Sie sind nicht angemeldet.

subama

Anfänger

  • »subama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Februar 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Februar 2012, 11:58

Abzocke oder normales Procedere?

Hallo,
ist es eigentlich normal für einen geringfügigen Schaden (kleiner Kratzer an der Felge), den gesamten Selbstbehalt (von 325 Euro) einzufordern? Zudem kann ich mit keinen einzigen Menschen bei Hertz über den Vorfall sprechen, der Brief mit der Zahlungsaufforderung kommt aus Dublin, auf meine Mails antwortet niemand, die Anmietestation hält sich für nicht zuständig.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Danke schon mal für eure Antworten.

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1792

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2012, 12:18

Auf Email Anfragen antwortet Hertz gerne mal erst in 2-6 Wochen. Je nachdem ob der zweite Mitarbeiter im Kundenservice krank ist oder Urlaub hat :rolleyes:
Anfragen per Post darf der Postbote bei Hertz gleich in den Papiercontainer werfen. Spart beiden Zeit und Nerven.
Hertz und Kundenservice sind ein Oxymoron.
Kleine Kratzer fielen zumindest früher bei Hertz unter Abnutzung.
Was war es denn für ein Auto?

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1792

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Februar 2012, 12:47

Was mir noch eingefallen ist: versuchs mal beim Hertz Facebook Team. Glaub die kümmern sich als einzige wenigstens im Ansatz um die Kunden.

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 978

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2012, 13:00

Je nach Tiefe, Länge und sonstiger Beschädigung an Reifen, kann der Sschaden mehrere Hundert € kosten.
Da ich hier kein Bild vom Schaden habe, kann ich leider kein Urteil über überzogene Kosten fällen.
:203: only

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1792

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Februar 2012, 13:09

Naja er schreibt ja kleinen geringfügigen Kratzer... Aber ohne Bilder, Marke, Größe usw kann man eh nichts genaues sagen.

subama

Anfänger

  • »subama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Februar 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Februar 2012, 19:00

Hallo, danke schon mal für eure Antworten :-)
Das Fahrzeug ist ein VW Shirocco, Bild habe ich leider keins, der Mitarbeiter der Station meinte, dass da keine großen Kosten auf mich zukommen würden, deshalb war ich auch sehr überrascht über den Brief aus Dublin. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf über 400 Euro. Der Kratzer war am unteren Rand und ca 5 cm lang, wirklich nichts dramatisches! Ich überlege, ob ich zum Verbraucherschutz damit gehe, wollte mich aber erst mal im Netz umhören.

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18784

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Februar 2012, 19:13

ja wie? Du hast den Kratzer doch verursacht, oder nicht? Willst du den von dir verursachten Schaden nicht begleichen oder glaubst du, dass man ihn günstiger reparieren könnte?
hallo

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Februar 2012, 20:11

@subama:

Es steht Dir selbstverständlich frei zum Verbracuherschutz zu gehen, wenn Du der Meinung bist ungerecht behandelt worden zu sein.

Wobei man kleiner Kratzer (ich nehme an das zwischen Kunden und uns immer ein "kleiner" Unterschied besteht) bei einer Alufelge durchaus 325€ sein können, aber das nur am Rande.

Du kannst mir gerne auch das Kennzeichen der Anmietung per PN schicken und ich schaue gerne mal nach.
:205:

jimmy

Meister

Beiträge: 2 317

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1106

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Februar 2012, 20:21

Naja, die Sache ist halt dass Hertz auf ne neue Felge bestehen kann und die kostet mal schnell 325 € wenn das nicht ne 0815 Felge gewesen ist.....R paket könnte schon für diesen Preis erklärbar sein

subama

Anfänger

  • »subama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Februar 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Februar 2012, 08:13

ja wie? Du hast den Kratzer doch verursacht, oder nicht? Willst du den von dir verursachten Schaden nicht begleichen oder glaubst du, dass man ihn günstiger reparieren könnte?
Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern den Schaden verursacht zu haben, er war aber auch nicht eingezeichnet. Die Frage ist doch, was ist schon ein Schaden und was sind noch normale Gebrauchsspuren?

Hier wird auf Kostenvoranschlag der Selbstbehalt kassiert, ich vermute, dass die Felge nicht wirklich repariert wird. Die anderen Felgen am Fahrzeug hatten auch schon "Gebrauchsspuren", ist man da genauso vorgegangen? Was haltet ihr davon? Mein Privatfahrzeug hat auch empfindliche Alufelgen, ich weiß, wie schnell man da einen Kratzer reinfahren kann, besonders bei Niederquerschnittreifen.

