Sie sind nicht angemeldet.

Dobbie

Schüler

  • »Dobbie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. September 2011, 20:47

Audi TT TDI Roadster | Europcar Erlangen

Hallo zusammen,

ich stöber jetzt schon seit langer Zeit in diesem Forum und hab viel dabei gelernt. Nun dachte ich mir, jetzt ist endlich mal die Zeit gekommen mich anzumelden und etwas zurückzugeben. Hier ist also mein Bericht zum Audi TT TDI Roadster von Europcar:



Mietstation: Europcar Erlangen
Gebuchte Klasse: LTAR
Erhaltene Klasse: PSMR
Fahrzeug: Audi TT Roadster
Motorisierung: 2.0 TDI, 170 PS, 350 Nm, Allradantrieb Quattro
Getriebe: 6-Gang, manuell
Bereifung: 245/40 R18 Bridgestone Potenza, rundum :thumbsup:
Ausstattung: S-Line, Ledersportsitze, 18‘‘ Alus, Audi Navigation Plus, 6-fach CD-Wechsler, Klimaautomatik, Tempomat, Xenon
Mietdauer: 3 Tage
KM-Stand Abholung: 14413
KM-Stand Rückgabe: 17102
Gefahrene Strecke: 2689 km
Verbrauch (errechnet): 8,15 l /100 km
Streckenprofil: 60% Landstraße, 30% Autobahn, 10% Stadt
Dach geöffnet / geschlossen: 85% / 15%

Reservierung

Meine Voraussetzungen:
Ich hatte 2 Wochen Urlaub, wovon gerade Tag 1 angebrochen war (zeitlich war ich also flexibel), und wollte mir ein schickes Auto für das kommende Wochenende buchen. Ich hatte Lust auf ein sportliches Cabrio ohne Kilometer-Beschränkung und da man letztere bei Internetbuchungen grundsätzlich aufgebrummt bekommt, wollte ich mal persönlich an der Station nachfragen, ob sich da KM-mäßig nicht was machen ließe.

Also erstmal auf zu Sixt, wo ich in den letzten 10 Jahren zahlreiche Autos ohne Beanstandung gemietet hatte:
Es war Montag 9 Uhr, hab mit netten Rückläufern aus den Wochenendmieten gerechnet und siehe da: auf dem Hof stand ein schicker Z4 2.3i, den ich mir gleich mal als Referenz vorgemerkt hatte. In der Station war ziemlich viel los, so dass ich erstmal ein paar Minuten warten musste. Als ich dran war, hab ich freundlich mein Anliegen vorgetragen und gesagt, dass ich mir gerne einen Z4 „wie den da draußen“ mieten würde, hab meinen Wunschtermin genannt und mir wurde ein Preis unterbreitet. Dann meinte ich, dass da ja eine KM-Beschränkung drauf ist und ich gerne unabhängig sein und nicht dauernd den KM-Stand im Auge behalten möchte.

Sofort wurde mir unfreundlich mitgeteilt: „Nein, da können wir nichts machen!“

Wollte natürlich nicht so schnell aufgeben und hab dann noch gefragt, ob ein Firmentarif meiner Arbeitsstelle (große deutsche Firma) etwas bringen würde, doch auch das wurde kurz und knapp abgetan: „Wie stellen Sie sich das vor!? Da können wir nichts machen!“. Hab dann noch erwähnt, dass ich selbstverständlich bereit wäre, eine Aufpreis zu zahlen, was darin gipfelte, dass sich die Sixt-Frau vom Schalter nebenan mit den Worten einmischte: „Im Leben kann man eben nicht alles mit Geld kaufen.“ Zwar mit einem Augenzwinkern, aber ich dachte trotzdem, ich spinn.

RAUS und ab zu Europcar!

