Sie sind nicht angemeldet.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13470

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 23:21

BMW 530dT G31 | Sixt Bremen Nord/Aumund

Eigentlich wollte ich nur einen aktuelle Miete Beitrag schreiben, doch es ist schon wieder so viel geworden, dass ich einen Bericht draus mache und evtl. nach der Abgabe noch einige Impressionen und Anmerkungen ergänze.



Bei der nächtlichen Abgabe des A6 3.0 TDI quattro Avant vom Wochenende, fiel mir ein sehr schöner 5er Touring an der Station Bremen Nord/Aumund auf. Es hatte ja leider für die WE Miete weder mit etwas sportlichem geklappt, noch bekam ich endlich meinen ersten BMW 5er G30 in die Pfoten, den ich schon lange Testen wollte.

Da ich auf jeden Fall für Sa früh bis Di abend (preislich quasi gleich einer Woche) eh einen großen Kombi für ein Familienwochenende brauchte , und schon auf der Suche nach einem gut ausgestatteten 530dT oder 540dT war, schaute ich ihn mir genauer an.

Pflicht für mich waren:
Adaptive LED Scheinwerfer
und
Driving Assistant Plus
Optimalerweise keine weiße Außenfarbe

Glücklicherweise waren alle Punkte erfüllt und ich schrieb direkt Nachts noch eine Mail an die Station, ob ich den Wagen für eine 7 Tage Miete bekommen kann. Nach nettem Kontakt, und der Zusicherung das Fahrzeug zu versuchen zu halten , rückte der heutige Mittwoch als für mich frühster Abholzeitpunkt näher. Dienstagabend bekam ich auch die Antwort, dass der 5er gerade zurück kam und alles klar geht.

Die Anmietung war beim SL und erfolgte nach etwas Smalltalk schnell und nett. Mit dem Checker wurde noch eine Übergabe gemacht und schon konnte ich los.





Der Wagen hatte erst 2700 km gelaufen und war schadenfrei. Wie der A6 3.0 zuvor hatte wohl auch der 530d schwer mit dem Vormieter zu kämpfen gehabt, denn trotz vollem Tank zeigte das Kombiinstrument nur knapp 460 km Reichweite an...
Nach den ersten 270 km durch mich steht die Reichweite ohne Nachtanken nun bei 785 km...



Zum Fahrzeug:

Es ist ein 530d Touring Sport Line ohne xDrive

Saphirschwarz
Leder Dakota Exklusivnaht schwarz
Komfortsitze mit Memory
Zierleisten Plastik hochglanz schwarz
18" LMR Vielspeiche 619

Adaptive LED Scheinwerfer
HUD
Driving Assistant Plus (ACC, Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, Stauassistent, Querverkehrswarnung, etc.)
Parking Assistant Plus - 360° Kamera
Remote Parking + Displayschlüssel (letzter natürlich nicht dabei)
Integral Aktivlenkung
Dynamische Dämpfer Control
Keyless Entry
Soft Close
Panorama Glasdach
MuFu Instrumentenkombi
Hifi Lautsprecher
DAB
Lenkradheizung
Scheibentönung
Dachhimmel anthrazit
Navigationspaket Connecteddrive (Remotefunktionen für Flottenfahrzeuge leider deaktiviert)
4x Sitzheizung
Anhängerkupplung







Zur Einordnung: es fehlt also

(M-Paket)
Sitze in Exclusive Nappa, erweiterte Lederausstattung oder Vollleder Merino
Höherwertige Zierleiste
Sportautomatik
Sitzbelüftung
Standheizung
Adaptive Drive
Gepäckraumpaket
Sonnschutzrollos
Instrumententafel in Leder oder Sensatec
Scheinwerfer-Waschanlage
Sowie, wie bei allen Vermieter 5ern:
Höheres Soundsystem
4 Zonen Klima
Ambient Air
Massagefunktion
Gestiksteuerung
Fond Entertainment
TV-Funktion
Nightvision
Garagentoröffner
Keramik Applikationen
BMW Individual Lenkrad
Carplay+Online Entertainment


Das ganze summiert sich laut Sixt auf 86.280 €, auch wenn ich nachkonfiguriert auf "nur" 85.480 € komme.

Wirklich vermissen tue ich nur angemessenes Leder, angemessene Interieurleisten und ein besseres Soundsystem (H/K) als Luxusfeature.

Warum bei so einem stattlichen BLP die 700 € Aufpreis für das geniale Nappaleder gesparrt wurde, ist absolut unverständlich. Das schwarze Dakota fasst sich leider immer noch billigst an und wirft nach 2700 km schon enorme Falten auf dem Fahrersitz. Einfach unwürdig.



