Sie sind nicht angemeldet.

Sundose

Ostfriese

  • »Sundose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

: 52150

: 7.99

: 181

Danksagungen: 2492

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. August 2017, 17:25

Audi A4 2.0 TFSI (252 PS) Quattro S-Tronic - Mild Hybrid | Sixt Oldenburg



Am Wochenende bot sich mir die Chance den A4 mit dem neuen 2.0 TFSI mit 252PS und der neuen Mild-Hybrid-Technologie zu testen. Da der A4 B9 hier bereits hinlänglich bekannt ist, möchte ich lediglich auf die Besonderheiten dieses speziellen Modells eingehen und darüber hinaus einige Bilder liefern.

Hinweis:
Alle Infos, die ich hier liefern möchte, beruhen leider auf den spärlichen Informationen, welche von Audi und anderen Herstellern hierzu zur Verfügung gestellt werden (Quelle u.a.: Audi: Mild-Hybrid-Technologie ). Über Korrekturen, weitere Informationen oder Hinweise würde ich mich daher sehr freuen




Bei dem verbauten 2.0 TFSI mit 252PS handelt es sich mittlerweile (seit Mitte 2017) um einen Mild-Hybrid. Das heißt, dass sich neben der bekannten Bleibatterie (links) im Kofferraum ein zusätzlicher Lithium-Ionen-Akku (rechts) befindet, welcher zusätzliche Funktionen übernehmen kann. Dazu gehören unter anderem der elektrische Startergenerator, Servolenkung und Bremskraftverstärker. Damit ist es möglich mit Motor aus zu segeln.


Klassisches Segeln mit Leerlauf


Segeln mit Motor aus

Der elektrische Startergenerator startet bei Bedarf den Motor im Bruchteil einer Sekunde, sodass man als Fahrer keinen Unterschied spürt. Den Unterschied, den man sehr wohl merkt, ist, dass das Segeln nun komplett lautlos ist. In diesem kurzen Clip sieht man ganz gut wie das Segeln im ACC-Betrieb abläuft und wie schnell der Motor wieder anspringt. Das Segeln ist jedoch immer verschieden. Mal nur mit Leerlauf, mal sofort mit ausgeschaltetem Motor und mal, wie im Clip, erst mit Leerlauf und dann ausgeschaltetem Motor - je nach Bedarf und Umständen.
Während der Motor aus ist, übernimmt dann das zweite Bordnetz die Versorgung wichtiger Komponenten wie der Servolenkung oder dem Bremskraftverstärker. Insgesamt hat dieses System hervorragend funktioniert.
Schade finde ich, dass dieser Mild-Hybrid dennoch gar kein Hybrid im klassischen Sinne ist, denn er besitzt keinen Elektromotor. Die neuen Reihen-Sechszylinder Benziner in der S-Klasse Modellpflege (S400 und S500) verfügen ebenfalls über ein Mild-Hybrid-System. Hier gibt es jedoch auch einen(?) Elektromotor, wodurch (gekoppelt an ein 48V Bordnetz) elektrisches Fahren (z.B. beim Parken) und eine Overboost-Funktion (mehr Leistung für kurze Zeit) möglich ist.





Insgesamt hat mir der Motor wirklich sehr gut gefallen. Bereits ab 1.600 u/min liegt das volle Drehmoment von 370 Nm an. Dazu kommt noch, dass das Turboloch auch nicht der Rede wert ist. Dadurch ist der Motor im Alltagsbetrieb stets durchzugsstark und bietet jederzeit ausreichend Schub nach vorne. Besonders die Launch Control ist ordentlich. Dank des Allrads und der schnellen S-Tronic geht es wahnsinnig schnell vom Fleck.
Der Motor klingt darüber hinaus schön kernig und nicht nach Luftpumpe wie z.B. der aufgeblasene 4-Zylinder eines A45 AMG. Bei hoher Drehzahl gibt es zudem ein sehr dezentes Schaltfurzen (deutlich weniger als GTI oder TT).
Die S-Tronic hatte zwar hin und wieder ihre Ruckler, hat aber insgesamt einen positiven Eindruck hinterlassen und besonders im manuellen Modus Spaß gemacht.

Verbrauch
Angegeben ist er mit 6,1-6,4 l/100km. Bei Übernahme zeigte der BC einen Verbrauch von 9,1 l/100km auf einer Strecke von 1400km an.



Um es vorwegzunehmen lag ich insgesamt bei 10,1 l/100km über das Wochenende (errechnet 10,2). Dies setzt sich überwiegend zusammen aus vielen zügigen Überlandkilometern, 50km BAB mit 180-210 und Stadtverkehr.



So lagen auf einer zügigen Landstraßenausfahrt beispielsweise über 12 l/100km an.



