Sie sind nicht angemeldet.

Autofreak

Fortgeschrittener

  • »Autofreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 9. April 2012

: 69074

: 7.13

: 293

Danksagungen: 1028

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Oktober 2012, 17:04

Volvo XC60 D4 AWD Automatik

Wieder einmal ein kleiner Bericht von mir, wieder einmal ein schönes Auto:

Volvo XC60 D4 AWD Automatik

Ausstattung: Lederausstattung, 17" Alus, Allradantrieb, Navi, Elektrische Kofferaumklappe (mehr ist mir nicht aufgefallen bzw. habe ich nicht genutzt)

Endlich stand mal wieder eine Miete an und die Station hat ihr möglichstes getan mir diese zu versüßen! Im Rahmen eines Upsales (vorher mit der Station abgesprochen) kam ich in den Genuß mal einen SUV zu fahren. Doch nun eins nach dem anderen:

Außen:
Ein SUV wie aus dem Bilderbuch. Ich finde, dass der Volvo XC 60 wirklich gelungen ist. Eindrucksvoll aber nicht zu fett, SUV aber sportliche Linie. Mir persönlich gefällt der XC 60 vom Außendesign her am Besten bei der aktuellen Auswahl an SUVs in Deutschland. Durch seine Rückleuchten ist er anders als alle anderen und versprüht mit den Schwüngen viel Dynamik. Ich bin kein ausgesprochener SUV-Fan aber dieses Auto finde ich einfach schick!


Innen:
Der Innenraum ist volvotypisch recht aufgeräumt. Mir gefällt die Übersichtlichkeit und die großzügigen Flächen in der Mittelkonsole. Einzig das Nummernfeld finde ich nicht so hübsch und prinzipiell überflüssig, da man sowieso Nummern nur aus dem Telefonbuch wählt (jedenfalls ich). Mit der Lederausstattung saß es sich auf den Sitzen sehr gut und auch nach 6Stunden Fahrt konnte ich ohne Schmerzen und entspannt aussteigen. Der Kofferaum war schön breit und für die Fahrzeugklasse bzw. die vornehmliche Anzahl von 4 Reisenden mehr als ausreichend. Das die Kofferraumklappe elektrisch zu öffnen war, war ein nettes Feature aber gut, ich brauche es nicht. Ich schaffe es in meinem Alter auch noch so :P

Motor + Getriebe:
Der 2400ccm³ Fünfzylinder-Dieselmotor mit 163PS hat mich allerdings nicht ganz überzeugen können! Vielleicht lag es auch an dem Automatikgetriebe, dass schon im Nomzyklus laut Volvocars.de einen(1!)L mehr Sprit auf 100km verbraucht als das 6-Gang-Schaltgetriebe. Jedenfalls waren die 163PS nicht sonderlich präsent. Selbstverständlich ist das Auto nicht klein und auch kein Leichtgewicht und hat ordentlich Stirnfläche aber auch bei niedrigerem Landstraßentempo in Kurven würde ich den Motor nicht als Spaßmaschine bewerten. Seinen Dienst als Cruiser macht er ganz ordentlich. Das Automatikgetriebe harmoniert dann auch ganz gut. Einzig beim Anfahren merkt man doch desöfteren ein Ruckeln, welches auch im Gaspedal zu spüren war. Das hat sich irgendwie sehr komisch angefühlt.

Fahrdynamik:
Ja, was soll ich sagen. Großes Auto, hoher Schwerpunkt - nicht die besten Zutaten um da besonders dynamisch zu sein. Allerdings ging der XC 60 doch wieder meinen Erwarten erstaunlich gut ums Eck. Leider gab es dabei nicht besonders viel Informationen über den Fahrzustand. Man konnte zwar zügig fahren ohne dass der Volvo in den Federn hing wie ein kenterndes Schiff, aber der Kurvenräuber war er nicht und will er wahrscheinlich auch nicht sein.

