Sie sind nicht angemeldet.

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Juli 2013, 19:55

BMW 120dA Sport-Line | SIXT München Flughafen


Farbe:
Saphirschwarz metallic
EZ: 5/2013
km-Stand: 1.734km (Abgabe)
gefahrene Strecke: 534km
Nutzungsprofil: 20% Stadt / 40% BAB (160-200km/h) / 40% Überland/Paßstraße
Verbrauch: 5,8l/100km (BC: 5,7l)
Leistung: 184PS
Drehmoment: 380Nm
Motor: 2,0l 4-Zylinder TwinPower-Turbodiesel
0-100km/h: 7,1s
Vmax: 228km/h

LP (Testwagen): 43.880€

Ausstattung:
- Sport-Line (Sportsitze, 16" LMF, schwarze Zierleisten etc.)
- Comfort Paket (Klimaautomatik, PDC hinten, Lichtpaket etc.)
- Sicht Paket (Innenspiegel aut abbl., Regen- und Lichtsensor, Kopfstützen im Fond klappbar)
- Advantage Plus Paket
- el. Glasdach
- Lederausstattung
- Navi Professional Connected Drive
- Xenon-Licht
- Tempomat
etc.

Karosserie / Innenraum:
Aus der Reihe "kuck mal wie doof ich schielen kann" entstammt der erste Blick des 1er BMW aus seinen blauen Coronaringen in die Autowelt. Nein, schön sieht definitiv anders aus. Was sich die Designer mit der Front gedacht haben lässt jeden Betrachter eben dieser ratlos vor dem kleinsten Bajuwaren stehen. Hier wird sicherlich mit dem LCI nächstes Jahr ein wenig stärker modifiziert als beim erst überarbeiteten 5er BMW.
Die Seitenlinie ist BMW-typisch mit Hofmeisterknick an der C-Säule versehen, die Überhänge kurz und am Heck lässt der noch aktuelle VW Polo auf den ersten Blick ein wenig grüßen. So bleibt ein insgesamt eher unstimmiges Bild bzgl. des Äußeren leider stark am Autor dieser Zeilen haften.
Im Innenraum wartet dann die neue BMW-iPad-Interieurgestaltung auf den Fahrer und seine Begleiter. Es ist auf jeden Fall gut durchdacht und in seiner intuitiven Bedienung für viele Hersteller als Vorbild zu nehmen, was jedoch die Materialqualität und insbesondere die Haptik angeht, gilt dies als abschreckendes Beispiel für Premiumhersteller. Kunststoffe sind leider auch nach 2 Jahren teilweise nicht entgrahtet und besonders die Türgriffe knarzen bei Kurvenfahrt sobald man einmal mit dem Knie dagegen gedrückt wurde.
Die Sportsitze sind durchweg sehr gut und bieten im Rückenbereich dank verstellbaren Wangen einen guten Seitenhalt, einzig die Schenkelauflage könnte für einen Sitz dieser Bauart mehr Halt bieten. Eine Lordosenstütze sei auch hier jedem Käufer wärmstens empfohlen, wenn er/sie längere Strecken in ihnen bewältigen muss. Das verbaute Multimediasystem in Form des Navigationssystem Professional ist einfach konkurrenzlos derzeit. Kein anderer Hersteller schafft es ein so brilliantes Display, mit toller Grafik und einfacher Bedienstruktur anzubieten. Die Koppelung des Handys mittels Bluetooth klappt zwar seit Überarbeitung des Systems nur noch im Stand, ist aber schnell und unkompliziert auch von Computerleihen zu bewältigen.
Wer auf die Platzverhältnisse wert legt, der kauft ja bekanntlich keinen BMW sondern eher Skoda, VW und Co. Deshalb auch hier die Randnotiz, dass 4 Personen platz finden, im Fond zwar etwas eng, aber für Strecken bis 300km und bis zu einer Körpergröße von 1,75m problemlos. Vorne zwickt die Mittelkonsole ebenso ein wenig wie die wulstigen Türgriffe. Der Kofferraum ist Kompaktklassendurchschnitt und bietet mit 350 Litern Stauraum Platz für 2 Koffer und eine mittlere Reisetasche.




