Sie sind nicht angemeldet.

cmdStock

Schüler

  • »cmdStock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

: 4454

: 6.93

: 13

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. März 2016, 17:57

Dacia Duster und Ford Focus - Berlin / Friedrichshafen

Am 9.3. stand meine erste lange Miete an: Für den Osterurlaub wurde ein Kombi benötigt, in dem fünf Erwachsene mit Gepäck verreisen wollten.
Da nicht alles ganz glatt lief, habe ich mich entschlossen, einen Erfahungsbericht zu schreiben.

--Mietdaten--
Beginn: 9.3.16, 12:45, Berlin Hauptbahnhof
Ende: 20.3.16, 12:45, Berlin Hauptbahnhof
Reservierte Gruppe: R
Gefahrende Gruppe: R und Q6
Fahrzeug: Ford Focus SW 1.0 Ecoboost und Dacia Duster 1.5 4WD
----------------

Am Mittwoch, den 9.3. kam ich pünktlich um 12:30 in die Station am Hauptbahnhof, in freudiger Erwartung des Mietwagens. Nach kurzem warten kam ein RA, der mir eine Frage stellte, die mich zunächst nur leicht beunruhigte: "Muss es unbedingt ein Kombi sein?" - Ich bejahte, fragte aber auch nach der Alternative, die Antwort, es seien nur Kleinwagen da, beunruhigte mich dann sehr, schließlich war ich auf das Auto angewiesen und hatte extra am Vortag angerufen und mich erkundigt. Aussage beim Telefonat: "Ja, das kriegen wir hin". Nun gut, der RA telefonierte nun mit der Station Friedrichstraße, welche einen Kombi da habe, ich müsse das Auto aber selber abholen, eine Taxirechnung würde man mir erstatten.

Leider fand ich keine Taxi, das die kurze Strecke (3km) fahren wollte, also blieb mir nur die Bahn.

In der Station Friedrichstraße angekommen, ging dann alles recht zügig, es war mittlerweile 13:30 Uhr. Der RA übergab mir einen Focus (DN AH)- mein Wunschfahrzeug - mit 1.0 Liter Ecoboost und 35.000 km auf der Uhr, Erstzulassung 6/15. Die Vorschäden, ein riesiger Kratzer auf der Fahrerseite und ein kaputter Blinker im Spiegel rechts begutachtete ich noch kurz, dann ging es los und ich verschaffte mir einen Überblick über die Ausstattung: Radio ohne Aux und Bluetooth, kein Tempomat, kein Tagfahrlicht. Ich war etwas enttäuscht, angesichts der anstehenden Strecke (zum Bodensee und zurück nach Berlin) hätte ich mir den Tempomat sehr gewünscht. An Bord waren immerhin Sitz- und Lenkradheizung, da es Nachts sehr kalt werden sollte, freute mich das.

Nachdem der Hinweg von knapp 800 Kilometern geschafft war, auf dem ich die Grenzen des Focus genauer untersuchen konnte, war mir die fehlende Ausstattung aber fast egal - bis auf die extrem unbequemen Sitze. Bei sehr flotter Fahrweise (Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Autobahn 170) und etwa 100km Landstraße verbrauchte der Focus nur 7,5 Liter E10, vollgepackt und mit 5 Passagieren ein guter Wert, wie ich finde.

Auf den Landstraßen im hügeligen Baden-Würtemberg machte mir der Ford eine Woche lang viel Spaß. Die kurvigen Landstraßen sind für den quirligen Motor kein Problem, der beschleunigt erstaunlich gut und verbraucht dabei wenig - im Landstraßen/Stadt-Mix waren es auf ca. 800km nur 6,2 Liter - immer mit 5 Passagieren. Doch nach dieser einen Woche - am 16.3. - begannen die Probleme...

Als ich morgens den Motor starten wollte, kam die Nachricht, ich solle die Kühlflüssigkeit prüfen. Also Motorhaube auf und tatsache: es war nur noch sehr sehr wenig vorhanden. Also kurz geärgert, dann die Hotline angerufen, was ich tun soll. Man sagte mir, ich solle einfach nachtanken und die Quittung bei Rückgabe vorlegen, ich bekäme die Auslagen erstattet. Gesagt, getan. Damit war dieses Problem beseitigt. Doch leider machte mich mein Beifahrer nach genau 1503km gefahrerer Strecke auf ein seltsames Geräusch aufmerksam, das immer auftrat, wenn die Bremse betätigt wurde. Also wieder die Hotline angerufen. Nach 15min in der Warteschleife konnte ich das Problem einem Mitarbeiter darlegen. Er bot mir an, den Wagen zutauschen - im 40km entfernten Friedrichshafen könne ich in 6 Stunden einen Renegarde abholen. Da ich lieber ihn als einen Focus mit Bremsproblemen fahren wollte, stimmte ich zu.

