Sie sind nicht angemeldet.

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

  • »ChevyTahoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Juni 2017, 14:32

Hertz USA - Chevrolet Camaro SS Convertible und Chevrolet Suburban LT.

Servus zusammen,

für den letzten Aufenthalt in den USA wollte ich mir zunächst ein sportliches Cabrio mieten und dabei bin ich auf den Camaro SS Convertible von Hertz gestoßen. Vom aktuellen Modelljahr habe ich bisher noch nicht so viel gehört - das war aber dann meistens positiv.

Die Anmietung erfolgte direkt über hertz.fr für die Übernahme in LAX, 5 Tage mit garantiertem Fahrzeug - und das wichtigste, unbegrenzt Meilen inklusive.

Vom Airport Hotel in LAX lief ich nun zum riesigen Mietwagenareal von Hertz am LAX, zu Fuß den Eingang zu finden war gar nicht so leicht, aber schnell fand ich mich an einem der ca. 30 Schalter vor Ort wieder. Bis auf die Betankungsoption keine lästigen Verkaufsgespräche, keine Choice-Line (da Spezialfahrzeug) sondern eine fixe Parkplatznummer lief ich dann in freudiger Erwartung zum Fahrzeug.

Der erste Eindruck verspricht das, was man von einem US-Muscle Car erwartet - Qualität mehr so unterer Durchschnitt, aber sportlich sieht er aus, Cabrio ist es auch - ordentliche Lufteinlässe, sportliche Bremsanlage, lässt alles auf eine gute Motorleistung schließen -passt. (Foto nicht vom Mietwagenparkplatz, sondern später entstanden). Eine ziemliche Delle am vorderen Kotflügel der Beifahrerseite und ein paar Kratzer schmälern die Eleganz des Fahrzeuges mit etwa 6.000 Meilen auf der Uhr etwas. Ansonsten bin ich mit einem Grinsen auf dem Gesicht vom Parkplatz gefahren.



Das erste Anlassen des Motors ist bereits Musik in den Ohren eines jeden Autofans. Schlummert unter der Haube doch ein 6,2 Liter V8 mit 453 PS, der sich gekonnt in Szene zu setzen weiß. Sound können die Amerikaner. Das werden angenehme Tage. Im Großraum Los Angeles kann man ja kaum vernünftig Autofahren - alles viel zu verstopft, voll, eng. Daher möglichst schnell weg dort, in die wunderschöne Landschaft Kaliforniens.



Leider brennt die Sonne einem doch arg auf den Schädel, sodass sich zur Mittagszeit eher geschlossenes Fahren empfiehlt. Die Kontur des Wagens ist - nun ja, einfach und brachial, aber irgendwie doch schön.

Kurvige, völlig leere Bergstraßen durch Wälder, auf und ab, mit 55 mph Tempolimit wo man selbst mit dem Sportwagen kaum über 65 hinaus kommt, weil schon wieder die nächste Kurve wartet. Mit offenem Verdeck kickdown zwischen Felswändern, das Echo des brüllenden V8-Motors hören - ein Traum.





Die Platzverhältnisse sind im Kofferraum bauartbedingt doch etwas begrenzt. Ein größerer Trolley passt immerhin auch bei geöffnetem Verdeck hinten rein. Für größere Einkaufstrips dann doch eher ein anderes Fahrzeug.



Innen alles übersichtlich und funktional. Kein überflüssiger Luxus. Android Auto funktioniert aber erstaunlich gut, Sirius XM hatte er auch.



Die Instrumente sind naja, einfach. Das Lenkrad liegt aber gut in der Hand.



Ein kurzer Blick unter die Haube.





Die Ansicht gefällt mir. Auch wenn die ordentliche Brembo-Bremsanlage nicht wirklich erkennbar ist.



Zum Fahrverhalten: Es gibt 4 Fahrmodi: Cruise, Sport, Track und Snow. Während sich der Wagen im Cruise-Modus fast (so schrieb irgendwo jemand in einem anderen Forum) wie ein Toyota Camry bewegen lässt, wird er im Sport-Modus schon etwas aggressiver. Der Motor dreht höher, das Fahrwerk wird härter. Richtig Spaß macht er dann im Track-Modus - auch wenn hier die 8-Gang-Automatik immernoch etwas träge herüberkommt, und vielleicht das manuelle 6-Gang-Getriebe optimaler gewesen wäre. Er beißt sich schön in die Kurven, ängstlich benutzen voraussfahrende Fahrzeuge die Ausweichnischen um einen vorbeizulassen. Leider wurde der Beifahrerin dabei ziemlich übel und ich wir einigten uns dann für den Rest der Reise auf "Sport". :D

Im Folgenden noch kommentarlos ein paar weitere Bilder. Bei 43 Grad Außentemperatur arbeitete die Klimaanlage zum Glück ordentlich.









