Sie sind nicht angemeldet.

cabby

Mietjunkie

Beiträge: 917

Danksagungen: 4064

  • Nachricht senden

1 471

Dienstag, 3. September 2013, 19:25

@Nomi2006: Oder magst Du vielleicht mal schauen, was Du dazu so rausfinden kannst? Schicke Dir gerne eine Reservierungsnummer per PN, falls es hilft. Danke!!


Der Bitte würde ich mich gerne zum Abgleich anschliessen...
Meine Mieten 2013-2017 findet ihr Signatur schonend hier im Profil

Mein aktuelles Kartenroulette: :203: Dia :202: Elite :204: Presi :205: Presi

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

1 472

Dienstag, 3. September 2013, 22:11

Me2
@Nomi2006: Oder magst Du vielleicht mal schauen, was Du dazu so rausfinden kannst? Schicke Dir gerne eine Reservierungsnummer per PN, falls es hilft. Danke!!


Der Bitte würde ich mich gerne zum Abgleich anschliessen...


Me2 :)

Meine Reservierung dürfteste eh schon sehen?
(Wenns nich klappt isses halt so, war zu verlockend ;-)
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

berry07

Schüler

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1 473

Mittwoch, 4. September 2013, 08:20

@Nomi2006: Oder magst Du vielleicht mal schauen, was Du dazu so rausfinden kannst? Schicke Dir gerne eine Reservierungsnummer per PN, falls es hilft. Danke!!
me 3 :)

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 465

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

1 474

Mittwoch, 4. September 2013, 08:40

Hertz Jena - Ford Mondeo SW

Letztes Wochenende gab es für CDMR ein Ford Mondeo als Diesel mit Automatik und 104 PS (Gruppe N / IDAR). Ausstattung war ganz ordentlich, u.a. mit Tempomat, Regensensor, Lichtsensor, PDC vorne und hinten, großem Navi, Bluetooth, Schiebedach. Der Verbrauch hat am Freitag wenig überzeugt: 375km Autobahn mit - wenn möglich - 150 km/h ergaben über 8l Verbrauch. Okay, es waren 4 Leute plus Gepäck im Wagen. Aber ein Insignia oder auch der kleinere Focus SW können das meiner Meinung nach besser. Insgesamt wurden (mit 150km Fahrten auf der Landstraße) für 950km rund 72 Liter Diesel benötigt, also 7,4 Liter. Bleibt für mich ein mauer Wert in anbetracht meiner Fahrweise. Hätte da gut und gerne mit einem Liter weniger gerechnet.

Zwischenzeitlich hatte sich der Autoschlüssel nach einem Fall im Treppenhaus in mehrere Einzelteile zerlegt. Doof, wenn der Mondeo dabei abgeschlossen in einer Ladezone steht. Nach mehreren Anrufen bei der Breakdown-Hotline und rd. einer Stunde hektischem Treiben habe ich folgendes gelernt: unter dem Ford-Embley des elektrischen Schlüssels ist ein mechanischer Ersatz-Schlüssel versteckt. Damit kriegt man die Tür auf. Will man dann den Start-Knopf drücken, meckert der Boardcomputer: Schlüssel nicht erkannt! Heißt also: das elektronische Signal muss funktionieren und im Auto sein. Es gibt zwar unter dem Lenkrad eine Abdeck-Kuppe (dort wo bei Autos ohne Start-Knopf die Schließvorrichtung wäre). Macht man diese auf, strahlt einem jedoch nur Plastik entgegen. Schade.
Den Sinn des "Ersatz-Schlüssels" verstehe ich dann nicht so ganz, wenn ich zwar damit ins Auto reinkomme aber nicht fahren kann. Okay, Handbremse lösen und aus Halteverbot schieben geht schonmal ...

