Sie sind nicht angemeldet.

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

46

Freitag, 29. September 2017, 10:48

Ja dann, Passats alle in F :)

Schickes Interior, 150 PS, genügend Platz...sehe nicht, was dagegen spricht!
Passat ist nicht gleich Arteon. Das wäre genauso als wenn du sagen würdest, alle 3er in L weil der 4er in L läuft.
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

junghamburger (29.09.2017), Dauermieter-Das Original (29.09.2017), lieblingsbesuch (03.10.2017)

Bayernlover

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Wohnort: Dresden

: 17300

: 7.99

: 40

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

47

Freitag, 29. September 2017, 11:09

Der 4er gehört auch nicht in L, da der ein 3er ist.

SDMR wär für den Arteon schon gut gewesen.
Premiumopfer.
Nach dreimal :205: mittlerweile bei :203: sehr glücklich.

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 29985

: 7.41

: 140

Danksagungen: 3461

  • Nachricht senden

48

Freitag, 29. September 2017, 11:31

So wie du jetzt argumentierst, wird es langsam zu einer Grundsatzdiskussion. Ein Arteon in absoluter Basisausstattung hätte in FDAR nix verloren, aber das gilt für die C-Klasse, A4 und 3er ebenso. Nur akzeptiert man es da schneller, weil uns die Unternehmen lange genug eingetrichtert haben, dass alle ihre Fahrzeuge Premium sind, egal ob man den Grundpreis bezahlt oder noch was drauflegt. Ein Arteon so wie hier vorgestellt, passt aber absolut in FDAR.

Die Ausstattung ist immer noch ein weiterer Faktor, aber da hat man halt mal Glück mal Pech. Letztes Jahr hatte ich für IDAR eine B180d, mit Garmin, nicht sonderlich tollen Sitzen, 1 Zonen-Klimaautomatik gerade mal Tempomat. Letzte Woche hatte ich für IDAR einen CX-5 mit Lenkradheizung, 4fach Sitzheizung, super bequemen elektrisch verstellbaren Ledersitzen, ACC, Rückfahrkamera, Totwinkelwarner, Schiebedach, 172 PS, Allrad und Headup-Display.

Der Punkt ist, dass du für dich findest, dass VW nicht Premium sein KANN und BMW, Audi und Mercedes automatisch Premium sind. Ich denke wir sind hier in Deutschland sowieso ein klein wenig verwöhnt. Wenn ich mal schaue, wie die Fahrzeugeinordnung in anderen Ländern ist - z.B. Italien mit Fiat 500 in ECMR oder Peugeot 3008 in IDAR...

PS.: von der Grundsatzidee finde ich es gar nicht schlecht, wie es Europcar macht mit den Eliteklassen. Nur leider haperts da manchmal in der Umsetzung. Aber so kann man theoretisch ja auch die Autos Ausstattungsmäßig etwas verteilen.
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (29.09.2017), Pieeet (29.09.2017), Paddi (29.09.2017)

Tob

Profi

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

49

Samstag, 30. September 2017, 19:52

Der Arteon hat auch vorne LED-Blinker in Serie, ist im inneren Winkel im Scheinwerfer untergebracht. Kein Grund zur Aufregung ;)
@Simmo:
@Ocho:

Handelt sich wohl doch um eine Glühlampe!
*Bild entfernt* Bitte Urheberrechte beachten.

Und zum Thema "Innenraumgeräusch": Es gibt den Arteon auch mit Akustikpaket (Der Arteon hat in der Tür vorn ein ESG eingebaut, optional ein VSG). ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

koelsch (30.09.2017), Simmo (30.09.2017), Ocho (30.09.2017)

Ocho

Fortgeschrittener

  • »Ocho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 8. April 2015

Wohnort: Castle of Lüün

Danksagungen: 1166

  • Nachricht senden

50

Samstag, 30. September 2017, 22:48

@Tob:

Herzlichen Dank für die Aufklärung. Das Akkustikpaket würde ich aufjedenfall dazubestellen. Da hält der Wagen mit Audi und Co nicht ganz mit, kann aber auch u.a. an den rahmenlosen Fenstern liegen :whistling:

Tob

Profi

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 5. Januar 2014

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 3. Oktober 2017, 13:22

Quittiert wird das ganze dann eben mit recht hohen Durst. Stellenweiße bis 13 Liter genehmigt sich der Motor dann, womit man schnell auf einen Schnitt von 11,7Litern kommt.
Ich möchte an dieser Stelle @Ocho: sehr schönen Bericht noch um ein paar Erfahrungen mit einem Arteon Elegance 2.0 TDI 4Motion (240 PS) ergänzen.

