Sie sind nicht angemeldet.

maximized

unregistriert

1

Montag, 29. November 2010, 18:35

BMW X5 xDrive35d | Hertz Berlin Mitte

Mietdauer: Freitag 9 Uhr bis Sonntag 23 Uhr
Kategorie: I, erhalten X6
Fahrzeug: BMW X5 xDrive35d
Ausstattung: der sahnigste Reihensechszylinder der Welt, Komfortsitze, Navi Prof, großes Panoramadach, PDC vorn und hinten, Tempomat mit Bremsfunktion
V(max): 250km/h (Tacho)
gefahrene Strecke: 1660km (abgegeben mit 24578 km, lt. des RA wird der Wagen anschließend ausgeflottet)
Verbrauch: 11,5/100km
Preis: 76,62 EUR (LH KK)

Anmietung bzw. Kommentar zur Station
Wie so oft trieb es mich mal wieder zur Station Berlin Mitte. Gebucht war Gruppe I, was FDAR entspricht, und somit war ich auf eine C-Klasse oder einen 3er BMW vorbereitet. Etwas Angst hatte ich wie so oft vor einer B-Klasse. Die Automatik war mir absolut unwichtig. Viel wichtiger, das kennt die Station bereits von mir, war ein Diesel aufgrund der Strecke, die ich stets fahre. So stand wie immer in meiner Reservierung (über den Service nachgetragen), dass ich ein Dieselfahrzeug erbitte, ansonsten einen Rückruf erwarte. Für den Preis nehme ich auch gerne einen Passat oder Mondeo, falls darüber nichts mehr vorhanden ist. Das Wetter machte es dann unabdingbar, Winterreifen zu buchen. Online erschien der utopische Preis von 90€ brutto. Die 45€ brutto, die mir dann am Dienstag in der Station als wahrer Preis genannt wurden, fand und finde ich genauso utopisch. Sei's drum, die Vernissage meiner Freundin verlangte meine Anwesenheit und ich sollte sie schließlich dahin kutschieren, also wurde entsprechend meine Reservierung erweitert.

Ich erhielt keinen Anruf, daher war ich Freitag pünktlich in der Station. Ein mulmiges Gefühl hatte mich schon länger begleitet. Und was passierte? "Wir haben kein passendes Fahrzeug für Sie." .. Nun es tat dem RA sichtlich leid. Er hatte mich versucht zu erreichen, aber meine Nummer (online unlängst aktualisiert) hatte sich geändert und er dadurch wohl noch die alte Rufnummer. Ich mag die Station und in knapp 6 Monaten war das nun mein 11. MV, daher war mir auch klar, dass wir eine Lösung finden würden. Es wurde hin und her überlegt: Benziner, Diesel, Sommerreifen, Winterreifen. Mein Reiseziel im südlichen Baden-Württemberg sah ich schon in noch weitere Ferne rücken. Aber, und deshalb sind mir die Leute dort so sympathisch, wir fanden eine Lösung. Ich bekam den X5, wenn auch mit Sommerreifen. Die Bedenken des RAs waren meinen nicht unähnlich.

Das Fahrzeug und die Fahrten
Das Fahrzeug erwartete mich dann direkt in der Tiefgarage, just als ich aus dem Fahrstuhl ausstieg. Riesige Kiste. Erstmal lief ich drumherum, es waren absolut keine Schäden zu entdecken. Die Felgen hatten ein paar (eingetragene) Macken. Das ist für die Laufleistung noch in Ordnung. Ich stieg ein, sah mir alles an und wunderte mich erstmal über die Restreichweite: 670km. Hoppla, das ist aber wenig! Sollte der Wagen nicht voll sein? 2-3 Liter fehlten vielleicht, aber dennoch bleibt daran nichts zu rütteln. Mehr als 750km habe ich nicht ohne Tankstopp mit dem X5 hinbekommen und da wurde ich schon vehement von der Anzeige daran erinnert. Ein Blick in den Fahrzeugschein verriet, "210 kW". Nett, nur ob ich die mit Sommerreifen ausspielen kann? Ich konnte.