Nach etwas Suchen und Basteln waren auch alle sonstigen Einzelteile des Schlüssels gefunden und wieder zusammengesetzt: 2x Hartplaste-Teile der Außenhülle, Gummi mit Knopf-Aufdruck, Einlegegummi, Elektonik-Platine, Batterie. Der Start-Knopf wollte dann auch wieder. Glück gehabt. Im Falle des Falles hätte ich bis auf "Abschleppen" nicht gewusst, was ich mit meinem verschlossenen Wagen 400 km vom Anmietort entfernt in einer Freitag Nacht im Halteverbot hätte anstellen sollen.

Die Rückgabe hat sich dank 16km Stau nach Unfall im Baustellenbereich etwas verzögert, nach einem kurzen Anruf bei der Hertz-Station war das aber auch kein Problem. Das Zerlegen & Zusammensetzen des Schlüssels habe ich sicherheitshalber gemeldet, nicht das die Elektronik beim nächsten Mieter dann den Geist aufgibt und der ist der Dumme. An der Außenhülle des Schlüssels ist auch ein kleiner Nippel abgebrochen, der sonst die Hertz-Schilder (Diesel / Navigation / Modell) per Metallring mit dem Schlüssel verbindet.
Mal schauen ob dafür die Kaution belastet wird. Und wenn ja, könnte ich gleich mal herausfinden ob leihwagenversicherung.de Schäden am Schlüssel abdeckt.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 494

Danksagungen: 33334

  • Nachricht senden

1 475

Mittwoch, 4. September 2013, 09:01

du kannst zum beispiel mit dem Ersatzschlüssel deine 3 kleinen Kinder aus dem verschlossenen Wagen bei 60 Grad im Innenraum unter praller Sonne rausholen, weil der Schlüssel nicht mehr geht.

und danach kannst du dann die Ersatzbatterie aus dem Handschuhfach nehmen, in den Schlüssel einlegen, die Klimaanlage anmachen und wieder ganz gemütlich losfahren.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (04.09.2013)

Nomi2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

Beruf: Autovermietung

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

1 476

Mittwoch, 4. September 2013, 12:23

Sollten die Resis nach dem 15.09. sein dann schaue ich für Euch alle gerne nach.

Vorher ist schlecht da ich von Euch (Kunden :D ) Urlaub brauche und deswegen nicht im Büro bin :110:
:205:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (04.09.2013), cabby (04.09.2013), Kami (04.09.2013), berry07 (04.09.2013), Geigerzähler (04.09.2013)

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

1 477

Mittwoch, 4. September 2013, 13:15

Dann einen schönen Urlaub noch :)

Ich komm heute Abend an der Station vorbei, werde mal reinschauen und freundlich fragen...
Da es auf der ADAC-Seite nun keine Cabrios mehr zu buchen gibt (bei Hertz), kann man aber wohl von einem "Fehler" ausgehen.

Offtopic Ende
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

1 478

Mittwoch, 4. September 2013, 18:21

Soo, war in der Station. Wäre ein IWMR geworden. Definitiv Fehler.
Habe um Storno gebeten wurde aber darauf hingewiesen, dass ich über den ADAC stornieren müsse.

Ohne mein Zutun kamen dann 10 Minuten später auch die Stornomails von ADAC und Hertz. Schee wärs gewesen :sleeping:

"Sehr geehrter Herr Kami
vielen Dank für Ihre Buchung und das damit verbundene Vertrauen in die ADAC Autovermietung.
Leider haben wir seitens Hertz eine Absage bekommen. Die gebuchte Wagengruppe kann leider nicht bestätigt werden.
Aus diesem Grund musste die Buchung storniert werden.
Wir bedauern sehr, Ihnen keinen positiveren Bescheid übermitteln zu können und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dieselfreund (04.09.2013)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

1 479

Mittwoch, 4. September 2013, 19:35

Da es auf der ADAC-Seite nun keine Cabrios mehr zu buchen gibt (bei Hertz)
Gibt doch bis auf wenige Jaguar XK(-R) eh kaum noch fahrtaugliche Cabrios ;(

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

1 480

Mittwoch, 4. September 2013, 20:08

Kommt drauf an, was du mit fahrtauglich meinst :rolleyes:

Am FRA standen vor zwei Wochen noch 320d Cabrios, die sahen noch einigermaßen frisch aus...
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

Mechnipe

Endgegner

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 13. April 2010

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Experte

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1426

  • Nachricht senden

1 481

Mittwoch, 4. September 2013, 22:20

Mein unschönes Wochenende...