Gleiches gilt auch für die unfassbar räudig-knarzenden Plastikleisten. Dass man sich sowas traut und auch noch im sehr großen Stil bei Mietwagen mit über 90k BLP (die 540d haben das auch oft drin) verbaut, ist mir ein absolutes Rätsel. Wunderbares geschliffenes Alu würde man für 200 € extra bekommen, Edelholz für 400 € Aufpreis. Ich würde so einen Rückläufer 5er mit knarzenden und zerkratzten Plastikleisten und Billigleder für 50% vom BLP nicht kaufen, dann doch lieber 500 € mehr in einen Gebrauchten mit besserem Interieur investieren.
Zusammen mit den hier ja schon oft bemängelten, vielen grau/schwarzen-Hartplastikelementen (Lenkradknöpfe, Tasten und Schalter in der Mittelkonsole, Fensterheber, usw) ergibt sich dann bei Detailbetrachtung doch schon eine überaschende Plastikwüste für die Klasse. Gerade da man bei BMW ankündigte noch wertigere Materialien zu verwenden, sehe ich eher das Gegenteil.

Doch da mir das schon vorher bekannt war muss man doch sagen, dass der G30 sehr überzeugend auf den ersten 270 km ist.
Erster Eindruck: Sehr gutes, adaptives Fahrwerk.
Toller Motor, tolles Getriebe, teils in Kurven (Autobahnauffahrten zb) in Comfort aber etwas zu schnarchig.
Navi sehr gut, Bedienung über Controler und unterstützend in manchen Situationen über Touchdisplay absolut perfekte Lösung.
Die neue iDrive Version finde ich aber trotz nun einiger Praxis immer noch zu verschachtelt, die anzahl an Schritten und Untermenüs ist teils aberwitzig.
Endlich feststehende Lenkstockhebel, dauerhaft aktivierbaren Regensensor.
Funktionla geniale 360° Kamera, leider ohne einklappende Rückfahrkamera binnen einer Überlandfahrt unbrauchbar geworden... ernsthaft, jeder Golf hat das klüger Gelöst und das System kostet immerhin
Der Displayschlüssel inkl Remote Parking als ziemlich coolste Neuerung und "Keyfeature" (höhö) fehlt halt leider, würde das gerne mal testen, gleiches gilt für die gesperrte Connected Drive App Verbindung.

Ich freue mich auf die Woche mit ihm und werde dann ggf. hier ergänzen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 37 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (25.10.2017), Crazer (25.10.2017), Thomas2011 (25.10.2017), EUROwoman. (25.10.2017), Sphero90 (25.10.2017), Sundose (25.10.2017), LINDRS (26.10.2017), DiWeXeD (26.10.2017), Ignatz Frobel (26.10.2017), lieblingsbesuch (26.10.2017), madmanmoon (26.10.2017), Pieeet (26.10.2017), J.S. (26.10.2017), Blaublueter (26.10.2017), Geigerzähler (26.10.2017), Brutus (26.10.2017), cram (26.10.2017), Hobbes (26.10.2017), rusher (26.10.2017), Tob (26.10.2017), Mietologe (26.10.2017), PrognoseBumm (26.10.2017), Chill&Travel (26.10.2017), Dauerpendler (26.10.2017), Il Bimbo de Oro (26.10.2017), OutOfSync (26.10.2017), captain88 (26.10.2017), franky (26.10.2017), Ben (26.10.2017), Kartfahrer (26.10.2017), tremlin (26.10.2017), mrcgbl (31.10.2017), tobias.S (04.11.2017), paddmo (04.11.2017), TWDEUBA (04.11.2017), Crashkiller (04.11.2017), B0ko (08.11.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 23:40

Das mit den Sitzen kann ich nur bestätigen, ebenso die billige Optik mit dem Plastik. Ich würde auch erwarten, dass auf dem Gebrauchtwagen-Markt in dieser Klasse doch etwas mehr Wert auf das "äußere Innere" gelegt würde, zumal es - wie du erwähnst - nicht viel Aufpreis ist.

Haman Kardon ist natürlich dann schon wieder eine Andere Geschichte bezüglich des Aufpreises. Aber in diesen Fahrzeugen mit diesen Preisen kann man sich die schon gerne öfter mal "gönnen".

Vielen Dank auf jeden Fall für deine Eindrücke. :thumbsup:
n.a.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13470

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:27

Haman Kardon ist natürlich dann schon wieder eine Andere Geschichte bezüglich des Aufpreises.
Der Aufpreis gegenüber dem HiFi System sind 600 €.
Klar es sind immer noch 600 €, aber bei dem Fahrzeug würde ich da dann nicht sparen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

l0RD

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 14. Februar 2014

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10:57

Bei den Vorgängermodellen waren noch mehr oder weniger regelmäßig H&K-Anlagen verbaut in den L-5ern oder? Wieso jetzt bei den neuen nicht mehr? Ich finde die standard Hifi-Dinger schon deutlich (!) schlechter als eine H&K, die nun auch bei weitem keine Wucht ist.

