Sie sind nicht angemeldet.

Flowmaster

Pornröschen

  • »Flowmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 267

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7362

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Oktober 2014, 22:26

MWT Hertz Testaktion: MB C 220 CDI T-Modell

Vorab:
Lange vorgenommen aber aus diversen Gründen ist der Bericht nie fertig geworden.
Dafür jetzt endlich. Also ich bekam die Nachricht vom Forum das ich ein Wochenende die brandneue C Klasse T Modell testen durfte. Prima – Mercedes bin ich eh prinzipiell ganz positiv zu gewandt.

Anmietung:
Pünktlich um 9 Uhr bin ich also in der Station in Frankfurt aufgeschlagen. Meinen Wagen abgestellt und rein in die Station. Aktuell war die RSA noch dabei einem Paar zu erklären, dass man für eine Baranmietung keine EC Karte braucht. War wohl schwierig zu verstehen. 
Dran gekommen und meinen Spruch gesagt. „Ach ja die Aktion vom Headquarter. Ja sie habe schon was vorbereitet, aber das System lässt das nicht zu.“ Ewig hin und her probiert und am Ende des Tages einen Handmietvertrag bekommen. Na mir sollte es Recht sein und ab zum Auto…

Das Auto:
Schick steht er da. Glänzend schwarz mit grauen Alus und ein bisschen Chrome. Edle Form. Besonders das Kombi Heck gefällt mir. Schön geschwungene Linie. Für mein Auge schöner als die Limousine. Auch die Front mit den LED Scheinwerfern passt sich schön in die Formsprache ein.

Aber mal Butter bei die Fische und rein ins Auto. Fernbedienung gedrückt, Blinker bestätigt das Öffnen und die Spiegel klappen auf. Tür auf und einsteigen.
Erst mal die Eindrücke wirken lassen. Irgendwie kein stimmiges Bild. Hier feine Details mit Alu und elegant simpler Formsprache und dort große Flächen die Klavierlack in Schwarz erhalten haben. Wirkt nicht edel eher plump und einfallslos. Auch wenig passend für einen Alltagsfahrzeug der hochglänzende Lack auf Bedieneinheiten.
Dafür gefallen die Lüftungsdüsen. Die Bedienelemente schön im Detail ausgearbeitet. Mal etwas dran gedreht. Schick. Wirkt massiv gebaut und hinterlässt einen erhabenen Eindruck. Echt schick. Genau wie der „Joystick“ für das Entertainment und Navi. Fühlt sich schlicht und ergreifend wertig an. Das passt einfach so gut zum selbstgewählten MB Nimbus.

Leider leider – wie an so vielen Stellen bei der C Klasse – fällt sofort etwas ins Auge das den Eindruck trübt: Kein ästhetisch denkender Mensch kann ein feingeschwungene Armaturenbrett zeichnen um am Ende unmotiviert ein iPad großes Bildschirmpanel drauf zu „klatschen“. Selbstredend wäre ein einfahrender Mechanismus unweit aufwendiger aber aus Designsicht eine klare Abwertung.

Dann schweift der Blick auf die schön gezeichneten Sitze mit ausgeprägten Nähten und der Gegensatz ist einmal mehr vorhanden. Irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Es wird nicht das letzte Mal sein das mir diese Worte durch den Kopf gehen.

Aber gut nun mal los. Motor an und noch schnell mal eben Telefon per BT verbinden. Und schon fing es an: Der größte Kritikpunkt an der aktuellen C Klasse: Das Multimedia System ist wenig intuitiv bedienbar. Bis dato hat es nur beim Phaeton und schrulligen Citroen C6 länger gedauert das Handy zu verbinden.
Hürde 1 dann nach gefühlten 2 Stunden geschafft und weiter im Text. Navi einstellen.