... oder "Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß!"

Wie bereits im "Meine aktuelle Miete"-Thread angekündigt, ist meine letzte Wochenendmiete nicht so bilderbuchmäßig verlaufen, wie ich mir das immer wünsche. Davon will ich euch nun berichten.

Wie alles begann
Für mich stand mal wieder ein Wochenende in der Heimat an. Dafür habe ich, wie so oft in letzter Zeit, Gruppe J bei Hertz reserviert, eine Mitfahrgelenheit auf diversen Plattformen angeboten und das ganze auf mich zukommen lassen. Das die Mitfahrer sich nicht so zahlreich wie sonst gemeldet haben ist zwar Schade, aber nicht so schlimm.
Am Freitag habe ich mich also gegen 12 Uhr auf den Weg zur Hertz Station in Reutlingen gemacht um dort meinen Mietwagen abzuholen. Dort stand auch schon mein Auto, ein Jaguar XF S bereit. Alles wunderbar, mein Mietvertrag lag war schon fertig, wurde noch schnell um eine Vollkasko erweitert (blöde LH CC VK, die ausgerechnet Jaguar nicht mit versichert.) und ich machte mich auf den Weg. Noch ein kurzer Zwischenstop in Stuttgart um meinen Mitfahrer einzusammeln und los gehts in Richtung Norden.

Die ersten Symptome
Und so fuhr ich also auf der mir wohl bekannten A7 Richtung Norden. Irgendwo zwischen Fulda und Kassel, noch bevor die A5 auf die A7 stößt, piepte das Auto einmal kurz. Ein rotes Dreieck leuchtete in der Multifunktionsanzeige auf, darunter stand "Motorleistung veringert". Und das war auch eindeutig der Fall. Während ich vorher noch mit geschmeidigen 160 bergauf fuhr ohne den Motor besonders zu fordern wurde das Auto nun deutlich langsammer. Der beherzte Tritt aufs Gas machte alles noch schlimmer, da die Automatik das als Zeichen nahm doch mal ein paar Gänge runter zu schalten. --> Ein Diesel mit ohne Turbo hat auf 4500 Umdrehungen nicht unbedingt mehr Punch als auf 2000.
Irgendwie habe ich mich dann, unter dem Fluchen der anderen Verkehrsteilnehmer, mit noch etwa 80 km/h von der linken über die mittlere auf die rechte Fahrspur geschoben.
Am nächsten, relativ zügig auftauchenden Parkplatz habe ich dann angehalten und erstmal das Handbuch konsultiert, welche Fehler sich wohl hinter dieser doch recht unpräzisen Fehlermeldung verstecken könnten. Das Handbuch schwieg sich zu diesem Thema jedoch aus.
Also das Auto wieder starten um zu schauen, ob es vielleicht selbst das Geheimnis seiner Fehlermeldung preisgeben möchte. Der Motor startet, von der Fehlermeldung kein Spur. Ein kurzer Tritt aufs Gaspedal zeigt: Die Leistung ist wieder voll da. Also vorsichtig und mit reduzierter Geschwindigkeit wieder zurück auf die Autobahn. Vielleicht wars ja ein einmaliges sich verschlucken der Elektronik.
Nach etwa 30km wiederholt sich das Spiel, diesmal trifft es mich nicht ganz so unvorbereitet, ich bin nicht ganz so schnell unterwegs, der Berg ist nicht so steil. Mit etwa 100 fahre ich bis zum nächsten Rasthof und rufe von da aus bei der Hertz Roadside Assistance an.