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 11:06

Einfach das adaptive Fahrwerk und die Assistenzsysteme raus, sowie Sportsitze teilektrisch rein und schon ist der BLP um knapp 10k niederiger :)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:40

Haman Kardon ist natürlich dann schon wieder eine Andere Geschichte bezüglich des Aufpreises.
Der Aufpreis gegenüber dem HiFi System sind 600 €.
Klar es sind immer noch 600 €, aber bei dem Fahrzeug würde ich da dann nicht sparen.


Okay, da hatte ich andere Zahlen im Kopf. Vielleicht lag das aber auch an den kleineren Modellen, wo der Aufpreis größer ist, oder das hat sich jetzt mit dem G30/31 geändert. Oder ich liege natürlich ganz falsch.
n.a.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13470

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 13:24

Naja, das H/K kostet halt 1.090€ aber das HiFi kostet auch schon 490, macht 600 € Aufpreis.
Es gibt ja verschiedene Geschmäcker, aber ich habe zb viel mehr Spaß an einem guten Soundsystem, als an zB dem bei BMW sehr rudimentären Remote Parking (kann nur vor und zurück, nicht wie bei MB und Audi ab A8 dann mit Quer einparken, Hindernissen ausweichen usw.), was auch schon 500 € kostet (zusätzlich zum Parking Assistant Plus).

Verwunderlich ist, dass es scheinbar bei keinem einzigen G30 verbaut ist, selbst bei den teuersten 540d nicht. Als würde BMW absolut keinen Bedarf dafür auf dem Markt sehen.
Beim alten war es, wie l0rd sagte, hingegen wirklich sehr regelmäßig verbaut, gerade bei den ganzen recht vollen 5ern im letzten Jahr. Es gab sogar selten 5er mit der 4000€ B&O Anlage.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (26.10.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14:04

Ich kenne es aus früheren Tagen auch eher als Standard, in LDAR Haman Kardon vorzufinden, als nicht. B&O hab ich dafür selbst nie gesehen, aber bei vielen Langzeitmieten ist der Durchsatz an Fahrzeugen eben auch geringer...

Aber dass es scheinbar nirgends mehr drin ist, ich diesem Segment würde ich es zumindest voraussetzen, dass es in mehr als 50% der Fahrzeuge verbaut ist. Gibt zwar immer welche, die nicht viel Wert darauf legen...wer aber viel im Auto sitzt, für den ist es eigentlich ein Muss. Ähnlich wie die Lordosenstütze, die oft bei den neuen Sitzen nicht dabei ist...
n.a.

Ben

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 2. März 2013

Danksagungen: 786

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:26

Sehr schöner Bericht, Danke.

Ich hatte bei 40 5ern (LDAR) (F10/F11/F07) gerade mal eine handvoll die H/K verbaut hatten. Von Standard kann meiner Meinung nach keine Rede sein, als Standard wurde ich eher Adaptive Drive und Komfortsitze einstufen. Die hatten bis auf ein oder zwei Ausnahmen, alle meine gefahrenen 5er, außer die 525d natürlich.

Auch wenn natürlich jeder eine andere Präferenz bei der Ausstattung hat, sind die 5er mit großem Abstand der Konkurrenz in der Klasse überlegen.
Komfortsitze, adaptives Fahrwerk, HUD und adaptive LED Scheinwerfer sind für die Langstrecke gute Argumente und zum Glück sind davon im Moment einige in der Flotte.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13470

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 16:34

Standard würde ich auch nicht sagen, aber die sonst auch gut ausgestatteten hatten es dann doch öfter. Das kann ich von adaptive Drive nicht sagen (Adaptive Dämpfer + Wankausgleich=teuer), das war auch bei den "4/5 Assis" 5ern nicht immer drin, oft gab es nur die DDC (adaptive Dämpfer).
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Ben

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 2. März 2013

Danksagungen: 786

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17:17

Das wusste ich nicht, auf jeden Fall interessant wie die Erfahrungen auseinander liegen.

Bei mir waren alle 530d und 535d, bis auf eine Ausnahme, mit adaptive drive ausgestattet. Die Ausnahme war ein 530d mit M Paket für 68.060,00 €.
Um mal ein Beispiel zu nennen, der günstigste 530d mit adaptive drive lag bei 81.430 €.

Ich bin also keinesfalls nur die teuersten Modelle gefahren und trotzdem waren adaptive drive und Komfortsitze immer vorhanden.


