Sie sind nicht angemeldet.

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2013, 19:04

MB CLS350CDI Shooting Brake | HERTZ München Flughafen


Farbe: Obsidianschwarz metallic
EZ: 5/2013
km-Stand: 4.402km (Abgabe)
gefahrene Strecke: 601km
Nutzungsprofil: 20% Stadt / 40% BAB (160-240km/h) / 40% Überland
Verbrauch: 7,8l/100km
Leistung: 265PS
Drehmoment: 620Nm
Hubraum: 3,0l V6-Turbodiesel
0-100km/h: 6,6s
Vmax: 250km/h

LP (Testwagen): 86.602€


Ausstattung:
- Multikontursitzpaket
- Business Paket (LED-ILS, Aktiver-Einparkassistent, Command Online, el. Schiebedach)
- Fahrassistenz Paket PLUS (aktiver Spurhalteassistent, Toterwinkelassistent, Distronic Plus, PreSafe Bremse)
- AMG-Sportpaket
- Sonnenschutzverglasung
- Klimaautomatik Thermotronic
- Harman Kardon LOGIC7 Soundsystem
- KEYLESS GO
- Rückfahrkamera
etc.

Karosserie / Innenraum:
Mercedes ist derzeit bei neuen Modellen sehr mutig, was das Design angeht. Ob dieser Mut belohnt wird mit dem gewinnen neuer Kundschaft und vor allem einer jüngeren Klientel, steht aktuell noch in den Sternen.
Der neue Mercedes CLS als sportlicher Kombi, genannt Shooting Brake, ist der jüngste Ableger im Luxussegment, den Mercedes-Benz auf Kundenfang schickt. Rein optisch kommt der Wagen (hier mit dem AMG-Paket ausgerüstet und 19" LMF) sehr bullig und gedrungen daher. Das Design polarisiert jedenfalls kräftig, wie ich selbst im familiären Umfeld ebenso zu spüren bekam wie auch im Alltag. So kam ein Pärchen mittleren Alters (ca 45-50) auf mich zu und wollten sich den CLS genauer ansehen, da sie selbst Interesse an einem Kauf hätten.
Mir jedenfalls hatte der CLS als Coupé-Limousine bis dato nie wirklich zu gesagt und auf den Bilder der Shooting Brake auch nicht. Als ich nun Tage Zeit hatte mich mit ihm zu beschäftigen und das Design wirken zu lassen gefiel mir das Dickschiff zunehmend besser. Doch was will dieses Auto sein? Kombi? Limousine? Coupé? Sportlich oder Komfortabel ...?
Die gestreckte und zum Heck stark abfallende Dachlinie ist so fast einzigartig und verleiht diesem CLS-"Kombi" seine Besonderheit. In Verbindung mit der extrem stark getönten Sonnenschutzverglasung sieht Wagen schon sehr prollig aus. Hätte er jetzt noch schwarze Leichtmetallräder und dunkel Zierleisten statt Chrom, so würde er als Zuhälterfahrzeug glatt durch gehen. Die Frontpartie mit den optionalen Voll-LED-Scheinwerfern wirkt etwas zu plump für dieses Fahrzeug, was an der fast senkrecht stehenden Kühlergrill-Einheit liegt (aus Fußgängerschutz). Eine flachere Front würde ihm sicherlich besser stehen.
Das Heck mit den mandelförmigen LED-Rückleuchten und der flachen Heckklappe ist ebenso ein Hingucker wie die großen, trapezförmigen Auspuffendrohre.
Im Interieur dann das bekannte E-Klasse Design. Klare Rundinstrumente mit pixeligem Bordcomputer, penible Verarbeitung und gute Materialanmutung sind selbstverständlich in diesem gut 80t€-Fahrzeug. Das Command-System ist und bleibt etwas gewöhnungsbedürftig dafür aber recht flott in seiner Rechenleistung und arbeitet mit einer sehr guten Sprachsteuerung zusammen. Das Display ist für BMW-Kenner deutlich zu klein und die Auflösung merklich angegraut.
Die aufpreispflichtigen Multikontursitze sind von der Gesellschaft Gesunder Rücken ausgezeichnet worden. Dem Fahrer bieten sie einen weiten Verstellbereich, eine gut einstellbare Lordosenstütze und verstellbare Seitenwangen. So gerüstet bietet dieses Gestühl sehr guten Langstreckenkomfort. Im Fond mit dem abfallenden Dach, sitzt es sich erstaunlich gut. Die Beinfreiheit ist für Personen bis 1,85m ausreichend und die Kopffreiheit bis zu dieser Größe ebenfalls akzeptabel. Der Kofferraum ist ausreichend variabel, durch die umlegbaren Rücksitze lässt sich zudem sperriges Gepäck locker einladen. Im normalen Zustand passen 3 große Rimowa Koffer anstandslos hinein.



