Sie sind nicht angemeldet.

Canaan

Fortgeschrittener

  • »Canaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juli 2013, 15:25

2013 Chevrolet Corvette Convertible | Hertz Breakers Palm Beach

2013 Chevrolet Corvette Convertible | Hertz Breakers Palm Beach

Daten zur Anmietung
Vermieter: Hertz
Abholstation: Breakers Palm Beach
Rückgabestation: Breakers Palm Beach
Meilen-Stand Abholung: 15.867
Gefahrene Meilen: ~130
Meilen-Stand Abgabe:~15.997
Gebuchte Klasse: U6
Erhaltene Klasse: U6
Erhaltenes Fahrzeug: 2013 Chevrolet Corvette Convertible
Leistung: 420hp
Getriebeart: Automatic
Antriebsart: RWD
Ausstattung: 1LT, Automatic, ansonsten Edition FKK
Bruttolistenpreis: ~57.000$
Durchschnittsverbrauch:
Dauer: 2 Tage
Preis: nur Sprit und Parkgebühren

Anmietung
Urlaub stand auf dem Plan. Es sollte nach Florida gehen. Nachdem wir letztes Jahr nen 2011er GL450 von Hertz hatten, - soweit ist der Beginn identisch mit dem Sixt Beitrag - hatten wir jede Menge Hertz Punkte gesammelt die seitdem "da" waren. Also wie verwenden. Ich kam insgesamt auf ziemlich genau 3.000 Punkte. Was gibt es dafür? ein Wochenende Adrenalin Collection in USA. Nach einigem suchen, war die einzige vernünftige - sofern man davon sprechen kann - Option das letzte Urlaubswochenende in Palm Beach. Dafür war ein Corvette Cabrio verfügbar. Also kurzerhand gebucht. Was soll schon passieren. Als Kosten für die Buchung wurden ~35$ angezeigt, die aber nicht berechnet wurden. Ist wohl ein Fehler im Hertz System. Als wir im Hotel ankamen hatte Hertz den Wagen sogar schon gebracht. Ideal!

Das Fahrzeug
Ein rotes Corvette Cabrio mit ohne alles aber relativ neu. Grundsätzlich hält das amerikanische Autos aber nicht vom Klappern oder knarzen ab. Was das angeht ein wirklich furchtbares Auto! Die Verarbeitungsqualität und Materialanmutung ist quasi nicht vorhanden.

Der Wagen wurde mit geschlossenem Dach vorgefahren. Also erstmal Dach auf machen. In der Mitte ist ein zentraler Griff. Drehen und Dach anheben. Die Scheiben senken sich automatisch. Den hinteren Teil vom Dach kann man auch noch anheben aber wie zum Geier geht dieser Verdeckkasten auf? Ich musste die Bedienungsanleitung aufschlagen um es raus zu finden und so angegrabbelt wie die Seite war, war ich nicht der erste der das suchte. Man muss einen der beiden Sitze vorklappen und dann an der Unterseite des Verdeckkastens einen Knopf ertasten. Drauf drücken und schon geht der Kasten auf. Wer sich das ausgedacht hat, sollte auch erschossen werden! Was war ich froh, dass ich das nicht im Valet Bereich gemacht habe wo alle anderen wartenden zuschauen. Gut, Dach ist also offen, nun noch mal den Motor starten - das klingt schon eher nach V8! :-) Wobei die Hertz ZHZ Corvette von vor vier Jahren (die gelben mit dem schwarzen Streifen) dank Sportauspuff noch deutlich besser klangen. So richtig klasse klingt das Cabrio erst ab etwa 3.500 Touren. Dank der ganzen Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht gerade die Drehzahl die man oft erreicht. Das Thema runder Leerlauf stand übrigens auch nicht im Lastenheft. Das Teil rüttelt und schüttelt im Leerlauf, das ist unglaublich. Nachdem er gerade erst vom Service kam, muss das wohl normal sein.

Kommen wir zum fahren. Offen herrscht ab etwa 35mph Wind mit Orkanstärke im Cockpit wenn man die Scheiben unten hat. Bei Scheiben oben ist es angenehm. Das Radio macht einen guten Job. Bei niedrigem Tempo cruist man mit niedriger Drehzahl dahin. Jederzeit allerdings auch in der Lage dem Affen Zucker zu geben. Die Automatik schaltet schnell runter und macht alles in allem nen guten Job. Sie lädt die Gänge aber nicht mit der Brutalität eines M6 nach. Manuell über Lenkradtasten/Paddle kann man ebenfalls eingreifen. Was Spaß macht, ist dass der Wagen beim Beschleunigen auch Drifts zulässt wenn man z.B. abbiegt. Hier kann man schöne schwarze Striche auf den Asphalt malen. Manchmal hatte ich sogar Zweifel ob der Wagen eigentlich ESP hat.