Wie sind eigentlich die neuen adaptiven LED Scheinwerfer, speziell der Fernlichtassistent, war im 7er ohne Laserlicht nicht wirklich begeistert.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 457

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9991

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18:43

Schon komisch. Egal wie oft ich den G30 und Konsorten anschaue. Er wird nicht schöner.
F10 und Co. mit M-Paket gefallen mir immer noch besser.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Blaublueter (26.10.2017), Geigerzähler (26.10.2017), Gr3yh0und (26.10.2017), tobias.S (26.10.2017), Twingo (27.10.2017), captain88 (27.10.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22:17

@Ben: @x-conditioner: Ich hatte vor allem längere Mieten (meist nicht in die LZM rein, aber halt 28 Tage ohne LZM, ab und an 21 Tage). Da wurde vermehrt darauf geachtet, dass ein 535xd bereit stand statt eines 525d. Und in den 35er Kombis war H/K bei den von mir gefahrenen Fahrzeugen fast immer mit dabei. Alle Fahrzeuge von Sixt bin ich nicht gefahren, um eine empirisch basierte Statistik zu entwerfen. :D

Allerdings muss man auch sagen, dass die als Standard verbaute Anlage bei dein neuen 5ern in Ordnung ist. Gerade fahre ich einen GLE mit Basis Sound,..wenn man nur etwas lauter dreht, scheppert einfach alles. Ich wünsche mir sehnsüchtig einen 5er, auch ohne Bang oder Haman.

@Il Bimbo de Oro: :thumbup:
n.a.

Beiträge: 1 706

Danksagungen: 4681

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22:59

Ja, in den älteren Modellen war das oft vertreten, in den neuen ist es aber rar.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

  • »x-conditioner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13470

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. November 2017, 19:44

So nach der Woche gibt es noch umfangreiche Bemerkungen wer es sich antun mag, sowie ein paar Bilder







Anmerkungen zum Auto

Also als Langstreckenbegleiter war der 530dT an sich wirklich super.
Mit 5 Leuten gab es von der Rückbank jedoch wie schon beim F11 Beschwerden über drückende Außenwangen der Sitze. Was mit 4 Personen noch keinem auffällt wird dann mit 5 Leuten doch zum Problem: die Verkleidung der C Säulen unten (siehe Bild) ist überraschend breit, hart und raumgreifend konkav ausgeformt. Gerade der Vergleich mit dem Audi A6 zeigt, dass die Verkleidung hier weit weniger raussteht, nicht so breit ist und sich durch die konvexe Ausformung eher dem Körper anschmiegt, statt ihm noch in die Seite zu drücken.



Obwohl der G30 wieder länger geworden ist, ist mangelnde Beinfreiheit immer noch ein Problem, obwohl sich die vorne Sitzenden schon ordentlich eingeschränkt haben. Es ist etwas besser geworden, aber noch immer der Klasse m.M.n. unwürdig, gerade weil es die anderen Hersteller besser hinbekommen, und auch in den Autos eine Klasse drunter nicht schlechter-, und teils sogar besser gestaltet (selbst bei denen mit längs eingebauten Motoren, von Passat und Superb ganz zu schweigen).
Obwohl die hinten Sitzenden schlank bis normal gebaut waren, scheinen die 5er einfach nicht für 4-5 Erwachsene (alle 175-186 groß) über mehr als 2-3h Fahrt geeignet zu sein, da muss man traurigerweise wohl zu den Mitbewerbern greifen, oder wirklich zu eigentlich kleineren Fahrzeugen wie Passat oder Superb greifen, so schizophren das auch erscheint.



Zum Glück war die Belegung zu fünft nur auf der Hinfahrt angesagt und zurück ging es dann für alle deutlich bequemer zu viert.
Das Geräuschniveau vom 5er ist deutlich besser geworden und nun angemessen auf dem Niveau eines A6 (ohne Akustikverglasung), wobei ich das Gefühl hatte, dass die Antriebs- und Rad-/Fahrwerksgeräusche doch etwas präsenter sind. Die E-Klasse habe ich von den Antriebsgeräuschen leiser in Erinnerung, aber hingegen bei den Windgeräuschen lauter. Eine Akustikverglasung wie beim A6 oder E-Klasse, die das ganze dann vollends auf Oberklasseniveau hebt, gibt es bei BMW leider auch für Geld und warme Worte nicht. Gerade bei dem massiv auf Komfortschleuder ausgelegten Charakter des 5ers würde das gut stehen.


