Sie sind nicht angemeldet.

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Januar 2012, 22:55

Opel Insignia OPC Sports Tourer | Sixt Erfurt

Vermieter: :203:
Anmietstation: Sixt Erfurt, Demminer Straße
Dauer: Wochenende
gebuchte Klasse: IWMR + Upgrade Voucher
erhaltene Klasse: SWMX (SWAX?)
erhaltenes Fahrzeug: Opel Insignia OPC Sports Tourer
km Stand Übernahme: 8007
km Stand Rückgabe: etwas über 8800
gefahrene km: ~810
Verbrauch: 16,2l/100km (errechnet)
BLP: wird nachgereicht

Ausstattung : Ich zähl mal einiges auf, alles wird mir zu viel:
Innenbeleuchtungs-Paket, Sicht-Paket , Sitz-Paket Fahrer- und Beifahrersitz: Länge, Lehnenneigung und Sitzneigung, manuell einstellbar, Höheneinstellung, elektrisch, elektropneumatische Lendenwirbelstütze in Länge und Höhe einstellbar, Aktive Kopfstützen höhen- und neigungseinstellbar (in Verbindung mit AGR-Sitz ist der Beifahrersitz auch AGR-Sitz)
Adaptives Fahrlicht (AFL+) Bi-Xenon-Scheinwerfer mit variabler Lichtverteilung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwetter, aktive Kurvenlichtfunktion, Abbiegelichtfunktion und Tagesfahrlicht in LED Technik, FlexRide Premium-Fahrwerk Innovatives Fahrwerkssystem mit adaptiver Fahrstilerkennung (DMC) und drei wählbaren Fahrmodi Standard, Sport (personalisierbar) und OPC
OPC Recaro Sportsitze für Fahrer und Beifahrer; Sitzeinstellung Fahrersitz: Länge, Lehnenneigung und Sitzneigung manuell einstellbar, Höheneinstellung, elektrisch einstellbar; Sitzeinstellung Beifahrersitz: Länge, Lehnenneigung und Sitzneigung manuell einstellbar, Höheneinstellung, elektrisch einstellbar
Radio Navi 900 Europa Stereo-CD-Radio mit integriertem Navigationssystem, Color Info Display 7'', Check Control System, Dachantenne im Haifischflossendesign, Graphic Equalizer und USB-Schnittstelle
Adaptiver 4x4 Allradantrieb inkl. FlexRide Premium-Fahrwerk
OPC Brembo Bremssattel, Scheibenbremsen, vorn (355 mm), innenbelüftet und gelocht
Sportfahrwerk, 10 mm tiefer als bei Insignia Sport mit Allradantrieb
OPC Unlimited Paket (Abrissfinnen an der Heckscheibe, Aerodynamische Verkleidung am Unterboden, Keine Abregelung der Höchstgeschwindigkeit, Modifizierte OPC Sportinstrumente mit Unlimited Schriftzügen, OPC Brembo Bremse mit blauem Schriftzug), Infinity Sound System, Elektrische Heckklappe



Wie seit Dienstag geplant, ging es am 20.1. zur Sixt Station in Erfurt, standesgemäß mit der Straßenbahn, um den OPC in Empfang zu nehmen. Dort angekommen stand auch der ganze Hof voll, der Insignia versteckte sich zwar erst noch, wurde mir dann aber noch ersichtlich, und mir fiel der erste Stein vom Herzen, dass der Vormieter den Wagen heil und sicher zurückbrachte. Auf dem Parkplatz kam mir dann auch der Supervisor entgegen und nach einem kurzen Smalltalk ging ich dann rein. Ein kurzer Check der Kreditkarte und des Führerscheins, das schöne Geräusch des Mietvertragsdruckers und ab da wurde mir warm ums Herz, denn was auf der Parkplatzkarte stand, las sich wie das Menü eines neumodischen 4* Lokals. "OPEL INSIGNIA OPC AUT WIN NAV" stand da in großen schwarzen Buchstaben geschrieben, und diese versprachen viel.
Nach einen kurzem "Aber fahr dich nicht tot" von dem Supervisor, was ich mit einem lächelnden "Keine Sorge, ich hab dieses Jahr noch was vor" beantwortete, ging ich dann hinaus, und auf den Insignia drauf zu.



