Sie sind nicht angemeldet.

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

  • »Kami1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1536

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2012, 20:54

BMW 318d | Hertz Freiburg




KM-Stand Abholung: 22134
Gefahrene Kilometer: 1027
Gebuchte Klasse: FXMR
Erhaltene Klasse: FXMR
Preis: ADAC 33% Special Postpaid 102,55€
Anmietzeitraum: 09.-12.11.2012 (WE-Tarif)
Erhaltenes Fahrzeug: BMW F30 318d
Motor: 1995cm³; 105kw/143PS; 0-100km/h: 9,0s; 6-Gang Schaltgetriebe; 212km/h Höchstgeschwindigkeit; 320Nm bei 1750U/Min
Fahrzeugpreis: ca. 42.280€ (s. unten Abschnitt Ausstattung)
Bereifung: 16" Winterreifen bis 210km/h
Durchschnittsverbrauch: 6,36l/100km errechnet // 6,1l/100km BordComputer // 90%AB, 10% Stadt-Land-Mix // 4-Personen+Gepäck
90% Eco-Pro-Modus // überwiegend Tempomat 160km/h // Durchschnittsgeschwindigkeit 115km/h
Sonderausstattung:
2-Zonen-Klimaautomatik
Regensensor mit automatischer Fahrlichtsteuerung
Komfortzugang
Raucherpaket
Servotronic
Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion
Instrumentenkombination mit erweiteren Umfängen
Musik-Schnittstelle für Smartphones
Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige
DAB-Tuner
Navigationssystem Business
Handyvorbereitung mit Anbindung Bluetooth- und USB-Geräte inkl. BMW-Assist
Xenon-Licht mit adaptivem Kurvenlicht
PDC vorne und hinten
Durchladesystem
geschliffene Aluminium-Applikationen
16" Leichtmetallfelgen Streamline 306 von Luxury Line
Ablagenpaket
Sicht-Paket
Fondstützen klappbar
Lichtpaket
Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer


Die Abholung:
Nach mittelmäßiger Erfahrung mit den Ixxx- und Cxxx-Klassen der Station Freiburg war ich mir sehr unsicher, ob die Station meinen Wunsch nach einem 3er BMW oder Audi A4 erfüllen kann. Zum Glück war meine Angst vollkommen unbegründet, denn als ich am Freitag Mittag den Stationsparkplatz betrat war dieser nahezu leer. Bis auf einen 318d, einen 520d, einen 520dT und einen Jaguar XJ oder so. Etwas anderes stand glaube ich auch noch rum, aber das habe ich ausgeblendet und vergessen. ;)
Wie erwartet und gewünscht gab es dann den BMW 318d und meine erste Gold-Anmietung verlief ohne Probleme und schnell, da ich nur noch Führerschein und ADAC-Mitgliedskarte vorlegen musste. Das Fahrzeug wurde dann bereits vorgefahren und ein Checker erwartete mich. Ein kurzer Rundgang um das Fahrzeug mit Blick auf die teils gravierenden Schäden und los gings.
Hier nochmal ein Lob und vielen Dank an Hertz Freiburg für die Erfüllung meiner Wünsche und das gute Fahrzeug. Auch bei meiner vierten Anmietung wurde mir übrigens wieder mein Dieselwunsch erfüllt. :205:





Das Fahrzeug:
Der Einstieg erfolgte gut und ich schätze, dass auch größer gebaute Menschen als ich (ich bin 1,80m) hier bequem Platz finden werden. Der Fahrersitz bot komfortable Einstellungsmöglichkeiten vom normalen hoch/runter und vorwärts/rückwärts auch eine Einstellung der Neigung, sodass man die Oberschenkel etwas höher ablegen konnte. Die Sitze waren komfortabel und ich habe auch nach 5h Fahrt keine Rückenschmerzen oder Ermüdungserscheinungen verspürt. Auch meine drei Mitfahrerinnen fanden das Auto sehr komfortabel und geräumig. Nur die Ablagemöglichkeiten waren leider begrenzt.
Die Verarbeitung und das Ambiente fand ich sehr gut. Das Fahrzeug war mit geschliffenen Aluminium-Applikationen ausgestattet, die den Innenraum aufgewertet haben. Auch sonst gab es wenig zu meckern, die Knöpfe liegen größtenteils gut ersichtlich und selbsterklärend in greifbarer Nähe.
Das Lenkrad fand ich in Ordnung, jedoch fühlte sich das serienmäßige Lederlenkrad trotzdem wie ein Plastiklenkrad an, da die Oberfläche nicht glatt, bzw. "ledern" ist. Nur an den Nähten erkannte man, dass hier Leder sein muss. Ansonsten war der Innenraum gut und hochwertig gestaltet.
Von außen machte der BMW auch einiges her. Diese Farbe gefiel mir zwar nicht so, aber insgesamt wirkte der 3er sehr sportlich und schnittig.
Positiv gefallen hat mir auch der ordentliche Platz im Kofferraum. Drei große Reisetaschen plus einige kleine Taschen und Rucksäcke haben gut reingepasst.





Die Bedienung und Ausstattung:
Die Knöpfe auf dem Lenkrad waren gut bedienbar, aber die zusätzlichen Knöpfe an Blinker- und Scheibenwischerhebel waren leider während der Fahrt nicht nur schwer zu sehen, sondern auch nicht entzifferbar. Hier half nur Ausprobieren oder Anhalten und die Bedienungsanleitung studieren. Die Bedienung des Bordcomputers im Tacho erfolgte ebenfalls über einen einzelnen Knopf am Blinkerhebel. Unter dem Drehzahlmesser wurde noch etwas angezeigt, eine Batterie mit einer eingeteilten, digitalen Anzeige. Wozu das ganze nötig sein soll oder was diese Batterie dort bedeuten soll, erschloß sich mir nicht. Auf jeden Fall stieg die Anzeige, wenn man Gas gegeben hat und sank, wenn man vom Gas ging. Sehr hilfreich war dafür die Anzeige zum Gangwechsel, die sich je nach Modus anpasste.

Rein theoretisch hatte das Fahrzeug einen Fernlichtassistent, jedoch habe ich es nicht geschafft diesen zu aktivieren ohne in die Betriebsanleitung zu schauen. Beim Insignia war das, soweit ich mich erinnere, indem man zweimal das Fernlicht betätigt. Im BMW war es egal was ich gemacht habe. Vermutlich mal wieder ein versteckter Schalter am Blinkerhebel.
Auch die Wischautomatik musste man erstmal anschalten. Hier fände ich es sinnvoller, wenn diese dauerhaft an wäre und je nach Nässe der Scheibe automatisch anspringen würde. Oder dass man zumindest keinen manuellen UND (halb-)automatischen Modus hat, sondern nur einen.
Loben muss man auf jeden Fall die Speed-Limit-Info mit Überholverbotsanzeige. Diese Verkehrsschilderkennung funktionierte absolut perfekt. Auch der Tempomat war super, er bewegte das Fahrzeug sehr sanft und nicht ruckartig, bremste auch leicht mit und ist kmh-genau einstellbar.

Nun muss ich leider zum sehr unerfreulichen Teil kommen: Das Navi und der Computer.
Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, warum die Bedienung mit dem Drehknopf und den zwei Pfeiltasten so extrem uneinheitlich war. Mal hatten die Pfeiltasten oder der Knopf insgesamt einen Nutzen und mal nicht. Der Drehknopf war zwar immer mit irgendeiner Funktion versehen, aber im Navi zoomte man damit nur. Wie man im Navi auf die ganzen Punkte links kommt, ist mir ein Rätsel geblieben. Auch wie man die Zielführung stoppt oder Musik pausiert, habe ich nicht herausfinden können. Einstellmöglichkeiten (kurze Route/schnelle Route, Verkehrsfunk und sowas) habe ich zum Navi auch nicht gefunden und wie man den Bildschirm ausstellt ohne den Motor auszustellen, auszusteigen und abzuschließen habe ich am Anfang versehentlich irgendwie hingekriegt, aber nie wenn ich es wollte. Mit den Pfeiltasten ging man ab und zu mal im Menü zurück und vorwärts, aber an anderer Stelle kam man dann sonst wohin. Das Ziel einzustellen oder eine Tankstelle zu suchen gestaltete sich zum Glück damit sehr einfach und gut während der Fahrt, aber alles darüber hinaus war anscheinend zu kompliziert. Zum Glück gab es ja noch die Sprachsteuerung... wenn sie denn funktioniert hätte. Lustig zum Herumspielen war sie, aber mehr auch nicht. Und den ganzen Schnickschnack im Computer, wie Balkendiagramme zum Verbrauch, BMW Assist/Online und so ein Kram fand ich unnötig.

