Sie sind nicht angemeldet.

  • »Touaregstef20« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 192

Registrierungsdatum: 25. August 2008

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Mobiler Hausmeister

: 24305

: 6.23

: 84

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2015, 11:52

Ford Mondeo Turnier 1,5 TDCI | Hertz Oldenburg

Ford Mondeo Turnier 1,5 TDCI - Hertz Oldenburg




Vermieter: Hertz
Anmietstation: Oldenburg
Abgabestation: Oldenburg
Gebuchte Klasse: R - CWMR
Erhaltene Klasse: X - IXMD (laut Wiki)
Erhaltenes Fahrzeug: Ford Mondeo Turnier 1,5 TDCI
Leistung: 88 KW - 120 PS
Getriebe: 6-Gang Handschaltung
Streckenprofil: 80% BAB, 10% Überland, 10% Stadt
Gefahrene Kilometer: 2.453km (lt. Rechnung 2.385km)
Durchschnittsverbrauch: 4,64l Diesel
Anmietdauer: 1 Woche

Ausstattung: Ausstattung Ford Mondeo Turnier.pdf

Reservierung und Abholung


Es ist ja schon etwas länger her das es bei Hertz den Error-Fare gab, der ja auch hier im MWT publik gemacht wurde. Da wir für unseren Herbsturlaub noch ein Auto brauchten und Sixt auf Grund der zu geringen Kilometer von vorneherein rausgefallen ist, dachte ich mir, versuchen wir doch mal Hertz. Bereits 2 Mieten vor langer Zeit haben gut funktioniert, warum also nicht auch eine dritte an einer völlig neuen Station. So wurde also für eine Woche die Gruppe R - CWMR (Leon Kombi) gebucht, da der Wagen für uns eigentlich gereicht hätte. Die letzten Tage vor der Abholung wurde ich schon nervöser, da ich Erfahrungsberichte im Netz gelesen habe, was andere für eine R - Buchung bekommen haben. Ganz tief im inneren habe ich auf den neuen Mondeo gehofft da er mich persönlich sehr interessiert, bin aber eher vom einem Focus, Leon oder Golf ausgegangen - was auch völlig in Ordnung gewesen wäre.
Es kam der Tag der Abholung und von der AB - Ausfahrt kann man bereits auf den Vorplatz der Station schauen - und ich erblickte einen Mondeo. Als wir an der Station parkten erblickte ich noch einen Fiesta und einen Peugeot 2008. "der Fiesta ist wohl zu klein, aber der Peugeot könnte es werden" - so meine Gedanken auf dem Parkplatz. Also die Station betreten und mit einem RA ganz alleine gewesen. Kurz meine Reservierung genannt, die Karten auf den Tisch gelegt und mit einem Auge den Mondeo vor der Filiale im Auge behalten. Es wurde getippt und getippt und plötzlich kam ein "ach, das war die Reservierung mit dem unglaublichen Preis". Ich erschrak kurz, erklärte ihm dann aber den Sachverhalt und es begann ein netter Smalltalk über Hertz, den ADAC, meinen Preis und das Auto, wo sich im laufe des Gesprächs rausstellte das es der Mondeo werden wird.

Das Fahrzeug


Draußen vor der Station standen wir nun vor dem Wagen, welcher mich mit seiner tiefen Front, den grimmig schauenden LED-Dynamic-Scheinwerfern und den damit verbundenen "laufenden" Blinkern empfang. Kurz mit dem RA ums Auto, MV unterschrieben und erstmal im Auto alles eingestellt und zurückgesetzt. Da saß ich nun, in meinem 2.ten Ford, in meinem 2. Mondeo und in meinem 2. Turnier meiner MW-Geschichte. Kurz mal umgeschaut und direkt wohl gefühlt - die nächste Woche zum Kilometer schrubben konnte starten. Sehr gefreut habe ich mich über den Tempomaten, welcher direkt auf der AB bei Tempo 100 aktiviert wurde und auch erstmal dort blieb. das Kontrolltanken unterwegs ergab, das etwa 5 Liter Diesel gefehlt haben - bei dem Mietpreis war mir das aber völlig egal. Direkt noch den Luftdruck auf das Maximum gefüllt (das RDKS resettet) und erstmal nach Hause gefahren.
Der Wagen ist groß, eigentlich zu groß für unsere Woche, aber im Nachhinein absolut nicht schlimm, den die paar Tausend Kilometer in einem Leon wären bestimmt nicht so angenehm geworden. Vom Fahrersitz aus hat man alles in Griffnähe, so dass man das Radio über das Touch-Display genauso gut wie die darunter liegende Klimaeinheit wunderbar erreichen kann.