Der erste Anruf
Nach dreimaligem Klingeln kriege ich einen Mitarbeiter von Hertz ans Telefon, dem ich mein Problem schildere. Er stellt einige Fragen zum Zustand des Autos und zur Fehlermeldung, sowie zu meinem Reiseweg und -Ziel.
Nach kurzem Gespräch sagt mir der Hertz Mitarbeiter ich könnte auf jeden Fall weiter fahren. Das Auto wäre mit der Fehlermeldung in einem Selbstschutzmodus und würde durch weiterfahren nicht weiter beschädigt. Er würde schauen, ob er auf meinem Weg in Kassel oder Göttingen ein Ersatzfahrzeug auftreiben könnte, sagte mir aber auch, dass es an einem Freitag Abend, kurz vor Feierabend (17:40) schwer werden könnte. Für Kassel hat er dann nachgeschaut, während ich noch in der Leitung war und mir bereits dafür abgesagt, den Rest wolle er gleich prüfen und mich dann zurückrufen.

Der 1. Rückruf
Ich fuhr also, mit maximal 120 und massivem Einsatz der Schaltwippen um ein runterschalten am Berg zu verhindern weiter. Gegen 19:45 Uhr, als ich gerade in Braunschweig ankam und meinen Mitfahrer zu Hause absetzte kam der Rückruf, gerade als ich meinem Mitfahrer erklärt hatte, dass der versprochene Rückruf wahrscheinlich bis Weihnachten nicht kommen würde. Der Mitarbeiter entschuldigte sich dafür, dass es so lange gedauert hätte. Aber auf dem Weg hätte er nichts gefunden zum tauschen. Auch in Braunschweig wäre für die Hertz-Station schon das Sandmännchen da gewesen und er fragte ab wann er mich am Samstag morgen anrufen könnte um eine Lösung zu finden. Ich sagte ab 9 Uhr darf ich gerne angerufen werden und erwähnte, dass ich auch bereit wäre auf eine kleinere Gruppe zu tauschen (z.B. ein Mondeo mit Automatik wäre super).


Der 2. Rückruf
Am nächsten morgen klingelte um 08:30 mein Handy, aber leider war es nicht Hertz, sondern nur der Wecker. Nach ausgiebiger Körperpflege und Frühstück beschloss ich um 10:00 das ganze nochmal selber anzugehen und rief erneut bei der Roadside Assistance an. Nach einigen Minuten in der Warteschleife hatte ich dann wieder jemanden zum reden. Also Autokennzeichen genannt, auf meine Telefonate vom Vortag verwiesen udn den Fall nochmal kurz geschildert. In Braunschweig gäbe es an der Hertz-Station leider nichts zu tauschen, aber er würde mir einen Techniker vorbei schicken, der sich das ganze mal anschaut. Also habe ich meinen exakten Aufenthaltsort preisgegeben und dann der Dinge geharrt, die da kommen mögen.
Nach 45 Minuten kam ein Anruf eines Braunschweiger Abschleppdienstes. Man hätte von der Jaguar-Assistance den Auftrag bekommen sich mein Auto anzuschauen, was der genaue Fehler wäre und ob es ok wäre wenn der Fahrer in einer Stunde bei mir aufschlägt. Naja, ich hatte wohl keine große Wahl, also eine weitere Stunde warten. Gegen 12 war der Techniker dann auch tatsächlich vor Ort und schloss sein Fehlerlesegerät an. Die Fehlermeldung war im Fehlerspeicher relativ schnell gefunden, aber leider auch im Steuergerät selbst genau so unspezifisch wie in der Multifunktionsanzeige. Also den Fehlerspeicher geleert und ich hab mal eine kurze Testfahrt gemacht, während der Techniker seinen Papierkram fertig gemacht hat. In den 15 Minuten Landstraßenfahrt ist der Fehler nicht wieder aufgetaucht. Also alles super? Ich gab dem Techniker das ok, dass ich das Auto erstmal behalten und er weiter fahren könnte.
Kurz darauf meldet sich ein freundlicher Herr von der Jaguar-Assistance auf meinem Handy und fragt ob der Techniker schon da war und alles in Ordnung wäre. Ich bestätige und bedanke mich.

