubern. Generell lädt das Auto aber nicht dazu ein. Die Höchstgeschwindigkeit bergrunter und mit Rückenwind beträgt 264 km/h lt. GPS, auf der Geraden rennt er ca. 258. Bei Höchstgeschwindigkeit liegt der Verbrauch bei ca. 17L im Schnitt bei überwiegend sehr schneller Autobahnfahrt hat sich der Gute knapp 12L genehmigt - völlig in Ordnung wie ich finde. Die Bremsanlage ist äußerst solide, das Fahrzeug kommt schnell zum stehen und bleibt dabei spurstabil, auch wenn das Heck etwas leicht wird. Das ist auch dirngend erforderlich, denn aufgrund der ruhigen Fahrcharakteristik merkt man häufig erst beim Bremsen wie schnell man eigentlich gewesen ist 8). Alles in allem ausgezeichnetes Fahrverhalten, wider Erwarten (wegen des kleinen Motors). Er geht mEn deutlich besser als der 730d. Da drängt sich die Frage auf wie geil erst der 4.2er sein muss :D, schön mit Sportdifferential und 800Nm.




Fazit

Das Fahrzeug ist natürlich der Hammer. Luxuriöser und entspannter Reisen kann man derzeit kaum. Im Vergleich zum 7er BMW ist der A8 weniger Sportlich, dafür crusiger ausgelegt. Allerdings deckt er auch die Bandbreite dazwischen mit den verschiedenen Fahrmodi gut ab. Mit den sehr detailierten Einstellungsmöglichkeiten wird sowohl für den entspannten Cruiser als auch für den ambitionierten Sportlichfahrer ein ansprechendes Fahrverhalten bereitgestellt. Das Platzangebot und meiner Meinung nach auch der allgemeine Komfort liegen meines erachtens nach einen Zacken über dem des 7er. Der Ingolstädter lädt einfach zum absolut entspannten dahingleiten ein, viel eher als zum rasen. Nichts desto trotz kann er auch sofort kräftig vorwärts maschieren wenn der entsprechende Befehl kommt. Der A8 ist ein hervorragendes Auto, möglicherweise sogar das derzeit beste der Welt. Ob man sich nun für den 7er oder den A8 entscheidet ist eine rein subjektive Entscheidung. Beide Autos haben Ihren eigenen Reiz, der 7er eher für Leute die's bisschen agiler und sportlicher mögen, der A8 eher für Leute die es etwas komfortabler und gediegener Mögen. Generell würde ich den A8 vorziehen weil er größer ist und weil der A8 für mich unterm strich das größere "Allround-Talent" darstellt.

Ich bedanke mich bei Europcar Dresden Flughafen für den hervorragenden Service und bei Audi für dieses wunderschöne Auto :).




Pro

+ Beindruckende Erscheinung
+ Platzverhältnisse sehr üppig
+ Interieur extrem ansprechend
+ 3.0er Motor kraftvoll und sparsam
+ Getriebe und Fahrwerk hervorragend
+ Quattroantrieb bietet immer Grip
+ Viele Fahrmodi sorgen für hohe Dynamik

Contra

- Sehr großer Wendekreis
- Stabilitätsdefizite in schnellen Kurven wegen ...
- ... inadequater Bereifung
- Relativ magere Ausstattung

weitere Bilder











OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Es haben sich bereits 41 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (17.09.2011), Ari235 (17.09.2011), Driver90 (17.09.2011), Brabus89 (17.09.2011), Il Bimbo de Oro (17.09.2011), chris88bln (17.09.2011), Zwangs-Pendler (17.09.2011), nokiafan23 (17.09.2011), Blaublueter (17.09.2011), Hammett (17.09.2011), cameo (17.09.2011), peak///M (17.09.2011), Hobbes (17.09.2011), Jan S. (17.09.2011), Uberto (17.09.2011), deanFR (17.09.2011), Radio/Active (17.09.2011), DerBennj (17.09.2011), nsop (18.09.2011), Beeblebrox (18.09.2011), Mietwagen_Fahrer (18.09.2011), Alex-4u (18.09.2011), Crz (18.09.2011), (18.09.2011), ElBarto (18.09.2011), steffenV6 (18.09.2011), Mechnipe (18.09.2011), na5267 (18.09.2011), Niko (19.09.2011), markus_ri (19.09.2011), PassatR36 (19.09.2011), paddmo (21.09.2011), masterblaster123 (21.09.2011), EUROwoman. (21.09.2011), bentheman (21.09.2011), BinMalWeg (21.09.2011), Dobbie (21.09.2011), Philipp (22.09.2011), Kodo (22.09.2011), LHO (22.09.2011), chizzle (12.05.2012)