Auf einer testweisen Eco-Fahrt waren es wiederum 6,0 l/100km. Zwischenzeitlich lagen minimal 5,7 l/100km an. Weniger war absolut nicht möglich.
Im normalen Alltagsbetrieb halte ich eine hohe 8, bis zu einer niedrigen 9, für sehr realistisch. In Anbetracht der Leistung, Gewicht und Allradantrieb kein Sparwunder, aber durchaus fair.





Weitere Erkenntnisse in Stichworten:
-Leder Milano kaum besser als das schlechte Dakota Leder von BMW
-dem Fahrzeug hätte eine Line mehr als gut getan
-ACC tadelos
-Lane Assist Totalausfall und absolut unzuverlässig
-HUD deutlich schlechter als das neue vom 5er, aber ansich ganz gut
-Sportsitze ein Traum vom Komfort

Zum Abschluss nun noch einige Schnappschüsse.










Es haben sich bereits 62 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JokerJJ (09.08.2017), Crazer (09.08.2017), Oberhasi (09.08.2017), Hobbes (09.08.2017), Kazuya (09.08.2017), Bluediam0nd (09.08.2017), Flupin-Drives (09.08.2017), Manu (09.08.2017), Mietwagenkunde (09.08.2017), Kombifan74 (09.08.2017), leonardsavage (09.08.2017), Ocho (09.08.2017), bwler (09.08.2017), Basti1403 (09.08.2017), PrognoseBumm (09.08.2017), Mietologe (09.08.2017), steini (09.08.2017), J.S. (09.08.2017), Xperience (09.08.2017), Timbro (09.08.2017), gpk (09.08.2017), junghamburger (09.08.2017), Kartfahrer (09.08.2017), Il Bimbo de Oro (09.08.2017), chm80 (09.08.2017), lieblingsbesuch (09.08.2017), MPower92 (09.08.2017), mattetl (09.08.2017), Crashkiller (09.08.2017), tremlin (09.08.2017), Zwangs-Pendler (09.08.2017), EUROwoman. (09.08.2017), Dauerpendler (09.08.2017), Turboman (09.08.2017), ChristophVienna (09.08.2017), captain88 (09.08.2017), mlh2017 (09.08.2017), speedy4444 (09.08.2017), Wacker (09.08.2017), TheMechanist (09.08.2017), KarlNickel (09.08.2017), 0800 (09.08.2017), DiWeXeD (10.08.2017), mimo (10.08.2017), famosi (10.08.2017), rm81goti (10.08.2017), Radio/Active (10.08.2017), Niko (10.08.2017), JoulStar (10.08.2017), SightWalk (10.08.2017), mastex (10.08.2017), Chriesel (10.08.2017), Ben (10.08.2017), Drunkenstylz (10.08.2017), Chill&Travel (10.08.2017), Babinho (10.08.2017), B0ko (11.08.2017), T2S (11.08.2017), Pieeet (13.08.2017), timber (14.08.2017), peak///M (18.08.2017), cabby (24.08.2017)

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

: 43334

: 6.48

: 109

Danksagungen: 1473

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. August 2017, 22:50

Vielen dank für den schönen Bericht und wie immer tollen Bilder! :)
Schade finde ich, dass dieser Mild-Hybrid dennoch gar kein Hybrid im klassischen Sinne ist, denn er besitzt keinen Elektromotor. Die neuen Reihen-Sechszylinder Benziner in der S-Klasse Modellpflege (S400 und S500) verfügen ebenfalls über ein Mild-Hybrid-System. Hier gibt es jedoch auch einen(?) Elektromotor, wodurch (gekoppelt an ein 48V Bordnetz) elektrisches Fahren (z.B. beim Parken) und eine Overboost-Funktion (mehr Leistung für kurze Zeit) möglich ist.

Um das kurz aufzugreifen. Sowohl der Reihensechser von Mercedes (M256) als auch der 2.0 TFSI verfügen über einen Elektromotor (wie jeder andere Verbrenner auch).
Der Elektromotor bei Mildhybriden ist oft ein Startergenerator und vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem Bauteil. Der Mercedes hat dank 48V allerdings eine deutlich höhere Leistung. Ebenfalls ist der Elektromotor beim M256 auf der Kurbelwelle integriert (P1 Hybrid), statt wie beim TFSI oder beim kommenden Vierzylinder Mercedes Otto über Riemen mit der Kurbelwelle verbunden (P0 Hybrid).