Es ist erst vorbei wenn es vorbei ist!
Am Samstag Abend machte ich mich dann wieder auf den Weg, Freunde in 20km entfernt besuchen. Noch schnell einen anderen Freund eingesammelt und ab auf die Autobahn. Nach etwa 10km piept es wieder und der Fehler ist wieder da. Ich bin so langsam genervt.
Bei den zu Besuchenden angekommen also nach der Begrüßung als erstes das Handy rausgeholt und mal wieder bei der inzwischen bekannten Hertz Nummer angerufen (es ist jetzt 17:45). Kurz beschrieben, dass ich mit meinem Fehler schon in deren System wäre und jetzt gerne eine Lösung in Form eines Tausches hätte. Den Hinweis dass es aber nichts in der gebuchten Klasse werden würde habe ich zur Kenntnis genommen. Automatik wäre nicht zwingend nötig und erstmal würde irgendwas mit 4 Rädern und einem Motor es tun. Mir wird ein kurzfristiger Rückruf versprochen.
Und in der Tat, 10 Minuten später klingelt mein Handy, mal wieder die Jaguar-Assistance. Man fragt mich nochmal nach dem Fehler aus und ob es nicht in Ordnung wäre den Jaguar einfach gemäß Mietvertrag am Montag an Hertz zurück zu geben. Mein Hinweis auf knapp 600km Entfernung zur Rückgabestation reicht dann aber aus um Verständnis zu erzeugen. Man würde mir einen Abschleppwagen schicken, der mich zur nächsten Jaguar Werkstatt bringt. Dort soll ich das Auto abgeben. Hertz würde mir ein Ersatzfahrzeug bereitstellen. 5 Minuten später dann auch der Anruf von Hertz, es gäbe bei einem Notfallpartner ein Braunschweig ein Ersatzfahrzeug für mich, ich solle mit dem Taxi dahin fahren, die Taxikosten werden erstattet. Das Ersatzfahrzeug wäre wie schon angekündigt nicht aus der gebuchten Klasse aber wenigstens ein Diesel und mit genug Platz um 4 Erwachsene zu transportieren - Ein Hyundai ix35.
Ich erinner mich an viele Threads im MWT und fahre erstmal den Jaguar volltanken. Ärger mit der Tankrechnung kann ich mir ersparen. Dann heißt es erstmal wieder warten. Der Abschlepper hatte schon angerufen, er würde 45 bis 60 Minuten brauchen. Also lieber erst Abendessen. Wer weiß wie lange ich zum Auto tauschen brauche.
Gegen 19 Uhr klingelt mein Handy mal wieder. Der Abschlepper sagt er wäre jetzt beim Jaguar. Ich komme raus, es ist der gleiche, den ich Mittags schon hatte. Er fragt wo der Wagen hin soll, ich sage das er das hoffentlich weiß, da ich keine Ahnung habe. Er meint dann er hätte zwar eine Adresse auf seinem Auftrag, die würde ihm aber komisch vorkommen. Mir egal, wenn die Jaguar Hotline sagt da soll er hin, dann kommt er da hin, auch wenn der Fahrer meint Jaguar würden sonst nie nach Wolfenbüttel, sondern immer nach Hildesheim oder Magdeburg kommen.
Nach 30 Minute Fahrt sind wir in Wolfenbüttel an der gewünschten Adresse. Tatsächlich befindet sich dort ein Jaguar Händler. Laut Fahrer war das bis vor kurzem noch ein Fiat Autohaus, aber macht ja nichts. Vor Ort ist natürlich niemand mehr. Also Auto auf den Hof gestellt, Tank und Kilometerstand abfotografiert, dem Abschlepper eine Unterschift gegeben und den Schlüssel durch den Briefschlitz in die Werkstatt geschmissen.
Dann das Internet zum Thema Taxinummern in Wolfenbüttel befragt und die erstbeste angerufen. Nach 10 Minuten saß ich im Taxi auf dem Weg nach Braunschweig. Netter Fahrer, mit dem ich gut darüber reden konnte, dass Autos nur Ärger machen und früher alles besser war. Er erzählt mir von seinem Explorer mit Gas-Umbau und das da auch regelmäßig was dran zu tun wäre, er aber zum Glück viel selber machen könne.
In Braunschweig an der der vom Hertz Mitarbeiter genannten Adresse angekommen sehe ich schon den Hyundai, den ich bekommen soll an der Straße. Das Ausfüllen des neuen Vertrags für den change-over dauert ein bisschen, ist halt alles mit Stift und Papier weil es ja keine Hertz Station ist. Man bedauert mich angemessen für den "Scheiß-Tausch" udn wünscht mir noch einen schönen Abend. Um 21 Uhr stehe ich wieder bei meinen Freunden auf der Matte.