Consi

Meister

Beiträge: 1 904

Danksagungen: 1421

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2011, 20:08

Der A8 ist ein hervorragendes Auto, möglicherweise sogar das derzeit beste der Welt.
Natürlich eine sehr gewagte, ich hoffe nicht wörtlich gemeinte Aussage :D


Vielen Dank für den ausführlichen Bericht :118:

cameo

deutscher Kleinsparer

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 12. Januar 2009

Aktuelle Miete: BMW 340 li mit Y-Paket

Wohnort: Dresden

Beruf: Steuermann

: 87580

: 8.11

: 233

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. September 2011, 20:11

:D Ehhm 535d in Dresden,?

Kann sein das ich das gewesen bin, ich hatte da letzt einenn 535d mit 24500 (M-IK) da abgegeben der wurde dann auch anschliessend in der letzten Ecke geparkt.

Tut mir leid Herr Netcrack, ich befürchte das war ich? :D

Wann hast du den gemietet?

Ein RCZ stand da nämlich als Diesel auch rum.

Danke dir für den Bericht!
:202:

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 074

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18738

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. September 2011, 20:28

Zitat

Natürlich eine sehr gewagte, ich hoffe nicht wörtlich gemeinte Aussage
wieso nicht? Scheinbar ist der A8 sein Traumwagen; hätte er die Wahl sich irgendein Auto auszusuchen scheint es so, als würde er den A8 wählen. Der A8 wäre für ihn somit das beste Auto der Welt.

Zitat

Dazu kommt das er auch rein optisch sehr groß wirkt aufgrund des gigantischen Kühlergrills, der großen Scheinwerfer und der bulligen Seitenlinie.
Am schönsten am A8 finde ich die Scheinwerfer. Die sind so wunderbar geschwungen.
Und der Automatikwalhebel hat natürlich auch was. 8)
danke für den Bericht!
hallo

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. September 2011, 20:50

Danke für den ausführlichen Bericht, bin leider etwas zu müde, um ihn ganz zu lesen, aber, danke!

Allerdings bin ich munter genug, um mich über die Felgen zu ärgern. Wärend es bei BMW nicht so sehr auffällt, bei Mercedes schon etwas mehr, so ist es unabdingbar bei Audi und hier beim A8, da ordentliche Felgen drauf zu packen. Ich liebe das Design von Audi, aber so, siehts ehrlich gesagt nur scheiße aus. Etwas übertrieben natürlich, aber leider wahr.
Aber ich will ihn dir auch nicht schlecht reden ;)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 977

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. September 2011, 21:09

Danke für den ausführlichen Bericht, bin leider etwas zu müde, um ihn ganz zu lesen, aber, danke!

Allerdings bin ich munter genug, um mich über die Felgen zu ärgern. Wärend es bei BMW nicht so sehr auffällt, bei Mercedes schon etwas mehr, so ist es unabdingbar bei Audi und hier beim A8, da ordentliche Felgen drauf zu packen. Ich liebe das Design von Audi, aber so, siehts ehrlich gesagt nur scheiße aus. Etwas übertrieben natürlich, aber leider wahr.
Aber ich will ihn dir auch nicht schlecht reden ;)

Das würde auch das schwammige Fahrverhalten verbessern, was moniert wurde. Geringerer Reifenquerschnitt bedeutet halt, das der Reifen sich weniger in den Kurven "bewegen" kann.
:203: only

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. September 2011, 19:38

Natürlich eine sehr gewagte, ich hoffe nicht wörtlich gemeinte Aussage :D

klar ist es so erstmal der rein subjektive eindruck, aber ich könnte mir auch vorstellen dass der A8 objektiv da um die weltkrone mitspielt. in diesen regionen handelt es sich letztlich eh nur noch um nuancen und es muss der bauch entscheiden :).