Aber ich merke schon, ich werde die 325 Euro bezahlen müssen, Vertrag ist nun mal eben Vertrag. Ich hefte es unter Erfahrung ab, aber bei Hertz werde ich mit Sicherheit kein Fahrzeug mehr anmieten.

sijuherm

All-in

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 948

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Februar 2012, 08:19

Nunja, reparieren müssen sie es ja nicht. Aber das wurde schon öfters dargelegt in ähnlichen Threads. Die Frage ist halt, ob die Felge schon vorher beschädigt war. Wenn ja und du das beweisen kannst, dann hast du gute Chancen das nicht bezahlen zu müssen (nach meiner Auffassung). Auch unabhängig davon, ob du eine weitere Schramme reingefahren hast oder nicht.

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18784

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2012, 08:31

Zitat

Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern den Schaden verursacht zu haben, er war aber auch nicht eingezeichnet.
Dann hast du entweder bei der Übergabe des Fahrzeugs nicht richtig hingeschaut oder der Schaden ist während deiner Mietzeit entstanden.

Zitat

Die Frage ist doch, was ist schon ein Schaden und was sind noch normale Gebrauchsspuren?
Eine solche äußere Beschädigung des Fahrzeugs fällt für mich nicht mehr unter Gebrauchsspur. Es gibt bei Hertz auch für äußere Schäden Mindestgrößen; unter einer bestimmen Schadensgröße wird dieser nicht berechnet.

Zitat

Hier wird auf Kostenvoranschlag der Selbstbehalt kassiert, ich vermute, dass die Felge nicht wirklich repariert wird.
Die Felge muss nicht repariert werden. Es ist eine Wertminderung beim früher oder später stattfindenden Weiterverkauf des Fahrzeugs entstanden. Diese möchte Hertz kompensiert haben.

Zitat

Die anderen Felgen am Fahrzeug hatten auch schon "Gebrauchsspuren", ist man da genauso vorgegangen? Was haltet ihr davon?
Da wird man genauso vorgegangen sein, was ich auch bei Schäden, die nicht unter der Grenze bleiben, für richtig halte.

Zitat

Mein Privatfahrzeug hat auch empfindliche Alufelgen, ich weiß, wie schnell man da einen Kratzer reinfahren kann, besonders bei Niederquerschnittreifen.
Nur, weil ein Schaden bei Unachtsamkeit schnell entstehen kann, heißt das nicht, dass man ihn auch nicht ersetzen muss.

Zitat

Ich hefte es unter Erfahrung ab, aber bei Hertz werde ich mit Sicherheit kein Fahrzeug mehr anmieten.
Hertz betreibt meiner Meinung nach eine sehr Kundenfreundliche Schadenspolitik. So werden Glas- und Reifenschäden und andere Schäden unter einer bestimmten Größe aus Kulanz garnicht berechnet. Andere Vermieter sind gerade bei Glas- und Reifenschäden deutlich unnachgiebiger.
hallo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lycka (14.02.2012)

subama

Anfänger

  • »subama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Februar 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2012, 09:19

Hertz betreibt meiner Meinung nach eine sehr Kundenfreundliche Schadenspolitik.

Das wäre es gewesen, wenn, so wie der Mitarbeiter der Station es gesagt hat, der Schaden sich zwischen 75 und 100 Euro belaufen hätte. Im Nachhinein den gesamten Selbstbehalt einzufordern und nicht mehr erreichbar zu sein, finde ich nicht in Ordnung!

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 268

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1792

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2012, 16:02

Ich frag mich nur ernsthaft was passiert, wenn jemand einen zweiten Kratzer in die Felge fährt...wieder 325 Euro kassieren? Warum nicht? Hertz, weiter so! :rolleyes:

sijuherm

All-in

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 948

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Februar 2012, 16:08

Ich frag mich nur ernsthaft was passiert, wenn jemand einen zweiten Kratzer in die Felge fährt...wieder 325 Euro kassieren? Warum nicht? Hertz, weiter so! :rolleyes:
Diesen Gedankengang hatte ich weiter oben auch schon geäußert. Sofern du Nachweisen kannst, dass die Felge schon vorher beschädigt war, dann würde ich die Zahlung verweigern und das ggf. von einem Anwalt prüfen lassen. Ebenso, wenn z.B. die hintere Stoßstange vorher schon einen Lackschaden hatte und ich da nen weiteren Kratzer reingemacht hätte (oder mir "angehängt") wird. Muss aber auch alles beweisbar sein, z.B. mit eingetragenen Vorschäden auf dem Mietvertrag.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Base (14.02.2012)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.