Sie sind nicht angemeldet.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Juni 2013, 23:01

Ford Fiesta | Hertz Fulda



Vermieter : Hertz
Anmietstation : Fulda
Abgabestation : Fulda
Gebuchte Klasse : B
Erhaltene Klasse: B
Erhaltenes Fahrzeug: Ford Fiesta
Motor: 3-Zylinder-Reihenmotor 59 kW (80 PS)
Getriebe : 5 Gangschaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit : 165 km/h
Ausstattung (soweit erkannt): Klima, Mufu, Sitzheizung
Gefahrene KM : 1167
Verbrauch: 6,4
Streckenprofil : 70% Autobahn, 30% Überland
Dauer: WE (Do- Mo)

Anmietung:
Mit einer guten Stunde Vorlaufzeit Donnerstag fürs Wochenende schnell mal über den ADAC Gruppe B bei Hertz in Fulda gebucht.
Im Grunde hatte ich nicht vor viele Kilometer zu fahren so dass ein Kleinwagen ausreichen würde.
Das es letztendlich etwas mehr Kilometer als geplant geworden sind ist sicher der Mietwagensucht geschuldet - so durfte der private Skoda Fabia mal stehenbleiben.
Und meine bessere Hälfte wurde als Zweitfahrer eingetragen.

Ohne große Erwartungshaltung bin ich pünktlich in der Station in der Weichselstraße in Fulda aufgeschlagen.
Ich wurde freundlich in der Agentur empfangen und meine Buchung wurde zügig bearbeitet.

Es wurde ein Corsa D vorgefahren den ich aber auf dem Weg nach Mannheim Aufgrund von "Fahrwerksproblemen" später am Fra gegen einen Ford Fiesta tauschen musste.
Ich vermute das entweder die Reifen nicht richtig angezogen waren oder die Reifen einen Treffer abbekommen haben oder Fahrwerksmäßig etwas nicht stimmte.
Das ist mir im Stadtverkehr und Überland so nicht aufgefallen wobei ich am ersten Tag nur 30 km gefahren bin - doch machte mich meine Freundin (die das Fahrzeug am Freitag nutzte )darauf aufmerksam.
Das hatte ich zuerst als "Einbildung" abgetan und doch konnte mich später unter anderem auf der Autobahn von der Wahrheit überzeugen.
Was da nun genau nicht stimmte entzieht sich meiner Kenntnis,ich hatte aber auch keine Zeit und Lust mich genauer damit zu beschäftigen.
Sicherheit geht vor also im Zweifel lieber tauschen.


Auf den Corsa D möchte ich hier nicht großartig eingehen nur so viel sei gesagt:
Der 1.4er 100Ps Motor ist eine Spritschleuder ohne vernünftige Leistungsentfaltung, da tröstet auch die gute Ausstattung nicht hinweg.
Der Tausch am Fra verlief sehr problemlos - das hätte ich so nicht erwartet.
Am Fra bekamm ich dann den Schlüssel eines Ford Fiesta über den ich hier nun näher Berichten will ...


Fahrzeug:
Ford hat dem Fiesta im September 2012 ein ordentliches Facelift spendiert das hier im MWT ja scherzhaft "Aston Martin Style" genannt wird.
Mir persönlich gefällt die Optik gut ( zumindest die Front) und ja es macht echt Lust auf mehr.
Da freu ich mich echt schon auf den neuen Mondeo und das Facelift des Focus.



Nun aber zurück zum Fiesta.
In knallrot steht er da: sportliche Front, das Heck altbekannt nur die Rückleuchten etwas verändert.
Alles in allem doch ein auffälliger Kleinwagen.
Auch wenn ich kein Freund von bunten Farben bin so sieht der Fiesta doch recht giftig aus.