Auch nicht verstanden habe ich die Tankwarnanzeige. Bei mir leuchtete die Tankwarnung schon bei einer Reichweite von 85km. Die Reichweite ist ausgelegt bis die Tankanzeige auf 0 ist. Darüberhinaus sollte es aber eigentlich noch eine Reserve geben, die normalerweise auch nochmal 40-50km reicht. Warum zeigte mir das Auto dann schon eine Warnung an, wenn ich noch 135km fahren konnte, bevor mir der Sprit ausging? Es war ja nett gemeint. Da aber jedes mal, wenn man den Motor startete ein Warnton kam, war das nervig. Es gabweiterhin zwei Stufen der Tankwarnung. Einmal die oben genannte mit einem Achtung-Symbol und dann nochmal eine Tankwarnung mit Zapfsäule, die erschien, wenn man sich dem Tankstand 0 noch weiter näherte. Bei dem Achtung-Symbol erschien auch sonst kein Hinweis, von daher war beim ersten Mal Rätselraten angesagt, was das nun zu bedeuten hatte. Irgendwo im Computer im Service-Bereich stand dann der Hinweis.
Auch lustig ist die Abschließfunktion, die man im Computer einstellen konnte. Das ging einmal beim Motor-Anlassen und einmal beim Losfahren oder einer bestimmten Geschwindigkeit. Nach dem Motto doppelt abschließen hält besser.
Die automatische Fahrlichtsteuerung war praktisch, hat bei mir aber leider nicht immer funktioniert. Auf der Rückfahrt nachts habe ich beim Losfahren zwar Licht angehabt und dachte alles wäre ok, aber als ich auf die beleuchtete Straße abgebogen bin, kam es mir dann zu dunkel vor. Also auf Abblendlicht geschaltet und siehe da, die Straße erscheint plötzlich sehr viel heller. Auch tagsüber war das Licht mal automatisch an und mal nicht, bei gleichbleibenden Lichtverhältnissen.
Wie Hertz die Ausstattung hinbekommen hat, konnte ich im Konfigurator nicht nachvollziehen. Daher ist der Listenpreis nur ungefähr. Denn der
3er stand auf Alufelgen, die es normalerweise nur in Verbindung mit der Luxury Line gibt. Auch die Alu-Leisten kann man normalerweise nicht
einfach so ohne Line bestellen. Der "BMW"-Schriftzug in der Einstiegsleiste zeigt aber leider, dass hier auf die Wahl einer Line verzichtet wurde.