Tut mir leid Herr Netcrack, ich befürchte das war ich? :D

Wann hast du den gemietet?

wus? für gewöhnlich musst du dich doch mit EC zufriedengeben und ich fahr was nettes von Sixt :118: der schöne 5er ... den hätt ich auch mit handkuss genommen. warum musst du nur so weite strecken fahren :103: :P
war am dienstag die miete.

Am schönsten am A8 finde ich die Scheinwerfer. Die sind so wunderbar geschwungen.

ja ich auch :love: die verbinden richtig schön aggresivität mit eleganz, einfach schick.

Allerdings bin ich munter genug, um mich über die Felgen zu ärgern.

das stimmt. ich frag mich sowieso, was die mit den reifen gemacht haben. wieso schraubt man auf ein auto, das im hochsommer zugelassen wird mit sommerreifen laut fahrzeugschein bei 25° winterreifen drauf? versteh ich absolut nicht.

Das würde auch das schwammige Fahrverhalten verbessern, was moniert wurde. Geringerer Reifenquerschnitt bedeutet halt, das der Reifen sich weniger in den Kurven "bewegen" kann.

der ansicht bin ich ebenfalls. das hab ich bei der abgabe auch nomma kritisiert, dass die bereifung alles andere als optimal ist.
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

koops

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. September 2011, 08:58

Danke für den Beitrag, aber gehört der nicht in den Sixt erfahrungs Bericht ???

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (21.09.2011)

Consi

Meister

Beiträge: 1 904

Danksagungen: 1421

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. September 2011, 09:35

Danke für den Beitrag, aber gehört der nicht in den Sixt erfahrungs Bericht ???
Glaubst du, dass der TO sich bei dem Bereich, der Überschrift UND dem Zitat von unten vertan hat und der A8 doch von Sixt ist?! :huh:
Vermieter: Europcar GmbH
Station: Dresden Flughafen

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Wohnort: woanders

Beruf: Student

Danksagungen: 696

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. September 2011, 09:37

Danke für den Beitrag, aber gehört der nicht in den Sixt erfahrungs Bericht ???

Wieso das? Es handelt sich doch eindeutig um ein Fahrzeug von EC!


Wenn ich "Dienstreise" und "viel zu durstig" im Zusammenhang lese macht mich das etwas stutzig. Oder bis Du selbstständig?! ;)
sinnlose Diskussionen erfordern ab und an sinnfreie Antworten. Ist so.

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. September 2011, 09:45

Danke für den Beitrag, aber gehört der nicht in den Sixt erfahrungs Bericht ???


So so und das Fahrzeug ist eine Lokalzulassung aus Hamburg?
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sultanbinaber (21.09.2011)

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. September 2011, 10:03

Auf die Frage bezüglich der Winterreifen hört wie immer die Antwort, dass der Wagen zu gelassen wurde, dass er "planmäßig" noch im Winter fahren kann.

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. September 2011, 16:48

Danke für den Beitrag, aber gehört der nicht in den Sixt erfahrungs Bericht ???

äh hmm das fahrzeug war mit 98%iger gewissheit von Europcar, da find ich es im europcarbereich besser aufgehoben ^^.

Wenn ich "Dienstreise" und "viel zu durstig" im Zusammenhang lese macht mich das etwas stutzig. Oder bis Du selbstständig?! ;)

jo, so ist es :).

Auf die Frage bezüglich der Winterreifen hört wie immer die Antwort, dass der Wagen zu gelassen wurde, dass er "planmäßig" noch im Winter fahren kann.

joa das is klar, allerdings wurde das fahrzeug ende august laut fahrzeugschein mit sommerreifen zugelassen. warum wechseln die die reifen dann im august anstatt damit noch bis ende oktober oder so zu warten?
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Beiträge: 1 014

Danksagungen: 428

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. September 2011, 17:58

Die Reifen werden nicht gewechselt. Die Fahrzeuge kommen von Werk aus mit WR. ;)

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. September 2011, 18:17

Sowohl bei EC als auch bei Hertz wurden in den vergangenen Jahren zur Wintersaison Reifen gewechselt. Klar sollte sein, dass das nicht bei allen Fahrzeugen gemacht wird. Sollte auch hier im Forum stehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Marvin8892 (22.09.2011)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.