Sie sind nicht angemeldet.

bru-slow

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 20. Juli 2013

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 26. November 2013, 20:02

Edit: zum Theme ACC und stehendes Hinderniss...

Hatte die Situation nur in einem aktuellem 3'er GT - daher mein Einwurf. Im 5'er (LCI) scheint es lt. Handbuch (EN) auch so zu sein:

Zitat

If a vehicle ahead of you unexpectedly moves
into another lane from behind a stopped vehicle,
you yourself must react, as the system does not
react to stopped vehicles.

http://5series.net/info/2013_5Series_Sedan_OM.pdf, S. 130 links unten

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 046

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12265

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 26. November 2013, 20:03

Haut auf mich drauf, aber: Der 535xdA macht zwar Spaß, aber bei dem Verbrauch fahre ich lieber einen Golf TDI (GTD? :love: ). :109:

Ferner nervt mich ACC, ich habe das noch nie gebraucht bzw. es behindert mich in meiner flüssigen Fahrweise.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Fabulant (26.11.2013), Kurt. (26.11.2013), rulfiibahnaxs (26.11.2013), carcraxx (26.11.2013), Mojoo (26.11.2013), Grün07 (26.11.2013)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 649

Danksagungen: 33650

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 26. November 2013, 20:10

Flüssige Fahrweise bei deinem Verbrauch...

Is klar

;)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (26.11.2013)

Sportii

Slalomkadse

Beiträge: 1 698

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

Wohnort: Hamburg

: 56277

: 7.30

: 245

Danksagungen: 2263

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 26. November 2013, 20:11

Ich mach es beim ACC entweder so wie Satrian mit kleinen unterstützenden Zusatzbefehlen (leichtes Gasgeben) oder schalte die ACC-Funktion teilweise auch aus (um nen normalen Tempomat zu haben). Aber ACC mach ich eigentlich nur aus, wenn die Autobahn ziemlich leer ist und ich wirklich komplett gleichmäßig dahingleiten will und kein Bock auf die korrigierenden Eingriffe habe.
Aber sonst kann ich nur sagen, dass in Baustellen, zähfließendem Verkehr oder allgemein hohem Verkehrsaufkommen der ACC einfach nur ein Traum ist und das Fahren soooooo viel entspannter macht :101:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (26.11.2013)

Fabian-HB

oder -BS

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bremen, Braunschweig

Beruf: Student

: 41338

: 7.63

: 176

Danksagungen: 3226

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. November 2013, 20:17



Ferner nervt mich ACC, ich habe das noch nie gebraucht bzw. es behindert mich in meiner flüssigen Fahrweise.


Ich finde das ACC in Situationen genial, in denen das Fahren nur mit Tempomat nicht möglich wäre.

Beispielsweise in geschwindigkeitsbegrenzten Abschnitten wo der Vordermann nicht Strich 90 oder 130 fährt sondern immer um +-5km/h pendelt. Hier folgt das ACC absolut unauffällig.
Auch im Stau/zähfließenden Verkehr ist es sehr entspannt einfach kurz die Wippe zu drücken und es geht weiter ohne die Füße zu benutzen.

Werden die Geschwindigkeitsdifferenzen jedoch größer, dann arbeitet mir das ACC viel zu hektisch und nicht vorrauschauend. Da deaktiviere ich es dann.

@carcraxx: Was für einen gravierenden Vorteil bieten die LED Scheinwerfer denn?

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 046

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12265

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 26. November 2013, 20:19

Ich finde das ACC in Situationen genial, in denen das Fahren nur mit Tempomat nicht möglich wäre.

Beispielsweise in geschwindigkeitsbegrenzten Abschnitten wo der Vordermann nicht Strich 90 oder 130 fährt sondern immer um +-5km/h pendelt. Hier folgt das ACC absolut unauffällig.