Treffen mit @OutOfSync:


Anmerkungen zur Funktionalität von Ausstattungen und Features:

Ein großes Ärgernis gibt es auch beim Surround View. An sich genial, liefert tolle Bilder, super viele Möglichkeiten der Ansichten und die automatische Wahl der Kameraperspektive ist sehr hilfreich, dennoch nicht überfordert zu sein. Aber wenn es nicht gerade trocken ist, und nur blitzesaubere Straßen befahren werden, muss man nach jeder Fahrt ein mal rings um das Auto gehen und alle Kameras sauber machen. An der Front lässt es sich nur schwerlich vermeiden, auch wenn es MB zumindest bei der S-Klasse auch hinbekommt. An den Außenspiegeln spritzt das Wasser auf der BAB so komisch hoch, dass es auch die Kameras an den Spiegeln verdreckt.
Aber vor allem dass die Kamera am Heck nicht nur nicht einfahrbar ist, sondern auch noch massiv weit raussteht, dass sie immer sofort eingesaut ist, finde ich absolut bescheuert.



Gerade wenn es draußen schmuddeliges Wetter und dunkel ist, braucht man die Kamera ja umso mehr um den Klotz einzuparken, leider ist sie dann völlig nutzlos.
Das ist zwar nicht BMW spezifisch, denn die meisten Hersteller machen das so, sogar beim A8 und 7er (der 6er hat hingegen die Kamera hinterm BMW Logo zum Ausfahren), und ich finde es einfach Frech. Denn gerade die Premiumhersteller verlangen besonders viel für die Kamera(s), während man beim Golf für 230€ eine versenkbare RFK bekommt.

Die Integral Aktivlenkung (mitlenkende Hinterachse) habe ich vor allem beim Rangieren positiv zu schätzen gelernt, bei so einem langen Auto macht das schon Sinn. Während der Fahrt selbst habe ich sie nicht wirklich wahrgenommen, jedoch fehlt mir da auch die Referenz eines 5ers ohne IAL. Bei forcierter Fahrt von engen Kurven hatte ich jedoch manchmal das Gefühl, dass das Auto über die Hinterachse rubbelt, und relativ stark aus der Kurve rausschiebt, fast so als würde durch den Lenkwinkel der Hinterachse (die unterhalb von 60 km/h gegenläufig zur Vorderachse lenkt), die HA „überfahren“, was sich zwar nicht kritisch Anfühlt, aber doch eher unangenehmen ist. Hatte ich zumindest bei den F10/F11/F13 ohne IAL nie.

Das MuFu Display des 5ers ist leider weiterhin völlig entbehrlich und bietet quasi keinen Mehrwert. Mir fehlte die Anzeige der Navikarte doch schon, gerade bei den Kurvigen Landstraßen der Moselregion wäre es super gewesen direkt im Kombiinstrument die folgenden Kurven zu sehen. Positiv ist die Anzeige der Verkehrzeichenanzeige mit der Distanz zum nächsten Limitwechsel in Metern. So kann man schön planen und ausrollen lassen.



Zur noch effizienteren Nutzung vermisse ich weiterhin eine Steuerung der Segelfunktion. Das Getriebe macht das teils schon automatisch ganz gut (Motorbremse wenn Limit nahe, Segeln, wenn man sehr früh vom Gas geht) aber immer funktioniert es leider nicht. Ohne SAG hat man leider eben auch keine Schaltwippen, durch deren Zug man zb das Segeln ausschalten kann, wenn es mal nicht angebracht ist.

Die Querverkehrswarnung beim Ausparken ist super und funktionierte sehr zuverlässig, gerade auf Supermarktparkplätzen ein echter Sicherheitsgewinn. Wenn man Rückwärts fährt und es kommt ein Auto, piept das Auto und in der Anzeige der Rückfahrkamera blinkt die Seite, von der sich das Auto nähert.

Der Vorfahrts/Stoppschildwarner reagiert selbst auf Einstellung „mittel“ viel zu hypersensibel und wenn man schon merklich verzögert hat um beim Stoppschild zu halten, hat der oft gepiept. Auf Spät war es dann etwas besser. Auch wurden ein paar Mal Stoppschilder auf Vorfahrtsstraßen erkannt, wo weit und breit keine zu sehen waren.

Der Spurwechselassistent funktioniert recht gut, wenn auch etwas langsam. Einfach den Blinkerhebel bei Tippblinken gedrückt lassen und der Wagen schert aus. Leider verliert er dabei hin und wieder die Spur was das ganze etwas absurd macht. Generell verstehe ich den Sinn nicht, solange man nicht einfach ACC anmacht und das Auto dann selbsttätig andere Autos überholt, sondern man immer noch Hebel drücken und halten muss, kann man den Überholvorgang auch gleich selbst machen. Beim jetzigen Stand ist das sicherer, schneller und auch eigentlich weniger Mühselig als den Assistenten überwachen und unterstützen zu müssen nicht die Spur zu verlassen.