In der Stadt ist es eine helle Freude mit dem Wagen zu fahren. Man sieht etwas weiter voraus, über manche Fahrzeuge drüber. Etwas Respekt ob der Fahrzeuggröße ist wohl auch da, die Leute machten zumindest sehr bereitwillig Platz. Selbst mal eben Lücken springen ist kein Problem. Auf "S" ist der X5 absolut spritzig zu fahren, das Getriebe hat stets den richtigen Gang und der Motor drückt mit seinen 580NM sehr ordentlich nach vorne. Den Motor kannte ich bereits aus dem E60, daher kannte ich seine Qualitäten, auch wenn der normale 5er natürlich noch deutlich agiler war. Doch auch bei normaler Fahrweise kann man das dicke Schiff namen E70 wunderbar bewegen. Der Motor brummt kräftig beim Beschleunigen im Bereich unter 3000/min und versprüht eine Art von Leichtigkeit, wenn man das bei einem Gewicht von etwa 2300kg überhaupt sagen kann.

Meine Wege führten mich primär über die Autobahn und da ist meine Meinung zwiespaltig. Der Motor und das Getriebe harmonieren einfach perfekt und sind absolut berechenbar. Der Wagen lässt sich prima beschleunigen, auch von 160km/h hoch, jenseits der 200km/h ist er den ganzen Vertreterdieseln haushoch überlegen. Die Straßenlage ist über jeden Zweifel erhaben, wenn man den hohen Aufbau und das immense Gewicht berücksichtigt. Querfugen schluckt er prächtig weg, vermittelt aber noch genug Feedback. Dass er kein Weichspüler ist, dafür steht der Firmenname. Natürlich merkt man Bodenwellen und mit den 255er Schlappen auch die Gullideckel deutlich. Was aber wirklich schockiert hat ist der Verbrauch. Ja, es ist ein großer, schwerer SUV. Ja, er hat 286 PS. Aber im Mittel 10 Liter auf 100 km bei 140km/h? Das ist dann wohl der cw-Wert. Da ich mir das Geld für die Winterreifen gespart habe, habe ich dann lieber den Fahrspaß genossen als mich weiter damit zu beschäftigen. An der Tankstelle kommt ohnehin das Grauen. Vielmehr behielt ich stetig den Blick auf der Restreichweite, denn zumindest die 650km von Berlin nach Stuttgart und umgekehrt wollte ich ohne Tankstopp schaffen. Ging dann auch, dank zahlreicher Baustellen und begrenzten Abschnitten. Herrje, ich hätte es manchmal gerne länger krachen lassen. Dieses Dickschiff fliegen zu lassen und mit >200km/h über die Autobahn zu schießen ist schon ein erhabenes Gefühl.

