Sie sind nicht angemeldet.

  • »Johannes95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

: 43454

: 6.49

: 110

Danksagungen: 1473

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2014, 20:00

VW Golf VII 2.0 TDI Variant | Sixt Hamburg Flughafen

EZ: 03/2014
km-Stand: 3752km (Abholung)
gefahrene Strecke: 875km
Nutzungsprofil: 80% BAB (Davon 30% mit 130, 50% mit 160-180 und Rest lass es krachen), 10% Stadt, 10% Land
Verbrauch: 6,1l/100km
Leistung: 150PS
Drehmoment: 320Nm
Motor: 2,0l 4-Zylinder Turbodiesel
0-100km/h: 8,7s
Vmax: 218km/h
Gebucht: CPMR
Erhalten: CWMR
Preis: 70,95€ (Über ADAC)

BLP: 30 599€

Ausstattung:
- Sitzheizung vorn
- Klimaautomatik
- Kleines Navi
- Einparkhilfe Vorn/hinten
- Bluetooth

- Kein Tempomat ;( , kein Xenon ;( , kein Discover Pro, kein MuFu ;(, kein Licht-/Regenssensor

Anmietung:
Eigentlich wollte ich diesmal keinen Erfahrungsbericht schreiben, allerdings war die Anmietung interessanter als das Auto selber und im Vgl. zu meiner letzten (und ersten) vollkommen anders.
Angekommen am Schalter fand die sehr freundliche RSA sofort zwei super Autos für mich (Gebucht war CPMR), einen BMW 1er und einen A3 (laut ihrem Display auch die einzigen beiden), da ich beide toll fand, fragte ich nach der Motorisierung und sie las mir gleich freundlich die PS Zahlen vor. Ich entschied mich für den starken 2.0 TDI des A3, doch dann merkte sie, dass die beiden Fzg. kurz vor der Ausflottung standen und sie mir die nicht geben konnte. Sie bot mir dann einen Golf VII an und ich winkte ab (Las auch gleich wieder PS mit vor ^^). Sie guckte dann nochmal kurz und holte einen Schlüssel für einen GTI (Wieder mit PS Zahl ^^). Kaum hatte sie ihn hingelegt, merkte sie, dass ein anderer RSA schneller war und ihn bereits vermietet. Ich fragte dann ob noch ein Fahrzeug in CPMR in der nächsten halben Stunde zurückkommt (Hatte Zeit und wollte eh noch nen Kaffee trinken). Sie fand dann einen GTD (Dachte mir dann ist ja noch besser als GTI :) wieder las sie die PS Zahl vor), wies aber deutlich daraufhin, dass er vielleicht woanders abgegeben wird. Ich fragte dann ob sie mich anrufen könne, wenn er im System ist. Sie notierte sich dann das Kennzeichen und meine Telefonnummer und ich ging einen Kaffee trinken.
War mir dann aber schon fast sicher, dass es wohl auf einen Golf hinauslaufen wird und das sie den Rückruf Zettel vermutlich längst weggeworfen hat.

Nach einer halben Stunde kam ich zurück und tatsächlich lag ihre Notiz noch dort. Leider war der GTD noch nicht in der Rückgabe und ich wollte los. Sie suchte dann wieder nach Fahrzeugen und hatte drei Golf VII im Angebot, davon ein Variant. Anhand der Motorisierung, die sie mir wieder vorlas (und immer ohne Nachfrage ^^) und weil ich den Golf Variant eh mal fahren wollte, entschied ich mich dann für das tolle Stück.
Die Anmietung verlief also völlig anders, als meine letzte am MUC. Man bot mir diesmal ein Auto an, dass nach Neuwagen roch, bediente mich sehr freundlich und man bot mir sogar einen GTI und einen GTD an. Dazu kommt natürlich noch, dass sie mir immer freundlich die Leistung vorlas obwohl ich nur einmal freundlich fragte :).



Innenraum:
Obwohl ich schon ein paar Mal in dem neuen Golf saß, war ich dennoch überrascht, wie er im vgl. zu dem Golf V meiner Mutter, den ich sonst immer fahre, verarbeitet ist. Auch wenn die Materialqualität und die Haptik etwas schlechter ist, als die des Audi A3. Stauraum gibt es hier wie in kaum einem anderen Auto überall Ablagefächer, die sich wunderbar verstecken lassen und super in das Design des Innenraums passen. Die Sitze sind recht gemütlich. Der Kofferraum ist aber für einen Kombi ein Witz, für Kompaktklasse dennoch ziemlich groß (Würde mir auf jeden Fall auch den Variant kaufen, auch wenn er recht spießig wirkt). Selbst das kleine Navigationssystem ist viel besser als das alte RNS 510. Reagiert sofort und nutzt einen Annäherungssensor, um das Touch-Display nicht mit Schaltflächen zu überfrachten. Die Kartenansicht war ein Graus, völlig überladen und nur im Nachtmodus schön anzusehen.
Die Übersicht nach Hinten und Vorne sehr gut und gefühlt besser als im normalen Golf. Die Qualität der Boxen ist super. Für große Fahrer ist er aber nicht der angenehmste Begleiter. Mit meinen 1,85m war es bei einer für die Sicht guten Sitzhöhe doch schon ziemlich eng.



Motor:
Der Motor ist ein Traum. Eine super Laufruhe man fühlt sich hier echt nicht in einem Golf. Die Beschleunigung ist für einen Golf Kombi wirklich erste Sahne. 0 auf 50 ist quasi sofort erreicht, die 100er Marke folgt kurz danach. Der Verbrauch ist erste Klasse auf der sehr zügigen Rückfahrt kam er mit 6,8 l/100km zurecht (Bei sehr wenig Verkehr). Die Rückfahrt war dann auch eine gute Gelegenheit die Innenraumgeräusche zu bewerten. Bei 160 km/h ist eine Unterhaltung problemlos möglich, danach muss man schon die Lautstärke erhöhen. Ab Tempo 210 kann man mit der Rückbank die Kommunikation eigentlich vergessen.