Tür auf, Recaro Sportsitze in schwarzem Leder luden mich direkt ein, Platz zu nehmen. Dies tat ich dann auch, und nach einer kurzen Einstellphase drehte ich den Spieß, ähm, Schlüssel um. Die 325 PS erwachten zum Leben, und verkündeten mit einem fröhlichem Bollern aus den 2 Endrohren, dass sie ihren Dienst aufgenommen hatten.
Die erste Fahrt zu mir zurück wurde noch im Schongang durchgeführt, man tritt ja keinen kalten Motor, und daran halte ich mich auch sehr tunlichst. Am frühen Nachmittag, und nachdem der Motor dann auch warm war, kam ich auf erste Tuchfühlung mit den 325 PS unter Volllast, bei gedrückter OPC Taste. Aus dem Bollern wurde ein Brüllen, was mich das ganze Wochenende hindurch faszinieren sollte. Dann wollte ich es aber doch mal Wissen und fuhr auf die Autobahn. Im 130er Bereich kam ein 530d von hinten an (allerdings noch ein E60), und ordnete sich auf einmal hinter mir ein. Halt, Moment, hat dieses Auto etwa doch etwas Anziehungskraft? Nach einem kurzen Blick in Rückspiegel wurde dies klar, OPC Modus war noch drin, und der 530er setzte mit vollem Schub zum Überholen an. Ich machs kurz: er hatte nicht den Hauch einer Chance gehabt, aber Aufgrund der Tatsache dass ich nicht vor ihm rüber ziehen wollte, und vor mir Verkehr war, lies ich ihn passieren und folgte ihm. Allerdings bog er ab, bevor das berühmte Schild kam. Ab diesem Schild, welches übrigens auf der A71 von Erfurt nach Sömmerda war, gab es für den OPC kein Halten mehr, und er stürmte voran, wie ein wildgewordenes etwas. So schnell war der Fünfer nicht bei 230 gewesen, und noch dazu war der Vortrieb des OPC nicht zu bremsen gewesen. Automatik im manuellem Modus, 5. Gang, gut 245 km/h, ein kurzer Zug am Schaltpaddel und der 6. Gang kam zum Einsatz. Der Vortrieb wurde erst bei Tacho 260 gestoppt, nein, nicht vom Motor, vom Verkehr. So erging es mir auch am letzten Tag, dem Sonntag, wo bei Regen und nicht wirklich guter Sicht nicht mehr als 255 drin war, aber da war definitiv noch Zug vorhanden. Eingetragen ist er übrigens mit 260 km/h, als Schalter schafft die Unlimited Version auch 270, wie weit die Tachonadel noch gegangen wäre weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall noch Zug vorhanden gewesen.
Soviel zum Thema Autobahn und vMax, nach den ersten 110 km hatte ich übrigens einen Durchschnittsverbrauch von knapp 20,5 l/100 km gehabt, der Sound, er macht süchtig.
Jeder Tunnel, jede Unterführung, jedes noch kleine reflektierende Objekt, es wird einfach als Resonanzkörper genutzt. Fenster runter, Musik aus, OPC Taste an, Automatik in manuellen Modus, runter schalten, Vollgas. Ein breites Grinsen macht sich breit, das Pfeifen des Turbos und das Röhren des Auspuffes zelebrieren um die Wette, wer denn lauter, geiler, böser, ja einfach nur extremer Klingt. Der Tunnel auf der A4 bei Jena, einige kennen ihn sicherlich. Bis zum Blitzer mit knappen 80, kurz runter bremsen auf 70, runter schalten, Vollgas. Es röhrt und schallt den ganzen Tunnel hindurch, so dass einem das Grinsen nichtmehr aus dem Gesicht weichen will. Der OPC schreit seine Lebensfreude förmlich hinaus, er ruft "seht her, ihr ganzen grünen Ökomuttis, ich blase grade über 40l/100km raus, und es ist einfach nur geil". Und dummerweise muss ich ihm da recht geben. Man sagt ja immer, Kinder werden im jungen Alter von ihren Eltern geprägt. Der OPC wurde glasklar von seinen Eltern, den Entwicklern des Opel Performance Center, geprägt. Und dies auf eine sehr geniale Art und Weise. Ich könnt noch stundenlang vom Sound schwärmen, aber ich belass es jetzt hier dabei. Jetzt wo ich das grad schreibe, bekomm ich schon wieder dieses Kribbeln in den Fingern, doch nochmal runter zu gehen und den Karren anzuwerfen und zum nächsten Tunnel zu fahren. Aber ich lass es.



Genug über Motor und Leistung geschwärmt. Was bietet der Opel sonst noch? Auf jeden Fall eine Menge Platz. Zwar ist er insgesamt etwas schmaler als der Fünfer, aber für eine vierköpfige Familie immer noch ausreichend. Komfortmäßig kann ich ihm jetzt auch erst mal nichts negatives anmerken, die Recaro Sportsitze sind einfach ein Maßanzug, klar, nicht so komfortabel wie die Komfortsitze im Fünfer, aber hey, ich bin 21, brauch ich da Komfort? Eher nicht...