Navi taste drücken und siehe da… Es taucht eine Oberfläche auf die plötzlich zur restlichen Designsprache nicht passt. Mein Gott… Wenn ich mir etwas von einem Zulieferer zu kaufe, sollte ich doch entweder mein System adaptieren oder das zugekaufte. Zwei komplett konträre laufende optische Darstellungen sind doch echt nicht mehr zeitgemäß. Nun gut setze ich mich also mit dem 90er Jahre Navi auseinander. Sein wir positiv und nennen es Retro. Irgendwann dann doch fertig mit der Grundeinstellung – Im Laufe des Wochenendes wird sich zeigen, dass ich bei der C Klasse kaum auf die interne Mediaangebote zurückgreifen werde. Macht mit der Bedienung kaum Spaß.

Das Fahren:
Automatik auf D und raus auf die Straße. Etwas durch die Frankfurter Innenstadt. Oh welch Quantensprung. Die Automatik ist eine spürbare Verbesserung. Die Automatik wird mir das ganze Wochenende Spaß machen. Wirkt nicht nervös und schaltet weich.

Geräusche und Vibrationen des 170 PS Diesel sind weites gehend rausgefiltert. Macht sich auf den ersten Metern echt gut. Ab auf die Autobahn und mal durch beschleunigt auf dem Beschleunigungsstreifen. Kurzes Gänge sortieren und das Auto wird schneller. Schnell fühlt es sich nicht an aber der Tacho zeigt an das es man doch schon ganz zügig unterwegs ist. Das typische Spiel bei Mercedes. Sehr lineare Drehmomentabgabe wie ein Gummiband.

Der Fahrmodus Schalter steht auf Comfort und die Reise geht los. Die Bahn ist frei und zügig auf 200 beschleunigt. Schön ruhig und wenig Windgeräusch. Die Fahrbahn glatt und alles angenehm. Langsam wird die großzügig ausgebaute Autobahn kurviger. Nichts wildes aber eben nicht mehr Schnur gerade aus. Jetzt kommt spürbar Unruhe in die Fuhre rein. Der Kombi schaukelt sich merklich auf. Das Auto arbeitet und ruft nach einer festen Hand am schönen Lenkrad. Gewöhnungsbedürftig und im Vergleich zu meinem Firmenkombi wirklich unruhig. Erinnert mich eher an die hart gefederten nervösen Taschenraketen mit kurzem Radstand. Dieses Gefühl verstärkt sich mit jedem Km/h über 200. Nun gut sofern man weiß wo man dran ist, ist das alles kein Problem. Dann eine Kurve und am Scheitelpunkt plötzlich Verkehr. Also Bremsen. Jetzt beginnt der Spaß, plötzlich braucht die C Klasse viel Platz auf beiden Seiten. Das Auto wandert spürbar. Kommt schon fast an den aufgebockten Sprinter eh pardon GL ran.
Wirklich entspanntes Fahren kommt nicht auf um die 200 Km/h rum. Schalter auf Sport gestellt und der Wagen liegt wieder ruhiger aber dafür ist die C Klasse nun wirklich hart. Ich erwähnte es oben „weder Fisch noch Fleisch“


Einmal wurden die Bremsen und Fahrwerk noch einmal richtig gefordert: Eine schnelle Autobahnpassage, eine Kuppe um die Kurve und ich sehe nur noch stehende Autos mit Warnblinker. Lenkrad fest halten und tief aufs Bremspedal gestiegen. Die Bremsen packen mit Nachdruck, ABS regelt, die Gurte ziehen sich fest. Die Rücklichter kommen näher. Es zahlt sich der Motorsport aus. Im Sekundenbruchteil reagiert und sanft nach links auf den breiten Seitenstreifen gezogen. Auf Höhe der Rückbank des Autos neben mir kommt die C Klasse zum Stehen. Aus den Radkästen steigt leichter Rauch auf. Bei aller Rüge beim normalen Bremsen hat sich in der Gefahrensituation die C Klasse keine Blöße gegeben. Starke Verzögerung und trotzdem noch Steuerbar und den Umständen entsprechend sicher in der Spur. Einmal mehr zeigt sich das hohe Reisegeschwindigkeiten ein erhöhtes Risiko mit sich bringen. Ein Stau durch einen frisch entstandenen Unfall kann immer wieder vorkommen.

