Sie sind nicht angemeldet.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Oktober 2012, 20:02

Ford C-Max 2.0 TDCI Champions League - Hertz Mannheim Löwitstraße



Vermieter : Hertz
Anmietstation : Mannheim Löwitstraße
Abgabestation : Mannheim Löwitstraße
Gebuchte Klasse : B
Erhaltene Klasse: Q6
Erhaltenes Fahrzeug : Ford C-Max
Motor: 2.0 TDCi,1997 cm³,103 kW (140 PS) bei 3750/min
Getriebe : 6 Gang Schaltgetriebe
Ausstattung: Mufu, PDC Vorn und Hinten,Sitzheizung,Gra, Scheibenheizung, Navi
Gefahrene KM : 642
Verbrauch : 6,1l
Streckenprofil : 70%BaB, 10% Stadt, 20% Überland
Dauer : We
Preis: 53 Euro mit 850€ SB

Anmietung:
Auch wenn die Meisten von euch hier lieber Berichte über die großen und stark motorisierten Autos lesen so wende ich mich mal wieder den kleineren Gruppen zu.
Ich habe an diesem Wochenende einfach ein Auto gebraucht um meine Freundin von Mannheim wieder zurück in die Röhn nach Geisa zu bringen.
Da sich die zu fahrenden Kilometer in Grenzen halten sollten und ich nicht unbedingt in Zeitdruck war buchte ich bei Hertz in der mannheimer Löwitstraße mal Gruppe B also ECMR.
Am Abend vor der Abholung war kein klassengerechtes Fahrzeug auf dem Hof zu sehen und ich hoffte das es am nächsten Tag so bleiben würde.
Also machte ich mich Freitag mit leichter Vorfreude auf zur Station.
Die Station ist im übrigen gut mit der Straßenbahn von der mannheimer Innenstadt aus zu erreichen.

Die Anmietung verlief wie gewohnt zügig.
Das Personal ist her(t)zlich, man kennt sich, und nach nem kurzen Smaltalk wird die Buchung auch zügig bearbeitet.
Am Freitagmittag war dann tatsächlich kein Fahrzeug der Gruppe B zu sehen sodass ich doch fest mit nem Upgrade auf nen Chevy Cruze (das nächst gruppenhöhere Fahrzeug) rechnete.
Zu meiner Überraschung erhielt ich dann den Schlüssel für einen Ford C-Max mit 2.0l TDCI der Championsleague Edition.
Ich muss gestehen das ich doch zuerst etwas skeptisch dem Ford gegenüberstand .. doch wenden wir uns nun erstmal dem Fahrzeug zu

Fahrzeug:
Nun also zum ersten Mal für mich in meiner Mietkarriere einen Van- in diesem Fall aus dem Hause Ford mit Namen C-Max.
Der C-Max der zweiten Generation basiert wie sein Vorgänger auf der Bodengruppe des Ford Focus.
Die verlängerte Version des C-Max nennt sich Grand C-Max und ist an den seitlichen Schiebetüren und einer gegen Aufpreis erhältlichen dritten Sitzreihe vom "normalen" C-Max zu unterscheiden.

Von Außen finde ich das Gesamtbild dieses Van´s doch sehr stimmig.
Die große Frontscheibe gibt eine gute Übersicht über die Straße, der Einstieg der Türen ist großzügig bemessen und auch das Heck mit der großen Heckklappe fügt sich harmonisch ins Gesamtbild.
Grade in schwarz weiß der Ford mir zu gefallen grade wenn ich überlege das er auch in diesem komischen Orange bei den Autovermietern unterwegs ist.
Auch wenn der C-Max sich recht dezent in das Straßenbild einfügt so hat er doch Vorzüge mit denen ich so nicht gerechnet hatte.



Innenraum und Ausstattung:
Nimmt man nun im inneren des C-Max Platz so fällt einem schnell auf das dieses Fahrzeug doch größer ist als man es von außen denkt.
Die Sitzposition ist vantypisch leicht erhöht und auch der Einstieg fällt leicht, dennoch muss ich sagen das ich mich noch lange nicht so unwohl gefühlt habe wie zum Beispiel in der A-Klasse von Mercedes.
Das Cockpit ist bei Ford üblich sehr überfrachtet sodass die Bedienung nicht ganz so einfach ist und doch ein wenig Eingewöhnungszeit bedarf.
Grade die kleinen Tasten am Radio und der Klimabedienung geben Anlass zur Kritik wobei das Mufu sehr bedienungsfreundlich ist.
Mit Scheibenheitzung, Gra, Klima, PDC und Sitzheizung ist eigentlich alles da was man so braucht.
Dank Aux und USB kommt auch die musikalische Untermalung in der Famielienkutsche nicht zu kurz.
Platz hat man jedenfalls genug - da freut sich die Mutti ( oder auch meine Freundin?)