Nach genau 1.001 Meile erfolgte die Abgabe wieder am Flughafen LAX. Fazit: Schönes Auto für ein paar Tage USA, sofern man an der Küste oder durch die Berge fährt, wo dieses Auto seine Reize ausspielen kann und nicht allzuviel Platz benötigt. Ein wenig Wehmut war dabei, als der Checker am Flughafen den Motor ein letztes Mal startete, während ich hinter dem Wagen vor den Endrohren stand und ein letztes Mal den tollen Sound hören durfte. Keine Schäden, keine weiteren Kosten, alles ok.

Nach der Abgabe fuhren wir mit dem Shuttle zum Flughafen und flogen die kurze Strecke nach Santa Maria (Kalifornien). Fürt dort war dann ebenfalls bei Hertz die Kategorie T6 gebucht - Chevrolet Suburban, mit Abgabe 10 Tage später in LAX.

Nach der Landung in SMX war allerdings noch kein Fahrzeug bereit, obwohl ein GMC Yukon auf dem Hof stand, den man wohl für eine Einweg-Miete nicht herausgeben wollte. Mein Fahrzeug werde noch gereinigt, und dann aufgetankt, fast fertig, so versicherte man mir. Nach etwa 35 Minuten nach vereinbarter Abholzeit und Warten drängelte ich etwas, schließlich war meine Buchung schon einen Monat vor der Miete eingespielt, und man hatte ja ausreichend Zeit, sich darauf einzustellen. Ja gut, als Entschädigung darf ich das vollgetankte Fahrzeug mit 3/4 Tankstand wieder abgeben. Bei einem Tankvolumen von umgerechnet 117 Liter kann ich damit gut leben, gut gelöst von der Dame an der Station.

Irgendwann wurde dann der 'Burban vorgefahren, nicht wirklich gut gereinigt, aber naja, wir mussten los. We got a long way to go, and a short time to get there, frei nach Smokey and the Bandit.

Eine Schrankwand in weiß. Etwa 13.000 Meilen gelaufen. Für die nächsten Tage hatte ich eine recht lange Fahrt geplant, sodass der Camaro doch etwas unbequem gewesen wäre. Vor allem bieten sich reichhaltige Einkäufe mit dem Cabrio einfach nicht an. Daher nun also der Suburban - ich mag ihn einfach. Geräumig, super bequem und komfortabel, weich gefedert, mehr Steckdosen (USB) als ein Hotelzimmer, hohe Sitzposition mit super Aussicht, Allrad und ein paar technische Spielereien (Rückfahrkamera, Abstandswarner mit Brummern im Sitz, Spurassistent, Sirius XM, Android Auto...) Und vor allem kann er durchaus Spaß machen mit seinem 5,3l V8 mit 355 PS.



Zuverlässiger Begleiter, ob Berg ob Tal...





Nun gut, bei einer meterhohen Schneewand kommt auch ein Suburban nicht weiter...



Der Ausblick des Fahrers... etwas Truck-like mit dem Automatik-Wahlhebel hinter dem Lenkrad.



Wofür hat man denn 4x4... was gibt es romantischeres als mit einem fetten Auto am Strand zu sein. :107:



Trotz normalen Straßenreifen keine Probleme im lockeren Sand...









Nach ganzen 2.993 Meilen - jedesmal erstaunlich wieviel da in den USA immer wieder zusammen kommt :huh: - wurde der Wagen wieder in LAX abgeliefert. Wieder keine Probleme, alles gut gelaufen. Sogar die Übermittlung des Versprechens, dass wir den Wagen mit 3/4 Tank wieder abgeben können hat funktioniert. Im Schnitt hat der Suburban 11,2 Liter Regular verbrannt, das macht immerhin über 500 Liter für die 10 Tage. :210:

Nunja, ich war wie immer zufrieden mit Hertz USA, Preis/Leistung und die Fahrzeuge stimmten. Zwei Chevys mit ordentlichen V8-Motoren, wenn auch völlig unterschiedlich.

Danke fürs Lesen und viele Grüße,

Chevy Tahoe (der nun um ein paar Zentimeter auf einen Suburban gewachsen war).

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

pvl (13.06.2017), Scimidar (13.06.2017), rm81goti (13.06.2017), koelsch (13.06.2017), Dauerpendler (13.06.2017), dl1982 (13.06.2017), EUROwoman. (13.06.2017), DaPablo (13.06.2017), chm80 (13.06.2017), rusher (13.06.2017), Ignatz Frobel (13.06.2017), Oberhasi (13.06.2017), speedy4444 (13.06.2017), Il Bimbo de Oro (13.06.2017), Blue (13.06.2017), MaxPower (14.06.2017), Party-Palme (14.06.2017), Onkel200 (14.06.2017), El Phippenz (14.06.2017), Sonic215 (14.06.2017), Testfahrer (15.06.2017), Twingo (15.06.2017), JoulStar (15.06.2017), mrcgbl (15.06.2017), NetCrack (21.06.2017), seveninches (11.07.2017), Karol (12.07.2017), Kami1 (12.07.2017)

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 121

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18768

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juni 2017, 14:57

ein 117-Liter-Tank 8|

danke für die Ausführungen und Bilder zu beiden Fahrzeugen

DaPablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Danksagungen: 568

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juni 2017, 15:10

Konntest du irgendwelche Codes nutzen oder hats du ganz regulär gebucht?