Die Abgabge
Am nächsten Tag fahre ich wie geplant zurück nach Reutlingen. Die Fahrt ist zwar lange nicht so komfortabel wie ich mir das für eine J-Buchung vorstelle, aber was solls.
Am Montag früh schlage ich mit dem Hyundai bei der Reutlinger Hertz Station auf. Auf meinen Kommentar, dass das Wochenende nicht so gelaufen wäre wie ich mir das vorgestellt hätte nickt der Hertz-Mitarbeiter und meint er hätte es schon gesehen. Er nimmte die Taxi-Quittung entgegen, die er auf jeden Fall schonmal abzieht und meint auch sonst würde man mir preislich für die Miete nochmal entgegen kommen. Ich bedanke und verabschiede mich.
Zwischenzeitlich habe ich online schonmal in die Rechnung gespickt. Bisher sieht es ganz gut aus. Bis auf die gefahrenen Kilometer (die aber unl. sind) steht kein Blödsinn drin und das Taxi ist berücksichtigt.

Fazit
Tja, was soll man sagen? Scheiße passiert! Insgesamt bin ich nach vielen negativen Berichten über die Notfallhotlines der Autovermieter doch eher positiv überrascht. Ich habe mir schlimmeres ausgemalt.

Negativ ist natürlich, dass die Rückrufe am Freitag Abend und Samstag Morgen nicht bzw. nur mit recht großer Verzögerung gekommen sind. Da haben die Hotline-Mitarbeiter noch ziemlich meinen Vorurteilen über sie entsprochen. Hier hätte ich mir eine größere Zuverlässigkeit bezüglich der zugesagten Rückrufe gewünscht!
Auch der Vorschlag den Techniker vorbei zu schicken gefällt mir im Nachhinein nicht. Was sollte der schon groß ausrichten? Aber ich habe mich ja "bequatschen" lassen, den vorbei kommen zu lassen. Die Wartezeit hätte ich genau so gut damit verbringen können zum HAJ zu gondeln und da zu tauschen. Hier hätte ich vielleicht auf die Möglichkeit in Hannover zu tauschen Hinweisen können, aber auch der Hertz Mitarbeiter hätte einen Tausch in den umliegenden Ortschaften vorschlagen können.

Positv waren auf jeden Fall die Hotline Mitarbeiter am Samstag Abend. Der Hertz Mitarbeiter und die Jaguar Mitarbeiterin haben sich gut miteinander abgestimmt und mir geholfen. Dabei hatte ich das Gefühl gut betreut zu werden. Das lief richtig gut.