Motor / Getriebe:
Zwar will man diesen 1er BMW möglichst wenig von vorne begutachten, doch hinter den Scheinwerfern unter der Motorhaube verbirgt sich eines der besten Dieseltriebwerke die je gebaut wurden. Der 2l kleine 4-Zylinder Turbodiesel von BMW ist nun schon wirklich jedem ein Begriff, der sich mit dem Thema Autotechnik beschäftigt hat.
Im 120d arbeitet die aktuell stärkste Ausbaustufe dieses Motors mit einem Turbolader, welche 184 stramme Hengste bereitstellt, die eine Zugkraft von 380Nm zu Spitzenzeiten bieten. Im Alltag bedeutet dies Kraft in jeder Lebenslage, schöne Drehfreude und alles gepaart mit geringem Verbrauch. Genau dies ist auch eigentlich schon alles was man zu diesem Motor sagen müsste, aber für alle die gerne mehr Infos haben, gibt es diese natürlich von mir im Detail.
Beim Kaltstart nagelt der kleine Diesel deutlich vernehmlich und macht aus seinem Verbrennungsprinzip kein Geheimnis. Das bekannte nageln legt sich zwar zügig mit steigender Öltemperatur, aber verschwinden tut es nie, sondern wandelt sich eher in ein kerniges grummeln, was zum sportlicheren Anspruch der Marke gut passt. Unter 1.500U/min gibt es merkliche und doch hin und wieder nervige Brumm- und Vibrationsgeräusche, die bei Last auffallen. Gleitet man konstant dahin, tritt der Motor akustisch in den Hintergrund und einzig die Vibrationen bleiben noch leicht erhalten. Ist die Kraftentfaltung unterhalb der genannten Drehzahlmarke noch etwas zögerlich, so beginnt ab 1.700U/min der Motor die Muskeln anzuspannen eher er dann mit vollem Drehmomenteinsatz den knappt 1,5t schweren 120d fast schon brachial nach vorne schiebt. Die Kraft entwickelt sich äußerst gleichmäßig und der Motor dreht bereitwillig bis oberhalb von 4.400U/min ohne Leistungseinbußen aus. Diese eher dieseluntypische Charakteristik macht den BMW Antrieb auch so interessant.
Sein nutzbarer Drehzahlbereich ist im Vergleich zu VW & Audi Triebwerken merklich größer und erstreckt sich von 1.700U/min - 4.500U/min. Erst auf den letzten freigegeben 1.000U/min bis zum Drehzahlbegrenzer bricht der Motor dann leistungstechnisch ein und verdeutlicht dies auch mit einer deutlich angestrengten Akustik.
Gepaart wurde der getestete 120d mit der von ZF kommenden 8-Stufen Wandlerautomatik. Diese passt sehr gut zum Diesel und schafft es durch eine tolle Abstufung der Gänge stets im optimalen Drehzahlbereich bei flotter Fahrweise zu bleiben. Die Schaltvorgänge sind dabei sehr flott und mit kaum vorhandener Zugkraftunterbrechung versehen. Einzig im manuellen Modus legt die Automatik die Gänge unter Zug mit einem merklichen Ruck ein, was das insgesamt sehr harmonische Bild nur marginal trüben kann. Wer oft manuell schalten will, der sollte zur Sportautomatik greifen, da diese bei manuellen Schaltvorgängen einfach etwas besser und nochmals schneller schaltet. Im Alltag ist das Getriebe einfach immer optimal und durch die längere Übersetzung der letzten 2 Gänge bleibt das Drehzahlniveau auch bei hohem Autobahntempo angenehm niedrig. Und da Motor und Getriebe so gut miteinander arbeiten, stimmt auch der ermittelte Testverbrauch von 5,7 l/100km im Schnitt. Wer es ruhig angehen lässt, der erreicht Werte unter 5l ohne größere Anstengungen.



