Sie sind nicht angemeldet.

giftmischer

Fortgeschrittener

  • »giftmischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Shanghai

Beruf: Import-Export

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Juni 2016, 03:43

Skoda Superb 2.0 TDI | Sixt Berlin Mitte

Hallo zusammen,

Ich hatte fuer 20 Tage einen Skoda Superb gemietet und würde hier ein paar Eindrücke schildern. Eventuell interessiert es ja jemanden. Vorneweg noch als kurze Anmerkung: Ich fahre sehr wenig Auto - eigentlich immer nur wenn ich auf Heimatbesuch in Deutschland bin. Vergleiche mit anderen Modellen oder irgendwelchen Assistenzsystemen kann ich nicht liefern.

Station: Berlin Mitte, Leipziger Strasse
Gebucht: SWMR
Bekommen: SWMR
Modell: Skoda Superb Kombi, 2.0 T-Diesel mit 190 PS, Automatic
Kilometer bei Abholung: 16925
Kilometer bei Abgabe: 21562
Gefahrene Strecke in Kilometer: 4637
Neupreis des Wagens: 42010 Euro
Verbrauch (berechnet): 6.17 Liter Diesel je 100 km

Fuer eine große Tour zu fünft (4 Erwachsene und ein Kleinkind, 2 Jahre) brauchte ich ein grosses Auto und buchte SWMR bei Sixt.
An der Station angekommen wurde mir gesagt es sei der Skoda Superb Kombi mit Dieselmotor war ich zufrieden, der Volvo V60 ist ja in der gleichen Gruppe und innen aber um einiges schmaler.
Also mit dem Schlüssel runter ins Parkhaus und den Skoda gesucht und gefunden. Das Auto war innen und aussen sauber und sah gut aus, wirkte aber schon ziemlich groß.
Eingestiegen, Spiegel und Sitze eingestellt, Motor an und losgefahren. Da ich sehr wenig Auto fahre und die Abmessungen des Autos schon recht gross sind mag ich es nie, dass die ersten Meter in einem Parkhaus sind, es klappte aber problemlos.
2 Minuten später fuhr ich an einer Ampel los und wunderte mich wie laut der Motor doch ist. Klar, es ist ein Diesel und kein Oberklassefahreug und der Motor war auch noch nicht warm. Aber dafuer, dass der Wagen in der Presse so gelobt wurde bin ich mit recht hohen Erwartungen an das Auto rangegangen.

Ausstattung:
Elektrisch verstellbare Sitze
Navi Comand
ACC bis 160
Parkpiepser hinten
Automatisch einklappende Aussenspiegel
Elektrisch verstellbare Sitze sind definitiv eine nette Spielerei, in einem privaten Auto faende ich sie aber nutzlos, da ja in der Regel immer die gleiche Person faehrt.
Das Geld dafuer waere besser investiert gewesen in eine anstaendige Audioanlage und persoenlich finde ich ein Schiebedach sehr net, beides war nicht Teil der Ausstattung. Vermutlich warden die Autos mit entsprechender Maschine gekauft und als Ausstattung dann "Ausstattungspaket Business" fuer 3500 Euro oben drauf. Aber ich nehme an Sixt wird schon wissen welche Autos nach der Mietkarriere besser verkauft warden koennen.