Großes Lob auch an den freundlichen Abschlepper und den Taxifahrer. Ihr habt mir den Abend durch eure Anekdoten aufgehellt.
Vielen Dank auch an die beiden Jungs von AS Lesum, die mir den Hyundai übergeben haben. Auch das ist richtig gut gelaufen.

Jetzt warte ich noch darauf das die endgültige Rechnung bei mir vorliegt, aber ich bin guter Dinge und werde auch zukünftig weiter bei Hertz mieten. In Summe hat mir die Miete gezeigt, dass mieten bei Hertz auch dann funktioniert, wenn mal nicht alles nach Schema F abläuft.
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Break (04.09.2013), EUROwoman. (04.09.2013), Lenn86 (04.09.2013), rulfiibahnaxs (04.09.2013), Dieselfreund (04.09.2013), Grün07 (04.09.2013), nobrainer (04.09.2013), Tomm86 (04.09.2013), jowajur (04.09.2013), Der Papa (04.09.2013), schauschun (05.09.2013), core (05.09.2013), markus_ri (05.09.2013), karlchen (05.09.2013), KoerperKlaus (05.09.2013), Mietkunde (05.09.2013), Testfahrer (05.09.2013), Jan S. (05.09.2013), Geigerzähler (05.09.2013), Driver_123 (05.09.2013), Turboman (05.09.2013), Oberhasi (05.09.2013), Niko (05.09.2013), sw84 (05.09.2013), th-1986 (05.09.2013)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

1 482

Donnerstag, 5. September 2013, 06:28

Ein rotes Dreieck leuchtete in der Multifunktionsanzeige auf, darunter stand "Motorleistung veringert".
Kenne ich. Hatte ich mal bei einem XJ 3.0D Supersport. Damals wollte auch die Automatik nicht von S in D zurück kehren, war wie gesperrt. Musste den Wagen dazu jedes mal an und ausschalten. Ging allerdings nach einem Tag wieder weg...

berry07

Schüler

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1 483

Donnerstag, 5. September 2013, 08:23

Ohne mein Zutun kamen dann 10 Minuten später auch die Stornomails von ADAC und Hertz. Schee wärs gewesen :sleeping:
bei mir ebenso, hat sich dann erledigt... X(

windkind

Schüler

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

Wohnort: J.

Beruf: Studentin

: 4578

: 6.59

: 20

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

1 484

Donnerstag, 5. September 2013, 18:37

Da ich für gestern ganz dringend einen Wagen brauchte, habe ich vorgestern um 17 Uhr bei :205: , Station Flensburg-Jarplund angerufen, ob sie denn was da hätten. Was Kleines, das mich einfach nur von A nach B bringen könnte. Um 8 Uhr morgens, also direkt zur Öffnungszeit. Mitteilung: Ja, kommen sie einfach, wir werden schon was finden. Nachfrage, ob ich lieber über ADAC buchen sollte: "Nöööö, nööö.. wegen des Preises und so schauen wir dann einfach morgen früh nach, was es wird und was ADAC-Rabatt bringt". Das ergab dann einen kleinen Hyundai i10 1.1 aus der Five Star Edition in lila. Anfangs war ich diesem Kleinstwagen gegenüber ein wenig skeptisch, doch trotz spartanischer Einrichtung und ungewohnter Position der Schaltung, habe ich mich innerhalb von 24h echt verliebt! Die Einstiegshöhe ist toll und er fährt sich angenehm - vor allem die Schaltung fand ich persönlich schön (fahre sonst aber auch eher mal den uralt-Micra meines Vaters).