Wo der Insignia aber ganz klar zurückfällt, ist das Infotainment System. Dass ich da mit BMW den Meister der Infotainment Klasse als Vergleich heranziehe mag manchem zwar nicht ganz passen (andere Preisregion und so weiter), aber hier zeigt der Opel doch einige Schwächen in der Menüführung. Was bei BMW über einen Controller mit 7 Stationstasten herum funktioniert, muss beim OPC über verschiedene Dreh-, Drück, und sonst was für Regler bedient werden. Er ist nicht sonderlich schlecht in der Bedienung (Ich persönlich finde zum Beispiel das Touch System des VAG Konzerns richtig schrecklich), aber es erreicht eben nicht die Klasse von BMW.
Dasselbe gilt für die Verarbeitungsqualität, aber ich habe da auch nicht sonderlich Wert drauf gelegt, mir war ja bewusst, dass ich in einem Opel sitz und nicht in einem BMW. Von daher bietet er für den Preis angemessene Verarbeitungsqualität.
Das Soundsystem sticht da allerdings positiv heraus, ich hab zwar nur den Vergleich mit dem HiFi-System des BMW, aber dahinter brauch sich das Infinity-Soundsystem des Insignia definitiv nicht verstecken.

Welches Fazit kommt für mich am Ende heraus? Er brüllt, er schreit und er pfeift. Und das nicht aus dem letzten Loch. Es ist und bleibt ein Opel. Aber ein sehr guter, mit mächtig Dampf unter der Haube, der sich weder auf der Autobahn noch in der Stadt oder auf der Landstraße verstecken muss.
Der Durchschnittsverbrauch von 16,2l/100km findet seine Gründe auch in dem, für mich, sehr gutem Sound den dieser Wagen produziert. Einfach den rechten Fuß komplett durchdrücken setzt einfach Glückshormone frei.

Ich werde ihn morgen früh mit einem lachendem und einem weinendem Auge wieder abgeben.
Das weinende kommt von meinen Ohren, sie werden den Sound vermissen. Das lachende kommt von meinem Gewissen und meinem Geldbeutel, über 120 Liter auf 800km ist 'ne Ansage, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Für 25€ mehr hätte ich auch wieder den 530er haben können, aber ein 530 weckt eben nicht die Emotionen wie ein OPC.

Von daher bleibt mir als Fazit für dieses Wochenende nur eins zu sagen: Der OPC macht einen heidenspaß, wenn man sich denn den Sprit dazu leisten kann. Ich kann es leider nicht jedes Wochenende, sonst würde für mich jetzt schon feststehen was ich am nächsten Wochenende nehme. Aber diese Erfahrung war es mir dieses Mal wert, und sie wird so schnell nicht aus meinen Erinnerungen verschwinden.
An dieser Stelle auch nochmal ein dickes Dankeschön an Sixt Erfurt, die mir dieses Erlebnis ermöglicht haben!

Zu guter Letzt ein paar Bilder








Es haben sich bereits 62 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nsop (22.01.2012), (22.01.2012), Hans (22.01.2012), Fabian-HB (22.01.2012), nokiafan23 (22.01.2012), Jesbo (22.01.2012), Blaublueter (22.01.2012), deanFR (22.01.2012), mimo (22.01.2012), Fabulant (22.01.2012), Theo. (22.01.2012), Il Bimbo de Oro (22.01.2012), Berlin87 (22.01.2012), gubbler (22.01.2012), Kaffeemännchen (22.01.2012), Zwangs-Pendler (22.01.2012), (22.01.2012), upgrade (22.01.2012), (22.01.2012), Mietkunde (22.01.2012), mega-O (22.01.2012), der_Eiermann (22.01.2012), markus_ri (22.01.2012), EUROwoman. (22.01.2012), Noggerman (22.01.2012), Radio/Active (22.01.2012), puck_07 (22.01.2012), Brabus89 (23.01.2012), Turboman (23.01.2012), rentfan (23.01.2012), Mechnipe (23.01.2012), Horst (23.01.2012), Niko (23.01.2012), peak///M (23.01.2012), Wilhelm (23.01.2012), Jan S. (23.01.2012), NetCrack (23.01.2012), th-1986 (23.01.2012), BinMalWeg (23.01.2012), bumschak (23.01.2012), Gr3yh0und (23.01.2012), karlchen (23.01.2012), Pieeet (23.01.2012), Hobbes (23.01.2012), Paddi (23.01.2012), Uberto (23.01.2012), PeterK (23.01.2012), masterblaster123 (23.01.2012), Philipp (23.01.2012), HaraldBlixen (23.01.2012), Geigerzähler (23.01.2012), dontSTOP (23.01.2012), jochendiesau (23.01.2012), TLLmeister (23.01.2012), cameo (23.01.2012), Oberhasi (23.01.2012), S v e n (23.01.2012), Base (23.01.2012), Dobbie (23.01.2012), Stepen (23.01.2012), El Martino (24.01.2012), franky (07.04.2012)