Das Lenkrad ist Dank Lederbezug und Heizung sehr angenehm und liegt gut in der Hand. Die Heizung habe ich einmal probiert, hätte mir dort aber etwas mehr an Leistung gewünscht, den nach 10 Min Testlauf wurde es zwar an manchen Bereichen "wärmer", aber nicht durchgehend und nicht wirklich warm - das konnte die Lenkradheizung in einem der letzten, gemieteten A6, wesentlich besser.
Verbaut waren die Sportsitze vorne, welche auch nach 800km Fahrt keine Probleme machten und guten Seitenhalt bieten. Verstellen ließen sie sich zwar nur manuell, aber hey, wenn man eigentlich immer nur selber fährt ist das doch auch egal.



Platz gibt es vorne genug, es geht luftig zu und man stößt eigentlich nicht wirklich irgendwo an. Hinten gibt es genau soviel Platz - ich konnte locker hinter mir selber sitzen und hatte auch zum Dach genug Luft. Kann mir durchaus vorstellen in dem Wagen mit 4 Personen weitere Strecken zu fahren. Zu dritt hinten haben wir aus Mangel an Personen nicht getestet.



Der Kofferraum war für 1 Koffer, 1 Reisetasche und div. Kleinigkeiten ausreichend groß, leider hatte ich nicht die Möglichkeit den Wasserkisten-Test zu machen. Verschwunden ist das ganze dann zum einen unter der Gepäckraumabdeckung und zum anderen hinter der Elektrischen Heckklappe, welche sich von innen öffnen und per Fernbedienung oder Taste öffnen und schließen ließ.



Das Testfahrzeug stand auf 17" Leichtmetallfelgen mit 235/50-er Ganzjahresreifen welche sich sehr leise fahren ließen. Die Felgen waren trotz 16tkm Laufleistung noch Schadenfrei.



Ablagen


Im Innenraum gibt es genug kleine und große Ablagen, so dass man jede Menge Kram verstauen kann. In den Türen gibt es große Ablagen für große Flaschen, welche auch noch weit hinter die Verkleidung gehen. In der Mittelkonsole gibt es ebenfalls einige Ablagen vor und hinter dem Schaltknauf - nutzt man die Becher- oder Flaschenhalter vor dem Schalthebel für 0,5l Flaschen (so wie wir) bekommt man Probleme beim gemütlichen Schalten so lange der Arm auf der Mittelarmlehne liegt, den eine der beiden Flaschen ist dann immer im Weg. Die feste Mittelarmlehne lässt sich (wenn ich mich recht erinnere) gar nicht verstellen, könnte aber für mein Gefühl etwas weiter nach vorne ragen dürfen. Unter der Armlehne gibt es 2 verschieden große Fächer welche sich mit den Hebel an der Vorderseite der Armlehne öffnen lassen. Dort sind auch die Anschlüsse für das Entertainment-System untergebracht. Des weiteren gibt es Ablagefächer an den Rückseiten der Vordersitze, links und rechts an den Kofferraumseiten und noch mehr Ablagefächer unter dem doppelten Boden des Kofferraums - wer da nicht genug Platz findet, da weiß ich dann auch nicht mehr.