Man hat mit Kind und Kegel auf allen 4 Sitzen ausreichend Platz und kann das dazugehörige Gepäck im gut dimensionierten Kofferraum verstauen.
Der Volvic Kistentest ist ausgefallen, dafür habe ich meinen alten Kühlschrank entsorgt welcher sogar ohne Umklappen der Rücksitze im Laderaum platzgefunden hat.
Bei einem Fahrzeug der Gruppe B wäre das sicher weniger aufwendiger geworden.
Die Verarbeitung im Innenraum empfand ich als ausreichend wobei nach einiger Zeit das Tachogehäuse leichte Knarrz-geräusche von sich gab- nervig.



Motor und Fahreigenschaften:
Verbaut war der mit 2l Hubraum angegebene 140 Ps starke Duratorq-Dieselmotor.
Mit seinen 103kW ist der Ford meiner Meinung nach ausreichend motorisiert.
Die etwas über 200km/h Endgeschwindigkeit gehen Aufgrund des doch größeren Luftwiederstands vollkommen in Ordnung.
Immerhin ist der C-Max keine Rennmaschine sondern eher ein Fahrzeug für die Familie.
Mit 5 Sternen im NCAP Crashtest und einer umfangreichen serienmäßigen Sicherheitsausstattung sollte eine Familie gut geschützt sein.

Besonders hervorheben möchte ich das Fahrwerk, dieses ist sehr straff, ohne unkomfortabel zu wirken gefedert und verleiht dem C-Max eine sehr gute Straßenlage.
Auf der Autobahn fühlt man sich bei Geschwindigkeiten um die 160km/h eigentlich am wohlsten und auch die Geräuschentwicklung hält sich da noch angenehm zurück.
Grade bei höheren Geschwindigkeiten nimmt die Seitenwindanfälligkeit doch merklich zu wobei man sich dank direkter Lenkung nicht unsicher fühlt.
Während der ganzen Tour konnte ich mit dem C-Max einen Durchschnittsverbrauch von um die 6,1l halten ohne merklich langsam gefahen zu sein.
Klar ist der Motor kein Verbrauchswunder aber ich war dennoch in anbetracht der Fahrleistung und Fahrzeuggröße damit zufrieden.



Fazit:

Wie schon zu Anfang gesagt stand ich dem C-Max zuerst skeptisch gegenüber,
doch dieses Wochenende hat mal wieder gezeigt das man sich nicht nur von den äußeren Dingen blenden lassen sollte.
(die wahren Werte liegen wie im wirklichen Leben meist im Inneren)
Wer sich für den Ford C-Max entscheidet erhält ein solides familienfreundliches Auto.
Auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt weiß der C-Max mit günstigen Preisen zu punkten.
Letztendlich geb ich sogar zu das auch der Spaß nicht auf der Strecke geblieben ist und ich froh bin um eine Fahrerfahrung reicher zu sein.

Durch Zufall war der Ford für meine Einsatzzwecke an diesem Wochenende optimal.
Und für 53 Euro das Wochenende mit UNL Kilometern würde ich ihn jederzeit wieder nehmen - vorrausgesetzt die Ausstattung (und der Motor) sind einigermaßen brauchbar.
:205:
Vielen Dank an die Löwitstraße für das Upgrade und das bei Fahrzeugrückgabe gleich die Rechnung fertig gemacht wurde.
Kundenservice wie ich es mir vorstelle.
Ich komme wieder.

Feedback, sei es positiv wie negativ ist gern gesehen.
Danke für´s lesen. :206:
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (12.10.2012), Mechnipe (12.10.2012), KoerperKlaus (12.10.2012), S v e n (12.10.2012), BinMalWeg (12.10.2012), Peppone (12.10.2012), Il Bimbo de Oro (12.10.2012), Niko (12.10.2012), mf137 (12.10.2012), Geigerzähler (12.10.2012), Pieeet (12.10.2012), Johnny (12.10.2012), EUROwoman. (12.10.2012), Fabian-HB (12.10.2012), Ricardo (12.10.2012), na5267 (13.10.2012), Zwangs-Pendler (13.10.2012), NorthLight (13.10.2012), nsop (13.10.2012), Neuschwabe (13.10.2012), Brabus89 (13.10.2012), markus_ri (14.10.2012), Jan S. (15.10.2012), scooby (18.11.2012)

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 306

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24005

: 6.93

: 104

Danksagungen: 4651

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Oktober 2012, 21:28

Danke für den gut zu lesenden Bericht, wie sooft bei dir mal zu einem etwas "ungewohnteren" Fahrzeug. Bin den ja mal in der Grand-Variante gefahren und kann deinen Punkten eigentlich durchweg zustimmen. Auf jeden Fall kein schlechtes Auto, wenn man mal was mehr zu transportieren hat.
Und zum Schluss möchte ich noch auf dieses, für dieses Forum fast schon außergewöhnliche, Aufblitzen von NIVEAU aufmerksam machen. :210:
(die wahren Werte liegen wie im wirklichen Leben meist im Inneren)
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (12.10.2012), Neuschwabe (13.10.2012)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.