Meine Lösung: Solchen Leuten fahre ich gar nicht erst hinterher. :109:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Schlichti (26.11.2013), fangio (26.11.2013), Mojoo (26.11.2013), EUROwoman. (26.11.2013), nobrainer (26.11.2013)

carcraxx

Fortgeschrittener

Beiträge: 326

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Danksagungen: 401

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 26. November 2013, 22:04

[quote='4-tro','index.php?page=Thread&postID=612569#post612569'][quote='carcraxx','index.php?page=Thread&postID=612564#post612564']Eins noch: Mir bremst das ACC immer zu früh[/quote]
Dann solltest Du Deine Fahrweise vielleicht überdenken. Denn das ACC hält den geforderten Sicherheitsabstand ein ;-)[/quote]Wunderbar, machen wir doch alle jederzeit auch ohne Helferlein. Was mich an diesen ganzen Systemen stört ist einfach, dass es für einen Computer nur eine 1 oder eine 0 gibt - also er im Gegensatz zum Menschen nicht die gesamte Situation so facettenreich interpretieren kann. Dementsprechend bremst er sehr stark ab um den Abstand einzuhalten, wo ein flüssiger Fahrer einfach vom Gas geht und den Abstand langsam wieder aufbaut. Außerdem interpretiert das ACC ein spurwechselndes Fahrzeug sehr spät, sodass man teilweise unnötig extrem ausgebremst wird, weil jemand auf die Abfahrt wechselt und bereits langsamer wird. Unnötig und nervend. Gleiches stellt sich bei dem Totwinkelassistenten dar, der andauernd eingreift, weil man nicht jedesmal 150 m Abstand zum Überholten einhält, wenn man rechts rüber geht. Warum können die nicht einfach einen Assistenten bauen, der NUR anzeigt, ohne einzugreifen? Entweder vollautonomes Fahren oder sie sollen es lassen. Ich fahre auch viel und komme sehr gut und entspannt ohne diese Systeme an.

[quote='Sportii','index.php?page=Thread&postID=612579#post612579']Ich mach es beim ACC entweder so wie Satrian mit kleinen unterstützenden Zusatzbefehlen (leichtes Gasgeben) oder schalte die ACC-Funktion teilweise auch aus (um nen normalen Tempomat zu haben). Aber ACC mach ich eigentlich nur aus, wenn die Autobahn ziemlich leer ist und ich wirklich komplett gleichmäßig dahingleiten will und kein Bock auf die korrigierenden Eingriffe habe.
Aber sonst kann ich nur sagen, dass in Baustellen, zähfließendem Verkehr oder allgemein hohem Verkehrsaufkommen der ACC einfach nur ein Traum ist und das Fahren soooooo viel entspannter macht :101:[/quote]Solange ich das System umgehen muss, damit es richtig funktioniert brauche ich ein solches System nicht. Ein "simpler" Tempomat ist mir ebenfalls genug, die 8-Gang-Automatik von ZF schaltet so butterweich, dass ich auch den einen oder andere Stau aushalte. Soooooo viel entspannter bin ich dabei auch nicht, da helfen Adaptive Drive und die Komfortsitze meinem Wohlbefinden zu einem ungemein höheren Anteil auf die Sprünge :D .

[quote='Fabian-HB','index.php?page=Thread&postID=612584#post612584'][quote='Zwangs-Pendler','index.php?page=Thread&postID=612576#post612576']

Ferner nervt mich ACC, ich habe das noch nie gebraucht bzw. es behindert mich in meiner flüssigen Fahrweise.[/quote][url='http://www.mietwagen-talk.de/index.php?page=User&userID=4975']@carcraxx:[/url] Was für einen gravierenden Vorteil bieten die LED Scheinwerfer denn?[/quote]Vorteil? Ich schätze technisch fast keinen - aber optisch. Wenn man beim Pre-LCI LED-Blinker hatte, will man die auch beim LCI haben. Ist nur eine Kleinigkeit, nervt mich beim 3er aber auch. Wirkt insgesamt "runder" ... aber das ist meine Meinung. Mir geht es nur darum, dass die Ausstattung vom Computer bei der Produktion wiedereinmal interessant zusammengestellt wurde :P .

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 26. November 2013, 22:15

Außerdem, und das sage ich nun zum 123789 mal in diesem Forum: Man kann mit dem ACC super ZUSAMMENarbeiten
Danke! Wirklich! :119:
If a vehicle ahead of you unexpectedly moves into another lane from behind a stopped vehicle, you yourself must react, as the system does not react to stopped vehicles.
BMW mag dies aus rechtlichen Bedenken so ins Handbuch aufgenommen haben, vereinzelt kann es auch Situationen geben, in denen das LCI-ACC keinen Bremseingriff auf stehende Fahrzeuge (Objekte) realisieren kann, allerdings ist dies in 99% der Fälle möglich und geschieht auch. Vor dem LCI habe ich mich immer geärgert, dass es diese Funktion noch nicht gibt, in der W221 z.B. hat das früher auch schon funktioniert.

