Sie sind nicht angemeldet.

Marvin_0

Topview Einparker

  • »Marvin_0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. März 2009, 17:41

Audi A8 4,2 TDI | Sixt

So, dann fange ich mal an meinen Bericht einzustellen. Fotos werden im laufe der nächsten Tage weiter ergänzt!

Vermieter: Sixt
gebuchte Klasse: LDAR
erhaltene Klasse: XDAR
Mietdauer: 4 Tage
Leistung: 326PS, 680Nm
Bereifung: WR Vmax 210 km/h
Verbrauch: 10,5l (rechnerisch)
gefahrerne Kilometer: 1900
Fahrzeugwert: Etwa 115.000 €ur.

Ausstattung:

V8 Motor,
Lederkomfortsitze,
Side Assistant (Totewinkelassistent),
Adaptive Cruise Control,
Adaptive Air Suspenision,
MMI Navigation Plus (hochauflösender 7Zoll Monitor, 2 SD Leser, 1 DVD Leser, 10 GB Festplatte, 6fach MP3 Wechsler),
Sprachdialogsystem Handyvorbereitung Bluetooth (Nicht nur Handsfree sonder auch Autotelefon per SIM Acess!)
Kurven und Abbiegelicht (das beste Abbiege licht das ich je gesehen habe. man sieht einfach alles!)
El. Heckrollo hinten, mechanische rolos an seitenscheiben,
Automatisch abblendende Spiegel,
Lenkradheizung
Standheizung
Standlüftung mit Solarstromeinspeisung
4 Zonen Komfortklimaanlage im Fond,
Gepäckraumklappe elektrisch öffnend und schließend
Komfortschlüssel (muss nur in Jackentasche mitgeführt werden)
Einparkhilfe Plus,
Bordsteinautomatik,
Aussenlichtpaket mit Vorfeldbeleuchtung unter den Spiegeln, beleuchteten Aussentürgriffen und aktiven Türstrahlern.
Innenlichtpaket mit indirekterbeleuchtung in den Türen, Türgriffbeleuchtung, Mittelkonsolenbeleuchtung, leseleuchten, 4 individuelle Lichtprofile (Highway, City, Cockpit, Fond)
Bose Surround Sound System mit 8 Kanal Verstärker und 5.1 Surround Sound.
Digitaler TV Empfang mit EPG
Digitaler Radioempfang DAB
Komfortmitterlarmlehne vorn
Multifunktionslederlenkrad beheizt



Fazit:

Das Upgrade war schon länger geplant, sozusagen als wiedergutmachung einer etwas mißglückten Anmietung. (hier im Forum zu finden unter Stickwort: LDAR; 520d ford fiesta, Mindestalter 25).

Die Station hatte sich richtig bemüht mir dieses Fahrzeug vermieten zu können. Dafür den RSA's und dem Stationsleiter nochmals vielen Dank. Ich prüfte mit dem RA das Fahrzeug nocheinmal auf Verschmutzung, da es leider nicht rechtzeitig komplett aufbereitet werden konnte. Es war kein Müll im inneren, die Aschenbecher waren geleert, lediglich wenige Stellen wiesen ganz leichte Spuren normaler Benutzung auf (Fahrerfußmatte etc). Mir wurde zwar angeboten das Fahrzeug noch komplett zu reinigen, aber ich erklärte mich mit dem jetzigen Zustand einverstanden da ich aus Zeitgründen nicht weiter warten konnte.


Zum Fahrzeug selbst:

nun, womit fange ich hier an? Der A8 ist ein bequemes Auto. Ich war rundherum zufrieden. Dennoch gab es einige Dinge die mir nicht gefallen haben.
Zunächst ist das Auto (Ich mag ja große Autos, und fahre eigentlich auch keine kleinen :-) ) von den Ausmaßen her absolut überschaubar. So war zwar wirklich öfter mal in engen Ecken oder Parkhäusern rangieren in millimeterarbeit gefordert, ich hatte aber immer einen guten Überblick. Daran beteiligt ist natürlich auch die Einparkhilfe und die großen Außenspiegel. Die Spiegel wirken wirklich von innen ungewohnt groß, aber ich habe wirklich alles in den Dingern gesehen. Gut gefallen hat mir dabei auch der Blinkerstreifen der in die Spiegel eingelassen war. Wenn ich also auf der Autobahn mal in den Spiegel geschaut habe wusste ich sofort ob ich blinke, und sah am Side Assist system auch sofort ob sich jemand mit hoher Geschwindigkeit näherte oder vielleicht bereits neben mir war.
Das Sideassist System funktioniert wirklich super, wäre ein abbolutes must have für mich! Bei annäherung glimmt es auf, blinkt man dann, so fängt es an penetrant zu blitzen. Es ist für den Fahrer absolut kaum zu übersehen, für andere jedoch nicht sehr auffällig. wahrlich ein gutes Gefühl in den Spiegel zu schauen und in Sekunden schnelle zu wissen was hier los ist. Diese Unsicherheit einen anderen Verkehrsteilnehmer vielleicht doch hinter der B oder C Säule (wer kann da schon durchschauen oder dich derart verrenken das man doch alles sieht?) übersehen zu haben - ist bei diesem System nie wieder gegeben. DIe Adaptive Cruise Control funktionierte auch gut. durch die Anzeigen im Cockpit merkt der Fahrer früh genug ob das System das fahrzeug erkannt hat oder nicht. Man fährt also nicht einfach nur gutgläubig durch die Gegend wie manche meiner Mitfahrer vermuteten. Man regelt zwar die Geschwindigkeit nicht mehr selbst, aber man überwacht das system und beobachtet die Straße. Ich halte das für sehr Sinnvoll. Man kann auch mal kurz aufs navi schauen und wenn der Vordermann nun langsamer würde während man die ganze zeit konstant hinter ihm gefahren wäre, würde man noch auch langsamer. Ohne dieses system hätte man die Situation erst später erkannt und wäre möglicherweise schon etwas zu nah. ey ist zweimal vorgekommen dass das System einen LKW auf der Rechten Spur "Anvisiert hat" und mich auf dessen geschwindigkeit bremsen wollte. Das system merkte aber bald das es doch besser wäre einfach dran vorbei zu fahren. eine gefährliche Situation ist dabei nicht entstanden. Man kann sich jetzt ausrechnen, bei den hunderten von lkw's die ich überholt habe, wie häufig das system also nicht perfekt funktioniert. hält sich wirklich in grenzen, ich vertraue dem System absolut. Man kann ihm auch vertrauen, da ich immer bereit für eine Notbremsung bin, und erst selbst reagieren würde wenn ich der meinung wäre kurz vor einer Notbremsung (oder aber einer unnötig viel zu harten bremsung) zu sein. Die ACC geht übrigens nur bis 200l, ich bin auch nicht schneller gefahren. die Winterreifen wären eh nur bis 210 zugelassen gewesen.

Bei diesen Geschwindigkeiten merkt man das Gewicht des Fahrzeuges.Man gleitet praktisch einfach über die linke Spur, aber ein scharfes einlenken oder scharfe kurven lassen das Fahrzeug sehr schnell relativ schwammig und etwas indirekt wirken. es fängt bei schnellen harten Lenkbewegungen auch an ordentliche Wankbewegungen zu machen, und zeigt tendenzen mit dem Heck zu wedeln.

Also, 200 fährt man mit einem 5er BMW etwas angenehmer in Kurven (Und auch dem 5er merkt man sein gewicht schnell an). Die Straßenlange bezüglich des Komforts ist aber bei dem Audi deutlich überlegen.

Das ESP des Fahrzeuges versteht sich übrigens mit dem Getriebe ganz gut. Bei Vollgas braucht das Fahrzeug 2 Gedenksekunden bis die Beschleunigung einsetzt (so wie ich es auch aus dem A6 und anderen Audis kenne), das ESP braucht nach einem Eingriff mindestens genausolange bis es einem endlich wieder das Fahrzeug überlässt. Wenn ich mit einem 5er BMW einen sportlichen u-Turn an einer Kreuzung mache, dann lässt der BMW schön das Heck hängen, so wie ich das mag. Wenns auch dem BMW zuviel wird, so zähmt er meine Aktion durch sanft dosierte eingriffe an bremsen und Gas.