Das Fahren:
Kommen wir nun wieder zu einem etwas erfreulicheren Teil, dem Fahren. Denn da liegt die große Stärke des 3er BMW. Der BMW 318d leistete einen guten Durchzug mit kaum spürbarem Turboloch auch schon ab den niedrigen Drehzahlbereichen. Bis 180km/h spürte man kaum einen Leistungseinbruch und auch danach beschleunigte der 3er noch gut bis er bei etwa 210km/h elektronisch abgeriegelt wurde. Der Motor würde noch deutlich mehr schaffen, aber BMW lässt ihn nicht. Schade. Die Windgeräusche waren dann aber auch relativ laut. Ab 160km/h ca, hörte man den Wind schon sehr deutlich, das hat mich etwas überrascht. Was ich nicht verstanden habe ist, warum das Gaspedal beim runterdrücken ein Klack-Geräusch machte. Das nervte etwas. Im Eco-Pro-Modus ging die Leistung dann flöten und man hatte ein sehr behäbiges Auto in den unteren Drehzahlen, sparte dafür aber auch ordentlich Sprit. Und sprinten musste man auch nicht immer. Den Verbrauch muss man an dieser Stelle auch nochmal loben, der BMW nahm sich mit knapp 6-6,5l doch ziemlich wenig Sprit für mein zügiges Fahrverhalten mit 4 Personen+Gepäckt und Winterreifen. Auch der CO2-Aussstoß ist vorbildlich und umweltfreundlich.
Als nächtes konnte bei mir das Fahrwerk punkten, ich empfand es durchweg als angenehm und eine gute Mischung aus komfortabel und "sportlich". Der 318d lag auch bei hohen Geschwindigkeiten schnurgerade und vor allem leise auf der Bahn und man spürte kaum eine Bodenwelle oder eine Spurrille.
Das Getriebe war ebenfalls gut übersetzt, man konnte den 6. Gang schon ab etwa 60km/h einlegen und im 5. Gang auch mit 50 durch die Stadt cruisen. Nur der Rückwärtsgang ließ sich meiner Meinung nach etwas schwer einlegen, am Anfang habe ich mich gewundert wo der Rückwärtsgang überhaupt ist, weil beim nach links drücken nichts passiert ist.


Insgesamt fand ich den 318d ein sehr komfortables und unauffälliges Auto mit gutem Durchzug, schönem Design und schöner Verarbeitung. Auch über die (Serien-)Ausstattung lässt sich nicht meckern. Die Bedienung fand ich dann doch sehr gewöhnungsbedürftig und teilweise nicht gut. Wenn man sich das Auto kauft, nimmt man sich dafür natürlich mehr Zeit und kann sich daran gewöhnen.
Ein wenig langweilig fand ich das Auto auf Langstrecke allerdings schon, da der Motor sehr unauffällig und sanft reagiert. Zudem ist das Auto stark auf Komfort ausgelegt. Freude am Fahren? Jaein. Der "Fahrerlebnisschalter" hat daran auch nicht viel geändert.
Als Mietwagen fand ich den 3er trotzdem gut, auch wenn die Bedienung, gerade wenn man das Auto nur kurz hat, etwas gewöhnungsbedürftig ist. Dafür machen Optik, Fahrverhalten, Verarbeitung, Ausstattung und Verbrauch alles wieder wett.
Ich würde ihn jederzeit wieder fahren, mir wohl aber nicht selbst kaufen (vielleicht mit M-Paket und einem größeren Motor). Und beim nächsten Mal würde ich mir noch viel mehr Zeit nehmen, herauszufinden wie die Bedienung funktioniert. ;)

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

S v e n (13.11.2012), EUROwoman. (13.11.2012), rulfiibahnaxs (13.11.2012), Geigerzähler (13.11.2012), (13.11.2012), Radio/Active (13.11.2012), Zwangs-Pendler (13.11.2012), mf137 (13.11.2012), Il Bimbo de Oro (13.11.2012), Fabulant (13.11.2012), Base (13.11.2012), BinMalWeg (13.11.2012), seveninches (13.11.2012), Mechnipe (13.11.2012), nsop (13.11.2012), gwk9091 (13.11.2012), jo.nyc (14.11.2012), juicygun (14.11.2012), Niko (14.11.2012), (14.11.2012), Theo. (14.11.2012), masterblaster123 (14.11.2012), deanFR (14.11.2012), upgrade (14.11.2012), Alex-4u (14.11.2012), Brabus89 (16.11.2012), markus_ri (16.11.2012), scooby (18.11.2012)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 506

Danksagungen: 33345

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2012, 20:58

man kann das idrive nicht nur drehen und runterdrücken sondern auch in die 4 Himmelsrichtungen schieben.
damit wärst du dann nach links gekommen.

ich find den SChaden ganz schön heftig um den Wagen nochmal zu vermieten.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (13.11.2012), seveninches (13.11.2012), LZM (14.11.2012), Alex-4u (14.11.2012)

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

  • »Kami1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1536

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2012, 21:05

man kann das idrive nicht nur drehen und runterdrücken sondern auch in die 4 Himmelsrichtungen schieben.
damit wärst du dann nach links gekommen.

ich find den SChaden ganz schön heftig um den Wagen nochmal zu vermieten.