Gleiches gilt auch für den Spurhalteassistenten an sich. Viel zu oft hat er selbst bei perfekten Fahrbahnmarkierungen die Spur verloren, ist an anderer Stelle Mal parallel laufenden Asphaltflicken Richtung Leitplanke gefolgt. Gleiches gilt für „zu enge“ Kurven, wo er mitten im Scheitelpunkt einfach ausgestiegen ist. Oft erkannte er gelbe Baustellenmarkierung nicht und wollte nicht den gelben Markierungen und dem Vordermann folgen, sondern hat munter und energisch in Richtung Absperrungen gegengelenkt. Wenn es jedoch funktioniert, dann wirklich gut. Das Fahrzeug wird schön in der Mitte gehalten und „Pingpong“ Bewegungen sind eher selten und werden schnell eingestellt.

Das ACC ist eines der besten, gerade die Speedlimit Assist ist gut, wenn auch nicht makellos bei der Erkennung der Limits und teils nicht- oder falsch gespeicherten Limits im Kartenmaterial. Doch auch hier gibt es noch alte Probleme, zb Situation:

Man fährt Außerorts/BAB Abfahrt mit ACC auf 100 km/h o.ä. gestellt hinter einem Auto an eine Kreuzung mit Ampel. Die 5-6 Autos vor einem Bremsen auf ca 20 km/h ab, weil sie sich alle auf die linke Abbiegespur einordnen, während man selbst geradeaus will. Hier stehen nun in einer Entfernung von 70-90 m Autos im absoluten Stillstand. Nachdem die Autos vor einem weg sind, gibt das ACC nicht sanft Gas um hinter den Autos vor einem zum Stehen zu kommen, sondern Hämmert voll ins Gas und merkt erst 30 Meter vor den stehenden Autos, dass die sich ja nicht bewegen und geht wieder voll in die Bremse. Mehrfach erlebt und da hilft nur aufpassen und sofort ACC deaktivieren, da es sonst zwar nicht unbedingt gefährlich, aber einfach enorm unkomfortabel wird, gerade für nichtsahnende Mitfahrer.
Also es wurde viel verbessert, aber einige Probleme bestehen noch immer, und es ist trotz der modernsten Generation der BMW Assistenten noch weit von dem entfernt von dem ich mich Autonom fahren lassen würde.



Weitere Erkenntnisse

Die Blinkerhebel sind endlich feststehend!
Der Regensenor wird wie bei Audi ertc. nun über den Hebel in der ersten Position nach oben aktiviert und kann damit endlich dauerhaft an bleiben.
Der Tempomat aktiviert sich sofort mit dem Druck auf die Tempomat Taste. Die unsinnige 2-Schritt Aktivierung (jedes Mal erst Tempomat aktivieren, dann Set drücken) entfällt damit endlich.
Trotz volldigitalem MuFu Display kann man sich gottverdammt nochmal weiterhin nur eine Zeile im Bordcomputer Anzeigen lassen wie im Jahr 1996.
Verbrauchsanzeige und Tageskilometerzähler gleichzeitig? Vergiss es!
Man muss auch immer noch ein mal komplett durchschalten um wieder zurück zur Ursprungsanzeige kommen.
Beim MuFu Display fällt es besonders auf, aber auch beim HUD: Die LCD Displays haben einen schlechten Schwarzwert. Was eigentlich tiefes schwarz sein sollte, bzw gar nicht hinterleuchtet sein sollte, ist grau und leuchtet entsprechend. Das sieht nicht gerade gut aus und ermüdet zudem die Augen. Beim HUD sieht man einen großen, grauen Kasten um die Anzeige in der Scheibe. Auch das ist kein BMW spezifisches Problem, aber hier fiel es mir wieder verstärkt auf, da das Display zu 80% keinen Inhalt hat und in den Bereichen dann eigentlich schwarz/aus sein sollte.
Es gäbe eine Lösung für perfekte Schwarzwerte, die nennt sich OLED und wird sowohl in Handys, Fernsehern, als auch nun seit kurzem sogar bei höchst-kritischen Automotive Systemen wie Rückleuchten/Bremsleuchten verwendet.
Ich hoffe da tut sich in bälde was, gerade bei BMW wo man nicht mal die Vorteile eins Displaytachos mit der Kartendarstellung und umfangreichen Bordcomputer/Infoanzeigen wie bei Audi VC oder MB Widescreen hat, ist das dann doch ein Nachteil, den ich nicht durch einen Zugewinn kompensiert sehe.