Punkto Sommerreifen im Winter: die Ängste waren schon da und meine Fahrweise dementsprechend angepasst. Bei trockenen Passagen konnte ich mir recht viel erlauben und dem Reihensechszylinder bei freier Strecke Auslauf lassen. Bei Nässe und der Temperaturanzeige um die 0°c habe ich es deutlich ruhiger angehen lassen. In den bergigen Regionen Thüringens fiel mitunter einiges an Schnee. Wenn auch nichts auf der BAB blieb, so war sie dennoch nass und die Gefahr für mich einfach zu groß, weshalb ich mich dann dem gemeinen Tross anschloss und in der Herde weiter schlich. Glücklicherweise war das nicht so oft nötig. Gut, um Nürnberg herum war ich ebenfalls deutlich langsamer als im Sommer mit Passat CC und Co, aber bei den Kurven muss man sich zurückhalten. Das intensivste Erlebnis gab es dann zwischen der BAB und Tuttlingen, etwa 15-20km Landstraße. Tagsüber noch absolut passierbar, so erwartete mich in der Nacht eine geschlossene Schneedecke auf der Strecke und kräftiges Schneetreiben. Der Anker wurde geworfen und mit 40-60km/h zog ich meine Bahnen. Der Wagen vermittelte dennoch ein grandioses Sicherheitsgefühl. Ein Test zum Anbremsen, einer zum Beschleunigen, die Elektronik verrichtet seinen Dienst vorzüglich. Dennoch war ich sehr, sehr vorsichtig unterwegs. Auf der BAB gen Stuttgart lief es dann wieder halbwegs, ehe 2 Schneeschieber/Streufahrzeuge die Bahn komplett blockierten. Zuvor ging ich jedoch schon deutlich vom Gaspedal, denn die Bedingungen wurden zunehmend schlechter. So ging es mit 50km/h über die Bahn, auch mal ein Erlebnis, aber den mitreisenden Damen (und auch mir, wenn ich das mal sagen darf), war das sehr recht. Auf der Gegenseite gab es einen heftigen Auffahrunfall (der Kofferraum des Passats(?) war nicht mehr vorhanden) plus später ein gedrehtes Fahrzeug, welches die Bekanntschaft mit einer Leitplanke machte.

Aber auch das überstanden wir alles. In Stuttgart war es dann wieder freundlicher. Glücklicherweise war auch die Rückfahrt nach Berlin ausnehmend trocken, mitunter vielleicht etwas nebelig, so dass mir der X5 ein angenehmer Begleiter war. Winterreifen habe ich nicht vermisst. Aber wenn ich dann in 3 Wochen wieder fahre, möchte ich sie dennoch haben.

Was gibt es zum Wagen abschließend zu sagen.. Er ist super bequem, das Platzangebot ist sehr gut, das Einladen vielleicht etwas schwer, der Motor macht einfach Spaß und klingt dabei noch angenehm, aber ob ich ihn noch mal nehmen würde? Ich denke nicht, wenn das Gegenangebot gut genug ist. Ein Passat CC 2.0 TDI mit passabler Ausstattung benötigt für dasselbe Tempo etwa die Hälfte an Sprit, hat aber weniger Überholprestige. Schwierig, aber ich finde es gut, dass ich dieses Nutzfahrzeug mal testen durfte.

Mein Fazit
Hertz. Mal Kummer, mal Freud, aber immer wieder für eine Überraschung gut. Die Station Berlin Mitte habe ich ein wenig in mein Herz geschlossen, weil man mir stets sehr menschlich und kompromissbereit erscheint. Meine Anmietungen werden in selber Frequenz weitergehen, wenn sich die Preise nicht ändern :)

Es ist etwas länger geworden, aber es ist hoffentlich dennoch lesbar.

Die Bilder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maximized« (29. November 2010, 19:07)


Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gwk9091 (29.11.2010), Philipp (29.11.2010), Jan S. (29.11.2010), Steven.Scaletta (29.11.2010), Poffertje (29.11.2010), Zwangs-Pendler (29.11.2010), der_Eiermann (29.11.2010), Base (29.11.2010), Tux' (29.11.2010), NetCrack (29.11.2010), bentheman (29.11.2010), Il Bimbo de Oro (29.11.2010), vonPreußen (29.11.2010), Radio/Active (29.11.2010), Timbro (29.11.2010), Dauermieter-Das Original (29.11.2010), ElBarto (29.11.2010), jetti (29.11.2010), EUROwoman. (29.11.2010), RapidResponse (29.11.2010), Metronom (29.11.2010), Checker (29.11.2010), wolfmeister (29.11.2010), Brabus89 (30.11.2010), Crz (30.11.2010), yellowdeli (30.11.2010), Niko (01.12.2010)

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 605

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. November 2010, 18:39

Danke für den gut geschriebenen Bericht! :60:

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 035

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12255

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. November 2010, 18:45

Sauberer Bericht. Ich stimme dir zu, mit einem Passat CC 2.0TDI ist man wohl ähnlich fix unterwegs, und das bei deutlich geringeren Kosten. :60:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Puthy