Verbrauch:
Am Anfang habe bin ich natürlich mit den Erwartungen an eine Mittelklasselimousine eingestiegen was den Verbrauch angeht, daher war ich natürlich nicht besonders "amused" als der Durchschnittsverbrauch dem nicht entsprach. Im Nachhinein muss ich sagen, dass im Vergleich zu einem Q5 (siehe Mietwagen-Verbrauchswerte) sich der Volvo keinesfalls verstecken muss. Selbst mit Automatik und doch einigen Vollgaspassagen hat er auf knappen 1400km die 9L/100km-Marke nicht überschritten und bei gleichmäßger Fahrt unter 120km/h konnte man ihn auch problemlos mit unter 7L/100km bewegen. Bei häufger Beschleunigung und regem Stadtverkehr werden im Schnitt eher die 8L/100km realistisch sein. Nicht der Spritsparer aber auch kein Spritfresser!

persönliches Fazit:
Mein Wochenende mit dem XC 60 war sicherlich ein schönes! Er war ein guter Begleiter und hat mich komfortabel von A nach B gebracht und das auch nicht zu langsam!
Er ist ein eindrucksvolles Fahrzeug, macht Spaß und ist einfach anders (äußerlich und innen) als die Konkurrenten aus Süddeutschland.


Auf Grund der (trockenen) Straßenverhältnisse habe ich den Allradantrieb jetzt nicht sonderlich bemerkt bzw. ich hätte ihn wohl kaum vermisst ;)

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Fabian-HB (02.10.2012), gwk9091 (02.10.2012), Radio/Active (02.10.2012), Geigerzähler (02.10.2012), franky (02.10.2012), BinMalWeg (02.10.2012), peak///M (02.10.2012), karlchen (02.10.2012), don199 (02.10.2012), Mechnipe (02.10.2012), Wilhelm (02.10.2012), Niko (02.10.2012), tjansen (02.10.2012), S v e n (02.10.2012), rulfiibahnaxs (02.10.2012), mf137 (02.10.2012), scooby (02.10.2012), NorthLight (03.10.2012), Noggerman (03.10.2012), Brabus89 (03.10.2012), dasfettbrennt (03.10.2012), th-1986 (03.10.2012), markus_ri (03.10.2012), Jan S. (06.10.2012)

tjansen

Mag Autos gross

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 503

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2012, 19:24

Zitat

einen(1!)L mehr Sprit auf 100km verbraucht

Das ist bei klassischen Wandlerautomatikgetrieben normal, selbst BMW's 8-Gang-Getriebe hat noch 0.5l mehr. Dafür fahren sich Wandlerautomatiken bei niedrigen Geschwindigkeiten viel angenehmer.
Annähernd gleichen Verbrauch bekommst du nur Doppelkupplungsgetrieben, aber mit Ausnahme von Ford's PowerShift (das wirklich grossartig ist) und vielleicht Audi's S-Tronic (zu lange her, kann mich nur noch dunkel errinnern) hab ich noch keines erlebt, dass nicht mehr oder weniger extrem ruckelt, wenn du bei niedriger Geschwindigkeit langsamer wirst oder eine Steigung fährst. Vielleicht kriege ich aber auch immer die falschen Wagen..

mf137

Profi

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Danksagungen: 496

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Oktober 2012, 21:50

ja...Dieses Spritproblem hatte ich beim xc 70 D5 auch... irgendwie zu viel, aber nunja, es hat Spaß gemacht :)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 494

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5784

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Oktober 2012, 22:38

Das 8 Gang hat immer noch den Vorteil des lang übersetzten Spritspargangs auf der Autobahn.

Danke für den Bericht, mir gefallen die Volvos irgendwie … mein Schlagzeuglehrer fuhr immer n V70, unglaublich wie viel da rein ging.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Autofreak

Fortgeschrittener

  • »Autofreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 9. April 2012

: 69074

: 7.13

: 293

Danksagungen: 1028

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 00:17

Das war auch nicht zu negativ gemeint mit der Automatik und dem Verbrauch. Also prinzipiell muss meinetwegen natürlich ein Automatikgetriebe nicht mehr verbrauchen, aber ich hatte es schon erwartet. Jedoch einen ganzen Liter fand ich dann doch viel. Bei Opel geht das auch mit nur 0,5L mehr.
Da ich allerdings grundsätzlich eine Abneigung gegen Automatikgetriebe bzw. eine Vorliebe für (6-Gang-)Schaltgetriebe habe, nehme ich ihnen diesen Punkt besonders krumm. Nicht nur, dass sie meinen linken Fuß arbeitslos machen, nein, sie verbauchen auch noch mehr :D

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.