Motor, Getriebe und Verbruach


Wir hatten das Vergnügen den kleinsten Diesel im Mondeo zu fahren, wo ich mir bei 1,5l Hubraum, 120PS und unserem Streckenprofil schon etwas Gedanken machte, trotzdem aber sehr gespannt war. Auch wenn manche hier wieder schrei(b)en werden "unfahrbar" und so, mir persönlich hat der Motor gereicht. Im Flachen Ostfriesland wo es keine Hügel gibt reicht der kleine Motor auf jeden Fall. Sollte man öfter voll beladen fahren, gerne mal einen Anhänger ziehen oder doch im Südlichen Bereichen wohnen wo es mehr Berge gibt, würde ich schon eher zum mittleren Motor greifen. Beim Beschleunigen geht es bis 100km/h (für die Auto-Motor-Kombi) "recht zügig" voran, zwischen 100 und 130km/h wird es schon gemütlicher und ab 140km/h braucht man halt Zeit. Das manuelle 6-Gang-Schaltgetriebe liegt gut in der Hand und hat auf Grund der kurzen Schaltwege echt Spaß gemacht. Man kann wunderbar bei Tempo 100 im 6.Gang über die AB fahren, sollte aber, so erging es uns z.B. in den Kasseler Bergen, doch mal in den 5.ten, in einigen Fällen auch mal in den 4.ten zurückschalten - tut man das nicht, schafft es der Motor nicht den Wagen bei 100km/h zu halten. Wenn man sich mit den Dingen aber arrangiert hat klappt das Fahren wunderbar. Die Lautstärke bei Autobahntempo ist erfreulich gering (getestet bei 130km/h), bei Tempo 150km/h kommen dann eher die Windgeräusche hervor, aber trotz allem hört man sehr wenig vom Auto.
Der Verbrauch ist Top wie ich finde und ich zitiere mich mal selber ...

Gesamtabrechnung:

Gefahrene Strecke -> 2453,3km, Durchschnitt-Verb. lt. BC. -> 4,5l, Gefahrene Zeit -> 36:00h, Durchschnitt-Geschw. lt. BC. -> 68,1km/h, Anteile -> AB 80%, Land 10%, Stadt 10%, Getankte Menge -> 113,72l, Preis komplett für Diesel -> 121,51€ (Schnitt von 1,071€), Mietpreis -> 94,01€, Preis komplett für alles 215,52€, Preis pro Kilometer -> 0,09€/km.

Ergibt errechnet: 4,64l


Es gehört natürlich auch Disziplin und Spaß am Sparen mit dabei. Außerdem muss man Bock darauf haben 800km zu fahren, wovon 700km auf der AB mit Tempo 100 zurückgelegt werden und der Rest ruhige Land- und Stadtstraßen waren. Was mir sehr positiv aufgefallen ist, das man den Wagen unglaublich weit rollen lassen kann mit eingelegtem Gang (spart zu 100% Sprit) und im Leerlauf noch viel weiter. Nach kurzem Probieren habe ich diese Variante dann so oft wie möglich probiert und daher kommt auch dieser Verbrauch zustande.



Die Ausstattung


Kurz etwas zum Multimedia-System. Alles wird über das zentrale Touch-Display gesteuert, so dass es recht wenig Knöpfe am Armaturenbrett gibt. Die Routenberechnung des Navis funktioniert gut, die Neuberechnung geht schnell und die Verkehrsmeldungen sind aktuell. Das verbaute Radio war, wie sich später rausstellte, doch ohne DAB ausgestattet aber hat trotz allem auch in Sender-Randgebieten eine gute Verbindung herstellen können, welche über die 8 verbauten Lautsprecher gut rüberkamen. Die Telefonkopplung klappte ohne Probleme und die Verbindung während der Telefonate war einwandfrei. Die Klimasteuerung konnte man entweder über die Klimaeinheit regeln oder auch über das Display, wir haben beides genutzt und auch das funktionierte wunderbar.



Die Assistenzsysteme


Multifunktionslenkrad

Auf dem Multifunktionslenkrad waren, in unserem Fall, 10 verschiedene Knöpfe mit insgesamt 22 Funktionen. Dort werden neben dem Tempomaten / Limiter auch das Entertainment, der BC und die Displays im Kombiinstrument geschaltet. Es hat ein paar Minuten gedauert, aber die Funktionen sind eigentlich schnell von selber erklärt. Ganz gut fand ich das es zwei Steuerkreuze auf dem Lenkrad gab, wovon das linke Kreuz das linke Display im Kombiinstrument steuerte mit BC und Einstellungen, und das rechte Kreuz das rechte Display im Kombiinstrument mit Radio, Telefon und Navi. Die Anzeigen sind sehr gut ablesbar und das bei hellem Tageslicht als auch bei Dunkelheit.