Der Audi im vergleich bricht bei der ersten tendenz eines leichten heckausbruches sofort ab und regelt meinen 5,2 Litermotor (war wohl wunschdenken) 4,2 Litermotor auf gefühlte 50 PS runter und latsch natürlich komplett in die Bremse. Bis es dann wieder vorwärst geht (und der Audi geht wirklich gut vorwärts!) kann man sich dann direkt erst mal ne Zigarre anmachen...

Ich habe den ESP knopf übrigens niemals berührt. warum? Nun das ist eine Oberklasselimousione, und die hat man verdamtnochmal auch zu fahren wie eine Oberklasselimousine, und nicht wie ein Japanisches Querfahrgerät!

Nochmal zum Getriebe:

Gut, wirklich gut. Aber nicht perfekt. Die Multitronik macht schon spaß. Vorallem mit dem Motor. Man drückt leicht aufs gas, die drehzahl steigt, man drückt noch etwas mehr, und das einzige was passiert : die tachonadel schnellt hoch. Ich habe selten einen Kickdown gemacht. aber wenn man das Gefährt im 2. Gang bei fast standgas plötzlich auf 70 katapultiert weil man nachdem man 3mm aufs gaspedal drückte einfach nochmal weitere 3mm hinterherlegen musste, dann muss man innerlich schon grinsen. Ich wundere mich wirklich ohne Ticket nachhause gekommen zu sein. Ich muss nicht schnell fahren, aber mal kurz beschleunigt, ist man schon wesentlich z schnell. Für Berliner Stadtverkehr wirklich praktisch, weil freie Spurwahl. Man ist eh der erste der über die Kreuzung kommt und kann von der Linksabbiegerspur auch einfach mal schnell über die 3 geradeaus Spuren auf die äußere Rechtsabbiegerspur ziehen, noch bevor das erste auto neben einem an der ampel angefangen hat loszurollen. tolle Sache! Selbes spiel wenn einem einfach jemand Nervt. Ich bleib dann auch schonmal unter den Linden Quer stehen und behindere den Verkehr in beide Seiten. 1. Sind die anderen eh nur Neidisch, und 2. was wolln se denn machen? gehupt wird un Berlin eh, da hupt man dann einfach mit, und nachdem man seinen Fahrstreifen erreicht hat verabschiedet man sich mit bollerndem V8 sound über die nächste Ampel. Hach, is das nicht stressfrei? mit nem kleinwagen wäre man in der Situation nichmal in die Nähe der Fahrbahnmitte gekommen...

Generell ist das eben alles ganz entspannt. und wenn man keine Lust mehr auf den tollen Motorensound im Inneren des Fahrzeuges hat, dann lässt man sich einfach von der gut klingenden Surroundanlage berieseln. Der Klang ist im Fond übrigens noch besser als vorne!

Die Luftfederung gefiel mir auch gut, die Fahrwerkseinstellungen werden recht schnell und wirkungsvoll umgesetzt! Es macht auch einfach spaß das Auto an der Ampel vor ner Bushaltestelle 4 Zentimeter runterzulassen. Hab mir sagen lassen das dies wohl alle wartenden Fahrgäste mitbekommen hätten 8)

Im inneren bekommt man von der Umwelt nur das mit was man mitbekommen muss. Auf der Autobahn fand ich das Fahrzeug aber bei hohen Geschwindigkeiten vergleichsweise Laut (Windgeräusche und Abrollgeräusch). Die Winterreifen waren auch im Stadtverkehr schon relativ laut. Jan meinte ausserdem es würde ziehen. Hmm. Ich konnte das so nicht nachvollziehen. Nachts auf der Autobahn strahlten die Fenster aber ordentlich kälte ab.

Was mich stark störte hatte mal wieder mit dem MMi zutun. Ich komme ja gut damit zurecht, obwohl ich verfechter des Idrvives bin.