Und die Freundlichkeit der Mitarbeiter in Flensburg war echt super. Ebenso die Rechenweise - ich frag mich immernoch, wieso ich neben ADAC-Rabatt 10% bekommen habe und diese 10% mehr als 5 Euro sein können berechnet auf den Grundpreis von knapp 56 Euo. :D Also DANKE :205: für dieses Auto und dass alles so reibungslos trotz der kurzfristigen Buchung geklappt hat :thumbsup:

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Papa (05.09.2013), Geigerzähler (05.09.2013), Grün07 (05.09.2013), Driver_123 (05.09.2013), tjansen (05.09.2013), Crz (05.09.2013), Mietkunde (10.09.2013)

lucky_luke

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 8. August 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 485

Sonntag, 15. September 2013, 09:33

Kurzberichte Hertz SFO

Moin Moin,
da ich seit ein paar Woche in San Francisco wohne an dieser Stelle zwei kurze Erfahrungsberichte zu Hertz. Gebucht jeweils Mid-Size, mit Global Sale CDP und PC von Flyertalk über die deutsche Seite. Preislich knapp $30 / Tag inklusive CDW ohne SB und erweiterter Haftpflicht. Gold 5 Star.

Die Anmietung verlief beide Male etwas chaotisch. Gold Counter nicht offen, Verträge nicht gedruckt. Aber sehr freundlicher Service, ein Mitarbeiter hat mich jeweils vor die Warteschlange gezogen als ich meinen MV nicht im Gold-Board gefunden habe. Das erste Mal volles Parkhaus, mir wurde trotz Mid-Size Reservierung fast alles angeboten. Wagen wurde noch schnell gereinigt und vorgefahren.

Habe dann einen Nissan Pathfinder genommen, da ich viel fahren wollte und etwas mehr Platz in der zweiten Reihe gerne gesehen war. Sehr komfortabel, auch in der zweiten Reihe. Gute Ausstattung, 260 PS und CVT-Getriebe, das mir hier zum ersten Mal gefallen hat. Verbrauch katastrophal, knapp 16 Liter - was aber wohl auch teilweise der sehr hügeligen Strecke geschuldet war.



Beim nächsten Mal war das Parkhaus komplett leer - Samstag Mittag. Angeboten wurde VW Jetta - angeblich ein Upgrade (da Specialty Car - keine Ahnung was für eins - Green Collection?). Nach einer freundlichen Nachfrage und einem Upsell iHv $10 pro Tag wurde es dann das einzige, was noch in der Aufbereitung schlummerte:





2014er Modell, erster Mieter, mit Navi/BT/USB, Sirius XM. Nichts für Geschäftstermine, aber so zwischendurch mehr als nett. Vorhin noch mal mit dem handgeschalteten Mustang V8 eines Freundes auf hügeliger Strecke verglichen - Leistung passt, Automatik ist nicht so gut, Handling dafür schon, Sitze haben viel zu wenig Seitenhalt - und der Sound des Mustangs ist (naturgemäß) eine andere Liga - der Camaro ist da selbst für einen V6 etwas enttäuschend. Aber ich will mich nicht beschweren, es macht schon viel Spaß und der Innenraum des 2014er ist für ein amerikanisches Auto ziemlich gediegen - gerade auch im Vergleich zum 2010er Mustang. Nächste Woche wollte ich auf dann ein Cabrio tauschen. Habe leider gerade keine richtige Kamera zur Hand, vielleicht finde ich die nächsten Tage noch einmal Zeit für bessere Bilder.

Bis jetzt bin ich mit Hertz mehr als zufrieden - der etwas holprige Anmietprozess wurde durch sehr freundliche MA mehr als ausgeglichen. Der Preis stimmt auch und so habe ich jetzt schon einmal Mieten bis zum Ende des Jahres eingespielt. Toller Service, großes Lob und vielen Dank!

:205:

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (15.09.2013), Geigerzähler (15.09.2013), Oberhasi (15.09.2013), th-1986 (15.09.2013), karlchen (15.09.2013), Johnny (15.09.2013), Pieeet (15.09.2013), Brabus89 (15.09.2013), KoerperKlaus (15.09.2013), Jonagold (15.09.2013), markus_ri (15.09.2013), don199 (16.09.2013), tjansen (09.01.2014)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.