Die Anzeige des Momentanverbrauchs als Zahl hat man unglücklicherweise abgeschafft, geblieben ist der „Peilstab“ als Balkenanzeige. Ob man nun eher 4,4 oder 6,2 Liter bei Tempomat 130 km/h braucht, kann man quasi nicht erkennen.

Die Mängel in der Materialqualität hatte ich ja schon angesprochen, aufgefallen ist mir noch der nun im unteren Rand scharfkantige iDrive Controller. Auch nach einer Woche hatte ich kein Verständnis für die billigst Interieurleisten und die Plastikbedienelemente, die auch noch schnell speckig werden (zB die Skip Taste). Und halt so Kleinigkeiten, wie dass das Bordbuch nur nach viel Probieren ins Handschuhfach passt, wenn man es so völlig bescheuert halb auf den vorderen Bereich legt und dann schnell das Fach schließt. Nach dem nächsten Öffnen muss man es dann wieder neu arrangieren.


Zum Fahren

Vom Motor hatte ich mir etwas mehr Vehemenz versprochen, nachdem er mich im 730dx auch nach mehreren Tagen völlig weggeflasht hatte (besonders die Launch Control bei jenem Gewicht). Damals dachte ich „wenn der Motor im neuen, leichteren 5er kommt, wird der abgehen wie ne Rakete“, das hat sich irgendwie nicht eingestellt. Gut, er hat nicht den Traktionsvorteil des xDrive und auch kein SAG für die echte Launch Control, dennoch hatte ich das Gefühl, da ginge doch noch mehr.
Gerade auch beim quasi direkten Umstieg vom technisch Asbach Uralten A6 3.0 TDI Quattro Avant, der gut 100 kg mehr wiegt und 40 Nm weniger Kraft hat, und dazu noch den Allrad mit seinen Kraftverlusten mit sich rumschleppt, fiel der Unterschied nicht spürbar auf.



Natürlich ist der Motor dennoch über alle Zweifel erhaben, tritt wuchtig an, macht absolut Spaß, liefert Kraft auch aus dem Drehzahlkeller und hat uns auch Vollbeladen alle Steigungen mühelos quasi in beliebigem Tempo hochgezogen. Die Erwartungshaltung war wohl einfach zu viel.






Zum Verbrauch

Nicht enttäuscht wurde ich jedoch vom Verbrauch. Da eine erste, sehr ruhige und spritsparend gefahrene Strecke nach Emden und zurück (ohne Beladung) mit viel Landstraße durchgerollt und einigen Baustellen (ohne viel Verkehr auch so durchgerollt) nur auf 6,2 Liter gekommen bin, dachte ich, dass da nicht viel gehen wird. Zur Relativierung: Wir sprechen hier von einer Strecke und Fahrweise wo man mit einer Sackschweren S350d 5,7 Liter braucht und mit einer E220d wohl unter 4 Liter gebraucht hätte.
Doch auf der Strecke zum Familientreffen nach Bremm an der Mosel mit voller Beladung, wo es ging Tempomat 180 und ziemlich ekelhaftem Verkehr stand er bei 7,0 L/100 km (bis vor den vielen Steigungen und Kurven auf dem Weg zum Moseltal bei 6,8-6,9). Auf der Rückfahrt standen dann auch öfter auch mal 200 km/h im HUD (aber nie drüber, und dennoch eher sinnig beschleunigt) was dann (auch dank besserem Verkehr) in einem Verbrauch von 7,1 L/100 km resultierte.



Wenn das mal nicht ein Wort ist. Ich war wirklich erstaunt, gerade da der Wagen sich nicht nach unten hin Drück ließ, aber dann bei Hochgeschwindigkeit und Beladung nicht mal einen Liter mehr nahm als bei ziemlicher Sparfahrt unter eigentlich optimalen Bedingungen.



Ausfahrt

Genau das gegenteilige Programm absolvierte der 530d dann am Montag als ich mich mit @Brutus: für eine Ausfahrt in Eifel und Mosel getroffen habe. Von Koblenz, wo der 5er seine dringend benötigte Wäsche bekam, ging es über Mayen für einen kurzen Abstecher zum Brünnchen an der Norschleife und von dort über die tollen Eifelstraßen über Kaisersesch an die Mosel und dort noch über ein paar nette Straßen, bis Brutus dann los musste und ich noch ein paar Kilometer alleine die kurvenreiche Gegend erkundet habe.





Die Gegend ist wirklich wunderschön, die Straßen zumeist in gutem Zustand und sehr spaßig zu fahren, wenn man gerade keinen Verkehr hat. Die Eifel an sich ist schon top, aber mit der Mosel und dem noch mal ganz anderen Charakter, hätte man da Potenzial für unzählige Touren und Erkundungen.