Danke für den Bericht, 2 Traumwagen!

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

  • »ChevyTahoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juni 2017, 15:16

Konntest du irgendwelche Codes nutzen oder hats du ganz regulär gebucht?


Danke für den Bericht, 2 Traumwagen!
I.d.R. nutze ich die Delta-Airlines CDP bei Hertz, in Kombination mit hertz.fr oder hertz.ie, wo es je nach Fahrzeugklasse manchmal etwas günstiger ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

DaPablo (13.06.2017), Dauerpendler (13.06.2017)

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 523

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6281

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Juni 2017, 15:32

Schön, dass man immer:

Geschwindigkeit,
Drehzahl
Batteriespannung,
Wassertemperatur,
Tankfüllstand &
Öltemperatur

im Blick hat

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JoshiDino (13.06.2017)

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

  • »ChevyTahoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:00

Habe übrigens heute auf der KK-Abrechnung gesehen, dass Hertz mir für eine einzige Brücke Maut (Golden Gate Bridge) satte 33,25 berechnet hat.

Das geht bei diesem Platepass (Nummernschild-Abhängiger Maut, Cash gibts vor Ort nicht mehr) wohl so: Aktivierungsgebühr 4,95 pro Tag, maximal 24,95 pro Miete sofern man den Pass ein einziges Mal aktiviert gilt jeder Mietttag als gebührenpflichtiger Tag bis eben die Maximalgebühr von 24,95 erreicht ist, ob man den Pass dann an den weiteren Tagen noch nutzt oder nicht.

Naja, gibt halt keine Alternativen da rüber zu kommen, aber dreiste Abzocke find ich das schon. :63:

Ignatz Frobel

Fortgeschrittener

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2014

Wohnort: Dresden

Beruf: Softwareentwickler

: 39954

: 8.36

: 157

Danksagungen: 1327

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:03

Und vorher im Internet mit dem Kennzeichen und Zahlung per Kreditkarte anmelden, war keine Alternative? Hat bei mir immer super geklappt.

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

  • »ChevyTahoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:06

War einfach nicht informiert genug, 2012 oder wann ich das letzte Mal über die GG-Bridge gefahren bin, konnte man noch ganz einfach Bar bezahlen.

Ich hatte mir vorher nur durchgelesen, dass die 4,95 pro Tag berechnen, bin aber davon ausgegangen, dass es nur Tage mit tatsächlicher Nutzung des PlatePass betrifft.

Fürs nächste Mal aber ein guter Hinweis.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Ignatz Frobel (14.06.2017)

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2011

Wohnort: ARN

: 31521

: 7.70

: 211

Danksagungen: 901

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Juli 2017, 23:57

Klasse Beitrag @ChevyTahoe: was ist dein Resultat-> was würdest du beim nächsten US Aufenthalt mieten, wenn du nur eine Miete hättest? SUV oder Muscle Car? Ich stehe grade vor dieser Frage ;)

Mietnerd

Schüler

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 18. Mai 2016

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Juli 2017, 08:04

Klasse Beitrag @ChevyTahoe: was ist dein Resultat-> was würdest du beim nächsten US Aufenthalt mieten, wenn du nur eine Miete hättest? SUV oder Muscle Car? Ich stehe grade vor dieser Frage ;)
Ich stand ebenfalls vor dieser Frage und habe mich aus Comfortgründen für einen SUV entschieden.
:206: :203: :222:

Hobbymieter

fährt jetzt ein eigenes Auto :D

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Juli 2017, 08:09

Klasse Beitrag @ChevyTahoe: was ist dein Resultat-> was würdest du beim nächsten US Aufenthalt mieten, wenn du nur eine Miete hättest? SUV oder Muscle Car? Ich stehe grade vor dieser Frage ;)
Ich stand ebenfalls vor dieser Frage und habe mich aus Comfortgründen für einen SUV entschieden.
Wenn man länger in den Staaten ist denke ich auch den SUV. Ist man vielleicht nicht soo lang dort und will nur Spaß haben dann das MuscleCar :thumbup:
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

  • »ChevyTahoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:27

Genau so würde ich das auch sehen. Der Camaro ist zwar klasse, aber der Koferraum durch den reservierten Dachraum (Cabrio) doch sehr klein. Auch auf den Rücksitzen kann ein erwachsener Mensch nicht sitzen. Daher hatte ich den nur für den Anfang für ein bisschen Spaß.

Würde ich nur ein Auto haben können, würde ich wohl einen großen SUV nehmen (Tahoe/Suburban), da ist auch für Outlet-Einkäufe usw. Platz genug.

Alternativ könnte man vielleicht noch einen Charger R/T oder eine andere sportliche Limousine wählen. Hatte vor einigen Jahren mal einen Cadillac DTS oder einen Ford Taurus, damit macht man auch nicht so viel falsch.

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2011

Wohnort: ARN

: 31521

: 7.70

: 211

Danksagungen: 901

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Juli 2017, 14:52

Ich werde im Setp/Oktober für zwei Wochen dort unterwegs sein und habe mich für einen Suburban entschieden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

DaPablo (12.07.2017)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.