Fahreigenschaften:
Die Erwartungen an einen BMW waren bis vor ein paar Jahren noch, dass er einfach richtig knackig ums Eck gehen muss, gerne auch quer. Auf Komfort hat die Käuferschaft da gerne eher verzichtet.
Doch seit Einführung des neuen 1er BMW (F20), wurden diese Prinzipien fast komplett aufgegeben. Ob dies nun mehr Kunden zur Marke mit dem Propeller treibt, wird wohl nur der Hersteller selbst sagen können. Ich jedenfalls mag es nicht und um es gleich klar zu machen, der 1er der Baureihe F20 ist bei Leibe kein schlechtes Auto geworden. Doch eins nach dem anderen ...
Auf den ersten Metern fällt schnell auf, dass die Federung nun sehr sensibel anspricht und leichte bis mittlere Straßenschäden bestens schluckt (trotz Runflat Bereifung) sowie Stöße von den Insassen fern hält. Einzig Querfugen und abgesenkte Gullideckel schlagen bis zu den Insassen durch und werden akustisch mit einem deutlichen "Plopp" mitgeteilt. Scheucht man den Wagen dann auf der Autobahn im höheren Geschwindigkeitsbereich, so fällt auch hier auf, dass der 1er nun erwachsener geworden ist. So ist die Hinterachse wesentlich ruhiger und die Karosse dadurch merklich stabiler, weshalb er nur kaum noch versetzt bei Querfugen in lang gezogenen Kurven.
Wer es sportlich mit dem 120d angehen lassen will, da er ja nicht um sonst 184PS bei der Bestellung geordert hat, der wird eigentlich nicht unbedingt enttäuscht, es sei denn er kennt noch den Vorgänger sehr gut... So tänzelt der 120d leichtfüßig von einer Kurve zur nächsten, bleibt lange neutral und schiebt dann sanft und berechenbar über die Vorderachse. Erst bei beherztem Tritt aufs Gaspedal in der Kurve drängt das Heck dank des hohen Drehmoments schnell nach außen und der Fahrspaß beginnt. Das hierbei die Kombination aus weichen Winterreifen, gut 30°Grad Außentemperatur, Hinterradantrieb und viel Drehmoment zum Spaß beiträgt, brauch ich nicht unbedingt zu erwähnen, oder?! Wer nun aber Angst bekommt und nicht so sehr auf ein ausbrechendes Heck scharf ist, der lässt einfach das ESP (DSC bei BMW genannt) komplett aktiv und so bleibt der 120d absolut lammfromm, oder anderes gesagt, langweilig.
Die neue Servolenkung ist die größte Enttäuschung für sportliche Fahrernaturen bzw. eingefleischte BMW Fahrer. Denn sie bietet zwar immer noch eine gute Rückmeldung, ist aber selbst im SPORT - Modus einfach zu leichtgängig und bietet ein sehr synthetisches Lenkgefühl. Genau dies unterstreicht auch hier eher wieder den neuen Komfortanspruch der Marke, denn im Alltag lässt sich der Wagen so leicht in jede Parklücke kurbeln und der Kraftaufwand ist dank hoher Servounterstützung selbst für zierliche Frauenarme sehr gering.
Ach ja, was BMW aber nun bietet und wofür sie ja auch Werbung machen ist ein kleiner Kopf neben dem Schalthebel. Dieser soll aus dem Wagen 2 unterschiedliche Autos zaubern, also entweder Sportwagen oder sparsame Sänfte. Für wen nun welcher der 3 Modi geeignet ist, ist auch schnell gesagt.
Ökos, Mütter oder der spießige Nachbar von neben an, nutzen den EcoPRO - Modus. Dieser schrumpft die 184PS des 120d auf gefühlte 60PS und das Ansprechverhalten ähnelt dem eines aus dem Winterschlaf erwachenden Braunbären. Klar, wer nur gemütlich zum einkaufen tingelt oder Hut trägt, der wird hier problemlos damit klar kommen. Für alle anderen ist dann der COMFORT - Modus. Er lässt den Motor mit normaler Kraft arbeiten, das Ansprechverhalten ist direkt und gut. Auch hier lassen sich wunderbare Verbrauchswerte erreichen, wenn man vorausschauend fährt. Aus diesem Grund hat ihn BMW auch als Standard definiert und lässt den 1er jedes mal wieder in diesem Modus starten.
Will es der Kunde aber direkt, sportlich und sehr spritzig, so nimmt er den SPORT oder SPORT+ Modus (+ bedeutet nur teilabgeschaltetes DSC). Hier hängt der Motor sehr direkt am Gas, dreht noch einmal entschlossener aus und die Lenkung wird etwas härter (ohne wirklich straff so sein).



Fazit:
Was ist der 120d nun also?!
Für mich ganz klar ein starker Braunbär mit schielenden Augen und einem gewissen Hang zum Teddybär-Schmuse-dasein.
Er kann auf Grund seines sportlichen Antriebs zwar super flott sprinten und macht auch gerade wegen diesem sehr viel Spaß, aber durch die neue Ausrichtung der Marke auf Komfort, ist er nicht mehr so bekömmlich für Sportlernaturen wie mich.
Aus diesem Grund würde ich wohl auch eher zu einem 116d oder 118d raten, da der Motor bereits da ausreichend ist und man das gesparte Geld lieber in so tolle und teure Extras wie das Navi Professional oder adaptives Xenonlicht stecken sollte. Den Spitznamen "Glubschi" wird diese Braunbär-Teddy aber leider wohl bis zu einer Modellüberarbeitung nicht los ...


Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 51 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Brabus89 (24.07.2013), nobrainer (24.07.2013), KoerperKlaus (24.07.2013), paddmo (24.07.2013), gwk9091 (24.07.2013), Geigerzähler (24.07.2013), CPS (24.07.2013), MaxPower (24.07.2013), Driver_123 (24.07.2013), don199 (24.07.2013), passi_g (24.07.2013), sosa (24.07.2013), mfc215c (24.07.2013), TonyHamburg (24.07.2013), Il Bimbo de Oro (24.07.2013), GelegenheitsmieterKS (24.07.2013), jowajur (24.07.2013), Zwangs-Pendler (24.07.2013), MasterKI (24.07.2013), Party-Palme (24.07.2013), MisterBat (24.07.2013), th-1986 (24.07.2013), EUROwoman. (24.07.2013), ElBarto (24.07.2013), Pieeet (24.07.2013), galaxy (24.07.2013), GianniMontana (24.07.2013), Sniggers (25.07.2013), BinMalWeg (25.07.2013), markus_ri (25.07.2013), MIETWAGEN-FAN (25.07.2013), Gr3yh0und (25.07.2013), El Martino (25.07.2013), masterblaster123 (25.07.2013), DiWeXeD (25.07.2013), Niko (25.07.2013), Blaublueter (25.07.2013), gubbler (25.07.2013), (25.07.2013), Esox (25.07.2013), Cruiso (25.07.2013), mag23580 (25.07.2013), Bluediam0nd (25.07.2013), Oberhasi (25.07.2013), PC_Tuner (25.07.2013), Grün07 (26.07.2013), Stepen (26.07.2013), Mechnipe (02.08.2013), scooby (05.08.2013), fritzhimself (06.08.2013), tom.231 (10.06.2014)

TonyHamburg

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 22. März 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Juli 2013, 20:34

klasse bericht, schöne fotos, noch geileres Auto :love:
Mieten 2013

2x Mercedes A 180 CDI
2x Audi A3 1.4 TFSI 8V
2x Audi A3 2.0 TDI 8V
1x BMW 116i
1x BMW 316i
1x Opel Astra Kombi

Beste Miete: BMW 120d Cabrio :thumbsup:

paycastillo

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Juli 2013, 20:36

Vielen Dank! Ein wirklich sehr ausführlicher & umso gelungenerer Bericht. BTW: An welchen See sind die Fotos entstanden? Die Gegend kommt mir so bekannt vor..

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Juli 2013, 20:43

Ist der Stausee am Kühtaisattel :-) Freut mich wenn der Bericht gefällt und sich der ein oder andere meiner Sichtweise anschließen kann.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Nervigen Leuten auf die Nerven gehen...

: 26432

: 8.21

: 60

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Juli 2013, 21:10

Danke für den schönen Bericht. Muß dich aber verbessern. In der besten Ausbaustufe hat das Triebwerk 218PS und ist dann der 25d. ;-)
Best of: :122: BMW 328i F31 :123: BMW X1 25d XDrive :124: Mini Cooper S Cabrio :63: Citroen C3 Picasso HDi90

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3865

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Juli 2013, 21:11

Aber dann auch zwei unterschiedlich große Turbolader. Uberto sprach von der großten Ausbaustufe des SingleTurbo N47 Triebwerks! ;)

Danke für den Bericht Uberto! Der 20d ist ein klasse Triebwerk und passt gut zum 1er, 3er und sogar 5er.

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Nervigen Leuten auf die Nerven gehen...

: 26432

: 8.21

: 60

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Juli 2013, 21:21

Stimmt, da war ja was mit den Turboladern. ;-)
Best of: :122: BMW 328i F31 :123: BMW X1 25d XDrive :124: Mini Cooper S Cabrio :63: Citroen C3 Picasso HDi90

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Juli 2013, 21:39

War genau so gemeint wie von @JohnDoe: geschrieben :)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Beiträge: 1 507

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Danksagungen: 2718

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Juli 2013, 22:41

Gut dass ich noch nen E87 20d fahr...

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Juli 2013, 23:19

Ja, der E87 wirkt einfach jugendlicher, etwas hibbeliger und dadurch einfach etwas ehrlicher wie ich finde. Der F20 ist einfach das erwachsenere Fahrzeug, was sicherlich vielen mehr zu sagt als der etwas unreif wirktende Vorgänger. Was die Qualität angeht, würde ich den viel kritisierten E87 als wertiger im Gesamtpaket erachten als den Neuen.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Sniggers

Mietriegel

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 14. April 2010

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Biologisch- Technischer Assistent & Student

: 38917

: 8.75

: 108

Danksagungen: 2366

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Juli 2013, 00:32

Zitat

Was ist der 120d nun also?!
Für mich ganz klar ein starker Braunbär mit schielenden Augen und einem gewissen Hang zum Teddybär-Schmuse-dasein.


Ich musste gerade echt erst schmunzeln, mir das Auto danach nochmal genau anschauen und musste unweigerlich lachen, denn du hast definitiv recht mit der Aussage. Irgendwie ist mir das vorher nie so recht aufgefallen hmm

Aber wie immer Danke für den Bericht und die hübschen Fotos! :)
Na, du auch hier? :D

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Juli 2013, 11:05

Hieß der E87 noch Hängebauchschwein, so heißt der neue einfach nur "Glubschi" :D
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sniggers (25.07.2013), Grün07 (26.07.2013), scooby (05.08.2013)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.