Unter dem Strich fühlt sich die Fuhre irgendwo zwischen 130 – 180 am wohlsten. Da liegt das Fahrwerk satt auf der Straße und es stellt sich richtig entspanntes Fahren ein.
Dafür kann das Licht nicht nur durch das Tagfahrlicht Design und die LED Sprache punkten sondern auch durch eine echt klasse Ausleuchtung bei Dunkelheit. Das macht echt Laune. Das LED TFL trägt zu einer knackigen Erscheinung bei und führt als kleines Extra noch zu einem spürbar gesteigerten „Überholprestige“.

Kommen wir zum Fazit:

Ja was soll ich sagen… Ich weiß es nicht. Viele feine Details. Viel schräges und ein bescheidenes Infotainmentsystem das die Bedienung nicht erleichtert. Dazu ein Fahrverhalten das auch nicht ausgegoren erscheint. Nach knapp 900 KM schwankt mein Urteil immer noch. Der Funke springt irgendwie nicht über. Mal ganz nüchtern runtergebrochen: Der Unterschied in dieser Vertreterklasse zwischen meinem Passat Kombi und der C Klasse ist zu marginal um die hohe Preisdifferenz rechtzufertigen –wie gesagt nüchtern betrachtet. Klar sie ist hochwertiger und spannender, aber irgendwas fehlt. Schon ganz nett aber ein „Haben Wollen“ Gefühl hat sich nie eingestellt.
Trotz allem vielen Dank an den MWT und Hertz für die klasse Aktion und ein tolles Wochenende.
»Flowmaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2080.JPG
  • IMG_2086.JPG
  • IMG_2094.JPG
  • IMG_2100.JPG
  • IMG_2092.JPG
  • IMG_2104.JPG
"Liquor up front, Poker in the rear"

Es haben sich bereits 53 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tom.231 (20.10.2014), TLLmeister (20.10.2014), proudnoob (20.10.2014), EUROwoman. (20.10.2014), Johnny (20.10.2014), etth (20.10.2014), Animals (20.10.2014), Mechnipe (20.10.2014), schauschun (20.10.2014), baumeister21 (20.10.2014), sosa (20.10.2014), ambee (20.10.2014), El Phippenz (20.10.2014), TheMechanist (20.10.2014), nobrainer (21.10.2014), (21.10.2014), Il Bimbo de Oro (21.10.2014), sijuherm (21.10.2014), GT Power (21.10.2014), Geigerzähler (21.10.2014), Grün07 (21.10.2014), (21.10.2014), Crz (21.10.2014), Party-Palme (21.10.2014), cabby (21.10.2014), Turboman (21.10.2014), markus_ri (21.10.2014), Jan S. (22.10.2014), Pieeet (22.10.2014), detzi (22.10.2014), Sportii (22.10.2014), Esox (22.10.2014), Kaffeemännchen (22.10.2014), Niko (22.10.2014), r.aymazing (22.10.2014), fjt96 (22.10.2014), Sampox (22.10.2014), Spaßfunktionsmieter (22.10.2014), Wilhelm (22.10.2014), Hobbes (22.10.2014), karlchen (22.10.2014), nsop (22.10.2014), Testfahrer (23.10.2014), don199 (23.10.2014), shadow.blue (23.10.2014), Tob (23.10.2014), Mietkunde (23.10.2014), vielmieter (23.10.2014), passi_g (23.10.2014), A2EX (23.10.2014), Uberto (23.10.2014), Timbro (23.10.2014), Brabus89 (28.10.2014)

Beiträge: 17 671

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12631

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 09:52

Sehr schöner Bericht, danke.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Sampox

Fortgeschrittener

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 21. September 2013

: 40218

: 5.72

: 324

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 15:48

RE: MWT Hertz Testaktion: MB C 220 CDI T-Modell

Sehr interessanter Bericht. Der mir wieder zeigt es sind am Ende Nuancen die den Ausschlag geben welches Auto man persönlich am besten findet!

Das mit dem Infotainment ist natürlich ärgerlich aber man muss immer bedenken wenn man langfristig im gleichen Auto unterwegs ist wird man eine Lösung finden um es für sich Angenehmer zu gestalten. Allerdings im Mietwagenalltag ist das iDrive vom BMW, für mich als IPhone-Musik Nutzer, zur Zeit die Beste Lösung, sofern die erweiterte Smartphonenutzung dabei ist ^^.



