Sie sind nicht angemeldet.

S v e n

Profi

  • »S v e n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. März 2012, 20:08

VW Polo 1.2 Style | Sixt Bonn Bad Godesberg

Vermieter: Sixt
Station: Bonn Bad Godesberg
Gebuchte Klasse: ECMR
Erhaltene Klasse: ECMR
Erhaltenes Fahrzeug: VW Polo 1.2 Style
Gefahrene Strecke: bisher ca. 1.700 km
Motor: 3-Zylinder-Ottomotor, 1.198 ccm, 112 Nm bei 3.000 U/min, 51 kw/70 PS bei 5.400 U/min
Getriebe: 5 Gang manuell
Antrieb: Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h
Ausstattung: Klimaautomatik, Regensensor
Durchschnittsverbrauch: bisher 5,7 Liter/100km (errechnet) Werksangabe: 5,5 Liter/100km
Streckenprofil: 90 % Landstraße, Rest Stadt/Autobahn
Dauer: 4 Wochen
Preis: Langzeitspecial: 499 Euro
BLP: wird nachgereicht

Buchung und Abholung:

Die Buchung erfolgte ziemlich spontan. Zur Überbrückung bis zum Eintreffen meines neuen up! kam das Sixt Langzeitspecial gerade recht. 499 Euro um mit ECMR einen Monat mobil zu sein, sind nicht schlecht.
Bei der Abholung entdeckte ich erst einmal kein passendes Auto. Nach der Erledigung alle Formalitäten ging es wieder heraus und es erfolgte die Übergabe. Ich hatte schon wieder mit dem 207er Peugeot gerechnet, den ich übrigens gern noch einmal mitgenommen hätte, gerechnet. Aber nein, diesmal wurde es ein deutsches Fahrzeug, ein VW Polo. Das Fahrzeug wurde gemeinsam nochmal auf Schäden untersucht und ein Übergabeprotokoll erstellt. Was ich bis dahin nicht wusste, war, dass man sich dieses auch per E-Mail zusenden lassen kann, was ich gern angenommen habe.


Fahren:

Der Polo lässt sich sehr angenehm fahren. Alles wie die Lenkung und die Schaltung sind sehr leichtgängig, der Rollwiderstand sehr gering. Da leistungsmäßig nicht viel zu erwarten ist, sucht man sich zwangsläufig eine andere Möglichkeit sich während der Fahrt zu beschäftigen. So habe ich versucht den Verbrauch im Laufe der Zeit immer noch etwas zu drücken. Während ich anfangs noch bei 60 km/h in den 5. Gang geschalten habe, ist es nun mittlerweile auf gerade Strecke bei 40 km/h möglich. Grundsätzlich lässt sich der Motor, wie ich es auch schon beim up! erlebt habe, niedrigtourig ohne ruckeln sehr sparsam bewegen.


Bedienung:

Zur Bedienung kann man nicht viel schreiben. Alles ist VW-typisch leicht zu finden. Der 1. Gang hakte mir aber ein wenig zu häufig. Warum sich trotz Regensensor die Intensität einstellen ließ, erschloss sich mir nicht so richtig. Nervig finde ich die Überlagerung der Anzeige. Sobald es unter 4 Grad sind, wird die gerade eingestellte Anzeige im BC einfach überschrieben und bleibt da. Ich musste sie immer wieder manuell zurückstellen, um wieder zu meiner ursprünglich eingestellten Anzeige zu gelangen. Vielleicht geht es auch irgendwie von selbst, aber solange wollte ich nicht warten.


Verbrauch:

Mit dem Polo ist man sehr sparsam unterwegs. Während ich beim ersten Tanken noch eine Abweichung von 0,6 Litern/100 km hatte, was sicherlich einem nicht ganz vollem Tank zu verdanken war, hatte ich beim zweiten Tanken nur noch eine Abweichung von 0,1 Litern/100 km. Mit einem errechneten Verbrauch von 5,6 Liter/100 km bei einer Werksangabe von 5,5 Litern/100 km erreichte ich diese doch recht genau. Momentan steht der BC wieder bei 5,5 Liter/100 km.


Fazit:

Schöner Wagen. Ideal um auf kurzen Strecken günstig unterwegs zu sein. Er hat mir definitiv geholfen schon einmal von den großmotorisierten Fahrzeugen etwas runter zukommen. Von 150 PS auf 70 PS ist schon mal ein Unterschied. Wenn jetzt der up! kommt, dann ist die Umstellung nicht mehr so schwer. Damit geringe Leistung aber nicht zur Gewohnheit wird, gibt’s dann zu Ostern ja LDAR. :D

Und hier die Bilder:






















Vielen Dank nochmal an :203:

Es haben sich bereits 47 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowmaster (20.03.2012), flu111 (20.03.2012), BinMalWeg (20.03.2012), Poffertje (20.03.2012), k.krapp (20.03.2012), Wilhelm (20.03.2012), Hobbes (20.03.2012), DerBennj (20.03.2012), Noggerman (20.03.2012), LDARXDAR (20.03.2012), mimo (20.03.2012), PC_Tuner (20.03.2012), Radio/Active (20.03.2012), EUROwoman. (20.03.2012), Peppone (20.03.2012), detzi (20.03.2012), steffenV6 (20.03.2012), Fabian-HB (20.03.2012), Blaublueter (20.03.2012), Zwangs-Pendler (20.03.2012), jetti (20.03.2012), spewdonk (20.03.2012), vonPreußen (20.03.2012), lieblingsbesuch (20.03.2012), Mietkunde (20.03.2012), Brabus89 (20.03.2012), Blue (20.03.2012), gubbler (20.03.2012), franky (20.03.2012), NorthLight (20.03.2012), Il Bimbo de Oro (20.03.2012), nsop (21.03.2012), markus_ri (21.03.2012), isah_rs (21.03.2012), Uberto (21.03.2012), th-1986 (21.03.2012), Kodo (21.03.2012), Jan S. (21.03.2012), nokiafan23 (21.03.2012), Stepen (21.03.2012), babba13 (21.03.2012), spooky (21.03.2012), John Macallan (21.03.2012), Niko (21.03.2012), gwk9091 (21.03.2012), Arlain (22.03.2012), OberbergischerKreis (08.04.2014)

Wilhelm

Meister

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2012, 20:16

Danke für deinen schön zu lesenden Bericht. Endlich nochmal einen Bericht über ein kleines Auto ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

S v e n (20.03.2012)

PC_Tuner

Schüler

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. März 2012, 20:30

Danke für den Bericht! Der Polo steht auch noch auf meiner "To-Drive" Liste ;) Hatte der 4x El. Fensterheber? Den Ibiza ST möchte ich auch noch fahren um beide zu vergleichen :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

S v e n (20.03.2012)

S v e n

Profi

  • »S v e n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2012, 20:33

Hatte der 4x El. Fensterheber?


Ja, hatte er.

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 978

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. März 2012, 20:36

So doof ist das gar nicht, dass man trotz Regensensor die Intensität einstellen kann. Jeder empfindet ja anders wie schlecht die Sicht ist. So will jemand lieber etwas weniger Gewische haben, der nächste aber lieber etwas mehr. Der Regensensor regelt ja trotzdem.
:203: only

S v e n

Profi

  • »S v e n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. März 2012, 20:42

So doof ist das gar nicht, dass man trotz Regensensor die Intensität einstellen kann. Jeder empfindet ja anders wie schlecht die Sicht ist. So will jemand lieber etwas weniger Gewische haben, der nächste aber lieber etwas mehr.
Der Regensensor regelt ja trotzdem.


Doof sicherlich nicht. Dennoch wischte er irgendwie oft zu wenig. Eine wirkliche Erhöhung der Wischanzahl durch Änderung am Schieberegler konnte ich nicht erkennen, daher habe ich einfach eins weiter nach oben geschalten in den schnelleren Dauermodus, wenn es richtig mit regnen angefangen hat.

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 343

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 4825

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. März 2012, 08:32

Das mit der umspringenden Temperaturanzeige kenne ich so auch von Skoda und zumindest dort springt es auch nicht wieder alleine zurück, egal wie lange man wartet.
Ansonsten: Danke für den Bericht!
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. März 2012, 08:36

:60: für den schönen Bericht :118:
Empfandest du den Motor als ausreichend? Habe schon mit dem Gedanken gespielt mit einen Polo zuzulegen, würde aber aktuell wohl eher an den 1.4l Motor denken.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

S v e n

Profi

  • »S v e n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. März 2012, 08:53

Das mit der umspringenden Temperaturanzeige kenne ich so auch von Skoda und zumindest dort springt es auch nicht wieder alleine zurück, egal wie lange man wartet.


Bei Erreichen der Reserve ist es ja ähnlich. Da empfinde ich es aber weniger störend, da dies er weniger vorkommt im Winter, als Temperaturen unter 4 Grad.

Empfandest du den Motor als ausreichend?


Ich hatte anfänglich meine Bedenken und dachte, dass ich zum Verkehrshindernis werden würde. Dies war aber definitiv nicht der Fall. Es gibt immer noch genügend andere die langsamer unterwegs sind. Mal sollte immer ein wenig mit Schwung arbeiten. Ich finde den Motor für Stadt- und Überlandverkehr ausreichend. Selbst mit meiner sparsamen Fahrweise bin ich gut vorangekommen. Wenn man das Drehzahlband noch ein wenig mehr ausnutzt, kommt man sicherlich noch etwas zügiger vorwärts. Die Leistung bei Überholvorgängen sollte man aber richtig einschätzen. Ich wollte z.B. einen Rollerfahrer nach einer Ampel bergauf überholen, da hatte ich dann doch etwas zu früh hochgeschalten und die Leistung des Rollers unterschätzt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (21.03.2012), Zwangs-Pendler (21.03.2012)