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:12

Schön, dass der Wagen hier endlich mal seinen vermutlich verdienten Respekt erhält. Danke für den Bericht :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

DonDario (22.01.2012), rentfan (22.01.2012), Turboman (23.01.2012)

Wolfgang

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:22

Oh, da habe ich bisher ganz anderes erleben dürfen:


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(22.01.2012), Horst (22.01.2012), NetCrack (22.01.2012), peak///M (23.01.2012), Niko (23.01.2012), Poffertje (23.01.2012), cameo (23.01.2012), (23.01.2012), Stepen (23.01.2012)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

4

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:26

Danke für den ausführlichen Bericht.

Ich werde mit dem Windelbomber einfach nicht warm. Hatte bei der Testfahrt auf der IAA eine handgerührte Limousine und war - zu meiner eigenen Verwunderung - extrem enttäuscht. Lediglich die Recaro Sitze und die Brembo Bremsen in Kombination mit dem gut abgestimmten Fahrwerk haben bei mir Motorsportfeeling geweckt.

Verarbeitung im Innenraum, insbesondere die Haptik am Lenkrad und der Schaltung, Motor (zu durstig, zu wenig BUMS) und die Übersichtlichkeit (bzgl. der Alltagstauglichkeit) drücken meine Laune aber doch erheblich.
Seit diesem Tag sauge ich jegliche Kritik an dem Auto - die ich zu hören oder lesen bekomme - förmlich auf. Die Enttäuschung will ja auch argumentativ untermauert sein ;)

Wahrscheinlich bin ich viel zu kritisch und würde das eine oder andere Auge zudrücken, wenn kein Opelzeichen zu sehen wäre.

Mein Fazit bleibt: Das größte Pro-Argument ist der BLP :S

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:30

Sicher, dass bei dem OPC auch die OPC Taste gedrückt war (Und ja, die hat ihre Bedeutung)? Ansonsten muss ich dir zustimmen, aus dem Stand heraus hat er etwas seine Probleme, da das Drehmoment erst bei knapp 6000 U/min anliegt. Alles eine Frage des Fahrers, bzw des fahrerischen Könnens. Als Handschalter sieht die Geschichte glaube ich schon ganz anders aus, aber ein Duell aus dem Stand hatte ich auch nicht erlebt.

Ansonsten läuft das Ganze wieder auf einen Diesel Benzin Vergleich hinaus :rolleyes: Dass der 3er aus dem Stand schneller wegzieht, ist ja aufgrund der Drehmomentkurve des Diesels kein Wunder.
Von daher, es hängt viel vom Fahrer ab, ich glaub bei einem Sprint ab 120 sieht die Geschichte schon anders aus, und darauf bezog ich mich auch.
Das Gewicht der beiden hab ich jetzt mal außen vor gelassen, hab es einfach nicht nachgeschaut.

Edit: Bezogen auf @Wolfgang: 's Beitrag.

Wolfgang

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:40

OPC-Taste gedrückt.
Beide Automatik, beides durchaus geeignete Fahrer.

Das soll hier keinen Vergleich Benzin gegen Diesel darstellen, sondern 245 PS gegen 325PS.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 718

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11931

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:49

Oh, da habe ich bisher ganz anderes erleben dürfen:

Was für'n 5er ist denn das Kamera-Fahrzeug? Klingt nach R6-Benziner (mit Turbo? 535i?) - und: tritt der Fahrer auch voll drauf?