Bei EC angekommen wieder das gleiche Spiel: Auf dem Hof stand ein Audi TT Roadster, rein in die Station und gefragt, wie es aussieht an dem Wunschtermin. Nach längerer, sehr netter und entgegenkommender Unterhaltung wurde mir für einen (nicht unerheblichen) Aufpreis eine KM-Freiheit gewährt. Ich war einverstanden und durfte sogar noch meine Wunsch-Autos in einer Rangliste festlegen, wobei mir direkt gesagt wurde, dass der von mir oben angesiedelte MB SLK nur selten auf dem Hof steht und eher Audi TT Roadster am Start wären. Hatte insgeheim auf einen 2,0 TFSI gehofft, auch wenn ich bereits aus dem Forum hier wusste, dass sich in der Europcar-Flotte im Moment nur 2,0 TDI befinden. Und so kam es dann auch…

Abholung

Ich ging in die Station rein, wo mich eine freundliche Dame empfing und mir mitteilte, dass es also tatsächlich ein Audi TT Roadster sein würde. Wollte natürlich gleich wissen, obs ein Benziner oder Diesel ist. Definitiv ein Diesel also.

So ganz konnte ich mich mit dem Gedanken nicht anfreunden, einen Roadster mit Diesel-Motor zu fahren, doch ich sollte eines Besseren belehrt werden (dazu später mehr). Die Dame holte das Auto vom weiter entfernten Stellplatz und fuhr es vor, ich wartete so lange. Erster Eindruck: schick!

Wir gingen einmal zusammen ums Auto und mir fiel zusätzlich zum bereits eingetragenen, minimalen Schaden am hinteren Kotflügel ein weiterer minimaler Lackschaden an der Fahrertür auf. War eigentlich nicht der Rede wert, aber besser als dass es hinterher Stress gibt. Die Dame versicherte mir, dass sie sofort den Schaden ins Protokoll am Computer aufnehmen würde und wünschte gute Fahrt.

Wollte noch schnell vor Fahrtbeginn meine Tasche in den Kofferraum legen, doch: Ich bekam ihn nicht auf! Mit dem komischen Gefühl, dass ich zu doof bin, einen Kofferraum zu öffnen :thumbup: , stieg ich also ins Auto und legte die Tasche auf den Beifahrersitz. Die S-Line-Ausstattung ist absolut top, die Sitze passen wie angegossen, das Lenkrad sieht richtig schön sportlich aus, war unten abgeflacht, nicht zu wulstig und lag auch super in der Hand. Alupedale, Aluzierleisten, manuelle 6-Gang-Schaltung, optisch ein Genuss. Die Lenkrad- und Sitzeinstellung funktionierte manuell, aber die perfekte Position war schnell gefunden, also los gings…

Fahrt – die ersten Meter

Schon beim Anlassen bemerkte ich erfreut den Diesel-untypischen, fast schon sonoren Sound, der sich auch beim Fahren fortsetzen sollte. Hab mittlerweile oft im Internet gelesen, dass sich der Diesel fast wie ein Benziner anhören soll. Naja… ich würde eher sagen: Nicht wie ein typischer Diesel, aber gegen den Sound eines Benziner-TTs bleibt der Diesel schon ein ganzes Stück zurück (vielleicht eher wie ein 100PS Benziner aus einem Golf). Er klingt zwar kernig, an den Bass bzw. das Röhren eines 2,0 TFSI (oder auch 1,8 TFSI) kommt er aber definitiv nicht ran. Und ein kleines Turboloch (auch das war gleich auffällig) lässt sich untenrum auch nicht wegreden…

Ausstattung/Verarbeitung



Nach ein paar hundert Metern machte ich gleich einen Zwischenstop auf einem Parkplatz und machte mich über die Schalter in der Mittelkonsole her. Schalter 1: Mützchen runter (was relativ schnell von statten ging), Schalter 2: Spoiler raus und Schalter 3: Windschott hoch – und gleich wieder runter, will ja nicht als Memme dastehen :116: . Ansonsten gibt’s da noch ESP off (hab ich mal dringelassen) und das Warnblinklicht. Handschuhfach auf, ui, ein 6-fach CD-Wechsler, ein bisschen am Navi rumspielen, Licht abchecken. Das Tagfahrlicht gefällt mir persönlich sehr gut, nicht so eine geschwungene Weihnachtslichterkette wie z.B. beim A4, sondern gerade Linien.