Motor / Getriebe:
Zu einem aktuellen Statuskombi gehört auch ein standesgemäßer Dieselantrieb und so arbeitete unter der breiten Haube des CLS der große 3l V6-Turbodiesel mit stattlichen 265PS und bärigen 620Nm Drehmoment. Nach dem starten des kalten Triebwerks läuft der Motor dezent knurrend und mit leichten Vibrationen vor sich hin. Grummelnd und etwas träge nimmt die Fuhre dann Fahrt auf. Die 7G-Tronic Plus wechselt im Alltag die Gänge fast unmerklich, aber mit deutlicher Zugkraftunterbrechung im Eco-Modus. Auch im Sportmodus bleibt sich dieses Getriebe und der Marke treu, es schaltet zwar nun schneller und reagiert im manuellen Modus sogar auf die Schaltbefehle des Fahrers, allerdings nur sehr gemächlich und mit kurzer Gedenksekunde. Leider kommt nie wirklich die Lust am sportlichen Fahren auf.
Aber alleine am Getriebe liegt dies nicht, denn der V6-Diesel schiebt zwar bei starker Beschleunigung ordentlich vorwärts, wirkt aber nie wie 265PS. Man spürt eher das satte Drehmoment zwischen 2.000U/min und ca 3.800U/min. In diesem Bereich zieht er gut an und schiebt die schwere Fuhre ausreichend voran. Dabei bleibt der Antrieb jedoch akustisch stets im Hintergrund, lediglich ein etwas lauteres Grummeln kommt ab 3.500U/min zum Vorschein. Die Leistungsabgabe des 3l-V6 ist ziemlich gleich bleibend und so gibt es weder einen richtigen Turbo-Punch noch ein Leistungsfeuerwerk beim ausdrehen des Motors. Unter 1.600U/min besitzt der Antrieb ein kleines Turboloch und braucht etwas ehe er auf Gasbefehle reagiert, während er im oberen Drehzahlbereich ab 4.000U/min leistungstechnisch einbricht.
So ist dieser Antrieb eher für lange Autobahnetappen gemacht, wobei er hier gegen einen 330d E91 sich erst ab 200km/h behaupten konnte und leicht davon ziehen kann. Insgesamt fehlt dem Antrieb einfach etwas mehr Souveränität. Ein dicker, bollernder V8 Benziner (CLS500 oder AMG) erscheint mir hier einfach, auch in Anbetracht des äußeren, eher angebracht.
Was den wirtschaftlichen Aspekt angeht, so sind 6,1l das Minimum wie ich erfahren konnte und meine 7,8l ergaben sich aus einem sehr guten Drittelmix mit allen Betriebszuständen, wobei er auf der BAB stets gut gescheucht wurde.