Um 16:00 Uhr traf ich in Friedrichshafen ein und was mich empfing, verschlechterte meine Laune noch mehr, also nur der bevorstehende Abschied vom liebgewonnenen Focus: Ein silberner Dacia Duster stand auf dem Parkplatz, das einizige Fahrzeug das in Frage kam, denn der Rest waren nur zwei Astras und ein Meriva sowie ein Torneo auf dem Waschplatz.
In der Station angekommen, bestätigte sich mein Verdacht: Statt einem Renegard bekam ich einen Duster.

Wieder auf dem Parkplatz. Erstmal alles angeguckt. An der Ausstattung hatte man nicht gespart: Ledersitze, Navi, Bluetooth, Aux, Tampomat/Limit, 4WD, Sitzheizung, elektr. Fensterheber vorne und hinten, Nebelscheinwerfer. Weiterer Pluspunkt: Nur ein winziger Vorschaden am Heck, erst 9600km gelaufen. Ich nahm mit meinen Mitfahrern platz. Die Sitze sind sehr bequem, man sitzt angenehm hoch.

Das war es aber auch schon mit netten Dingen, die ich über den Duster sagen kann: Das Getriebe ist fürchterlich, der Schaltknauf wackelt stark, die Windgeräusche sind ab 130km/h so laut, das man sich nicht mehr unterhalten kann. Bei 170km/h ist dann aber auch schon Schluss. Für den 1.5l Dieselmotor aber beachtlich.

Doch kommen wir noch einmal zurück auf das Getriebe: Hat man sich daran gewöhnt, bei 10km/h in den zweiten, bei 25 in den dritten und bei 50 schon in den fünften Gang zu schalten, ist es schon besser, aber immer noch eine echte Zumutung. Man muss sehr viel Zwischengas geben, was in einem recht hohen Spritverbrauch gipfelt. Auf 700km mit 90% Landstraße und 10% Stadt war der Verbrauch konstant bei 8,6 Liter, auf der Autobahn ging er auf 7,4 Liter zurück.

Spaß machte das Fahren jedenfalls nicht, auf der Rückfahrt nach Berlin bekam ich die schlecht konstruierten Kopfstützen voll zuspüren: Nach 3 Stunden hatte ich so starke Kopf- und Nackenschmerzen, das ich nicht mehr weiterfahren konnte. Hat man eine Position gefunden, in der die Kopfstütze halbwegs stützt und nicht drückt, geht es, aber angenehm ist etwas anderes.

Immerhin: Die Rückgabe verlief Problem los in der ursprünglichen Station am HBF, die Beschwerde an den Kundenservice wegen des fehlenden Autos wurde aber nur mit einer Entschuldigung beantwortet.

Allen in allem muss ich sagen: Ich bin enttäuscht. Die Anmietung war unzufriedenstellend, der Austausch hätte klassengerechter sein können und die Ausstattung des Focus war jenseits von gut und böse.


Ich werde vermutlich wieder bei Hertz mieten, vorher bekommt aber Sixt die Chance, mich zu überzeugen.

In diesem Sinne, allen noch ein schönes Wochenende!

Stock

P.S.: Bilder vom Focus und Duster folgen, ich muss sie erst mal umwandeln :)

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (20.03.2016), Brabus89 (20.03.2016), Bilidix (20.03.2016), EUROwoman. (20.03.2016), MDRIVER-BRA (20.03.2016), Niko (20.03.2016), markus_ri (20.03.2016), Chill&Travel (20.03.2016), Dauerpendler (21.03.2016), muceindy (21.03.2016), Ignatz Frobel (21.03.2016), Ralf_139 (23.03.2016), RosaParks (31.03.2016), Pieeet (06.04.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 637

Danksagungen: 33626

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. März 2016, 18:09

Bei uns ist der Kunde König.
Wir schaffen die Dispo ab und lassen den Kunden zu der Station fahren,
Wo wir ein Auto haben.