Auf Knopfdruck fährt sich der Navibildschirm nach unten und gibt hinter sich den Navi-DVD-Schlitz und 2 SD-Karten-Steckplätze frei, die zur Musikwiedergabe genutzt werden können. Hab mal das Radio eingeschaltet und konnte den tollen Sound bewundern, dessen Klang man natürlich noch nach eigenen Wünschen einstellen kann. Bässe und Höhen waren auch im lauten Bereich sauber, bei sehr sehr lauter, basslastiger Musik kratzten die Boxen allerdings zunehmend – in diesem Geräuschpegel bewegt man sich allerdings auch als großer Musikfreund nur selten. Die Sitze haben einen tollen Seitenhalt und fühlen sich auch gut an, allein die 3-stufige Sitzheizung, die nur bis zum unteren Rücken heizt, hätte (bei 10 Grad nachts) gerne ein bisschen mehr Wärme abgeben können. Die Alu-Applikationen im Innenraum fassen sich schön an, die Materialien wirken alle recht hochwertig und ordentlich verarbeitet. Naja, fast alle: Die Lüftungsdüsen werden durch Drehen des sie umgebenden silbernen Plastikrings geöffnet bzw. geschlossen. Nettes Prinzip, aber das Material von diesen „Kreisen“ empfand ich als minderwertiges Plastik.

Und sogar der Kofferraum ging auf :rolleyes: , allerdings eben nur per Schalter in der Fahrertür oder per Drucktaste am Schlüssel. Das kannte ich von anderen Autos, hatte jedoch erwartet, dass der TT sich auch mit den Händen irgendwie auffummeln lässt.

Ausführliche Fahrt – Alpenstraßen / Seentour Südbayern

Am folgenden Tag stand eine ausführliche, selbstgebastelte Route auf dem Plan, die über Sonthofen, den Oberjochpass und Gaichtpass Richtung Plansee (Österreich) und an Oberammergau vorbei Richtung Walchensee führte. Ich hatte etwa 7 Zwischenziele rausgesucht, um sie als Route ins Navi einzugeben. Dieses konnte jedoch nur maximal 4 Ziele abspeichern, also zunächst die ersten 4 Zwischenstops eingestellt und die Routenführung gestartet, um unterwegs die letzten 3 nachzureichen.

Mit einem von mir überraschten Kumpel gings morgens noch schnell zur Europcar-Station, um ihn als Zweitfahrer eintragen zu lassen (ging ohne Probleme) und dann gings los an den Alpenrand. Das Wetter spielte mit (30 Grad, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein) und wir konnten das Open-Air-Gefühl perfekt genießen.



Zum Fahrverhalten: Der TT klebt auf der Straße wie ein Brett, fast kein Wanken oder Neigen, nix! Die 245er Schlappen, die rundum montiert waren, machten im Zusammenspiel mit dem Quattro-Antrieb und dem sportlichen Fahrwerk unglaublich Spaß auf den kurvigen Landstraßen Südbayerns. Man fährt die Kurven wie mit dem Zirkel gezogen, die Lenkung ist sehr direkt und das Auto fühlt sich deutlich leichter an, als es die fast 1,5 t Leergewicht vermuten lassen. Bei etwas übermütig angegangen Biegungen merkt man doch, dass der TDI-Motor mehr Frontlastigkeit mit sich bringt, aber man wird entweder (etwas ruppig) vom ESP eingefangen oder kann mit Lenkung und Gas sehr schön korrigieren, so dass nie ein unwohles Gefühl aufkommt. Schlupf oder Antriebseinflüsse in der Lenkung gibt es auf trockener Straße so gut wie gar nicht.

Ein kleines Manko, vor allem in den vielen Kurven der Passstraßen, war allerdings das Turboloch im unteren Drehzahlbereich. Gerade wenn man enge Kurven im 2. Gang anbremst und sich kurzzeitig unterhalb von 1800 U/min befindet geht leider nicht viel vorwärts. Entweder man wartet die Gedenksekunde bis 2000 U/min ab oder schaltet runter, was mit dem knackigen 6-Gang-Getriebe mit relativ kurzen Schaltwegen ja auch wieder Spaß macht. Auch die Gasannahme oberhalb von 2000 U/min ist TDI-typisch leicht verzögert – Schade, aber kein Drama, denn ist man erstmal im Durchzug drin, schiebt der 2 Liter Diesel kräftig an und zieht ab ca. 3200 U/min nochmal richtig gut durch. Auch die Elastizität im vierten und fünften Gang ist bemerkenswert und selbst im sehr lang übersetzten 6. (Spar-)Gang ist noch ausreichend Kraft vorhanden. Man stellt sich irgendwann tatsächlich die Frage, ob für Fahrspaß wirklich mehr als 170 PS in diesem Auto nötig sind? Nicht nur beim „Aufstieg“ machte der TT eine gute Figur, auch bei längeren Abfahrten packten die Bremsen immer standfest zu.