Fahreigenschaften:
Kommen wir auf die Eingangsfrage zurück, soll der Wagen nun eher sportlich oder nur elegant und komfortabel sein?
Betrachtet man das fahren im CLS Shooting Brake aus der Sicht eines klassischen Mercedesfahrers, so ist dieser CLS definitiv zu hart gefedert und passt nicht zum Komfort-Anspruch der Marke mit dem Stern!
Jede Unebenheit führt zu Erschütterungen im Innenraum bei den Passagieren. Selbst kleinere Teerflicken überrumpelt der CLS SB trocken und hier ist es egal ob man voll beladen oder leer unterwegs ist. Die Luftfederung an der Hinterachse verspricht hier leider auch keinen Komfortgewinn. Erst bei starken Verwerfungen auf der Straße, nimmt der Federungskomfort erstaunlicher Weise zu.
So betrachtet entsteht nun also der Eindruck man hat es mit einem trockenen Sportler zu tun, also rauf auf eine verwinkelte Landstraße und schauen, was hier so geht...
Wer die erste Kurve flotter anfährt und beginnt den Bremspunkt an zu visieren, wird zunächst mit dem etwas zu weichen Pedalgefühl konfrontiert, wodurch sich der Fahrer hier schon ein wenig langsamer an die 1. Kurve wagt. Hat man einmal im manuellen Getriebemodus nun schon den richtigen Gang vorgewählt kann der Fahrer dank der breiten Hinterreifen (285er Walzen) frühzeitig aufs Gaspedal drücken und die Fuhre schiebt mit ordentlicher Traktion aus dem Kurvenscheitelpunkt heraus. Kommt es jedoch einmal zu einer Kurskorrektur oder einer schnell gefahrenen Kurvenkombination, zeigt der CLS wer ihm seine Gene gegeben hat => die Komfortbedachte Mutter Mercedes-Benz!
Die Lenkung arbeitet sehr leichtgängig und lässt eine optimale Rückmeldung leider vermissen, wodurch es öfter zu Nachkorrekturen in der Kurve kommt, da man einfach kaum ein Gefühl dafür hat wie die Räder gerade stehen. Bei schnellen Richtungswechseln neigt die Lenkung zudem zum verhärten, was bei sportlicher Fahrweise eine saubere Kurvenfahrt verhindert. So macht das Fahrwerk zwar eine gute Figur, die Lenkung hingegen versaut dem CLS den Ansatz von Sportlichkeit sofort.
Einziger Vorteil dieser indirekten Lenkung und dem straffen Fahrwerk ist das Autobahnfahrverhalten. Hier liegt der CLS Shooting Brake optimal auf der Straße, auch auf lang gezogenen Kurven mit Querfugen versetzt der Wagen kaum und auch bei hohem Tempo läuft er stoisch geradeaus. Hier beweist der CLS seine Langstreckenqualitäten, wenn jedoch das Fahrwerk nicht zu hart wäre…



Fahrassistenzsysteme:
Der von mir gefahrene CLS war mit fast allen verfügbaren Sicherheitsassistenten ausgerüstet, so konnte ich diese auch einmal ausführlich testen, zumal Mercedes-Benz hier ja führend ist was den Entwicklungsstand dieser elektronischen Helfer angeht.

Distronic PLUS:
Der Abstandstempomat arbeitet wirklich sehr gut, erkennt auch vor einem fahrende Fahrzeuge in Kurven und folgte diesem sehr harmonisch. Die Bremseingriffe wirken jedoch teilweise etwas hektisch, wenn der Vordermann etwas stärker bremst. Hier wäre ein weicheres ansprechen wünschenswert um den Komfort weiter zu steigern.

PreSafe Bremse:
Genau dieser Helfer hat mich mit am meisten genervt! Er sollte bei einer drohenden Kollision erst akustisch ein Signal abgeben, dann Gurte straffen und selbstständig im Notfall bremsen. In der Realität erkennt dieser Kollisionswarner selbst Verkehrsschilder auf der Gegenfahrbahn hin und wieder als drohende Gefahr und piepst sich doof. Ebenfalls schaffte es das System in einer unkritischen Situation mit einem PKW vor mir, die Gute komplett fest zu ziehen und eine starke Bremsung einzuleiten, wodurch mir fast der Hintermann im Kofferraum klebte und sich wild gestikulierend bei mir über das Bremsmanöver beschwerte. Aus diesem Grund flog das System frühzeitig seinem Ruhestand entgegen...

Verkehrszeichenerkennung:
Sie arbeitet wirklich sehr gut, erkennt auch Schilder mit zeitlich begrenzter Tempobegrenzung oder bei bestimmten Witterungsverhältnissen und zeigt auch diese Information im Display an. Allerdings liest das System wirklich jedes Schild und blendet dieses ein, auch wenn sich dasselbe Schild innerhalb kurzer Strecke mehrfach wiederholt. Hier ist BMW weiter und zeigt nur eine Veränderung an.