Thema Verbrauch:


Gefahren wurde ausschließlich im Driving Mode "Normal"


Nachgerechnet waren es dann 5,6 l/ 100 km. Ziehen wir mal für den Allradantrieb 0,5 l ab, dann siehts doch gar nicht so schlecht aus :)

Murks 1: Kurz vor der Abgabe knapp 7 l getankt und die Tanknadel steht nicht auf 8/8. Außerdem wurde die Anzeige "Ab Tanken" auch nicht auf 0 gesetzt. Nochmals zur Tankstelle und knapp 2 l "nachgedrückt". Dann stand die Anzeige so einigermaßen auf 8/8.

Die Heckklappe ist wirklich mächtig- groß und schwer:

Eine elektrische Betätigung sollte da zur Serie gehören. Außerdem kann dann der Öffnungswinkel begrenzt werden.

Das Platzangebot im Fond darf an dieser Stelle gerne mit klassenüblichen Fahrzeugen aus FD** verglichen werden. ;)

Die Kopffreiheit ist durch die abfallende Dachlinie natürlich etwas eingeschränkt.

Bei einer Breite von fast 2,13 m (!) mit Außenspiegeln, ist es natürlich von Vorteil, wenn diese anklappbar sind.

Im fahrerseitigen vorderen Radkasten ist beim 240 PS-TDI noch ein zusätzlicher Kühler eingebaut.
Entscheidet man sich für das Active Lighting System mit DLA, dann sind die vorderen Blinker auch in LED.

Murks 2: Mein Telefon passt wegen der USB-Buchse nicht auf die Ablagefläche. Auch wenn das Gerät das induktive Laden nicht unterstützt, so sollte durch das Ablegen zumindest eine Anbindung an die Außenantenne erfolgen.




Bei einem Golf VII passt nicht nur das Telefon drauf, sondern die Klappe geht auch zu. Vorteil man kanns kurz im Wagen lassen und es ist für einen vermeintlichen Dieb nicht sichtbar.


Murks 3: Die Internetanbindung des Car-Nets. Der Arteon besitzt unabhängig vom Car-Net einen bei der Auslieferung für 10 Jahre aktivierten Notruf-Service, das heißt im Fahrzeug befindet sich schon eine SIM.


Bestellt man nun das Discover Media hat man nur die Telefonschnittstelle "Comfort". Nur in Verbindung mit der Telefonschnitstelle "Business" gibt es einen SIM-Karten-Slot im Handschuhfach. Folglich kann das Car-Net nur über Wlan (Client) oder den Car-Stick online gehen (obwohl man ja bereits den Notruf-Service hat :rolleyes: ). Besitzt man keinen Car-Stick muss man immer erst mit seinem mobilen Endgerät rumfummeln, um z.B. LiveTraffic zu nutzen. Und die Verbindung ist nicht immer stabil. Der Car-Stick ist auch Murks, da er nur in die USB-Dose gesteckt wird und nicht die Außenantenne nutzt.

Zum Thema Motor und Getriebe kann ich Ochos Ausführungen unterstreichen. Etwas kernig (ist halt ein 4-Zylinder), bei hohen Geschwindigkeiten zu hohes Drehzahlniveau (ist halt keine Neunstufenautomatik), und die Geschmeidigkeit der Gangwechsel des DSG...naja...

Fazit: Mit den großen Motorisierungen hat der Arteon durchaus seine Berechtigung für die Klasse FD**. Sollten vermehrt die kleinen Motorisierungen nachgeschoben werden, dann kann man auch zum 320d oder C 220d greifen. :)

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (03.10.2017), Dauermieter-Das Original (03.10.2017), Ocho (03.10.2017), XPERIA (03.10.2017), Geigerzähler (03.10.2017), Niko (03.10.2017), Dresdner (03.10.2017), Il Bimbo de Oro (03.10.2017), Pieeet (03.10.2017), TheMechanist (03.10.2017), B0ko (05.10.2017), captain88 (05.10.2017), Chill&Travel (05.10.2017), mrcgbl (08.10.2017), DiWeXeD (16.10.2017)

Sundose

Ostfriese

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

: 53479

: 8.05

: 184

Danksagungen: 2497

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 3. Oktober 2017, 13:35

Das Platzangebot im Fond darf an dieser Stelle gerne mit klassenüblichen Fahrzeugen aus FD** verglichen werden.

