Sie sind nicht angemeldet.

Hobbes

weiss was er mietet

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 428

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14731

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 17:42

Volvo XC90 T6 | Sixt Seattle International Airport



Vermieter: Sixt USA
Anmietstation: Sixt Seattle-Tacoma International Airport
Rückgabestation: Sixt Seattle-Tacoma International Airport
gebuchte Klasse: XFAR
erhaltene Klasse: XFAR
erhaltenes Fahrzeug: Volvo XC90
Leistung: 228kW / 310 PS
Durchschnittsverbrauch: 24 mpg - 9,8 Liter/100 km
Kilometerstand bei Abholung: 8.079 mls
gefahrene Strecke: ca 1.491 mls
Bruttolistenpreis: 56.900 USD
Dauer: 14 Tage



Ausstattung:
ACC, Verkehrszeichenerkennung, PDC vorn und hinten mit Einparkassistenz, 360° Grad Kamerasystem, infotainment mit Naqvi und SiriusXM, 7 Sitzer, Ledersitze, Panoramadach, Klimaautomatik mit 4 Zonen, abgedunkelte Seitenscheiben, Voll-LED-Scheinwerfer "Thors Hammer" ACTIVE HIGH BEAM




Anmietung:
Wie immer über die Homepage gebucht und über die Zeit immer im Auge behalten, ergab am Ende eine XFAR Prepaidbuchung. Nach kurzer Suche der Schalter, Sixt Seattle hat Budget für eine zeitgemässe Counter Einrichtung erhalten und sind ans andere Ender des Vermietcenters gezogen. Anmietung in Seattle war immer schnell und schon zugeteilt, kein weiterer Zusatzverkauf. Ab ins Erdgeschoss und dort den Schlüssel und den Barcode für die Ausfahrtsschranke erhalten.

Miete: Hätte mich eigentlich sehr über einen MB GLS gefreut, aber Sixt Seattle ist mit in XFAR,XCAR,XDAR immer sehr knapp. Also hab ich auch nicht nach Alternativen gefragt, ein kurzer Rundumblick in der Garage hatte das nochmal bestätigt. Habe mich aber schnell an den XC90 gewöhnt und war froh über all die Assistenzsysteme. Auch wenn ich einige erst während der Reise gefunden bzw aktiviert habe (z.B. Verkehrszeichenerkennung).

Fahrzeug: Der XC90 ist als 4 Zylinder mit 310 PS etwas ungewohnt, aber hat seine Aufgabe gut gemeistert. Vor allem das Navi ist sehr gut geworden, hatte auch alle meine Sonderziele gefunden.

Was gewöhnungsbedürftig ist das viele Funktionstasten in das Touchdisplay integriert wurden (z.B. auch Start/stop) was ziemlich nervig ist. Start/stop ist in Europa ja ok, aber in Amerika gibts ja doch oft kurze Spurts um auf Strassen aufzufahren und eine Lücke zu nutzen.
Also war immer die erste Aktion das Start/stop auszuschalten, da der Touchscreen ähnlich dem Renaul auf mehrere Seiten aufgteilt ist nervt das beim Starten.



Was äusserlich halt unschön wirkt ist die leere Kennzeichenhalterung an der Front, wenn schon dann mit Kennzeichen. Aber gut ist jat trotzdem nur ein Mietwagen

Aber ansonsten war vor allem das LED Licht bei Nacht eine grosse Hilfe, gibt ja in den USA noch viele Mietwagen mit Halogen. Auch die Verkehrszeichenerkennung hat gut funktioniert und ist sehr hilfreich.



Fazit: Schöner Reisebegleiter mit dem man nicht auffällt, die Jahre vorher wurde ich eigentlich immer von jemanden auf mein Auto angesprochen (Cadillac oder Mercedes) aber mit dem Volvo geht man unter (trotz Florida Zulassung)



Bei Fragen wie immer gerne fragen ;)

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tremlin (01.10.2017), chm80 (01.10.2017), Cruiso (01.10.2017), Peppone (01.10.2017), Ignatz Frobel (01.10.2017), WhitePadre (01.10.2017), lieblingsbesuch (01.10.2017), Mietkunde (01.10.2017), Manu (01.10.2017), guido.max (01.10.2017), Geigerzähler (01.10.2017), Thomas2011 (01.10.2017), Niko (01.10.2017), EUROwoman. (01.10.2017), cram (01.10.2017), Scimidar (01.10.2017), Il Bimbo de Oro (01.10.2017), Oberhasi (01.10.2017), Blaublueter (01.10.2017), JoulStar (01.10.2017), mrcgbl (01.10.2017), nsop (01.10.2017), Mechnipe (01.10.2017), LINDRS (01.10.2017), Base (02.10.2017), karlchen (02.10.2017), Sphero90 (02.10.2017), Pieeet (02.10.2017), KarlNickel (02.10.2017), Radio/Active (02.10.2017), Jan S. (02.10.2017), ElBarto (04.10.2017)

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 329

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 4728

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:40

Danke für Deine Eindrücke vom Volvo.

Ich bin letztes Jahr mit dem "kleinen Bruder" XC60 fast 2.600 Meilen gefahren und fühlte mich da auch stets sehr wohl. Den Eindruck mit den Scheinwerfern hatte ich auch, die Amerikaner scheinen keinen gesteigerten Wert darauf zu legen, dafür sind viele Straßenmarkierungen mit Reflektoren versehen. Das machte die doch ziemlich funzeligen Halogenleuchten meines Volvo zumindest etwas wett.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 103

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 520d Touring xDrive mit M-Paket

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 23191

: 7.07

: 92

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:19

Auf den Bericht habe ich gewartet. Vielen Dank, Thomas :-)
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 459

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10023

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:00

Keine 50 tausend Euro für so ein tolles Auto. Wow.

Und „Thors Hammer“ ist ja der Hammer :120:
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Sixt, USA, Volvo, XFAR

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.