Aktiver Spurhalte- und Spurwechselassistent:
Überfährt man ohne den Blinker zu setzen eine Fahrbahnmarkierung vibriert das Lenkrad auf der Seite, auf der gerade die Markierung überschritten wird. Dies funktionierte in ca 80% der Fälle gut, wobei es auch Spurwechsel gab, bei denen ich den Blinker nicht aktivierte und er auch nicht meckerte. Interessant ist auch, dass dieses System dafür sorgt, dass wenn man in den Sekundenschlaf fällt, er die Fuhre mit Brems- und Lenkeingriff in der Spur hält.
Diesen Fall konnte ich 2 mal provozieren, in dem man ganz langsam die Spur wechselt. So ertönt ein akustisches Signal, der Wagen bremst und lenkt gegen. Wie das System jedoch erkennt, wann es von einem Sekundenschlaf ausgeht und wann von einem normalen Spurwechsel scheint nicht schlüssig zu sein. Den in weiteren Versuchen gelang es mir nicht bei gleicher Fahrweise nicht ihn zu einem Bremseingriff zu überreden.
Toterwinkelassistent:
Einer der sinnvollsten Assistenten in meinen Augen. In den Außenspiegelgläsern ist ein Pfeil verbaut, der mit gelber oder roter LED beleuchtet wird. Bei langsamer Fahrt und inaktivem System leuchten die Pfeile auf beiden Seiten dauerhaft gelb und bei aktivem System mit erkanntem Fahrzeug im toten Winkel leuchtet der Pfeil auf der zutreffenden Seite rot.
Wer bei rot leuchtendem Pfeil dann den Blinker setzt, bekommt neben der rot blinkenden LED ebenfalls ein akustisches Signal. Sollte der Fahrer dann doch den Spurwechsel vollziehen und sich immer noch ein Fahrzeug im toten Winkel befinden, kann das System mit Brems- und Lenkeingriffen aktiv einem Unfall entgegensteuern.

Insgesamt sind die Assistenten sicherlich nett und hilfreich, ich für meinen Teil war froh, als ich sie alle deaktiviert hatte und normal und selbstbestimmend fahren konnte.

Fazit:
Was bleibt nun also abschließend zum neuen Mercedes-Benz CLS Shooting Brake zu sagen?!
Ja, er ist optisch ein sehr eigenständiges und mutiges Fahrzeug. Leider schafft es Mercedes nicht diesen dynamischen, optischen Eindruck in ein sportliches Fahrverhalten umzusetzen. Der große 3l-V6 Diesel passte ebenso wenig zu diesem Fahrzeug wie die zu weiche und gefühllose Lenkung oder das zu träge Getriebe. Auf der Langstrecke macht er sich sicherlich sehr gut, dann aber bitte ohne das AMG-Paket und die sportliche Fahrwerksabstimmung, denn dann könnte der CLS auch beim Thema Komfort sicherlich wieder besser punkten und so wenigstens der Marke komplett treu bleiben.
So ist der CLS weder Fisch noch Fleisch und bleibt nur optisch ein wirklich tolles Fahrzeug.

Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 73 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cowboy Joe (18.06.2013), Bluediam0nd (18.06.2013), Fabian-HB (18.06.2013), Gr3yh0und (18.06.2013), th-1986 (18.06.2013), Zwangs-Pendler (18.06.2013), DerBennj (18.06.2013), Geigerzähler (18.06.2013), Olivair (18.06.2013), (18.06.2013), GENE (18.06.2013), don199 (18.06.2013), KoerperKlaus (18.06.2013), S v e n (18.06.2013), Dieselfreund (18.06.2013), rulfiibahnaxs (18.06.2013), spooky (18.06.2013), Oberhasi (18.06.2013), MaxPower (18.06.2013), Timbro (18.06.2013), Niko (18.06.2013), schauschun (18.06.2013), Esox (18.06.2013), EUROwoman. (18.06.2013), Brabus89 (18.06.2013), Kurt. (18.06.2013), S-Drive (18.06.2013), sosa (18.06.2013), JohnDoe (18.06.2013), jo.nyc (18.06.2013), peak///M (18.06.2013), gudze (18.06.2013), Satrian (18.06.2013), BinMalWeg (18.06.2013), sw84 (18.06.2013), DiWeXeD (18.06.2013), Poffertje (18.06.2013), Wilhelm (18.06.2013), gwk9091 (18.06.2013), LZM (18.06.2013), karlchen (18.06.2013), Mojoo (18.06.2013), nobrainer (18.06.2013), na5267 (18.06.2013), Jan S. (18.06.2013), Mechnipe (18.06.2013), Fabulant (18.06.2013), Kami1 (18.06.2013), Party-Palme (19.06.2013), Grün07 (19.06.2013), markus_ri (19.06.2013), gooseman66 (19.06.2013), LHO (19.06.2013), Il Bimbo de Oro (19.06.2013), Sachse_im_Exil (19.06.2013), Pieeet (19.06.2013), nsop (19.06.2013), Philipp (19.06.2013), occasionalbrogue (19.06.2013), masterblaster123 (19.06.2013), lieblingsbesuch (19.06.2013), upgrade (19.06.2013), mfc215c (19.06.2013), fritzhimself (19.06.2013), shark2k4 (19.06.2013), mauro_089 (19.06.2013), Arlain (19.06.2013), ElBarto (19.06.2013), Turboman (19.06.2013), lotus3107 (20.06.2013), Ricardo (22.06.2013), mag23580 (01.08.2013), ehrenfried (01.08.2013)