Aber mittlerweile ist das ACC nach dem LCI durch die bessere Integration der Frontkamera noch sensitiver geworden, da reicht schon ein quer passierender Fußgänger, um das ACC z.B. aus dem Start-Stop-Modus zu wecken. Und ein Fußgänger hat weder ein Radarecho, noch ist er besonders groß (gut sichtbar). Ich nehme an, dass der Bremseingriff auf stehende Objekte auch vor dem LCI schon technisch möglich war aber erst jetzt auch "freigeschaltet" wurde.
Vielleicht sollte man dabei auch im Hinterkopf haben, das BMW mit Hochdruck am autonomen Fahren forscht, um vor dem Mitbewerb eine möglichst marktreife Lösung präsentieren zu können. Selbstverständlich gibt es schon Fahrzeuge div. Hersteller, die praktisch autonom fahren können. Ein Bremseingriff des ACC auf stehende Fahrzeuge dürfte da zu den leichteren Übungen zählen, wird jedoch aus rechtlichen Beweggründen bislang nur stellenweise in aktuelle Serienmodelle integriert worden sein (vom Notbremsassistenten mal abgesehen).

carcraxx

Fortgeschrittener

Beiträge: 326

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Danksagungen: 401

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 26. November 2013, 22:26

Der Kommentar von Mercedes-Benz-Ingenieuren zur neuen S-Klasse: So wie sie darsteht könnte sie vollkommen autonom fahren. Nur die rechtlichen Rahmenbedingungen sind für vollautonomes Fahren noch nicht gegeben. Dementsprechend haben wohl mehrere Hersteller die Systeme grundsätzlich nutzungsfertig (in der Version 1.0), aber solange sich rechtlich nichts tut.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 26. November 2013, 22:46

Der Kommentar von Mercedes-Benz-Ingenieuren zur neuen S-Klasse: So wie sie darsteht könnte sie vollkommen autonom fahren.
Das hätte ich auch gesagt, wenn ich Ingenieur bei Mercedes-Benz wäre :whistling:
Zwei Artikel im aktuellen Mercedes-Benz Magazin und in der Beilage Technicity räumen ungeschönt ein, das dem ohne weiteres nicht so ist. Für eine vollkommen autonome Fahrt mit der W222 waren umfangreiche Zusatzausstattungen notwendig, die im Serienfahrzeug (noch) nicht verbaut werden (können).
Allerdings bin ich insoweit bei dir, dass die rechtliche und gesellschaftliche Situation dem autonomen Fahren weitaus eher entgegenstehen, denn der Vorsprung (Achtung: Audi ist nicht gemeint) der technischen Innovation.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (26.11.2013)

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 27. November 2013, 12:15

@LZM: Mich stört deine Formulierung "minderwertig" vor Bose. Ich finde bzw. fand das Bose System deutlich besser als das H&K im Bmw, was aber vielleicht auch daran liegen mag, dass der Equalizer im BMW etwas zu viel Einstellungsmöglichkeiten hat für ein Wochenende. Ich bemühe mich immer, es ähnlich meiner iTunes Einstellungen einzustellen, da habe ich nämlich den (für mich) besten Sound. Erst dachte ich mit minderwertig meinst du furchtbar, nach einiger Bedenkzeit (ich denke im Privatleben über deine Worte nach :P ) möchte ich aber trotzdem ausdrücken, dass ein "für mich minderwertig" angebracht gewesen wäre.

Danke für den Bericht, wenn der jetzt noch ein M-Paket gehabt hätte, dann wäre er völlig perfekt gewesen!

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 27. November 2013, 13:25

@Theodor:
Mich stört deine Formulierung "minderwertig" vor Bose. Ich finde bzw. fand das Bose System deutlich besser als das H&K im Bmw, was aber vielleicht auch daran liegen mag, dass der Equalizer im BMW etwas zu viel Einstellungsmöglichkeiten hat für ein Wochenende.
Ein interessanter Einwand!
Ich habe öfter mit Menschen zu tun, die beruflich viel mit Tönen und Klang allgemein zu tun haben. Diese raten mir immer, eine Anlage möglichst bei den Werkseinstellungen zu belassen und insbesondere bei Bass und Treble nichts zu verstärken. Damit bin ich - eine gute Anlage vorausgesetzt - bislang immer sehr gut gefahren.

