Sie sind nicht angemeldet.

mietfinne

Fortgeschrittener

  • »mietfinne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Danksagungen: 1077

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Dezember 2014, 14:28

Toyota Auris | Sixt Dublin Irland | Vorsicht mit CDW / VK / KK

Toyota Auris Kombi - Sixt Irland / Dublin - VORSICHT mit VK / KK / CDW !!

Der Bericht dient mehr der Information für Irland-Reisende als der Bewertung des Autos, bin auch nur gute 100km gefahren.

Vor meiner Irland-Reise hab ich die Suchfunktion von MT bemüht und nix gefunden zu Irland oder Dublin, daher einfach sorgenlos ganz „normal" gebucht, leider Prepaid. Brauchte nur was kleines, daher EBMN von Samstag Nachmittag bis Montag Mittag (2 Tage).

Erste Info: Sixt Dublin Nord und Sixt Dublin Airport sind ein und die selbe Station - nur einmal mit Schalter im Flughafen und Aufpreis ;-). Zudem ist die Dublin Nord Station umgezogen und die Adresse stand noch nicht richtig im Web - wenn man zu Fuß unterwegs ist, ist das suboptimal…

Die Abholung am Schalter fing eigentlich ganz gut an, eine Sonderaktion mit BMW hätte ein sehr günstiges Upgrade von EBMN auf 1er BMW ergeben - dazu kam es leider nicht.
Dann die Böse Überraschung: externe Versicherung wird (quasi) nicht akzeptiert.
Ich bräuchte eine schriftliche Bescheinigung der Versicherung (Barclaycard Germanwings in meinem Fall), die auf meinen Namen ausgestellt ist inklusive Angabe des Mietzeitraums und Land (Irland), um meine „eigene" (Voll-)Kaskoversicherung nutzen zu können. Zusätzlich würden dann 5000€ auf der Karte geblockt…
Ach ja, oder die Kaution in Höhe des Fahrzeugwertes :D

Zitat

Vollkaskoschutz (CDW)
Sixt Autovermietung akzeptiert nur Versicherungen, Verzichtserklärungen und Schutz, die von Sixt selbst oder von einer irischen Versicherungsgesellschaft bereit gestellt wurden. Ein Schutz von Dritten wird nur dann akzeptiert, wenn der Mieter einen Nachweis von der Versicherungsgesellschaft erbringt. Auf diesem Nachweis muss vermerkt sein, dass der Schutz speziell für Irland gilt. Wenn der Mieter den von Sixt angebotenen Schutz ablehnt und auch keinen Schutz von einer irischen Versicherunggesellschaft vorweisen kann, haftet er persönlich und in voller Höhe für Schäden am oder Verlust des Mietwagens und Schäden am Mietwagen oder bei Verlust des Mietwagens stellt Sixt den Schaden oder den Fahrzeugwert in Rechnung. In diesem Fall muss der Anmieter eine Kaution in Höhe des Fahrzeugwertes hinterlegen.
Der Mieter muss eine schriftliche Bestätigung zu Beginn der Miete vorweisen, dass das Kreditkartensystem des Mieters in Irland für das gemietete Fahrzeug gültig ist. In diesem Fall haftet der Mieter für den vollen Fahrzeugwert und ist verpflichtet einen Betrag von EUR 5.000,- blocken zu lassen.


Hab dann eine gute halbe Stunde mit dem Barclaycard-Service telefoniert und mit dem RSA diskutiert…hat nix gebracht. Zum Einen hab ich kein 5000€ Limit (war meine erste Zahlung mit der Germanwings Karte überhaupt) und zum Anderen kann die BC auch gar keine solchen Bestätigungen erstellen - und schon gar nicht am Samstag per Mail :(

Ergo: Geht nicht. Hatte leider (aus Versehen) Prepaid gebucht und durfte dann das dreifache des Mietpreises (!!) für 2 Tage VK-Versicherung mit 1400€ SB bezahlen. Wahnsinn…
Ach ja, gebucht habe ich am Vorabend, war also sicherlich eh schon nicht der günstigste Tarif.

Habe nach Verhandlung dann ohne Aufpreis einen Toyota Auris Kombi Diesel bekommen (stand wohl eh rum). Ausstattungsniveau: FKK (nicht mal Klima). Größe des Autos war unnötig und immer noch vollkommen überteuert für die 2 Tage.



Netterweise habe ich vom Facebook-Team dann immerhin die Hälfte der Versicherungskosten wieder erstattet bekommen.