sosa

If you want to save the planet: Drive fast...

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 5. September 2012

Aktuelle Miete: Was für 1 Miete?

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:04

Na auf den Bericht habe ich schon gewartet. Herzlichen Dank dafür. Ich finde ein großer V8 steht dem CLS doch viel besser. Nur schade dass er alles, aber nichts richtig können "will".

Zitat

Mercedes ist derzeit bei neuen Modellen sehr mutig, was das Design angeht. Ob dieser Mut belohnt wird mit dem gewinnen neuer Kundschaft und vor allem einer jüngeren Klientel, steht aktuell noch in den Sternen.
Super Einleitung, gefällt mir sehr gut! :D

Ist der Motor kalt . . . gib ihm Sechs'nhalb


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (18.06.2013), LHO (19.06.2013)

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:34

Weitere Bilder reiche ich später nach, wenn ich daheim bin und noch Zeit habe. Ansonsten gibt es noch ein paar nette Aufnahmen spätestens morgen :)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juni 2013, 01:34

Super Bericht wie immer. Danke vor allem für die Tests der Fahrsicherheitssysteme.

Insgesamt sind die Assistenten sicherlich nett und hilfreich, ich für meinen Teil war froh, als ich sie alle deaktiviert hatte und normal und selbstbestimmend fahren konnte.
:118: Mir sind die Assistenten momentan noch nicht ausgereift genug. Gerade so ein ungewolltes, unnötiges Bremsmanöver halte ich nicht für akzeptabel. Passive System sind in Ordnung, aber gerade bei Bremseingriffen können durch solche automatischen Manöver Unfälle entstehen, solange nicht alle Fahrzeuge damit ausgerüstet sind. Die Systeme reagieren im Zweifel empfindlicher und schneller als ein Mensch und dann steht der Hintermann wegen der längeren Reaktionszeit u.U. schon im Kofferraum.

In der Realität erkennt dieser Kollisionswarner selbst Verkehrsschilder auf der Gegenfahrbahn hin und wieder als drohende Gefahr und piepst sich doof.
Ob das Abstandswarnsystem in der B-Klasse (PreSafe-Bremse hatte die m.E. nicht) dieselbe Entwicklungsstufe hat, weiß ich nicht. Jedenfalls hat das System auch Verkehrsschilder oder Hausecken als andere Verkehrsteilnehmer erkannt und gepiepst.

Wie das System jedoch erkennt, wann es von einem Sekundenschlaf ausgeht und wann von einem normalen Spurwechsel scheint nicht schlüssig zu sein. Den in weiteren Versuchen gelang es mir nicht bei gleicher Fahrweise nicht ihn zu einem Bremseingriff zu überreden.
In einem Bericht darüber hatte ich mal gelesen, daß u.a. der Lenkeinschlagswinkel für den Spurhalteassistent überwacht wird. Unter Umständen kommte es auch auf die Geschwindigkeit an, mit der der Lenkeingriff vorgenommen wird. Vermutlich wird auch die Pedalstellung bzw. -bewegung ausgewertet, um zu erkennen ob Müdigkeit vorliegt. Eigentlich ist es sogar gut, daß bei einem absichtlichen Verlenken das System nicht eingreift. Die Frage ist dann, ob das System tatsächlich die Absicht zu Lenken erkannt hat oder einfach ein Fehler vorliegt.