Dynamic-LED-Scheinwerfer

Tja, um es kurz zu machen, ich war am Anfang etwas enttäuscht, hauptsächlich aber da ich mit anderen Erwartungen daran gegangen bin. Aus der Werbung des neuen Mondeo vom Flugplatz war ich angetan von dem Licht, als wir es jetzt bei einigen Nachtfahrten testen konnten, fand ich es nicht so überzeugend. Mit voller Vorfreude habe ich mich, da es mit Dynamic-LED-Licht gekennzeichnet ist, auf das automatische Fernlicht gefreut, welches den Gegenverkehr ausblendet. Geworden ist es ein ganz normaler Fernlichtassistent der eigentlich ganz gut funktioniert hat, zwischendurch musste ich aber manuell abblenden, da es automatisch nicht klappte. Zum ersten mal durfte ich LED-Scheinwerfer testen und fand, auch wenn manche das wahrscheinlich anders sehen, die nicht wesentlich besser wie Xenon-Scheinwerfer. Von der Helligkeit waren die LED´s echt nicht schlecht, von der Leuchtweite hätte ich mir definitiv mehr erhofft. Was gut funktioniert hat war die Geschwindigkeits-Abhängigkeit - in der Stadt kurzes und breites Licht, außerorts längeres und schmaleres, aber bei weitem nicht das womit ich gerechnet hätte. Schön waren die "laufenden" Blinker, so dass man doch in einigen Situationen von Passanten beobachtet wurde. Das dynamische Kurvenlicht der Scheinwerfer (mitlenken) fand ich sehr gut, da Kurven gut ausgeleuchtet werden, ebenso war das Abbiegelicht eine gute Sache bei dunklen Kreuzungen.



Ford My-Key

Der Schlüssellose Zugang und das Starten per Startknopf ohne Schlüssel hat ohne Probleme geklappt, wenn auch das verschließen per Türgriff etwas Erfahrung benötigt bis man weiß wie man die Hand wo an den Türgriff legen muss zum verriegeln.

Start-Stopp-System

Ich bin ein Freund von Assistenzsystemen und lasse auch soweit es geht alles an was es gibt, so auch das Start-Stopp-System. Wunderbar funktionierte dieses System und stellte den Motor bei jeder Möglichkeit ab. Wo ich aber nachdenklich wurde ist, das der eiskalte Motor nach nach wenigen Metern bereits abgestellt wurde wenn man mal kurz anhalten musste - ob das so gut ist? Wenn der Motor schon etwas Temperatur hat ist das alles ok, aber nach keinen 100 Metern? Naja, der letzte BMW hatte das auch und somit scheinen die Motoren das wohl zu verkraften.

Berganfahrhilfe

Ey ey ey, das war was. Da wir in den Bergen waren wurde halt oft am Berg angefahren wo natürlich eine Berganfahrhilfe sehr gut ist. Bei vollständigem Stillstand hält die Bremse das Fahrzeug noch für etwa 4 Sek. fest und löst dann automatisch die Bremse. Wenn man jetzt versucht innerhalb der Zeit anzufahren ist es, so finde ich, schon recht schwer genau den Punkt mit Gas und Kupplung zu finde wo der Wagen die Bremse los lässt. Außerdem passiert das nicht flüssig, sondern recht ruckartig, so dass er mir da echt hin und wieder mal abgesoffen ist, da man mit zu wenig Gas es versucht oder aber die Kupplung "zu zügig" hat kommen lassen und der Wagen noch nicht die Bremse losgelassen hat.

Tempomat

Da wohl jeder einen Tempomaten kennt gehe ich da nicht näher drauf ein. Er war verbaut, er wurde benutzt, er hat gut und einfach funktioniert und wäre in jedem meiner Privaten Autos verbaut. Den Limiter habe ich nicht probiert, da ich da immer noch keinen Sinn drin sehe und somit habe ich den Links liegen lassen.