steffenV6

Fortgeschrittener

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 25. August 2009

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. März 2012, 11:21

Zum Problem mit der Außentemp.-Anzeige: Dieses automatische Umschalten gibt es auch im Golf IV. Also bei Erreichen von 4°C springt die Anzeige des Bordcomputers (MFA) zum Hinweis/zur Warnung von der aktuellen Anzeige um auf die Außentemperatur. Dort kann man aber durch einmaliges Drücken der Wippe am Scheibenwischerhebel automatisch wieder auf die vorherige Anzeige (je nachdem gefahrene Strecke, Fahrzeit, Verbrauch etc.) umschalten. Ist es beim Polo nicht so?

Steffen

S v e n

Profi

  • »S v e n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. März 2012, 11:30

Ist es beim Polo nicht so?


Soweit ich mich erinnern kann ist der Wechsel kurzzeitig gesperrt, danach kann man wieder wechseln. Wenn man das Auto länger hat, ist es sicherlich kein Problem sich zu merken wie oft man die Schaltwippe in welche Richtung betätigen muss, um wieder dahin zu kommen wo ich ursprünglich gewesen ist. Ich fand es nur etwas nervig immer wieder durch betätigen der Schaltwippe die ursprüngliche Anzeige zu suchen.

steffenV6

Fortgeschrittener

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 25. August 2009

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. März 2012, 11:37

Wenn du immer wieder die Ausgangsanzeige suchen musstest, hat VW es wohl bei den neueren Modellen zum Nachteil hin geändert. Denn beim z.B. Golf IV landet man durch einmaliges Drücken automatisch bei der Ausgangsanzeige. Man muss nicht suchen, sondern es genügt ein "blinder" Druck auf die Wippe und man ist wieder dort wo man zuvor war. Schade.

Steffen

quart

alter Dreier

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2008

Beruf: Loseblattsammler

Danksagungen: 519

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. März 2012, 11:37

Zunächst mal vielen Dank für den schönen BEricht. Findest du auch, dass das Halogenlicht eine mittlere Katastrophe ist, was Ausleuchtung und Leuchtweite angeht?

:60: für den schönen Bericht :118:
Empfandest du den Motor als ausreichend? Habe schon mit dem Gedanken gespielt mit einen Polo zuzulegen, würde aber aktuell wohl eher an den 1.4l Motor denken.



Zum 1.2er kann ich nichts sagen, aber ich habe den Vergleich zwischen dem 1.4er mit 85PS im Polo und dem 1.6er mit 105PS im Ibiza meiner Mutter. Den Polo hatte ich für 12 Tage in Spanien letztes Jahr von Sixt. Und gemessen daran ist der 1.4er eigentlich schon das, was man als gute Basismotorisierung bezeichnen kann. Angenehm spritzig und eigentlich ausreichend schnell für so ein Auto. Natürlich hätte man auf den spanischen Bergstraßen auch gerne mehr Leistung haben können. Der 1.6er hingegen ist im Ibiza schon sehr lustig. Läuft bei GPS 195 in den Drehzahlbegrenzer im 5. und geht auch mit knapp 10 Sekunden auf 100 einigermaßen voran. Im urbanen Verkehr hat man mit der kurzen Übersetzung auch richtig Spaß.
Einen 1.2er mit 70PS könnte ich mir als "Allround"-Lösung mit Autobahnanteilen und Bergstrecken eher nicht vorstellen.

isah_rs

Profi

Beiträge: 712

Registrierungsdatum: 19. Juli 2011

Wohnort: Aalen

: 22695

: 8.14

: 130

Danksagungen: 1532

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. März 2012, 11:43

Der 1.6er mit 105 PS sollte dann aber wohl ein Diesel sein. Sollte dann bedingt vergleichbar sein.
Andernfalls wäre es wohl der 1.2 TSI mit 105 PS ..

Verzeiht mir, wenn ich mich irre.

quart

alter Dreier

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2008

Beruf: Loseblattsammler

Danksagungen: 519

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. März 2012, 11:47

Der 1.6er mit 105 PS sollte dann aber wohl ein Diesel sein. Sollte dann bedingt vergleichbar sein.
Andernfalls wäre es wohl der 1.2 TSI mit 105 PS ..

Verzeiht mir, wenn ich mich irre.


Ich gebe zu, dass der Vergleich im Moment etwas hinkt, weil der Motor nichtmehr erhältlich ist. Das war der 1.6 16V Benziner im letzten Ibiza. Gab es den nicht zu Anfang mal im Polo 6R? Ich hab da keinen echten Überblick.

Letztlich isses auch egal für den Vergleich, mit mehr Leistung fährt ein Auto ja meistens schneller. 8)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.