Toterwinkelassistent:
Einer der sinnvollsten Assistenten in meinen Augen.
Solange er nicht zur Nachlässigkeit verführt und das System zu 100% funktioniert, stimme ich dem zu.

ringfool

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 211725

: 8.54

: 910

Danksagungen: 4007

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Juni 2013, 09:46

@Uberto:

Schon mal bei AMS beworben? Solche Testberichte würde ich auch gerne in Printmedien lesen...

:thumbsup:

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:50

@Uberto:

Schon mal bei AMS beworben? Solche Testberichte würde ich auch gerne in Printmedien lesen...

:thumbsup:
Ohne Reporter-Ausbildung geht da wohl leider nix :103:
Interesse hätte ich schon an solch einer Tätigkeit :thumbup:



In der Realität erkennt dieser Kollisionswarner selbst Verkehrsschilder auf der Gegenfahrbahn hin und wieder als drohende Gefahr und piepst sich doof.
Ob das Abstandswarnsystem in der B-Klasse (PreSafe-Bremse hatte die m.E. nicht) dieselbe Entwicklungsstufe hat, weiß ich nicht. Jedenfalls hat das System auch Verkehrsschilder oder Hausecken als andere Verkehrsteilnehmer erkannt und gepiepst.


Das System hatte genau die gleichen Probleme wie bei dir in der B-Klasse. Ich würde sagen, dass es genau das gleiche System ist. Nervig ist es alle mal. Zum Glück gab es bis auf 2 Fälle kein selbstständigen Bremseingriff seitens des Systems.


Toterwinkelassistent:

Solange er nicht zur Nachlässigkeit verführt und das System zu 100% funktioniert, stimme ich dem zu.

Dieser Assistent arbeitete wirklich zu meiner vollsten Zufriedenheit. Einzig, dass das System etwas träge reagiert, wenn der Wagen bereits an einem vorbei ist, wäre verbesserungswürdig.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (19.06.2013), Turboman (19.06.2013)

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:56

So und jetzt noch die versprochenen weiteren Fotos zum CLS:









Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

BinMalWeg (19.06.2013), nsop (19.06.2013), Pieeet (19.06.2013), Bluediam0nd (19.06.2013), Il Bimbo de Oro (19.06.2013), karlchen (19.06.2013), nobrainer (19.06.2013), sosa (19.06.2013), mauro_089 (19.06.2013), Geigerzähler (19.06.2013), Grün07 (19.06.2013), th-1986 (19.06.2013), Turboman (19.06.2013), Ricardo (22.06.2013), LHO (01.08.2013)

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:00

Hier noch ein paar Detailfotos:









Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (19.06.2013), Bluediam0nd (19.06.2013), karlchen (19.06.2013), sosa (19.06.2013), mauro_089 (19.06.2013), schauschun (19.06.2013), Grün07 (19.06.2013), Arlain (19.06.2013), jo.nyc (19.06.2013), Brabus89 (19.06.2013), th-1986 (19.06.2013), Turboman (19.06.2013), LHO (01.08.2013)

Poffertje

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:36

Ohne Reporter-Ausbildung geht da wohl leider nix

Hängen die noch auf so antiquierten Strukturen? So manche Hobby-Blogger liefern bessere Resultate als einige ausgebildete Journalisten ;)

Mir gefällt der Bericht. :118: Vielen Dank für die Mühe!
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (19.06.2013), Geigerzähler (19.06.2013)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 035

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12255

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Juni 2013, 13:05

Ohne Volontariat ist das zumindest im Printbereich wirklich schwierig. Aber du könntest ja ein Volontariat machen?
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Jesbo

Meister

Beiträge: 1 942

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

: 10328

: 7.42

: 37

Danksagungen: 2046

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Juni 2013, 15:07

Das von dir angesprochene System, welches auch in der B-Klasse verbaut ist, ist der Collision Prevention Assist. Dieser gibt dann ein akustisches Warnsignal, wenn eine mögliche Kollision droht. Bei Bedarf wird der Bremsdruck angepasst, jedoch nicht selbstständig gebremst.
Das PRE-Safe System ist dann der 2. Schritt (Gurt straffen, Fenster schließen etc.
) welcher auf dem CPA aufbaut.

