Sie sind nicht angemeldet.

  • »OutOfSync« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Danksagungen: 4286

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Februar 2017, 20:36

Audi A4 3.0 TDI QUATTRO | SIXT DUS

Langweiliger Perfektionismus in der Mitteklasse?
Seit Mai 2016 traure ich dem A4 3.0 TDI Quattro von Europcar nach. 11 Tage durfte ich ihn, frisch vom Transporter gefallen, fahren. Dann beendete ein Marder den Traum vom V6 Audi A4. Glücklicherweise durfte ich durch den Vorfall die Benzinschleuder in Form eines Passats mit 280 PS testen. Allerdings ist es mit einem Audi doch etwas Anderes. Achja: Marderschäden und Folgekosten werden dem Mieter bei EC nicht in Rechnung gestellt. ;)

Weiter zu dieser Miete: morgens in Köln unerwartet wach geworden, 6:45 Uhr ist für einen Studenten im hohen Semester doch etwas ungewohnt früh. Kurz in die orangene App geschaut und 3x die Augen gerieben. Tatsächlich.. ein A4 Quattro 3.0 am DUS. Ich rieb mir nochmal die Augen und musste abwägen. Weiterschlafen? Los zum DUS? A4 in der App ausgewählt, Hose und Pulli an, ab zur U-Bahn. 30 Minuten bis zur Abholung, über 1 Stunde Fahrt. Aber hat geklappt..was tut man nicht alles für einen Mietwagen.
Was es gab:
Audi A4 aus FWAR.
LED Scheinwerfer, Panoramadach, VC, S-Line, Lane Assist, HUD, Keyless, elektrische Heckklappe, Audi Soundsystem, Shz vorne/hinten, Privacy Verglasung hinten + Akustikverglasung (Man ist das Ding leise), MMI Plus + DAB, Standheizung, Rückfahrkamera, Kennzeichenerkennung, Drive Select, Pre Sense Rear, Side Assist, Dynamiklenkung, LTE onboard, Sportfahrwerk mit Dämpferregelung.. Ergibt knappe 77.000 € BLP.

Exterieur:

Tja, viele mögen ihn nicht, andere hassen ihn und wollen lieber einen 3er BMW. Zu langweilig, Audi Einheitsbrei und nichts Neues? Finde ich nicht. Kühl und elegant-sportlich würde ich ihn bezeichnen. Von der Seite ein souveräner eher rundlich wirkender Kombi. Von Vorne durch die eckigen, nach innen abfallenden Scheinwerfer sportlich aggressiv dreinblickend. Die LED-Scheinwerfer und die der Scheinwerferform angepassten Tagfahrlichter unterstreichen die Sportlichkeit. Durch die weit gezogenen Heckleuchten wirkt er von hinten etwas bulliger als der Vorgänger dennoch nicht zu aufdringlich. Dank S-Line wird bei diesem Wagen die Sportlichkeit noch ein ticken mehr hervorgehoben. Gefällt mir!

Die LED Scheinwerfer machen einen guten Job. Die Straße wird gut und weit genug ausgeleuchtet. Auch zu den Seiten wird genug Licht gestrahlt. Gerade auf dem Land ist es wichtig, dass man die Felder rechts und links von einem ein wenig im Auge behalten muss. Ebenfalls gefällt mir die Kopplung Navi+Scheinwerfer. Fährt man zum Beispiel auf einer Landstraße auf einen Kreisverkehr zu, schalten sich beide Kurvenlichter an und leuchten den Kreisel gut aus. Gefällt mir.

Interieur:

Meiner Meinung nach hat der A4 das perfekte Cockpit. Es passt einfach, die Sitze sind wie für mich gebaut. Ich hatte nie Ermüdungserscheinungen oder das Gefühl mich neu „ausrichten“ zum müssen. Das 3-Speichen Sportlenkrad liegt super in der Hand, die Haptik und Verarbeitung der Knöpfchen und Regler ist ein Traum. Nichts knirscht oder kratzt. Das Virtual Cockpit sieht gut aus, der Kontrast und die Helligkeit sind gut genug, dass auch bei Lichteinfall alles gut lesbar ist. Für ältere Semester scheint die Bedienung anfangs ein Problem zu sein. Die Hebel für Tempomat usw sind wie bei Audi gewohnt angeordnet. Dass man den Heckscheibenwischer durch einen Druck auf einen seitlichen Knopf am Hebel aktiviert finde ich ebenfalls ungewohnt. Aber auch daran kann man sich gewöhnen. Das MMI+ lässt sich intuitiv und schnell bedienen, zum iDrive von BMW fehlen meiner Meinung dennoch ein paar Schritte nach vorne.