Also ich kenne den Seitenstreifen ohne Leitplanke nur rechts auf unseren Autobahnen ?(



Einmal wurden die Bremsen und Fahrwerk noch einmal richtig gefordert: Eine schnelle Autobahnpassage, eine Kuppe um die Kurve und ich sehe nur noch stehende Autos mit Warnblinker. Lenkrad fest halten und tief aufs Bremspedal gestiegen. Die Bremsen packen mit Nachdruck, ABS regelt, die Gurte ziehen sich fest. Die Rücklichter kommen näher. Es zahlt sich der Motorsport aus. Im Sekundenbruchteil reagiert und sanft nach links auf den breiten Seitenstreifen gezogen.
Gerne wieder: Skoda Superb Kombi, BMW 520d Touring Xdrive Aut, BMW 330d GT Aut XDrive, MB C180 CDI, BMW 525d AUT

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:30

@Sampox:
Also ich kenne den Seitenstreifen ohne Leitplanke nur rechts auf unseren Autobahnen
An einigen Stellen, wo Bundesautobahnen in einer Fahrtrichtung z.B. von 3 auf 2 Fahrspuren verengt werden, gibt es für die ganz harten Insignia-Fahrer meist noch einen "Seitenstreifen" auf der linken Seite, der sich ziemlich hinzieht. Ob so eine Stelle gemeint ist, weiß ich nicht, allerdings wäre dies meine erste Assoziation eines Äquivalents zum üblichen Seitenstreifen rechts.

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3452

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:23

Was machen die Cops denn da? :D
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Howert (22.10.2014)

Howert

Profi

Beiträge: 1 742

Registrierungsdatum: 9. Juli 2013

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:33

Wie genial ist das denn :D Wo bitte machst du denn deine Fotos ;)
:209: Wer am Fahren keinen Spaß hat, der sollte es lieber bleiben lassen :D :203:

Flowmaster

Pornröschen

  • »Flowmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 267

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7362

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:39

Ja skurile Situation gewesen. Das ist am Rande eines Industriegebiets wo auch die Bordsteinschwalben von der Stadt geduldet werden.

Als ich gerade beim Bilder machen war, rollen mit stillen Blaulicht zügig 4 Polizeiwagen an, und die Jungs in Tracht umstellen mitgezogener Waffe einen bulgarischen Mondeo und holen den Fahrer raus. Muss den Adler machen. Man hat ihm wohl angeboten den Rest seiner Reise in einem Benz samt Fahrer fortzusetzen....

Was der Seitenstreifen links angeht. Neuausgebaute Autobahn endet und mündet in altes Asphalt inklusive Übergang von 3 auf 2 Spuren inklusive der daraus resultierenden Auslaufzone mit Nadelöhreffekt.
"Liquor up front, Poker in the rear"

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 471

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10062

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:51

Ja skurile Situation gewesen. Das ist am Rande eines Industriegebiets wo auch die Bordsteinschwalben von der Stadt geduldet werden.

Als ich gerade beim Bilder machen war, rollen mit stillen Blaulicht zügig 4 Polizeiwagen an, und die Jungs in Tracht umstellen mitgezogener Waffe einen bulgarischen Mondeo und holen den Fahrer raus. Muss den Adler machen. Man hat ihm wohl angeboten den Rest seiner Reise in einem Benz samt Fahrer fortzusetzen....

(...).


Und, hast du ihn heimgefahren?
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Flowmaster

Pornröschen

  • »Flowmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 267

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7362

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:53

Ja der ist jetzt bei mir... Fritzl Style...
"Liquor up front, Poker in the rear"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (22.10.2014), Il Bimbo de Oro (22.10.2014), PeterPauer (23.10.2014)

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2009

Danksagungen: 3940

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 09:53

Für die geilen Bilder gibts ne Bedankung!
Das muss dir erstmal einer nachmachen :thumbsup:

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.