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (09.08.2017), PrognoseBumm (10.08.2017), Crazer (10.08.2017), Niko (10.08.2017), Mietologe (10.08.2017), Gr3yh0und (10.08.2017), pvl (10.08.2017)

Niko

untagged

Beiträge: 1 351

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 1986

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. August 2017, 10:36

Interessant, hatte nicht auf dem Schirm, dass Audi den 2.0 TFSI mit einem BSG (belt driven starter generator) ausgestartet hat. Zusätzlich nennen sie es MHEV, obwohl nur 12V System!?

Aus der Preisliste und dem Katalog (Audi Website) werde ich nicht schlau, bzw. wird das System da gar nicht erwähnt. (?) 8|

Das System ist also Standard ohne Aufpreis?
System nur in der 252PS Version?
Den Motor gab es nie ohne BSG im A4?

Vielleicht hat von euch ja einer mehr Ahnung... :)

Sundose

Ostfriese

  • »Sundose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

: 52150

: 7.99

: 181

Danksagungen: 2492

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. August 2017, 11:03

Aus der Preisliste und dem Katalog (Audi Website) werde ich nicht schlau, bzw. wird das System da gar nicht erwähnt. (?) 8|

1) Das System ist also Standard ohne Aufpreis?
2) System nur in der 252PS Version?
3) Den Motor gab es nie ohne BSG im A4?

Vielleicht hat von euch ja einer mehr Ahnung...
Genau das ist ja das Ding. Bis auf diese paar Halbsätze auf der verlinkten Audi-Seite findet sich von Audi nichts dazu. Auch im Konfigurator wird es mit keiner Silbe erwähnt.
Daraus (und aus dem A4-Forum) muss man aktuell schlussfolgern:
1) System ohne Aufpreis beim großen 2.0 TFSI
2) Bisher ja, beim 190PS TFSI aber wohl auch demnächst zusammen mit dem neuen nicht mehr permanenten Allrad
3) vor Modelljahr 2018 verfügte der große 2.0 TFSI nicht über dieses System

rusher

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 28. Juli 2014

Aktuelle Miete: Tretauto

Wohnort: L-KA Pendler

Beruf: IT Futzi

: 16793

: 7.36

: 54

Danksagungen: 295

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. August 2017, 11:25

vielleicht ist dies auch einer der Auflagen vom Bund geschuldet, die CO2 Werte des Benziners "leichter" einzuhalten.
Der 190PS TFSI wurde ja genau aus dem Grund vom Markt genommen und wird erst wieder ausgeliefert, wenn er mit den neuen Abgaswerten wieder zugelassen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass Audi beim 252PS Benziner durch die aufpreislose MildHybrid Einführung so den Weg umgangen ist und der A4 immerhin als 252PS TFSI durchweg lieferbar ist/war.

Wäre sicherlich auch Image seitig betrachtet ein Armutszeugnis für Audi, wenn neben der großen Diesel Palette, nur noch der 1.4 TFSI in Dtl. zugelassen wäre. Gerade bei dem aktuellen Diesel-Bashing vielleicht ein cleverer Schachzug.
Lieber locker vom Hocker, als hektisch über'n Ecktisch!

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 31. August 2015

Danksagungen: 855

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. August 2017, 13:36

Der 252PS TFSI war aber auch mal eine Zeit lang nicht bestellbar, ist aber glaube ich auch schon einige Monate her.

Der 190PS TFSI ist mittlerweile wieder bestellbar. Da es mich interessierte, ob sich der Verbrauch geändert hat, habe ich zum Vergleich eine Preisliste von Ende April 2016 hergenommen.

Online habe ich die Basisvariante vom A4 Avant genommen, da sich die Werte mit Wahl einer Line leicht verändern können und die Werte aus der Preisliste wohl auf der Basisvariante beruhen.

Beim 190PS TFSI mit S-tronic ist der Verbrauch in der Preisliste noch mit 5,6-5,0l angeben, jetzt werden 5,8-5,6l genannt.
Beim 252PS TFSI mit quattro und S-tronic ist es 6,4-6,1l gegen nun 6,6-6,5l.

Auch beim 1.4 TFSI haben sich die Minimumwerte um 0,1l (Handschaltung) bzw. 0,2l (S-tronic) erhöht.

Die Werte bei den Diesel Motoren sind identisch geblieben.

Also wurde wohl bei allen Benzinern etwas geändert (in einer kleinen Meldung in der AMS bezüglich der aktuellen Nichtlieferbarkeit des S4/S5 aufgrund Software-Änderungen wurde auch erwähnt, dass der 190PS TFSI neue Technik für längere Rekuperations- und Start-Stop-Phasen bekommt) und der Einbau des Mild-Hybrid-Systems beim großen TFSI hat da wohl, zumindest auf dem Prüfstand, auch nichts nach unten korrigieren können.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (13.08.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

2.0 TFSI, A4, Audi, Avant, B9, Mild-Hybrid, quattro, s-tronic, Sixt

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.