Der feststehende Bildschirm in der Mitte des Cockpits hat eine ausreichend hohe Auflösung. Die Karte und Navigation läuft flüssig. Nur bei der Google Earth Ansicht ruckelt es hier und dort je nach Stärke des Zooms. Auch beim schnellen Wechseln in den Menüs braucht das System manchmal ein wenig Zeit. Dass der Fahrer durch das VC quasi autark vom mittleren Bildschirm arbeiten kann finde ich gut. Einige bezeichnen es als unnötige Spielerei. Doch während der Beifahrer zum Beispiel durch das Radio scrollen kann, hat der Fahrer das Navi stets komplett im Sichtfeld und nicht nur Pfeile die ihm die Richtung anzeigen.

Die Bedieneinheit der Klimaanlage liegt angenehm hoch. Die Temperaturen werden in schön großen Zahlen dargestellt. Die Touch-sensitiven Knöpfe sowie Deckenleuchten sind ein nettes Gimmick. Bei den Deckenleuchten musste ich aber feststellen, dass diese nicht immer sofort reagieren. Das Problem hatte ich bei vorherigen B9 ebenfalls.
Das farblich fast frei einstellbare Ambilight gefällt mir ebenfalls, könnte aber einen tacken auffälliger sein. Würde dann aber wohl etwas von der kühlen Perfektion ablenken und zu aufdringlich sein. Das ist der A4 nämlich meiner Meinung kein bisschen. Er lässt den Fahrer in Ruhe Fahren. Ruhe? Genau, dank Akustikverglasung ist der Innenraum noch leiser als sonst schon. Sogar bei hohen Geschwindigkeiten bleibt es angenehm im Innenraum, man kann sich gut unterhalten und muss die Anlage nicht auf Anschlag drehen wenn man Musik hören möchte. Man merkt gar nicht, dass es sich um ein Fahrzeug der Mitteklasse handelt.
Das Audi Sound System ist echt in Ordnung. Meiner Meinung weitaus neutraler abgestimmt und pegelfester als das HiFi von BMW.

Fahrerei:

Beim Anlassen merkt man bis auf eine leichte Unruhe nicht, dass es sich um einen Kraftprotz unter der Haube handelt. Der 2.0 TDI läuft aber gefühlt etwas ruhiger als der 6er 3.0. Ist das Start-Stopp aktiviert wird man an jeder roten Ampel beim Anhalten und Losfahren regelrecht durchgeschüttelt, es scheint so als wüsste der Motor nicht wohin mit der Kraft. Beim A6 ist das meiner Meinung nach nicht so stark ausgeprägt.

Bringt man die Kraft auf die Straße ist das Spiel zwischen Motor und Fahrwerk ein Traum. Das Sportfahrwerk mit Dämpferregelung liegt wunderbar auf der Straße. Man hat jederzeit das Gefühl Herr der Straße zu sein. Die Lenkung ist schön direkt und das Feedback welches man bekommt sagt ungefähr „Ich mach genau das, was du willst“. Tritt man dann das Gaspedal durch schiebt einen der A4 einfach nur voran. Bei jeder Geschwindigkeit fehlt es dem Wagen nicht an Leistung. Die 8 Gang-Automatik schaltet bei ruhiger Fahrweise behutsam und weich durch die Gänge. Steht der Wahlhebel allerdings auf S ruckt sie ab und an doch ganz gut. Auch wenn es um die Agilität geht, holpert die Automatik ein wenig. Fährt man konstant 80, drückt dann das Gaspedal voll durch gönnt sich die Automatik ein bisschen Bedenkzeit. Nachdem 2 bis 3 Gänge heruntergeschaltet wurden geht es dann aber doch endlich vorwärts.

Am Ende der 1,5 Wochen muss ich mich entscheiden ob ich den Wagen als perfekten Mittelklassewagen für alle Fälle sehen muss, oder als einen perfektionierten langweiligen Streckenbomber. Ich weiß es selbst nicht.. Der A4 macht so viel richtig leider auf eine langeilige Art. Als direkten Konkurrenten kann man nur den 330d/335d sehen. Hier würde ich (Ausstattung gleichwertig) wohl zum 330d greifen. Allerdings mit Heckantrieb und nicht mit Allrad. Das macht den Wagen ein wenig schmutzig und frecher. Diese dreckige über die Hinterräder schrubben fehlt mir beim A4.

Ein paar Eindrücke: Unter anderem auch mit @Sundose: GLC vom WE. Credits gehen an ihn.






