Leider hat das Innenraumdesign kein Facelift abbekommen.
Somit bleibt es bei der überfrachteten Mittelkonsole mit den vielen Knöpfen.
Gut gefallen hat mir die blaue übersichtliche Tachobeleuchtung die ich grade im dunkeln als sehr angenehm empfunden habe.
Die Platzverhältnisse sind Vorn ausreichend und auch im Fond sitzt man auf kürzeren Strecken einigermaßen bequem.
Auch wenn der Fiesta im Vergleich zum Corsa nicht ganz so gut ausgestattet war so habe ich eigentlich nur den Tempomaten und das PDC vermisst.
Wobei man auf das PDC eigentlich verzichten kann nur hat man sich doch irgendwie dran gewöhnt das es beim einparken piept.
Leider ist der Fiesta hintenraus etwas unübersichtlich aber für geübte Autofahrer sollte auch das kein größeres Problem darstellen.
Interessant fand ich das der Schalter der Sitzheizung am Sitz zu finden war dort wäre er mir ohne genauere Suche kaum aufgefallen.
Der Kofferraum ist klassenüblich und dürfte wohl für den Wochenendeinkauf ausreichend sein.



Motor:
Nun zum Her(t)zstück des Fiesta´s - dem Motor.
Verbraut war der mit 80PS starke und 59kW angegebene 1.0l Dreizylinder.
Zuerst etwas skeptisch die Leistungsdaten betrachtet war ich gespannt wie sich das Motörchen im Alltagsgebrauch schlagen wird.

Und JA mir hat der Motor doch sehr gefallen.
So geht er drehzahlfreudig ans Werk und beschleunigt den knallroten Stadtfloh.
Man kann sich zügig durch die Schaltgassen arbeiten und auch der Verbrauch hält sich in Grenzen.
Grade im Vergleich zum privaten 1.2er HTP Skoda muss ich sagen das mir der Fordmotor deutlich besser gefällt.
Klar liegen zwischen beiden Motoren ein paar Jahre Entwicklungszeit aber es zeigt das man im Motorenbau doch (kleine) "Ford-schritte" macht.
Mit 6,4l im Schnitt bei 130 bis 140 auf der Autobahn und um die 6.2l im Stadtverkehr kann er mich auch überzeugen.
Grade im Bezug auf meine doch eher "sportliche" Fahrweise.
Wenn man etwas schneller unterwegs ist wird es natürlich laut und bei um die 160km/h wird man wohl bei um die 9l Super im Durchschnitt rauskommen.
Das Start Stop System arbeitet tadellos und auch die Beschleungigung empfand ich zumindest aus den unteren Geschwindigkeitsbereichen als nicht sonderlich träge.



Fazit:
In der Stadt und Überland ist man mit den 80ps des Fiesta gut aufgehoben.
Der Stadtflitzer erfüllt seine Aufgaben ohne das ich groß Kritik an ihm finde.
So bin ich doch überrascht das es Ford mittlerweile geschafft hat echt brauchbare Autos zu bauen.
Ich jedenfalls ziehe dem Fiesta in Zukunft einem Corsa vor.
Auch wenn ich etwas die Übersichtlichkeit des eigenen Fabias vermisst habe so hat mich grade der Motor überzeugt.
Klar darf man keine Wunder erwarten - so bin ich doch im allgemeinen aber zufrieden.
Mehr Leistung geht natürlich immer.

Alles in allem ein schicker Kleinwagen, günstig im Unterhalt und auch günstig in der Miete.
Hoffentlich war das jetzt kein Einzelfall.



Danke an Hertz. :205:
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Es haben sich bereits 35 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Fabian-HB (17.06.2013), Mechnipe (17.06.2013), Timbro (17.06.2013), BinMalWeg (17.06.2013), Uberto (17.06.2013), Mietkunde (17.06.2013), nsop (17.06.2013), Dieselfreund (17.06.2013), Tomm86 (17.06.2013), markus_ri (18.06.2013), sosa (18.06.2013), Oberhasi (18.06.2013), jo.nyc (18.06.2013), th-1986 (18.06.2013), S v e n (18.06.2013), Jan S. (18.06.2013), KoerperKlaus (18.06.2013), Hobbes (18.06.2013), Grün07 (18.06.2013), nobrainer (18.06.2013), LZM (18.06.2013), JohnDoe (18.06.2013), Kurt. (18.06.2013), Driver_123 (18.06.2013), DiWeXeD (18.06.2013), Theo. (18.06.2013), (18.06.2013), Geigerzähler (18.06.2013), Gran Turismo (18.06.2013), Brabus89 (18.06.2013), EUROwoman. (18.06.2013), gwk9091 (23.06.2013), Base (18.09.2014), schauschun (19.09.2014), proudnoob (05.12.2014)

Timbro

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 680

Danksagungen: 1345

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Juni 2013, 23:10

Danke für den Bericht. Ich fahr den Fiesta immer wieder gern.