Fahrverhalten und Komfort:
Trotz meiner geringen Fahrerfahrung (Etwa 5 000km in 4 versch. Autos [Passat B7, Golf VII, Golf V, Audi A3]) möchte ich diesmal doch noch etwas sagen. Für einen Golf ist die Federung super. Stöße kommen zwar ins Fahrzeug, für diese Klasse aber durchaus gut. Störend aufgefallen ist das Fahrwerk in der Stadt nie. Was allerdings etwas nervt ist die Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten, dort ist es aber auch nur meckern auf hohen Niveau. Kleinere Bodenwellen bringen den Golf doch ganz schön aus der Ruhe und geben einen richtig ordentlichen Stoß ins Fahrzeug. Bei Geradeausfahrt muss man ständig korrigieren; man hält das Lenkrad komplett still und trotzdem wird das Auto versetzt.

Rückgabe:
Ich glaube ich bin der Erste, der etwas über die Rückgabe in einem Erfahrungsbericht schreibt, dennoch kann ichs nicht lassen. Als ich am HAM vorfuhr lief gleich ein Checker auf mich zu, nahm mir den Schlüssel ab, stieg ein checkte den Tank und erklärte mir wo ich ein Rückgabeprotokoll bekomme. Das wars. Ich hätte den Wagen völlig zerkratzt abgeben und ohne rechte Seite oder dem Heck abgeben können und er hätte es nicht gemerkt (Notiz an mich: Immer ordentlich nach Schäden gucken). Das Rückgabeprotokoll musste ich auch nicht unterschreiben.

Fazit:
Nur VW Golf Variant da? Kein Problem! Das Auto klingt zwar auf den ersten Blick nach Langeweile, ist er beim besten Willen aber nur von außen. Durch den Motor macht selbst Golf Kombi fahren einen riesen Spaß und im Vgl. zum Passat auch nicht schlechter verarbeitet. Angenehmes, zügiges Reisen mit Gepäck macht der Golf möglich. Im Allgemeinen macht er einfach, das was er kann richtig gut. Man setzt sich rein und findet sich sofort zurecht, alles ist dort wo man es erwartet. Die nächste Miete wird vielleicht sogar eine CLMR (Natürlich nur wenns deutlich günstiger als CPMR ist). Jetzt bin ich am überlegen mir eine SB Versicherung zuzulegen, da ich zur Zeit ständig gucke ob auch wirklich noch alles wie vorher ist und beim Parken am Kantstein doch ein mulmiges Gefühl aufkommt. Günstiger als 125€ über die Amex BMW Gold gehts wohl für U21 nicht (Dafür ist die CDW inkl.). Gilt die Mietwagen Vollkasko eigentlich auch wenn man mit einer Zusatzkarte zahlt (Leider nur zu Reise-Versicherung was gefunden, da gehts)? Dann könnte ich mal meinen Vater überzeugen sich eine zu besorgen :D.

Die Anmietung in der Station hat mir gezeigt, dass auch junge Kunden erstklassig behandelt werden können.



Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mechnipe (28.04.2014), Zwangs-Pendler (28.04.2014), Il Bimbo de Oro (28.04.2014), Mojoo (28.04.2014), Timbro (28.04.2014), markus_ri (28.04.2014), Oberhasi (28.04.2014), Spaßfunktionsmieter (28.04.2014), proudnoob (28.04.2014), Brabus89 (02.05.2014), Marcel Ehlers (04.05.2014), gwk9091 (20.05.2014)

gLu3xb3rchi

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 25. April 2011

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 387

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. April 2014, 20:14

Sicher, dass er keinen Regensensor hatte? Soweit ich weiss, haben alle nen Regensensor.

Ansonsten schöner Bericht, der Golf Variant ist schon nen super Auto und ist vom Design wesentlich schöner als der Golf VI Variant. Leider find ich die Ausstattung auch nicht gerade berauschend, aber mit Bi-Xenon, MuFu, GRA, Ledersitzen und paar kleinigkeiten ist es sicher nen netter reisebegleiter.

Howert

Profi

Beiträge: 1 742

Registrierungsdatum: 9. Juli 2013

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. April 2014, 20:30

Der hat kein Regensensor. Kann man auf dem Bild gut erkennen :)
:209: Wer am Fahren keinen Spaß hat, der sollte es lieber bleiben lassen :D :203:

  • »Johannes95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

: 43454

: 6.49

: 110

Danksagungen: 1473

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. April 2014, 20:33

Sicher, dass er keinen Regensensor hatte? Soweit ich weiss, haben alle nen Regensensor.

Ansonsten schöner Bericht, der Golf Variant ist schon nen super Auto und ist vom Design wesentlich schöner als der Golf VI Variant. Leider find ich die Ausstattung auch nicht gerade berauschend, aber mit Bi-Xenon, MuFu, GRA, Ledersitzen und paar kleinigkeiten ist es sicher nen netter reisebegleiter.
Ja hatte er leider nicht. Im Setupmenü hätte man ihn ab/einschalten können (wäre er da gewesen). Lichtautomatik fehlte und ein Sensor war auch nicht im Innenspiegel zu sehen (Lediglich eine Vorbereitung dafür). So sollte es aussehen
*Bild entfernt, bitte Rechte Dritter beachten*
Regensensor ist markiert

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.