Es haben sich bereits 43 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (13.02.2017), Il Bimbo de Oro (13.02.2017), patrleh (13.02.2017), guido.max (13.02.2017), Sundose (13.02.2017), tremlin (13.02.2017), Cruiso (13.02.2017), GianniMontana (13.02.2017), proudnoob (13.02.2017), Ocho (13.02.2017), PrognoseBumm (13.02.2017), Tob (13.02.2017), Kombifan74 (13.02.2017), x-conditioner (13.02.2017), koelsch (13.02.2017), EUROwoman. (13.02.2017), Timbro (13.02.2017), Brutus (13.02.2017), MDRIVER-BRA (13.02.2017), Chill&Travel (13.02.2017), Crazer (13.02.2017), RainerWörs (13.02.2017), SightWalk (13.02.2017), wen4ten1 (13.02.2017), DaveHH (13.02.2017), DiWeXeD (13.02.2017), Miki (14.02.2017), TheMechanist (14.02.2017), dmx (14.02.2017), Scimidar (14.02.2017), 0800 (14.02.2017), lieblingsbesuch (14.02.2017), creepin (14.02.2017), Pieeet (14.02.2017), Dauerpendler (14.02.2017), KarlNickel (14.02.2017), The One (14.02.2017), Manu (14.02.2017), Twingo (14.02.2017), MPower92 (14.02.2017), Syntax (14.02.2017), cookiezZ (14.02.2017), Mickey90 (14.02.2017)

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2017, 20:48

Wieviel km hatte der und welche EZ?

2.0 TDI echt leiser als der 3.0 V6 TDI? ?(

Und der hat DAB. Top! Bin letztes Jahr 3 Monate den A4 Avant Sport 2.0 TDI 190 PS S-Tronic gefahren. Da hast du so ein highend digital virtual Navitainment und nur FM Radio. Wäre mir als Audi sowas von peinlich MMI Plus und Virtual Cockpit ohne DAB anzubieten. Das muss serie sein. Bei BMW und Mercedes aber auch!

Audi A4 Avant 3.0 TDI Quattro S-Line in Scubablau metallic ein Traum. :love:

Silber metallic finde ich furchtbar! Nur weiß finde ich noch schlimmer.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Februar 2017, 20:51

Hat der diese billigen Klavierlack Dekorleisten für über 200 € extra drin? Furchtbar!

Dann doch lieber das serienmäßige "Aluminium Ellipse" oder "Holz Eiche grau naturell" für den gleichen Preis wie das olle billig Klavierlack. Ich hasse es!

Sowas gehört nur in guter Qualität auf einen Schimmel, Bechstein oder Blüthner Piano Flügel.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

  • »OutOfSync« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Danksagungen: 4286

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2017, 20:52

Wieviel km hatte der und welche EZ?

2.0 TDI echt leiser als der 3.0 V6 TDI? ?(



Hat jetzt knappe 5.000 1800 bei übernahme. EZ war 24.01.17

Ja der 2.0 ist leiser. Zumindest im A4 ..und läuft ruhiger meiner Meinung.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 400

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 12894

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Februar 2017, 21:08


Hat der diese billigen Klavierlack Dekorleisten für über 200 € extra drin? Furchtbar!

Dann doch lieber das serienmäßige "Aluminium Ellipse" oder "Holz Eiche grau naturell" für den gleichen Preis wie das olle billig Klavierlack. Ich hasse es!

Sowas gehört nur in guter Qualität auf einen Schimmel, Bechstein oder Blüthner Piano Flügel.
Eiche gibt es in den Mietwagen leider nie, obwohl die meisten finden, dass es die beste Interieurleiste ist. Alu gebürstet ist auch sehr schick und wäre hier wegen dem S Line Sportpaket Serie.
Aluminium Ellipse hingegen finde ich unfassbar billig, genau wie Alu Hexagon bei BMW.
Ich bin auch eher Gegner von Klavierlack, aber hier sind es zumindest hochwertig, echt lackierte Holzleisten und nicht das billige und extremst kratzeranfällige Plastik wie bei Mercedes in C und E Klasse.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (13.02.2017), OutOfSync (13.02.2017)

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Februar 2017, 21:12

Großer Pluspunkt für den 3.0 TDI Quattro mit 272 PS ist die gute ZF 8G Wandlerautomatik.

Viel besser als das DSG/S-Tronic!
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Februar 2017, 21:23

Genau Alu gebürstet. Hatte verpeilt nur das S-Line Exterieur Paket, nicht Interieur. Deshalb konnte ich es nicht auswählen.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Sundose

Ostfriese

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

: 48266

: 7.89

: 170

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Februar 2017, 15:40

Klasse Bericht, sehr schön auf den Punkt gebracht finde ich.
Eine bessere Farbe hätte dem A4 natürlich besser gestanden, aber man kann ja nunmal nicht alles haben. Sollte immerhin dafür sorgen, dass der ein oder andere das Auto doch stark unterschätzt.
Das Klavierlack Dekor ist in der Tat deutlich wertiger als bei Mercedes' Klavierlack-Optik. Nichtsdestotrotz ein Staub- und Abdruckfänger vor dem Herrn.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

OutOfSync (14.02.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.