Fortgeschrittener

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

Wohnort: da wo andere Urlaub machen :D

Beruf: Programmierer

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. November 2010, 18:49

Sehr guter Bericht. Danke dafür :60:
Haha und wer kennt es nicht - Hertz - immer für eine Überaschung zu haben...
Vier Ringe sind mehr als ein Stern... :209:

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. November 2010, 18:50

Wenn ich diese LH Preise lese krieg ich die Kriese. Bloß gut das meine Karte wohl die nächsten Tage kommt :D. Danke für den tollen Bericht! Schade das er Sommerreifen gehabt hat, sonst kannste mit dem sicher richtig gut Spaß haben im Schnee :D
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 035

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12255

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. November 2010, 18:52

Ohne Winterreifen hat man bestimmt noch mehr Spaß im Schnee, frag mal DMman. :117:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (29.11.2010)

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. November 2010, 18:57

:60: für den Bericht.
Und echt ein großes Upgrade aber ich denke was du an der Kategorie "gespart" hast, hast du viermal in den Sprit gesteckt...
Aber ich stimme dir zu, mit so einem Schiff bei >200 KMH über die BAB macht schon :115:
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

maximized

unregistriert

8

Montag, 29. November 2010, 18:59

Ohne Winterreifen hat man bestimmt noch mehr Spaß im Schnee, frag mal DMman. :117:

Ich hatte auch im Schnee sehr viel Spaß mit der Kiste :)

stefan0202

Fortgeschrittener

Beiträge: 146

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. November 2010, 19:43

Schick - für FDAR sowieso und bei den Verhältnissen, die du hattest gingen die SR ja auch noch :)

Sag mal bist du zufällig Freitags so gegen 16:30 - 17:00 auf der A831/A81 bei Stuttgart-Vaihingen unterwegs gewesen? Hatte dort nämlich genauso einen X5 von Hertz gesehn. Tolles Fahrzeug, toller Bericht, klasse Preis - was will man mehr.

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 680

Danksagungen: 1345

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. November 2010, 19:46

Dankeschön für den netten Bericht! :60:

maximized

unregistriert

11

Montag, 29. November 2010, 20:25

Schick - für FDAR sowieso und bei den Verhältnissen, die du hattest gingen die SR ja auch noch :)

Sag mal bist du zufällig Freitags so gegen 16:30 - 17:00 auf der A831/A81 bei Stuttgart-Vaihingen unterwegs gewesen? Hatte dort nämlich genauso einen X5 von Hertz gesehn. Tolles Fahrzeug, toller Bericht, klasse Preis - was will man mehr.

Klingt durchaus realistisch. ich hoffe ich bin ordentlich gefahren!? :)

stefan0202

Fortgeschrittener

Beiträge: 146

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. November 2010, 22:09

Ja bin dann doch lieber links vorbei gefahrn^^ hatte mich nur gewundert, dass Hertz auch X5 hat. Für mich gibt's bei denen einfach massig Kia Schrott etc. :210: - eher nicht mein Fall. Aber man kann wohl auch Glück haben :8o:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Steven.Scaletta (29.11.2010)

maximized

unregistriert

13

Montag, 29. November 2010, 23:03

Ja bin dann doch lieber links vorbei gefahrn^^ hatte mich nur gewundert, dass Hertz auch X5 hat. Für mich gibt's bei denen einfach massig Kia Schrott etc. :210: - eher nicht mein Fall. Aber man kann wohl auch Glück haben :8o:


Da war ich wohl mit Anhang unterwegs :) Also eine Reisschüssel hat man mir noch nicht angeboten. Leider ist die Flotte tatsächlich nicht so, wie ich es von Sixt gewohnt war. Die Preise sind indes wirklich eine Versuchung. Und da es bei mir weniger ums Auto als viel mehr um das Ziel geht, ist das auch in Ordnung. Nur lustig, wie klein die Welt doch ist :)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.