Spurhalteassistent

Den Spurhalteassistenten habe ich vom ersten Meter an eingeschaltet da mich interessierte, wie er sich zu div. anderen Herstellern schlägt. Und ich muss sagen, er macht seine Arbeit ganz gut. Man kann die Hände völlig vom Lenkrad nehmen und die verbaute Kamera hinter der Frontscheibe erkennt die Fahrbahnmarkierungen und hält den Wagen in der Spur. Man sollte dazu sagen das der Wagen von einer Seite zur anderen pendelt, aber er verlässt die Spur nicht. Das funktioniert auch in leichten Kurven wunderbar. Nach einigen Sekunden meldet sich das Display und man sollte doch bitte wieder die Hände ans Lenkrad nehmen, tut man das nicht, passiert aber auch nix weiter und da sehe ich ein Problem. Man könnte ja div. Sicherheitseinstellungen einbauen, das sich dann der Tempomat deaktiviert oder das Fahrzeug kurz eine Bremsung durchführt, so dass der Fahrer gewarnt wird. Den denkt man an den Fall das der Fahrer ausfällt und mit aktiviertem Tempomat unterwegs ist fährt der noch sehr lange weiter bis etwas passiert ... das vllt. nur mal als Anstoß für die Autoindustrie.

Schildererkennung

Ganz überrascht war meine Freundin als wir an einer Tagesbaustelle ankamen und sie sich wunderte woher der Wagen jetzt wisse, wie schnell man hier fahren darf. Als ich ihr das dann erklärte war alles ok. Der Assistent erkennt tatsächlich, in unserem Fall, jedes Geschwindigkeitsschild richtig und zeigt es am Tacho an, ebenso Zusatzschilder wie Überholverbote oder ähnliches. Dabei werden aber nur runde Schilder angezeigt, keine Eckigen - das nur zur Vollständigkeit. Dies ist ein sehr gutes System.

Einparkhilfe, Parkautomatik und Rückfahrkamera

Die Einparkhilfe funktioniert gut, alles wird vernünftig angezeigt und man kann sehr leicht Ein- und Ausparken. Die Parkautomatik parkt längs und quer ein und kann auch genauso wieder ausparken. Die Rückfahrkamera ist fest verbaut und sehr hilfreich. Leider verdreckt sie jetzt schnell da sie nicht abgedeckt ist, kann aber trotzdem auch im dunkeln ein ausreichendes Bild übertragen und ist gerade in engen Parklücken und schmalen Parkhäusern ein echter Sicherheitsgewinn um Schäden zu vermeiden.



Die Ambietenebeleuchtung

Sehr nette Spielerei, den man kann die unterschiedlichsten Farben mischen und in unterschiedlichen Helligkeiten scheinen lassen. Im Dunkeln macht die Beleuchtung schon was her und sieht echt gut aus.



Fazit


Ich bedanke mich erstmal bei euch das ihr den Bericht gelesen habt, den eigentlich sollte er wesentlich kürzer werden, aber wenn man einmal im schreiben ist ... Außerdem bedanke ich mich natürlich bei der Hertz-Station in Oldenburg (und dem netten RA bei Abholung, von dem ich leider den Namen nicht mehr weiß) das ich 1 Woche lang den Wagen testen und probieren durfte, welcher mir auf den rund 2.500km sehr viel Spaß gemacht hat. Ich konnte Erfahrungen sammeln und Dinge testen die mich Interessiert hatten und weitere Schlüsse darauf ziehen, das dieser Wagen definitiv eine Alternative darstellt wenn demnächst mal wieder ein Privatwagen gekauft werden muss. Ich kannte ja nur die alten Ford´s (Ka, Fiesta, ...) und bin absolut "überrascht" über den Komfort und das Fahrverhalten dieses Wagens. Wie sich der Mondeo nach 100.000 oder 10 Jahren verhält ist eine andere Frage, aber für den Zustand wie wir ihn hatten hat Ford ganze Arbeit gemacht. Ich glaube ich würde ihn auch in dieser Konfiguration so nehmen, auch wenn ich ja mit einigen Kleinigkeiten nicht so zufrieden war (Armlehne, LED-Licht) ist das Auto doch eine ganz runde Sache welches ich mir so kaufen würde.