Aber 1. ist es absolut bescheuert die Getränkehalter zwischen Armlehne und MMI zu legen. Ich glaub die Audijungs hatten zudem Zeitpunkt dieser Konstruktion bereits zuviel Klebstoff vom Prototypenmodell eingeatmet um das zu übersehen. Wenn man den Getränkehalter benutzt muss man das MMI mit der linken hand, oder senkrecht von oben Bedienen. Ausserdem sieht man die Knöpchen nicht mehr alle. z.B. NAV, INFO, CAR, SETUP werden schwer erreichbar. Vorallem RETURN und die Pfeiltasten sowei der Drehkontroller sind nicht mehr richtig Bedienbar. Das lenkt dann noch mehr vom Verkehr ab, als es alleine schon dardurch tut ständig die Tasten für die einzelnen Funktionen zu suchen. Das geht ja schon bald in die Mercedesecke....
Die haptik des Drehrades gefällt mir aber besser als bei BMW. zur Drehrichtung sag ich mal nix ;)

2. Die Navifrau... Etwas dominant, zugleich mit merkwürdigem Sprachfluss. Nee... das geht besser!!! Besonders krass wars als ich die Navianweisungen eines 5er BMW der hinter mir fuhr während einem Telefonat in meiner Freisprecheinrichtung hörte... da wurde mir klar wie sehr ich meine Navifrau von BMW vermisse!

3. Kann ich zwar verschiedene dialekte sprechen, mit dem Auto rede ich normalerweise hochdeutsch (BMW's können übrigens wirklich gut Bayerisch!!!)

Aber bei " Bährlihn " kommt da ne ganzemenge zeug als möglichen Zielort.... hätte nicht gedacht das das auto "Berlin" so schwer versteht?
Naja, das zieht sich auch mit anderen Befehlen einmal durchs Programm. Mit BMW und Mercedes kann ich mich ja unterhalten, aber der Audi war mir nicht kommunikativ genug. Obwohl. Manchmal wollten se alle was von mir. Man drückt auf sprachsteuerung, und will was sagen plötzlich kreischt die eine "IN 50 METERN RECHTS ABBIEGEN!!!!" noch bevor man was sagen konnte und erst mal verwundert schaut und sich noch um den verkehr kümmert, kommt dann die andere: "Ich konnte sie nicht verstehen" und noch bevor die andere aussprechen konnte die eine wieder mit "JETZT RECHTS ABBIEGEN! reinplatzt.... Ich wollte eigentlich nur mein Naviziel ändern. aber so kam es das mich direkt beide davon abhielten das ziel zu erreichen. Die eine, weil sie mich in die falsche richtung weiterlotzte, und die andere, weil sie mir nicht zu hören wollte was sie der einen beibringen soll. hmm. Technik die Begeistert ????

Was ich mich übrigens auch störte war die Tatsache den kofferaum nur über die Taste am Kofferaum selbst schließen zu können. Geöffnet werden konte er auch durch den Innenraum um den Funkschlüßel. BMW traut seinen Kunden soviel verantwortung zu den Kofferaum auch schließen zu können wenn man nicht direkt vor der Klappe steht, verlangt dann aber den Knopf die ganze zeit gedrückt zu halten. Finde ich in Ordnung. aber nein, so muss man immer wieder hinrennen...

Also, es gibt durchaus ein paar Sachen die mir nicht gefallen. Im Grunde aber ein Auto das die Erwartungen erfüllt. Ich denke ich persönlich würde zwar einen 7er jederzeit bevorzugen, den Audi der S-klasse aber immer vorziehen.

Hab ich schon erwähnt das der Kofferaum richtig groß ist? So groß häte ich es scht nicht erwartet. Musste mal komplett reinklettern, und noch was zu verstauen, es haben wohl nur meine Füße rausgeschaut...









Nochmehr Fotos in der Gallerie, bzw. evtl später noch hier. Sämltliche Rechtschreibfehler lass ich erstmal so stehen, keine Zeit die jetzt noch zu verbessern
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marvin_0« (10. März 2009, 18:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

upgrade (30.01.2012)

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 225

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4581

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. März 2009, 17:56

Nochmal Danke für das tolle Wochenende Marvin, mir hat der A8 sehr gut gefallen, war kein 7er aber zum Glück auch keine S-Klasse ;)
:203:

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 481

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. März 2009, 17:58

Danke für Deinen Bericht.

Für einen BMW Fan war ja doch das ein oder andere Lob heraus zu lesen.
Der Getränkehalter: Im BMW gibts gar keinen. Ob das besser ist? Geschmacksfrage...
Schade, dass Du die Bereiche 200km/h + nicht erleben konntest. Der geht von 200-245 nochmal richtig gut! Dann wirds etwas zäher bis V-Max
Man aber das Holz geht ja schon wieder gar nicht. Bäh!