Zu Hause mussten die Koffer fuer die Reise verstaut warden. Kurz Tetris spielen und ueberlegen wie man die Koffer hinstellt, am Ende war dann aber sogar noch Platz im Kofferraum. Wo, wenn nicht im Superb, nicht wahr? DIe Laderaumabdeckung mussten wir allerdings zu Hause lassen, was uns aber nicht wirklich stoerte, da keine kleinen Teile im Kofferraum lagen die uns um die Ohren haetten fliegen können.
Der Kindersitz wurde auf der Rückbank in der Mitte positioniert, Schwiegereltern saßen dann auf den Außensitzen. Vom Platz passte das, auch wenn Schwiegervater gerne etwas mehr Platz zur Seite hin gehabt hätte. Alternativ hätte ich auch einen Sharan mieten koennen, der wäre aber gleich 300 Euro teurer gewesen und ich wollte eigentlich schon vermeiden einen Van zu fahren.
Als erste Strecke stand an: Berlin - Gardasee. Damit das Kind nicht nach 2 Stunden Fahrt anfängt zu quengeln wurde entschieden die Nacht durchzufahren. Also eine Club Mate ins gekühlte Handschuhfach gelegt und los ging es. Gestartet wurde am Sonntag des Himmelfahrtswochenendes und mein Bruder brauchte für die Strecke Berlin – Bonn an dem Tag doppelt so lange wie sonst immer, so dass ich schon die Befürchtung hatte, dass wir nicht wirklich vorankommen. Wir mussten erst durch die Stadt und dann auf die Avus und den Berliner Ring und waren dann gegen 21:30 auf der A9. Die war nicht leer, aber auch nicht sonderlich voll. Nun konnte ich auch mal das Gaspedal etwas tiefer durchdrücken und mir gefiel was passierte: Der Wagen schob merklich voran. Klar, es sind halt 190 Pferde am werkeln.
Ich wollte dann schön mit Tempomat fahren, der ging aber „nur“ bis Tempo 160, so dass ich nach 15 Minuten dachte, dass es durchaus besser wäre schneller zu fahren, also fuhr ich größtenteils ohne Tempomat. Frage: Oder kann man ACC ausschalten und den Tempomat dann auch auf 180 einstellen?
ACC ist eine nette Sache, zeigt aber auch, dass automatisches Autofahren eine langweilige Kiste wird. Das Auto wurde schon beim doppelten Sicherheitsabstand eingebremst. Wenn der Vordermann dann auf die rechte Spur wechselt, braucht das System noch 2 Sekunden bis wieder beschleunigt wird, während man selbst schon wieder aufs Gas geht oder wenigstens nicht nochmal bremst, sobald der Vordermann den Blinker nach rechts setzt.
Auch hatte ich 3 Situationen wo das System Alarm schlug „Bremse betätigen!“ oder so, obwohl der LKW bzw PKW auf der Spur neben mir war. Gut, dass der Wagen nicht von selbst in die Eisen ging.
Die Verkehrszeichenerkennung funktionierte auch ganz gut, allerdings gibt es auch hier Situationen, wo das System nicht weiß wie es die Informationen bewerten soll. Ein Beispiel sind Dinge wie „Tempo 80 wegen Baustelle“, die Baustelle ist laengst vorbei, das System sieht aber keine Info am Strassenrand, dass man nun wieder schnell fahren darf. Was mich dann aber doch erstaunt hat war, dass sogar die variablen Tempolimits die über der Autobahn angezeigt werden nicht erkannt wurden.
Das Auto war trotzdem ein sehr guter Begleiter auf der Autobahn: Der Lärmpegel hielt sich in Grenzen und man kann recht zügig viele Autobahnkilometer runterreißen. Die Sitze waren komfortabel und der Tank auch groß genug.
Hier noch einmal Dank an Crashkiller für den Tanktipp an der Abfahrt Innsbruck Ost.
In Italien und den engen Straßen in kleinen Städten war die Größe des Autos dann doch bemerkbar, man musste schon arg aufpassen und teilweise sehr langsam fahren. Das legt sich aber sicherlich wenn man das Auto besser kennt. Ich hatte aber durchaus zu tun das Auto in Venedig in den 8. Stock des Parkhauses zu bringen und wieder rauszufahren. Es ist nichts passiert, nirgends angeeckt, aber wenn man da die ganzen Lackspuren an den Wänden sieht wird einem dann doch etwas mulmig.
Richtung Salzburg sind wir dann Pass gefahren. Die Aussicht war toll und wir haben 2-3 mal angehalten um ein paar Fotos zu machen. Das Fahren selbst macht mit dem Wagen aber keinen Spaß. Es ist halt ein voll bepackter Familienkombi und das Gewicht schob in engeren Kurven doch mächtig über die Vorderachse. Ich musste also ziemlich langsam fahren.
Das Navi arbeitete gut und zuverlässig, allerdings hatten wir drei mal die Situation, dass unser Positionszeiger mitten im Nirgendwo war und das Navi dachte wir seien „off road“. Tatsaechlich waren wir aber auf einer Autobahn. 2 mal in der Nähe vom Gardasee und einmal auf der Autobahn von Frankfurt nach Berlin, ca 1-2 Stunden nach Frankfurt. Also keine Strecken die erst seit 3 Monaten für den Verkehr freigegeben wurden. Das irritierte mich beim ersten Auftreten schon stark, aber nach 3 Minuten näherte sich der Zeiger wieder der Straße und folgte ihr dann auch wieder komplett.