Der Insignia ST, den ich auchmal von Hertz Freiburg hatte, sah noch schlimmer aus.
Aber danke für den Tip mit dem Rumschieben, das habe ich nicht bemerkt. Damit wäre sicher einiges mehr gegangen. :D
Komplizierte Technik..

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 035

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12255

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2012, 21:06

Oder einfach die Sprachsteuerung nutzen, sollte auch beim Business genug können, um auf den Controller fast ganz zu verzichten. Danke für den Bericht!
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

seveninches (13.11.2012)

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2011

Wohnort: ARN

: 31521

: 7.70

: 211

Danksagungen: 901

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. November 2012, 22:55

danke für den schönen und ausführlichen bericht. ich hatte vor einigen Wochen das gleiche fahrzeug von Hertz und war trotz kleinem motor überrascht von der sprizigkeit.

bzgl des schadens: ich finde es unverschähmt von Hertz ein fahrzeug mit einem solchen schaden unrepraiert in die vermietung zu geben, zumal den kunden teure versicherungen verkauft werden, bzw. diese selbst zahlen müssen. das solche schäden nicht repariert werden empfinde ich als eine frechheit.
ich hatte letzte woche einen ähnlichen (aber etwas größeren schaden durch auffahrunfall -das schwarze auto war großflächig blau und weiß an den entsprechenden stellen) schaden an einem fahrzeug und habe mich darauf beim kundenservice ausgiebig beschwert! ich finde so was echt daneben! :63: :205:

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 483

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5745

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. November 2012, 23:02

Wenn's die vermietereigene Versicherung ist, wird da wohl nix repariert wenn'S nicht gar nicht anders geht und man erledigt am LAufzeitende alles in einem Aufwasch.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Zaun

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 889

Danksagungen: 534

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. November 2012, 23:24

Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, warum die Bedienung mit dem Drehknopf und den zwei Pfeiltasten so extrem uneinheitlich war. Mal hatten die Pfeiltasten oder der Knopf insgesamt einen Nutzen und mal nicht. Der Drehknopf war zwar immer mit irgendeiner Funktion versehen, aber im Navi zoomte man damit nur. Wie man im Navi auf die ganzen Punkte links kommt, ist mir ein Rätsel geblieben. Auch wie man die Zielführung stoppt oder Musik pausiert, habe ich nicht herausfinden können. Einstellmöglichkeiten (kurze Route/schnelle Route, Verkehrsfunk und sowas) habe ich zum Navi auch nicht gefunden und wie man den Bildschirm ausstellt ohne den Motor auszustellen, auszusteigen und abzuschließen habe ich am Anfang versehentlich irgendwie hingekriegt, aber nie wenn ich es wollte. Mit den Pfeiltasten ging man ab und zu mal im Menü zurück und vorwärts, aber an anderer Stelle kam man dann sonst wohin. Das Ziel einzustellen oder eine Tankstelle zu suchen gestaltete sich zum Glück damit sehr einfach und gut während der Fahrt, aber alles darüber hinaus war anscheinend zu kompliziert.


Durch Drehen des iDrive Controllers geht es immer hoch und runter im Menü, bzw. bedient dieser im Navi die wichtigste Funktion, den Zoom.

Die Pfeiltasten nach rechts und links bedeuten genau dieses - wippst du den Controller nach rechts oder links, gelangst du im Menü nach rechts oder links. So gelangst du auch auf die Menüleiste im Navi auf der linken Seite. Nachdem du das Drehen bereits versucht hattest, war das doch die einzig verbleibende Möglichkeit...