Falls Fragen aufgetaucht sein sollten ... Immer her damit, ich versuche dann zu Antworten.
Letzte Miete: Ford C-Max :205: Oldenburg
Aktuelle Miete:
Nächste Miete:

Anzahl aller Mieten: 27
KM aller Mieten: 28041
Kosten aller Mieten (inkl. Sprit): 5282,52€
Kosten pro KM aller Mieten (inkl. Sprit): 0,19€

Es haben sich bereits 41 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

creepin (14.11.2015), Jan S. (14.11.2015), Hobbes (14.11.2015), solosi (14.11.2015), mattetl (14.11.2015), DiWeXeD (14.11.2015), Turboman (14.11.2015), wen4ten1 (14.11.2015), yellow_ms (14.11.2015), nsop (14.11.2015), Mietwagenkunde (14.11.2015), TALENTfrei (14.11.2015), Party-Palme (14.11.2015), Handbremse (14.11.2015), nobrainer (14.11.2015), Oberhasi (14.11.2015), Zwangs-Pendler (14.11.2015), Jonny17192 (14.11.2015), Radio/Active (14.11.2015), Sundose (14.11.2015), Kombifan74 (14.11.2015), Printe (14.11.2015), Il Bimbo de Oro (14.11.2015), karlchen (14.11.2015), Howert (14.11.2015), scdhn (14.11.2015), Timbro (14.11.2015), Niko (14.11.2015), na5267 (14.11.2015), schauschun (14.11.2015), Sportii (14.11.2015), lieblingsbesuch (14.11.2015), detzi (15.11.2015), tsunami-dream (15.11.2015), EUROwoman. (15.11.2015), markus_ri (15.11.2015), Geigerzähler (15.11.2015), MIETWAGEN-FAN (16.11.2015), Mechnipe (16.11.2015), Clycer (16.11.2015), Brabus89 (17.11.2015)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 978

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2015, 12:11

Erstmal ein großes Dankeschön für den ausführtlichen Bericht.

Berganfahrhilfe

Ich werde mit Berganfahrhilfen in Kombination mit manuellem Schaltgetriebe auch nicht so recht warm. Es ist zwar an steilen Hängen ein schönes Gefühl nicht zurückzurollen, aber ich finde ich kann meist sanfter ohne das Hilfsmittel anfahren.
:203: only

  • »Touaregstef20« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 192

Registrierungsdatum: 25. August 2008

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Mobiler Hausmeister

: 24305

: 6.23

: 84

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2015, 12:13

















Letzte Miete: Ford C-Max :205: Oldenburg
Aktuelle Miete:
Nächste Miete:

Anzahl aller Mieten: 27
KM aller Mieten: 28041
Kosten aller Mieten (inkl. Sprit): 5282,52€
Kosten pro KM aller Mieten (inkl. Sprit): 0,19€

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Turboman (14.11.2015), solosi (14.11.2015), nobrainer (14.11.2015), Jonny17192 (14.11.2015), Sundose (14.11.2015), Howert (14.11.2015), mattetl (14.11.2015), Clycer (16.11.2015), Kombifan74 (20.01.2016)

solosi

Fortgeschrittener

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

: 4300

: 7.95

: 14

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2015, 12:20

Perfekt :) Wollte gerade noch nach etwas mehr Bilder fragen :). Super Bericht!

käsekruste

unregistriert

5

Samstag, 14. November 2015, 12:29

Schöner Bericht zum für mich besten mittelklasse Familien Kombi
Kurz zum Thema Spur Halte Assistent
Ich finde die Variante von Ford so gut,Mercedes z.b Schaltet wenn er doch gewarnt hat die Spur Haltung ab,und würde dich Verunfallen lassen. (Z.b bei ner leicht schiefen Strasse fährt er dann sofort in den Gegenverkehr)

sven-zr

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 15. April 2014

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:44

Weiß man, wie die Mondlos aktuell so ausgestattet sind welche Motorisierungen in der Flotte vorhanden sind?

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.