Cruisen geht natürlich auch hervorragend, zumindest wenn man ein bisschen Nehmerqualitäten mitbringt. Das Fahrwerk ist ziemlich straff (mir hats gefallen), so dass man vor allem von kurzen, aufeinanderfolgenden Unebenheiten durchgerüttelt wird (z.B. Baustellen oder Kopfsteinpflaster). Auf der Heimfahrt gings dann auch eine längere Etappe über die Autobahn. Bezüglich der Höchstgeschwindigkeit ist es nahezu egal, ob das Dach offen oder cw-Wert-günstiger geschlossen ist, weil man bei ca. 235 km/h (Tacho) ohnehin am Begrenzer kratzt, offen dauert es gefühlt nur etwas länger, bis diese Geschwindigkeit erreicht wird. Die 170 PS reichen offen oder geschlossen aus, um auf Vmax zu kommen, auch wenn man ein bisschen Anlauf nehmen muss und ab 220 anfängt, etwas gemächlicher nach oben zu kraxeln. Das stabile Windschott zerstreute meine Zweifel und hielt den Windkräften >200 km/h stand. Im Innenraum tobte allerdings trotz geschlossener Seitenscheiben und Windschott ein richtiger Orkan. Um ehrlich zu sein fand ich es ein wenig schade, dass bei Tacho 235 km/h (geschätzte 225 km/h effektiv) schon Schluss war, da der Audi TT so unglaublich satt auf der Straße lag, dass es gerne bis 250 km/h hätte weitergehen dürfen.

Für entspanntes Cruisen auf der rechten Spur einfach Tempomat einlegen und die Sonne genießen. Am darauffolgenden Tag bin ich rund um die Uhr Landstraße gefahren (in der Gegend Ammersee, Staffelsee, Tegernsee, Schliersee), wobei auch hier wieder die 30 Grad Marke erreicht wurde und die Sonne am Himmel nur so brannte, perfektes Cabrio- bzw. Roadsterwetter. In der Nacht vor der Abgabe gabs starke Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen, doch wie bereits erwähnt: Der Quattro-Antrieb HÄLT was er verspricht, im wahrsten Sinne des Wortes. Besonders wenn man mit Fronttrieblern bei Regen um die Ecke fährt und aufs Gas tritt, scharrt man ja gerne mit den Hufen, der TT aber zog
ohne das geringste Mucken sauber durch.

Alles in allem



Mein Fazit zum Audi TT fällt absolut positiv aus: Er hat einen unglaublichen Fahrspaß vermittelt! Der Verbrauch lag trotz relativ zügiger Gangart bei sehr sparsamen 8,15 l / 100 km! Ich dachte mir hauts den Vogel raus, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass ich vor einem Jahr einen SLK 200 (184 PS) mit 13 Litern durchs Land schipperte! So hielten sich die Spritkosten in ansatzweise moderaten Grenzen, obwohl ich eigentlich nicht der große Knauserer bin. Der Sound war ok (für einen Diesel sogar richtig toll) und die Straßenlage satt. Von der Ausstattung her hatte der Audi TT Roadster eigentlich alles, was man braucht. Auf Abstandsregelautomat, Regensensor (wäre eh hinfällig gewesen bei dem Wetter), elektrisch verstellbare Sitze oder sonstigen Schnickschnack konnte ich ganz gut verzichten. Leider hatte er keine Einparkhilfe (aber ich bin ja auch keine Frau :whistling: ), zum Rückwärtsfahren genügte es, den Spoiler manuell aufzustellen, um das hintere Ende des Autos ideal einschätzen zu können.

Audi hat da wirklich eine schöne Kombination von Diesel und Roadster hinbekommen. Dennoch würde ich mir wünschen, dass noch etwa 20 bis 30 PS draufgelegt werden, damit auch in Geschwindigkeitsbereichen von 180 km/h und mehr nicht die Luft ausgeht. Aber eine Leistungskur bleibt wohl ohnehin nicht aus, wenn jetzt der SLK 250 CDI mit 204 PS auf den Markt drängt. Außerdem fehlte mir ehrlich gesagt der Sound, der ja bei den Benziner-Brüdern des TT sehr gut gelungen ist. Trotzdem: Danke Europcar für den netten Service und das tolle Auto, ich komme wieder ;-). Und an Audi: Bitte noch 30 PS drauflegen ;-).