Würde ich mir das Auto privat zulegen?
Nein, mir wäre er einfach zu groß, solange ich in einer Stadt wohne. Es ist ein toller Reisebegleiter, die Beinfreiheit ist schon beeindruckend. Ich bin 1.96 groß und hätte entspannt hinter mir sitzen können. Die Länge kommt aber einher mit einem großen Wendekreis und es gab Momente in denen ich dachte ich habe eine große Parklücke gefunden und dann passte ich trotzdem nicht rein.
Interessant wäre der Octavia Kombi mit dem Motor (Octavia RS Diesel oder so). Bietet sicher Platz für eine Familie mit 2 Kindern und wiegt sicher auch 4-5 Zentner weniger.

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(01.06.2016), Handbremse (01.06.2016), Mietwagenkunde (01.06.2016), Pieeet (01.06.2016), JoulStar (01.06.2016), Zwangs-Pendler (01.06.2016), Dauerpendler (01.06.2016), yfain (01.06.2016), EUROwoman. (02.06.2016), Brabus89 (02.06.2016), lieblingsbesuch (03.06.2016)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 047

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12268

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juni 2016, 08:50

ACC lässt sich leider nicht abschalten bei VW/Skoda/Audi. Insofern ist die Tempomatfunktion fast nutzlos in so einem Auto, oder man(n) fährt dann eben "nur" 160 (meine Wahl). Schade.

Ich bin ja froh, dass mein jetziger Golf kein ACC hat. Endlich wieder 180+ Tempomat. :118:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (01.06.2016), giftmischer (03.06.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 655

Danksagungen: 33664

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juni 2016, 21:44

Der superb hat doch eine extra Aussparung für die Laderaumabdeckung.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

giftmischer (03.06.2016)

giftmischer

Fortgeschrittener

  • »giftmischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Shanghai

Beruf: Import-Export

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juni 2016, 03:47

Das stimmt schon, aber die Huelle der ausziehbaren Abdeckung haengt ein wenig nach unten.
Damit konnten wir den Koffer nicht bis an die Rueckbank schieben. Den Koffer flach hinlegen haette auch nicht funktioniert, das haette zu viel Platz beansprucht.
Der besagte Koffer ist ziemlich gross, aber noch nicht riesig, die Aussenmasse sind fuer Airlines noch im gruenen Bereich (Summe Aussenmasse H+B+T < 176cm oder so, auch wenn das am Flughafen bei der Gepaeckaufgabe sicher niemand kontrolliert).

Danke auch an Zwangs-Pendler fuer die Aufloesung, es haette mich schon ein wenig geaergert wenn ich die ACC einfach haette ausschalten koennen und Tempomat auf mehr als 160 funktionieren wuerde.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 655

Danksagungen: 33664

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Juni 2016, 11:20

Der superb hat eine Aussparung unter der dem kofferraumboden für die Laderaumabdeckung.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (04.06.2016), giftmischer (04.06.2016)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.