5,2 Litermotor


4.2?!

Beiträge: 17 669

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. März 2009, 18:00

Ich sehe du hast aufgeräumt, schau dir nochmal den Teil zum ESP an ich dacht es wäre ein 4,2 Liter M;otor und kein 5,2 L.
Was ist eine bordsteinautomatik?

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 481

Danksagungen: 7234

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. März 2009, 18:02

Was ist eine bordsteinautomatik?


Hab ich mich auch gefragt und mir selbst so beantwortet:
Der Spiegel auf der beifahrerseite kippt nach unten beim Rückwärtsfahren. So siehst Du den Bordstein.

Terry

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. März 2009, 18:03

ich empfand den 4,2 auch immer als ein schönes Auto, insbesondere der Motor hat einen riesen Spaß gemacht. Das mit dem Abstandregeltempomat ist mir bei dem Audi auch schon passiert... Dieses System scheint nicht sehr ausgereift zu sein.

Das von BMW ist aber auch nicht viel besser. Meiner wollte heute gar nicht abbremsen, er hat wohl den plötzlich einscherenden Lupo "übersehen". Was mich wundert war jedoch dass die Auffahrwarnung anging, allerdings erst als es schon fas zu spät gewesen wäre.... Aber ich traue den dingern ja eh nie so ganz über den Weg!

Weiterhin viel Spaß mit dem Geschoss.

DonDario

Premium Mieter

Beiträge: 7 158

: 142741

: 10.43

: 387

Danksagungen: 5731

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. März 2009, 18:08

WOW da hat sich aber jemmand Zeit gelassen für den bericht... :thumbsup:

Marvin_0

Topview Einparker

  • »Marvin_0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. März 2009, 18:10


Was ist eine bordsteinautomatik?


Hab ich mich auch gefragt und mir selbst so beantwortet:
Der Spiegel auf der beifahrerseite kippt nach unten beim Rückwärtsfahren. So siehst Du den Bordstein.
So ist das. Wie's bei Audi heißt is mir nicht bewusst.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Stivo

......

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 30. Januar 2009

Aktuelle Miete: --

Wohnort: Wangen im Allgäu

Beruf: Technischer Zeichner

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. März 2009, 18:12

Danke für den Super Bericht.

das mit dem Spiegel hat der 3er auch drin aber beim 5er kenn ich es auch wiederrum nicht

Marvin_0

Topview Einparker

  • »Marvin_0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. März 2009, 18:30

Danke für den Super Bericht.

das mit dem Spiegel hat der 3er auch drin aber beim 5er kenn ich es auch wiederrum nicht
du musst bei BMW darauf achten das der wählhebel für die Spiegelverstellung auf "Links" steht, um die Funktion zu aktivieren.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marvin_0« (10. März 2009, 19:05)


Stivo

......

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 30. Januar 2009

Aktuelle Miete: --

Wohnort: Wangen im Allgäu

Beruf: Technischer Zeichner

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. März 2009, 18:40

Ahja habe das immer nur beim 3 bemerkt und das geht bei 5er auch???

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 740

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. März 2009, 18:48

Auch der BMW X5 hat ne Bordsteinautomatik, ist ne feine Sache, die Felgen danken es einem. :)
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 167

Danksagungen: 23806

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. März 2009, 19:07


Was ist eine bordsteinautomatik?


Hab ich mich auch gefragt und mir selbst so beantwortet:
Der Spiegel auf der beifahrerseite kippt nach unten beim Rückwärtsfahren. So siehst Du den Bordstein.
So ist das. Wie's bei Audi heißt is mir nicht bewusst.


Das Zauberwort heißt im VAG-Konzern Beifahrerspiegelabsenkung.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

DonDario

Premium Mieter

Beiträge: 7 158

: 142741

: 10.43

: 387

Danksagungen: 5731

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. März 2009, 19:08

klingt besser wie Bordsteinautomatik..

Beiträge: 17 669

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. März 2009, 20:35

Marvin, zumindest in dem A8 hast du sicherlich deutlich mehr als 20h verbracht, war ja am Sonntag schon locker 8h.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.