PS: Wenn jemand einen Tipp für mich hat, wie ich am besten an Mietwagen ohne KM-Beschränkung komme, würde ich mich sehr freuen.


Es haben sich bereits 45 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jesbo (21.09.2011), Poffertje (21.09.2011), peak///M (21.09.2011), Noggerman (21.09.2011), NetCrack (21.09.2011), spooky (21.09.2011), Zwangs-Pendler (21.09.2011), deanFR (21.09.2011), TLLmeister (21.09.2011), Driver90 (21.09.2011), Beeblebrox (21.09.2011), Timbro (21.09.2011), rulfiibahnaxs (21.09.2011), nille (21.09.2011), dasfettbrennt (21.09.2011), Crz (21.09.2011), Party-Palme (21.09.2011), Mr. C (21.09.2011), Il Bimbo de Oro (21.09.2011), Base (21.09.2011), nokiafan23 (21.09.2011), mimo (21.09.2011), paddmo (21.09.2011), Wilhelm (21.09.2011), Niko (21.09.2011), EUROwoman. (21.09.2011), cameo (21.09.2011), LDARXDAR (21.09.2011), ElBarto (21.09.2011), Flowmaster (21.09.2011), Spritsparer (21.09.2011), LHO (21.09.2011), Mietkunde (21.09.2011), Marvin8892 (21.09.2011), Brabus89 (21.09.2011), foo2rosh (22.09.2011), Fabian-HB (22.09.2011), Hobbes (22.09.2011), markus_ri (22.09.2011), olmedolme (22.09.2011), gwk9091 (22.09.2011), masterblaster123 (22.09.2011), Geigerzähler (22.09.2011), na5267 (22.09.2011), lieblingsbesuch (10.10.2011)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. September 2011, 20:55

S-line und großes Navi :118: Hätte nicht gedacht, dass wir sowas nochmal zu sehen bekommen. Das mit dem fehlenden PDC lasse ich mal unkommentiert....

Danke für deinen ersten Beitrag!
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. September 2011, 21:08

Sehr schöner Bericht! Vielen Dank dafür. :118:

spooky

Unglaublich aber da.

Beiträge: 7 919

Danksagungen: 6056

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. September 2011, 21:26

Das Navi-PLUS! Wahnsinn! Das man das noch erleben darf... :101: Und die fehlende Einparkhilfe ist natürlich der Oberknaller. Das sind die Situationen, wenn der Juniorverkäufer zum Verkaufsleiter rennt und sagt: "Duuu Cheeef ... ich hab bei der Bestellung was vergessen... " Der Chef bleibt ganz entspannt: "Keine Sorge mein Junge, jetzt rufen wir erst mal Europcar und Sixt an." :D

Starker erster Beitrag!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (21.09.2011), LDARXDAR (21.09.2011), olmedolme (22.09.2011), Zwangs-Pendler (22.09.2011)

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. September 2011, 21:27

Schöner Bericht, sehr angenehm geschrieben. Super Einstand!! - Willkommen im :206:

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 38 585

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. September 2011, 21:56

PS: Wenn jemand einen Tipp für mich hat, wie ich am besten an Mietwagen ohne KM-Beschränkung komme, würde ich mich sehr freuen.


Firmenrate buchen mit einer Klasse die deutlich über dem gewünschten special-Fahrzeug liegt und mit der Station absprechen, ob es möglich ist ein special car zu bekommen.

kann die von dir beschriebene Reaktion hervorrufen, kann auch funktionieren :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dobbie (21.09.2011)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 977

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. September 2011, 00:08

Der Z4 2.3i ist im übrigen gelb und ich habe den bis jetzt noch nie vermietet gesehen. Stand in den letzten Wochen immer am Parkplatz wenn ich vorbeigekommen bin. :D
:203: only

Dobbie

Schüler

  • »Dobbie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. September 2011, 00:16

Ja, genau den gelben meinte ich :D . Hat Sixt den zur Show hingestellt? Auffällig ist er ja schon...


Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.