War also nicht meine schönste Miete, bzw. beim nächsten Mal weiß ich es besser. Und um euch die selben Probleme zu ersparen hab ich das mal hier runtergeschrieben ;)




Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

GelegenheitsmieterKS (20.12.2014), Wilhelm (20.12.2014), oskar (20.12.2014), lieblingsbesuch (20.12.2014), Geigerzähler (20.12.2014), Radio/Active (20.12.2014), Simsonius (20.12.2014), Grün07 (20.12.2014), Scimidar (20.12.2014), EUROwoman. (20.12.2014), Googlefreak (20.12.2014), idakra (21.12.2014), markus_ri (22.12.2014), Brabus89 (28.12.2014)

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 344

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 4830

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Dezember 2014, 16:38

Naja, ist natürlich nicht schön, aber grade im Ausland sollte man sich halt mal die Viertelstunde Zeit nehmen, die fürs lesen der AGB notwendig ist. Denn aus denen stammt ja wohl sicher dein Zitat.
Trotzdem natürlich danke für den Hinweis. Vielleicht nützt er ja dem nächsten Irland-Mieter was.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (20.12.2014), Grün07 (20.12.2014)

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1769

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Dezember 2014, 16:46

Allein des Papierkriegs im Fall der Fälle wegen würd ich im Ausland vom Mieten ganz ohne CDW eh abraten. Besonders wenn man öfters im europäischen Ausland mietet find ich die "rundumsorglos"-Pakete vom ADAC eh am entspanntesten.

iMace

Erleuchteter

Beiträge: 4 327

Danksagungen: 6463

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Dezember 2014, 18:29

Ist mit "von dritten" denn eine nicht irische Versicherungsgesellschaft gemeint?
Wenn ja müsste das ja mit der icarhireinsurance klappen, oder?





Natürlich jeweils mit den vollständigen Dokumenten.
Wobei Irland ja nicht explizit genannt wird..
i nspiriert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (20.12.2014), CanyonCarver (21.12.2014)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 646

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Dezember 2014, 22:51

irgendwann wird dann kommen "Sie sind ja gar nicht Ire"...

meiner Meinung ist das so formuliert um keinerlei externe Versicherung zu akzeptieren. irgendwas werden sie sich einfallen lassen, warum es leider dann doch nicht geht.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

CanyonCarver (21.12.2014)

mietfinne

Fortgeschrittener

  • »mietfinne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Danksagungen: 1077

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Dezember 2014, 01:37

Naja, ist natürlich nicht schön, aber grade im Ausland sollte man sich halt mal die Viertelstunde Zeit nehmen, die fürs lesen der AGB notwendig ist. Denn aus denen stammt ja wohl sicher dein Zitat.
Trotzdem natürlich danke für den Hinweis. Vielleicht nützt er ja dem nächsten Irland-Mieter was.
Nachher ist man immer schlauer ;-). Da die Vermietung nun mal überall "Sixt" heißt, sind solche Abweichungen für einen Laien eher nicht zu erwarten.

Wenn ich bei Amazon UK oder USA bestelle, lese ich auch nicht die AGB en detail, weil ich davon ausgehen kann, dass ein kundenorientiertes & nutzerfreundliches Unternehmen mir die wichtigen Infos auch so gibt.
Darunter fällt bei Mietwagen meiner Meinung nach ein Hinweis bei der Buchung, dass externe Versicherer nicht akzeptiert werden...stand weder in der Suche/Bestellung, noch in den Bestätigungsmails! Natürlich ist die irische Sixt in diesem Fall im Recht, aber kundenfreundlich ist das noch lange nicht...

mietfinne

Fortgeschrittener

  • »mietfinne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Danksagungen: 1077

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Dezember 2014, 01:39

Ist mit "von dritten" denn eine nicht irische Versicherungsgesellschaft gemeint?
Wenn ja müsste das ja mit der icarhireinsurance klappen, oder?

index.php?page=Attachment&attachmentID=49027

index.php?page=Attachment&attachmentID=49028

Natürlich jeweils mit den vollständigen Dokumenten.
Wobei Irland ja nicht explizit genannt wird..
Das könnte sogar funktionieren - die 5000€ Kaution muss aber auch von der KK gedeckt werden!

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Dezember 2014, 11:18

Nachher ist man immer schlauer ;-). Da die Vermietung nun mal überall "Sixt" heißt, sind solche Abweichungen für einen Laien eher nicht zu erwarten.

Wenn ich bei Amazon UK oder USA bestelle, lese ich auch nicht die AGB en detail, weil ich davon ausgehen kann, dass ein kundenorientiertes & nutzerfreundliches Unternehmen mir die wichtigen Infos auch so gibt.
AGB und Mietbedingungen nicht lesen und sich dann über mangelnden Service beschweren? Gerade bei einer Anmietung im Ausland sollte man berücksichtigen, daß dort die Gesetze und damit sicher auch die Mietbedingungen anders sind.
Darunter fällt bei Mietwagen meiner Meinung nach ein Hinweis bei der Buchung, dass externe Versicherer nicht akzeptiert werden...stand weder in der Suche/Bestellung, noch in den Bestätigungsmails!
Man findet die Anmietbedingungen (für Irland) bei Buchung über sixt.de im Kleingedruckten unter dem Angebot. Das Zitat aus Deinem Eröffnungspost ist auch dort zu finden. Aber wer nicht lesen will...

Wie soll Dir das Unternehmen die wichtigen Infos besser zur Verfügung stellen? Schickt Dir Amazon UK eine Mail "Achtung diese Bedingungen unterscheiden sich von den deutschen AGB"?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (21.12.2014), (21.12.2014)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.