Einfach krass.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (21.03.2016), muceindy (21.03.2016), Ralf_139 (23.03.2016), Pieeet (06.04.2016)

Bilidix

Fortgeschrittener

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Wohnort: München

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. März 2016, 18:19

"König Kunde" ist doch eh nur noch die Ausnahme.

Hm, haben Taxifahrer nicht eine Beförderungspflicht?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Bönömön (22.03.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 637

Danksagungen: 33626

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. März 2016, 18:28

In Berlin dürfen Taxifahrer alles :rolleyes:
Wie Fahrradfahrer...

Und Flughafenbauer
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

cmdStock (20.03.2016), momomu (20.03.2016), JoshiDino (21.03.2016), Ralf_139 (23.03.2016), Pieeet (06.04.2016)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 467

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10053

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. März 2016, 18:33

Das wollte ich auch gerade fragen. Geht's den Fahrern in Zeiten von Uber und Co. so gut dass sie so nen Auftrag nicht annehmen brauchen?
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Oberhasi

Prinz Irrsinn

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 6. November 2011

Wohnort: Berlin

Beruf: Unterwegs im Namen des Herrn

: 33743

: 9.83

: 194

Danksagungen: 1259

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. März 2016, 18:43

Nee, aber wenn der Taxifahrer sich in einer halben oder ganzen Stunde am Taxistand an die Pole-Position vorgearbeitet hat und dann kommt einer mit einer kurzen Fahrstrecke, zicken die schon mal rum.
:203: +:206:

cmdStock

Schüler

  • »cmdStock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

: 4454

: 6.93

: 13

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. März 2016, 18:50

Nee, aber wenn der Taxifahrer sich in einer halben oder ganzen Stunde am Taxistand an die Pole-Position vorgearbeitet hat und dann kommt einer mit einer kurzen Fahrstrecke, zicken die schon mal rum.
Genau das war das Problem. Für 3km wartet kein Taxifahrer am HBF, die wollen dann 30km und mehr in die Außenbezirke fahren. Ich hatte auch nicht wirklich die Zeit, mit den Fahrern zu verhandeln...

Mietwagenkunde

Stolzer kein E10 Nutzer

Beiträge: 1 292

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Wohnort: Nordbaden

Danksagungen: 1644

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. März 2016, 18:57

Duster und Renegade, hat Hertz eigentlich auch vernünftige Fahrzeuge. Man bezahlt doch nicht noch dafür um solche Gurken zu fahren.

Nee, aber wenn der Taxifahrer sich in einer halben oder ganzen Stunde am Taxistand an die Pole-Position vorgearbeitet hat und dann kommt einer mit einer kurzen Fahrstrecke, zicken die schon mal rum.
Genau das war das Problem. Für 3km wartet kein Taxifahrer am HBF, die wollen dann 30km und mehr in die Außenbezirke fahren. Ich hatte auch nicht wirklich die Zeit, mit den Fahrern zu verhandeln...

Ein Taxi zählt zum Angebot des ÖPNV und hat somit eine Beförderungspflicht. Ablehnen kann man nur wenn wichtige Gründe gegen eine Beförderung des Fahrgastes sprechen. Nur so als Anmerkung.
Steht nicht im Weg.

InterXion

Some say...

Beiträge: 1 012

: 42545

: 7.30

: 152

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. März 2016, 19:15

Nee, aber wenn der Taxifahrer sich in einer halben oder ganzen Stunde am Taxistand an die Pole-Position vorgearbeitet hat und dann kommt einer mit einer kurzen Fahrstrecke, zicken die schon mal rum.


Wo steht denn, dass man den ersten Wagen in der Schlange nehmen muss?
Für den Kunden gilt freie Fahrzeugwahl und für den Fahrer eine Beförderungspflicht im Pflichtfahrbereich.
Ich steige persönlich als Fahrgast nicht in ein verdrecktes, ungepflegtes oder gar beschädigtes Taxi.

EDIT:

Der RA übergab mir einen Focus (DN AH)- mein Wunschfahrzeug - mit 1.0 Liter Ecoboost und 35.000 km auf der Uhr, Erstzulassung 6/15. ...dann ging es los und ich verschaffte mir einen Überblick über die Ausstattung: Radio ohne Aux und Bluetooth, kein Tempomat, kein Tagfahrlicht


Kein Tagfahrlicht? Gilt nicht seit dem 07.02.2011 eine Tagfahrlichtpflicht für Neuwagen in Deutschland?
Beer is not the answer.
Beer is the question.
"Yes" is the answer.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietwagenkunde (20.03.2016)

Eismann

unregistriert

10

Sonntag, 20. März 2016, 19:28

Vielleicht war das LED TFL gemeint, aber das gibt es nur i.V. mit Xenon.