P.S. Der sitzheizungsschalter ist mittlerweile in die Mittelkonsole gewandert (vgl. Modelle EZ 6/13) :118:

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juni 2013, 12:52

Ich vermute das entweder die Reifen nicht richtig angezogen waren oder die Reifen einen Treffer abbekommen haben oder Fahrwerksmäßig etwas nicht stimmte.
Dieses Problem ist nicht ganz unbekannt. Ich wage die vorsichtige Vermutung, dass es sich weder um eine unfallbedingte Einschränkung noch um einen technischen Mängel handelte, sondern das die Qualität der Reifen so schlecht war, dass diese für laute Geräusche und Laufunruhe sorgten. Das ganze kommt für den Fahrer rein akustisch natürlich von den Achsen, ergo Fahrwerk. Es gab aber schon Mondeo u.ä. die von den Kunden reklamiert wurden und das obwohl ATU vor 1 Woche neue Reifen aufgezogen und alles gecheckt hatte. Ergebnis: fieste Billig-Ganzjahresreifen waren schuld für den Lärm und das Fahrverhalten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (18.06.2013)

PdLw

K wie kernig und Kanone.

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 2. November 2012

: 102131

: 6.75

: 437

Danksagungen: 1246

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:02

Danke für den Bericht.

Ich bin mir relativ sicher, dass der Corsa von dir keinen Fahrwerksschaden hatte, abgesehen vom Fahrwerk selbst.
Ich hatte schon einige D-Corsa von Europcar und nach dem ersten Aha-Erlebnis - einer stärkeren Bremsung bei 150km/h - habe ich mich mich nur noch im Bereich bis 130 aufgehalten.

Darüber fühle ich mich im Corsa sehr unsicher, weil das Auto immer unruhig ist, schaukelt und schwimmt.

Bei dem Corsa eines Bekannten mit Sportfahrwerk ist dieser Effekt nicht vorhanden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (18.06.2013)

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:52

Ich hatte vor 2-3 Jahren einen Corsa von Sixt (zugegebenermaßen war das glaub ich irgendeine Sport-Edition), mit dem war fliegen jenseits der 170-180 über die Bahn überhaupt kein Problem und man hat sich dadrin sicherer und stabiler gefühlt als in den A-Klassen.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juni 2013, 14:06

Also zuerst mal Danke für den Denkanstoß an @LZM: und @PdLw:
wie gesagt ich hab nicht genauer drüber nachgedacht
jedenfalls hat es sich so angefühlt als wären die Reifen nicht richtig angezogen so das es ein ziemliches geeier war
Ich hab natürlich angehalten und mal an den Reifen gerüttelt wobei ich aber nichts feststellen konnte
richtig Auffällig wurde das dann bei einer Serpentine als der Corsa mehr nach rechts zog anstatt nach links zu fahren und das auch bei geringer (angepasster) Geschwindigkeit.

Ich hatte letztes Jahr auch mehrfach den Corsa D und da ist es mir so nicht aufgefallen - klar war das Fahrwerk bei höheren Geschwindigkeiten nicht das beste (Kleinwagen halt) dennoch fühlte ich mich damals nicht so unsicher.
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 304

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24005

: 6.93

: 104

Danksagungen: 4649

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:41

Danke für den Bericht. Allerdings kann ich der Facelift-Front so gar nichts abgewinnen. Aber Geschmäcker sind eben verschieden, ist ja auch gut so.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (19.06.2013)

junghamburger

Fortgeschrittener

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 29. August 2014

Wohnort: Hamburg

: 16744

: 6.80

: 78

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. September 2014, 12:27

Im Innenraum wurde nur dezent hand angeleg und es wurde zb. die bedinung für´s Licht geändert ud noch paar kleine sachen.
Mehr wird sicherlich beim neuen Modell 2015/16 gemacht.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.