Gerade weniger gute Produkte zeichnen sich oft dadurch aus, dass man einen gewissen Klang nur durch starke Veränderungen der Grundeinstellung erreicht, was dann wiederum, auch in Abhängigkeit von der Bauweise, zu Disonanzen oder sogar leichtem Scheppern führen kann. Hängt auch davon ab, wo die Anlage wie verbaut ist. Die BMW Hifi-Professional Anlage als Beispiel bietet einen soliden Klang, man muss aber ordentlich am Bass und dann wiederum am Treble schrauben, damit sie nicht zu "schwach" rüberkommt. Als Equalizer würde ich diese Möglichkeiten aber nicht bezeichnen wollen. Ich lehne auch Equalizer, wie sie etwa bei Volvo angeboten werden, mit x Verstellmöglichkeiten, ab. Die Musik die ich höre (Radio, qualitative mp3-Dateien, CD, DVD) ist sehr unterschiedlich, ständig müsste man den Equalizer verstellen.

Meine Erfahrungen mit BOSE beziehen sich auf aktuelle und ältere Audi-Modelle, Harman-Kardon hingegen habe ich oft in der W221, im Range Rover und auch bei BMW erlebt. Regelmäßig empfand ich den Klang der Harman-Kardon Systeme subjektiv als besser, gerade die Werkseinstelllung bei hoher Lautstärke angenommen.

Die Bang&Olufsen Anlage im 5er touring z.B. übertrifft diesen Eindruck bei Werkseinstellungen und hoher Lautstärke noch, ist noch klarer und belastbarer. Das hängt m.E. aber auch mit der Bauweise zusammen, die Subwoofer sitzen bei BMW, mit dem Rahmen verbunden, unter den Sitzen, da gibt es kein Scheppern. Beim Audi A6 z.B. sitzen die BOSE-Subwoofer aber hinten in der Hutablage, was wesentlich schneller zu Missklängen führt.
Bei der Bang&Olufsen Anlage kann man nur Bass, Treble, Fader und Balance verstellen, sowie zwischen Studio- und Expanded-Modus wählen. Das reicht in meinen Augen völlig aus, alle Werte auf 0 gesetzt, Lautstärke aufgedreht und fertig ist der perfekte Klang - so muss für mich eine Luxus Hifi-Anlage im Auto funktionieren.
Bei den BOSE Anlagen hingegen musste ich ständig ins Menü switchen um diesen oder jenen Regler anzupassen, weil immer irgendwas nicht so klang, wie gewünscht. Sicherlich mag es verfehlt sein, die BOSE-Systeme als minderwertig zu bezeichnen, in Anbetracht meiner Erfahrungswerte, würde ich für eine BOSE-Anlage jedoch keinen Aufpreis zahlen wolen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sosa (27.11.2013), Theo. (28.11.2013), Geigerzähler (28.11.2013)

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 27. November 2013, 13:41

Bei der EQ Einstellung gebe ich dir recht, sofern die Möglichkeit besteht, drehe ich den Bass ein wenig raus, Treble lasse ich bei "0". Die Einstellungen alle möglichst bei 0 zu lassen, habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört, das geht vermutlich umso besser, je höherwertiger die Anlage ist. Wenn ich da ans iPhnoe denke :210:

Ich nehme mal an, es kommt vor allem aufs Subjektive an. Selbst wenn man verwertbare Daten vorlegt, was sich für das gewöhnliche Gehör besser anhört, könnte ich nicht einschätzen, ob es wirklich ein "besser" gibt. Aber das geht ja eh am Thema vorbei.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (27.11.2013)

del-navarro

Schüler

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 21. August 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 28. November 2013, 11:30

tönung

mal was zum gesamtpaket - ein wirklich gelungener BMW!!!
Frag´ mich allerdings warum seit ende august fast alle 5er Tourings ohne scheibentönung eingeflottet werden??!!
Aus zweckgebunden gründen ist das ein sehr wichtiges und nötiges ausstattungsdetail bei einem kombi...

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 718

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11931

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 28. November 2013, 13:16

Das bestimmt sich anhand der (erwarteten) Nachfrage am Gebrauchtwagenmarkt...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

del-navarro (28.11.2013)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.