Oberhasi

Prinz Irrsinn

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 6. November 2011

Wohnort: Berlin

Beruf: Unterwegs im Namen des Herrn

: 33743

: 9.83

: 194

Danksagungen: 1259

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. März 2016, 19:32

Wo habe ich das behauptet? Ich wollte lediglich für etwas Verständnis für die Taxifahrer "werben" (die ich auch nicht sonderlich mag) und keine rechtliche Abhandlung über das Personenbeförderungsgesetz schreiben (ich wäre dazu durchaus in der Lage).
:203: +:206:

cmdStock

Schüler

  • »cmdStock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

: 4454

: 6.93

: 13

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. März 2016, 20:16

Nee, aber wenn der Taxifahrer sich in einer halben oder ganzen Stunde am Taxistand an die Pole-Position vorgearbeitet hat und dann kommt einer mit einer kurzen Fahrstrecke, zicken die schon mal rum.


Wo steht denn, dass man den ersten Wagen in der Schlange nehmen muss?
Für den Kunden gilt freie Fahrzeugwahl und für den Fahrer eine Beförderungspflicht im Pflichtfahrbereich.
Ich steige persönlich als Fahrgast nicht in ein verdrecktes, ungepflegtes oder gar beschädigtes Taxi.

Ich habe die ersten fünf Taxifahrer gefragt und dann aufgegeben.

cmdStock

Schüler

  • »cmdStock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

: 4454

: 6.93

: 13

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. März 2016, 20:17

Vielleicht war das LED TFL gemeint, aber das gibt es nur i.V. mit Xenon.

Der Focus hat über keinerlei Tagfahrlicht verfügt. Weder LED noch Halogen. Bei Schalter auf "0" war das Licht aus.

WhitePadre

hat Skoda überlebt

Beiträge: 553

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. März 2016, 20:26

Bestätigt leider wieder mal meinen Verdacht von Hertz, Enterprise & Co. Deshalb miete ich nur bei Sixt. Ausnahmen bei EC bestätigen die Regel.
Bei Sixt hab ich selbst mit einem "Zonk" oder "Pseudo-Upgrade" nicht solche Autos (der rumänische Renault) am Start, keine Fahrzeuge mit 30k+ auf der Uhr....dafür bin ich gerne bereit ein wenig mehr zu zahlen.

P.S. An alle, die aufgrund dieses Kommentars über mich herfallen: die Meinungsfreiheit gilt für alle, auch für Meinungen die vielleicht störend sind oder einem nicht gefallen.

koelsch

Meister

Beiträge: 2 306

Danksagungen: 5850

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. März 2016, 20:32



P.S. An alle, die aufgrund dieses Kommentars über mich herfallen: die Meinungsfreiheit gilt für alle, auch für Meinungen die vielleicht störend sind oder einem nicht gefallen.


Jahaaaa, wir wissen es, du bist politisch voll unkorrekt, ziemlich derbe. :rolleyes:



Bestätigt leider wieder mal meinen Verdacht von Hertz, Enterprise & Co. Deshalb miete ich nur bei Sixt. Ausnahmen bei EC bestätigen die Regel.
Bei Sixt hab ich selbst mit einem "Zonk" oder "Pseudo-Upgrade" nicht solche Autos (der rumänische Renault) am Start, keine Fahrzeuge mit 30k+ auf der Uhr....dafür bin ich gerne bereit ein wenig mehr zu zahlen.


Und es gibt halt Leute denen es vollkommen egal ist was sie fahren, die wollen hauptsächlich mobil sein. Und die sind dann meist eher preissensitiv. Ist ja auch nichts verwerfliches, oder? Meinungsfreiheit und so ;)

Wobei die Zeiten eigentlich bei Hertz vorbei sein sollten, also Fahrzeuge mit hoher Laufleistung, und die Ausstattung der Duster sind ja auch nicht mies. Ich bin gespannt wie es mit Hertz weiter geht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

WhitePadre (20.03.2016)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.