Zielführung stoppen: Menüleiste links im Navi, oberster Punkt: eine Zielflagge. Draufdrücken, und aus 2 angebotenen Punkten auswählen "Zielführung unterbrechen".
Routenoptionen ist in der selben Menüleiste der dritte Punkt von oben, benannt: Routenoptionen.
Musik pausierst du mit dem runden Drehregler am Radio. Draufdrücken und es ist Pause.
Ausschalten des Monitors: unter Einstellungen => Control Display => ausschalten. Oder, wenn du das Fahrzeug abstellen und auch die Zündung ausmachen möchtest, ohne es von außen abzuschließen: einfach ein 2. Mal den Start/Stopp Knopf drücken, ohne auf der Bremse zu stehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (14.11.2012)

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

  • »Kami1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1536

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. November 2012, 00:56

Also ich habe eigentlich alles ausprobiert am Knopf beim Navi, das hat nicht funktioniert.. daran bin ich auch verzweifelt. :D
Aber danke, falls ich nochmal einen 3er bekomme, werde ich das austesten.

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 483

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5745

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. November 2012, 01:05

eigentlich sinds halt zu viele Funktionen für nur einen Knopf. BMW löst das über das "schieben" des idrive controllers, audi baut eben noch 4 knöpfe rundherum.

Ich würde sagen seit dem neuen MMI sind beide Systeme einigermaßen gleichwertig und welches man bevorzugt ist Geschmackssache.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

jowajur

Wer das liest, ist doof

Beiträge: 527

: 22525

: 7.55

: 79

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. November 2012, 01:14

OT: Mich nervt es am Anfang immer, dass es beim iDrive in einer Liste rechts rum runter geht, beim MMI links rum... Brauche immer einige Versuche bis ich das im jeweiligen Fahrzeug verinnerlicht habe...
...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Base (14.11.2012)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 483

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5745

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. November 2012, 01:47

Stimmt, aber intuitiv finde ich BMW richtiger. Lustigerweise sieht man das im Audi Vertrieb auch so :-D
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (14.11.2012), Geigerzähler (14.11.2012)

BinMalWeg

Der Weg ist das Ziel! Für den Weg nehm ich Mietwagen!

Beiträge: 5 106

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2009

Wohnort: Malibu

Beruf: Werbejingle-Komponist

: 73128

: 8.42

: 282

Danksagungen: 5005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. November 2012, 08:09

AUDI "Nachsprung durch Drechnik" :)

Danke für den Bericht. Mir kommt es vor das bei Hertz die F30 selten in der Flotte sind.
Freude am Quatschen mit :206: :118:

Autofreak

Fortgeschrittener

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 9. April 2012

: 67816

: 7.15

: 284

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. November 2012, 09:03

Stimmt, aber intuitiv finde ich BMW richtiger. Lustigerweise sieht man das im Audi Vertrieb auch so :-D


"Leider" hat BMW sein iDrive zuerst entwickelt und somit sicherlich das entsprechende Patent. Arme Audianer... :D

Pieeet

//M-thusiast

Beiträge: 2 200

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

: 100255

: 7.43

: 326

Danksagungen: 5127

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. November 2012, 09:46

Kapiere ich sowieso nicht, warum noch keiner auf die Idee gekommen ist, das über eine Art großes Mausrad zu lösen. Hoch und runter drehen und nach links und rechts drücken für die verschiedene Bewegungsrichtungen und runterdrücken (klicken) zum wählen. Plus wie üblich Kurzwahltasten und wie im Benz eine Zurücktaste. Dann wäre dieses Rechts- oder links-herum drehen für hoch oder runter passé.

Zum F30 in der Hertz-Flotte: In der Immermannstraße steht fast jedes Mal ein bis drei Dreier in der Garage, wenn ich dort miete. Also sooo selten können sie jetzt nicht sein. Im Tatortthread tauchen sie auch öfter auf. Trotzdem kein Vergleich zu Sixt.
PeterMWT
Team Moderation

Da fährt was: www.mietwagen-talk.de | Die Online-Community zu Mietwagen und Autovermietung
schwerunterwegs.com | Mein Ausdruck von Fahrfreude.


svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 483

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5745

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. November 2012, 10:04

Spätestens seit Apple (in meinen Augen konsequent) die Scrollrichtung bei seinen Mäusen und Pads geändert hat, gibt#s bestimmt auch da Diskussionsmöglichkeiten^^
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (14.11.2012)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.