Ich muss zugeben, dass der CPA in der 1. Generation öfters mal Verkehrsschilder oder Warnbarken fälschlicherweise als Hindernis erkennt. In der 2. Generation (ab CLA & E-Klasse Mopf) ist dieser verbessert.

Die autonome Bremsung ist eher auf die Distronic zurückzuführen, welche auch passiv arbeitet.
Mir ist es bis dato aber noch nicht passiert, dass der Wagen mich so bevormundet. Anscheinend hat der Wagen deine Situation trotzdem als kritisch eingestuft.
Dear People of the World,

I don't mean to sound slutty, but please use me whenever you want.

Sincerely, Grammar

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (19.06.2013)

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. Juni 2013, 15:24

Mir gefällt der Bericht. :118: Vielen Dank für die Mühe!
Freut mich immer zu hören, wenn sich die Mühe lohnt :) :118:

@Zwangs-Pendler:
Das mit dem Volontariat wäre in der Tat eine Idee. Muss ich auf jeden Fall mal schauen ob und wo dieses möglich ist

@Jesbo:
Klar, der CPA und die PreSafe Bremse arbeiten hier zusammen. Aber ich hatte das Problem immer wieder mit dem piepen wg irgendwelcher Gegenstände am Fahrbahnrand.
Der Vorfall, den das System als kritisch empfand, war wirklich noch weit weg von einer Kollision oder gar einem kritischen Punkt. Aber gut, wenn das System meint es ist kritisch, dann würde mich mal interessieren wer dann zahlt, wenn es dadurch zu einem Unfall kommt...
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uberto« (19. Juni 2013, 16:09)


Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. Juni 2013, 18:28

Aber gut, wenn das System meint es ist kritisch, dann würde mich mal interessieren wer dann zahlt, wenn es dadurch zu einem Unfall kommt...
Vermutlich zahlt dann der, der aufgefahren ist, zumindest wenn man nachweisen kann, daß er seinen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat. Eine weitere Frage ist, was sagt die Versicherung nach einem Unfall, wenn der Gutachter feststellt, daß einige Assistenten deaktiviert waren. Das ist dann ein weiteres Konfliktfeld. Wer muß beweisen, daß ein Unfall mit Assistent nicht passiert wäre?

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 542

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 169817

: 7.11

: 821

Danksagungen: 20811

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Juni 2013, 20:08

Also ich denke mal es wird strittiger sein einen Unfall verursacht durch einen Assistenten zu argumentieren als einen Unfall, der durch einen deaktivierten Assistenten hätte eventuell vermieden werden können ;)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Juni 2013, 20:46

So ist der CLS weder Fisch noch Fleisch und bleibt nur optisch ein wirklich tolles Fahrzeug.
Danke für deinen Bericht! Jetzt bin ich mir sicher, dass ich den CLS nicht möchte :-)
Zwar wäre die gute Ausstattung, insbesondere die vielen Assisstenten - die nicht bei allen viel Anklang finden, für mich aber zumindest in ihren jeweiligen Ausführungen bei BMW und AUDI mittlerweile zum absoluten Muss im Stadtverkehr und auf der Autobahn zählen (die Landstraße nehme ich bewusst aus) - und das Harman-Kardon-System sowie die Sitze, für mich ausschlaggebend gewesen, um dem CLS eine Chance zu geben... dein Bericht bekräftigt mich aber in dem Verdacht, dass sich bei Mercedes in Hinblick auf Motor und Getriebe genauso wenig getan hat, wie bei den Assisstenzsystemen.
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, behaupte ich, dass Mercedes-Benz zumindest aus fahrerischer Sicht nicht führend bei der Entwicklung dieser Systeme ist. Für mich liegt BMW da vorn. Die Distronic-Plus reagiert für mein Empfinden stets etwas zu langsam, wenn man sie wirklich alltäglich einsetzt.
Es bleibt also das gute Gefühl, doch das richtige Auto zu fahren ohne neidvoll auf die neue Gruppe V6 zu schielen. Für ein Wochenende würde ich den CLS350 SB dennoch entführen, Hertz hat sich da diesmal nicht lumpen lassen :111:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.