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:50

Wie gesagt, aus dem Stand stimme ich dir da auch vollkommen zu, da zählt das Drehmoment, und nicht die spezifische Leistung, von daher wunderts mich nicht, dass der 3er den OPC "stehen lässt" .
Und wie ich bereits erwähnte, ändert sich das Bild, wenn man selbigen Versucht bei 120 oder 160 durchführt, da zieht der 3er dann irgendwann doch den kürzeren.
Es ist nämlich auch ein Vergleich von 435Nm bei knapp 6000U/min beim OPC gegen 520Nm bei knapp 2000 U/min beim 3er. Da sollte man sich nicht wundern, wer gewinnt.

jimmy

Meister

Beiträge: 2 317

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1106

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:50

Würde wetten das der Opc jenseits der 220 erst evt einen kleinen VOrsprung herausfahren würde, davor sieht er im Duell gegen den 330d keine Chance....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(23.01.2012)

Wolfgang

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Januar 2012, 23:59

Was für'n 5er ist denn das Kamera-Fahrzeug? Klingt nach R6-Benziner (mit Turbo? 535i?) - und: tritt der Fahrer auch voll drauf?
535i. Fahrer reizt die Leistung nur teilweise aus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nsop (23.01.2012)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

11

Montag, 23. Januar 2012, 00:03

Lediglich die Recaro Sitze und die Brembo Bremsen in Kombination mit dem gut abgestimmten Fahrwerk haben bei mir Motorsportfeeling geweckt.
Huch' was lese ich da. Die Scheiben machen nach Dauerbelastung auch noch viel zu früh schlapp (Kampfgewicht auf der Vorderachse). Wichtig ist mir auch noch zu sagen, dass zu einem gut abgestimmten Fahrwerk evlt. auch eine vernünftige Direktlenkung Sinn machen könnte.

UND...(zur leidigen Diskusion, wer hier wen bei welchem Sprint stehen lässt): Was bringt mir ein Benziner mit latenter Anfahrtsschwäche, der lediglich bei Geschwindigkeiten jenseits der 180 überzeugt, wenn der optimale Drehzahlbereich gar nicht mehr zu verfehlen ist? Da greife ich sehr bestimmt zu einem Diesel ohne Anfahrsschwäche, dem ab 200 vllt. (im Vergleich) die Puste ausgeht, sich dafür aber mit der Hälfte des Kraftstoffes zufrieden gibt.

Er hat's einfach nicht leicht bei mir :126:

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 978

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Januar 2012, 00:06

Ich glaube der 330d ist eventuell auch noch leichter. Ich glaube der OPC wiegt um die 1,9t wenn ich mich richtig erinnere.
:203: only

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Januar 2012, 00:12

Danke für den sehr ausführlichen Bericht. Leider kann ich deine Einschätzung überhaupt nicht teilen. Geh ich Recht in der Annahme, dass du das erste mal ein Auto mit über 300PS gefahren bist? Andernfalls wäre die Wahrscheinlichkeit relativ hoch dass du zu dem Schluss kommst, dass der Insignia OPC für seine Nominalleistung recht magere Fahrleistungen auf den Asphalt bringt. Wenn man mal ein bisschen im Internet recherchiert kackt der Insignia gegen alles ab was annähernd gleichwertig ist. Auf YouTube gibts sogar ein Video wo er hart mit einem Polo GTI zu kämpfen hat. Der Insignia ist ein gutes Beispiel dafür, dass es eben nicht ausreicht einfach einen (auf dem Papier) kräftigen Motor einzubauen wenn dann das gesamte Drumherum (Antriebsstrang/Getriebe, Fahrwerk, etc.) net in der Lage sind die Leistung auch in Vortrieb umzusetzen. Aber es wundert mich nicht wirklich das Opel diesen technologischen Nachteil gegenüber BMW hat, ich hätte nur net gedacht das er so groß ist. Und da zeigt sich eben wieder doch, dass Opel, auch wenn der Insignia zweifelsohne der beste je gebaute ist, keine ernstzunehmende Marke ist, wenn es auch nur annähernd in Richtung Premium gehen soll.

Ich glaube der 330d ist eventuell auch noch leichter. Ich glaube der OPC wiegt um die 1,9t wenn ich mich richtig erinnere.

ne, kaum. der 3er wiegt ungefähr 30kg weniger als der opc.
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Testfahrer (23.01.2012), Poffertje (23.01.2012)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

14

Montag, 23. Januar 2012, 00:25

ne, kaum. der 3er wiegt ungefähr 30kg weniger als der opc.
*mehr.
Der Insignia ist ein gutes Beispiel dafür, dass es eben nicht ausreicht einfach einen (auf dem Papier) kräftigen Motor einzubauen wenn dann das gesamte Drumherum (Antriebsstrang/Getriebe, Fahrwerk, etc.) net in der Lage sind die Leistung auch in Vortrieb umzusetzen.
Das Fahrwerk ist für die Gewichtsverteilung m.E. gelungen. Die Drehmomentkurve ist einfach nur zum :108:

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 134

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18783

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Januar 2012, 01:08

:60: für den Bericht, endlich mal gibts einen vom OPC!
Mich interessiert, welchen Index die Reifen hatten. Weißt du das noch?
hallo

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.