Was noch auffällt ist die relativ schwergängige Lenkung! Einparken ist damit wirklich keine Freude. Auch beim langsamen fahren fand ich es unangenehm schwergängig.

Die Sitze dagegen sind ordentlich. Schwarzes Leder ist zwar bei Sonne und 35 Grad eher suboptimal aber ansonsten fühlt man sich wohl im Auto und sitzt ordentlich auch auf längeren Strecken.

Der Kofferraum ist für ein Cabrio dieser Kategorie auch gar nicht verkehrt. Wenn ich es richtig gesehen habe, kann man ihn bei geschlossenem Verdeck noch vergrößern - das aber ohne Gewähr. Auch mit offenem Verdeck passt ne ordentliche Reisetasche rein - allerdings nur wenn man es schafft sie rein zu hieven. Die Ladekante liegt gefühlt höher als beim GL.

Türgriffe im eigentlichen Sinne gibt es bei der Corvette übrigens nicht. Nur Knöpfe und eine Notentriegelung im Fußraum. Den Sinn dieser Konstruktion habe ich schon letztes mal nicht verstanden aber es funktioniert. Ist aber irgendwie nicht sonderlich praktisch fand ich.

Fazit
Im Endeffekt ist die Corvette ein Motor mit ner Menge Plastik drum herum. Der moderne Trabi mit deutlich mehr PS. Für zwei Tage um mal die Küste von Palm Beach bis Boca Raton abzufahren und noch etwas Highway cruisen macht der Wagen auf jeden Fall spaß. Sicherlich auch für noch etwas mehr (hatten vor vier Jahren das Coupé für zwei Wochen und das war auch sehr witzig). Kaufen würde ich mir sowas aber denke ich nicht. Okay, das Teil kostet nicht viel. Warum das so ist merkt man aber halt bei der Qualität und Verarbeitung.

Auch hier gilt wieder, sobald ich das mit den Bildern rausgefunden habe, verlinke ich die Galeriebilder noch.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mfc215c (14.07.2013), Grün07 (14.07.2013), Pieeet (14.07.2013), jo.nyc (14.07.2013), Geigerzähler (14.07.2013), AyCarumba (14.07.2013), Niko (14.07.2013), Mechnipe (14.07.2013), Zwangs-Pendler (14.07.2013), Kurt. (15.07.2013), markus_ri (15.07.2013), th-1986 (15.07.2013)

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Juli 2013, 16:28

Man muss einen der beiden Sitze vorklappen und dann an der Unterseite des Verdeckkastens einen Knopf ertasten. Drauf drücken und schon geht der Kasten auf. Wer sich das ausgedacht hat, sollte auch erschossen werden!
Wer sich das wohl ausgedacht hat?

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Bluediam0nd (14.07.2013), gwk9091 (14.07.2013), Canaan (14.07.2013), Geigerzähler (14.07.2013), AyCarumba (14.07.2013)

Canaan

Fortgeschrittener

  • »Canaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juli 2013, 17:06

Daran musste ich beim schreiben auch denken. :D

Canaan

Fortgeschrittener

  • »Canaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Juli 2013, 20:11

So, mal schauen, ob das mit den Bildern nun klappt:
Vor dem Hotel:


, ,

, ,

Hier noch mit nem Wagen der dort eher alltäglich ist.

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

galaxy (14.07.2013), Niko (14.07.2013), Grün07 (14.07.2013), Hobbes (14.07.2013), jo.nyc (14.07.2013), Radio/Active (14.07.2013), Il Bimbo de Oro (14.07.2013), Geigerzähler (14.07.2013), Zwangs-Pendler (14.07.2013), Johnny (14.07.2013), Gr3yh0und (14.07.2013), Kurt. (15.07.2013), sosa (15.07.2013), BinMalWeg (15.07.2013), markus_ri (15.07.2013), Bluediam0nd (15.07.2013), th-1986 (15.07.2013), tjansen (15.07.2013), Brabus89 (17.07.2013), Mietkunde (21.07.2013)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.