Im Vergleich zu A4/C/3er Limo muss ich hier mal eine Lanze brechen für den Arteon. Die Beinfreiheit ist wirklich sehr sehr gut und deutlich besser als bei den anderen FD Fahrzeugen. Ich bin 1,96m und kann komfortabel hinter einem auf mich eingestellten Fahrersitz sitzen. Bei den anderen Fahrzeugen kann ich nichtmal hinter etwas kleineren Personen vernünftig sitzen. Bei der Kopffreiheit wird es sehr knapp aber mein Kopf berührt so gerade nicht den Dachhimmel.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Onkel200 (03.10.2017), Dauermieter-Das Original (03.10.2017), Ocho (03.10.2017), Tob (03.10.2017), x-conditioner (03.10.2017), XPERIA (03.10.2017), MPower92 (03.10.2017), Geigerzähler (03.10.2017), rusher (05.10.2017), mrcgbl (08.10.2017)

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13482

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 3. Oktober 2017, 14:05

Quermotoren sind da einfach nicht zu schlagen. Gleiches gilt ja auch für den kleinen Fond im 1er F20 im Vergleich zb zu den MQB Modellen.
Dafür bekommt man in den Längsmotor-Modellen noch 6 bzw bei MB sogar noch 8 Zylinder Motoren (na gut in der A-Klasse bekommt man weder große Motoren noch Platz)

Die Wahl zwischen einem A4 3.0 TDI 218 PS und einem Arteon 240 PS 2.0 TDI würde mir dennoch nicht schwer fallen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

DaPablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 08:48

Ich hatte auch einen 240ps Arteon.

Top Auto mit viel Platz, Rückbankler über 180cm müssen mim Po vorutschen damit das Dach nicht zwickt.
Kleines Navi reicht und hat Drehregler, der normale Tacho mit dem roten Design wirkt billig.
Top LED-Licht mit zu träger Ausblendung.

Leider war ein Pfeifen ab 70km/h an den Beifahrerfenster, wäre ich mit dem AUto langstrecke gefahren wäre ich wahnsinnig geworden, die Spaltmaße um die Fenster sind halt schon rießig.

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 458

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6231

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 08:53

Top Auto mit viel Platz, Rückbankler über 180cm müssen mim Po vorutschen damit das Dach nicht zwickt.

:huh:

DaPablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 08:56

Das Platzangebot im Fond darf an dieser Stelle gerne mit klassenüblichen Fahrzeugen aus FD** verglichen werden.

Im Vergleich zu A4/C/3er Limo muss ich hier mal eine Lanze brechen für den Arteon. Die Beinfreiheit ist wirklich sehr sehr gut und deutlich besser als bei den anderen FD Fahrzeugen. Ich bin 1,96m und kann komfortabel hinter einem auf mich eingestellten Fahrersitz sitzen. Bei den anderen Fahrzeugen kann ich nichtmal hinter etwas kleineren Personen vernünftig sitzen. Bei der Kopffreiheit wird es sehr knapp aber mein Kopf berührt so gerade nicht den Dachhimmel.



Dann hast du einen sehr kurzen Oberkörper und dann dementsprechend ne 38er Länge bei Jeans?

Ich mit 190cm konnte nicht mal ansatzweise aufrecht sitzen ohne den Po 10cm von der Rückenlehne nach vorne zu schieben und dann mit Hohlkreuz reinquetschen.

https://www.youtube.com/watch?v=oLrOwtH4Lxg&t=1399s 52:00

Hier sieht man gut das bei 180cm schluß ist, Form follows Design....

Sundose

Ostfriese

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

: 53479

: 8.05

: 184

Danksagungen: 2497

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:43

Hier sieht man gut das bei 180cm schluß ist,

Sieht man nicht, da niemand so krampfhaft in Realität dasitzt wie Jan es in der Szene tut. Auch sitze ich nicht mit dem Arsch auf Druck mit der Rückenlehne, sondern mit minimal gebeugtem Rücken bzw "vorgerutschtem Po", nicht 10cm, eher so 3cm. So sitze ich, wie ich es für eine längere Strecke im Fond tun würde, ziemlich gut, ohne den Dachhimmel direkt zu berühren.

Man sollte das Auto nicht schlechter machen als es ist. Ich persönlich mag den Arteon auch überhaupt nicht, ändert aber doch nichts daran, gerade beim Platzangebot, etwas mehr Objektivität walten zu lassen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rusher (05.10.2017), Pieeet (05.10.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.