Gerade da hat mir aber das Sportautomatikgetriebe doch arg gefehlt. Gerade vor Kurven versauerte die Automatik trotz Sport Modus und Getriebe in Sportgasse doch oftmals in einem viel zu hohen Gang, und man musste erst wieder mit Kickdown nachhelfen, damit man nicht völlig aus dem Fluss gerät. Zudem machen mir Schaltwippen sowohl im Kurvigen, als auch normal auf der Autobahn beim schnell fahren immer wieder Spaß. Die eingesparten 250€ für den Verzicht werde ich wohl auch nie verstehen.
Durch die vielen Steigungen, Gefälle, Serpentinen und Kurven muss der Motor natürlich ganz schön ackern, was sich dann in einem Verbrauch von 11,9 L/100 km nach 231 km niederschlug, wobei hier noch einige ruhigere Transits dabei waren. Auf den ersten 145 km bis zum Abschied von Brutus standen statte 13,1 Liter im BC.











Nachdem noch die erste und einzige Topspeedfahrt kurz vor Abgabe gemacht wurde, summierte sich der Gesamtverbrauch zu 158,49 Liter bei gefahrenen 1950 km auf. Das Entspricht für das Profil sehr respektablen 8,13 L/100 km (ohne Kontrolltanken) und liegt nur knapp über dem BC Wert von 8,0 Litern.




Fazit

Also wie schon beim 7er bin ich zufrieden mit dem neuen Modell. Auch wenn viele Schwachpunkt beseitigt wurde, gibt es immer noch einige nervige Kleinigkeiten. Abgesehen von den Mängeln bei der Ausstattung (kein besseres Leder, kein H/K oder B&W Sound, Plastikzierleisten), stört wohl am meisten die „Entfeinerung“ in vielen Bereichen (zb Lenksäulenabdeckung war mal Leder, ist nun billigstes Hartplastik), obwohl man schon mit dem Wechsel von der E in die F Reihe nicht gerade der Material- und Verarbeitungsprimus in der Klasse war, zeugen irgendwie von einem weiterhin bedenklichen Kurs. Gerade im Hinblick auf den BLP
Wie gesagt ist es sehr bedauerlich, dass wegen des fehlenden Displayschlüssels die beiden „eindrucksvollsten“ Neuerungen fehlen bzw nicht funktionieren. Die hätten bestimmt noch mehr den Wow-Effekt ausgemacht.
Das frische Design, die guten Funktionen und der tolle Antrieb machen das zumindest verschmerzbar und unterm Strich ist der 5er das beste Auto der Klasse.

Zumindest solange bis Audi mit dem kommenden A6 nächstes Jahr (hoffentlich) richtig einen raushaut.



Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 60 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sphero90 (03.11.2017), PrognoseBumm (03.11.2017), cram (03.11.2017), Sundose (03.11.2017), Zwangs-Pendler (03.11.2017), OutOfSync (03.11.2017), Geigerzähler (03.11.2017), FabPod (03.11.2017), chm80 (03.11.2017), Brutus (03.11.2017), Tob (03.11.2017), noman (03.11.2017), Mietwagenkunde (03.11.2017), T203004 (03.11.2017), leonardsavage (03.11.2017), DiWeXeD (03.11.2017), ElBarto (03.11.2017), Chill&Travel (03.11.2017), LINDRS (03.11.2017), mimo (03.11.2017), bwler (03.11.2017), rm81goti (03.11.2017), Marco_01 (03.11.2017), Bilidix (03.11.2017), creepin (03.11.2017), M@tze (03.11.2017), Il Bimbo de Oro (03.11.2017), Oberhasi (03.11.2017), tobias.S (03.11.2017), Niko (03.11.2017), Onkel200 (04.11.2017), Pieeet (04.11.2017), sven-zr (04.11.2017), Scimidar (04.11.2017), Ocho (04.11.2017), Ignatz Frobel (04.11.2017), tobi_STU (04.11.2017), ebsler (04.11.2017), paddmo (04.11.2017), Crazer (04.11.2017), Kartfahrer (04.11.2017), Kaveo (04.11.2017), Gr3yh0und (04.11.2017), Crashkiller (04.11.2017), TWDEUBA (04.11.2017), Googlefreak (04.11.2017), lieblingsbesuch (05.11.2017), Manu (05.11.2017), captain88 (07.11.2017), rusher (07.11.2017), BeMine (07.11.2017), TheMechanist (07.11.2017), Blaublueter (07.11.2017), Dauerpendler (07.11.2017), cookiezZ (07.11.2017), McGarrett (08.11.2017), Dresdner (08.11.2017), GrünerMieter (08.11.2017), Babinho (09.11.2017), reventón (09.11.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.