Sie sind nicht angemeldet.

sijuherm

All-in

  • »sijuherm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. August 2009, 02:08

Mercedes-Benz B180 CDI Aut. | Sixt Nürnberg

Vermieter: :203:
Anmietstation: Nürnberg Mitte
gebuchte/erhaltene Klasse: CWMR/SXMR
Gefahrene Kilometer: 2635km
Bereifung: Sommerreifen
Verbrauch: 7,1l Diesel (bc)
Dauer: 9 Tage
Preist/Tarif: 285€/ADAC-Motorweltspecial
Sonderausstattung: Navi, Tempomat, PDC (LED+Ton), Lichtautomatik, NSW, Sitzheizung, Klimaanlage

Moin moin liebe MWT-Gemeinde!

Ich hatte das Vergnügen eine schicke B-Klasse ausgiebig in meinem Frankreichurlaub testen zu dürfen. Ich hatte eigentlich auf den Peugeot 308 gehofft, der auch als Beispielfahrzeug in meiner gebuchten Klasse geführt wird. Ok insgeheim hätt mir ein 3er Touring als BMW-Liebhaber am besten gefallen, aber das war nur so ein wilder Upgradetraum. Die Anmietung erfolgt diesmal nicht an meiner Lieblingsstation, da sie zum Anmietzeitpunkt (22 Uhr) leider geschlossen hatte.

Um gleich bei der Fahrzeugübernahme zu bleiben, das war ein echter "Akt". Zum Glück war zu der Zeit nichts los in der Station, so dass sich der RSA sich voll und ganz mit meinen Wünschen&Problemen beschäftigen konnte. Da ich prinzipiell Diesel buche (bereitet mir mehr Fahrspaß als ein Benziner) und aufgrund der langen Strecke hatte ich zusätzlich zu der auswählbaren Dieseloption noch ins Bemerkungsfeld geschrieben, dass ich SEHR gerne einen Diesel haben würde. Nun trat der Worstcase auf und es gab weder in NBG Mitte noch NBG Fgh Dieselfahrzeuge in dieser Kategorie. Angeboten wurde mir ein Golf Variant und C4 Picasso als Benziner. Auf die Nachfrage nach einem Upsale auf einen Diesel in einer höheren Kategorie gab es zuerst nichts, doch nach kramen in einer anderen Schlüsseltasche kam die B-Klasse ins Spiel, die aber noch nicht komplett gereinigt war (angeblich - zumindestest innen war sie sauber, außen weiß ichs nicht, war dunkel und es hat geregnet).
Gut, das tolle Fahrzeug sollte dann um die 80€ mehr kosten. Das war auch in etwa der Spitkostenunterschied zwischen Diesel und Benziner, also entschied ich mich für den Benz. Der RSA tippte und tippte und fragte mich dann, ob ich eine VK dazubuchen will. Ich war kurz verwirrt und sagte ihm, dass über die ADAC-Tarife sowieso schon immer die Basis-VK dabei ist und mir das langt. Daraufhin erwiderte er, es sei gar keine VK dabei (hatte sich so angehört, als beziehe er seine Aussage nicht nur auf meinen Fall, sondern auf die allg. ADAC-Tarife) und der Preis mit VK wäre knapp über 500€ :63: . Jedenfalls war dieser Preis natürlich indiskutabel für mich (hätte ja direkt PWAR buchen können und es wär wohl noch der Sprit für die Hinfahrt drin gewesen...) und da ich meinen Standpunkt so ohne Reservierungsbestätigung nicht beweisen konnte, machte ich den Vorschlag eben in den nahegelegenen Hbf zu gehen und sie auszudrucken. Allerdings hatte er dann noch die (rettende) Idee meine Buchung in den Ursprungszustand zu versetzen (also vor meinen Online-Checkin) und Tadaa: Es erschien der Preis von 285€ und VK war auch inkl. Da er die Klasse aber anscheinend nicht auf SXMR ändern konnte, ohne dass die VK verschwindet hat er mir das Fahrzeug letztendlich als Upgrade so mitgegeben. Ich war natürlich sehr froh darüber, aber die Freude kam aufgrund des Fahrzeugmodels nicht richtig rüber.
Weils so schön war wollte dann das dumme Lesegerät meine Bankkarte nicht akzeptieren. Während ich also grad die KK rauskrame klappts dann plötzlich doch im 6. oder 7. Anlauf - Erleichterung.
Die ganze Prozedur hat gut 20 Minuten gedauert und ich bedanke mich recht herzlich bei dem netten RSA für seine Bemühungen. :203:

Nun kommen wir zum interessanteren und wichtigeren Teil: Das Auto.

Man konnte es sicher schon rauslesen, ich war mit diesem Upgrade nicht wirklich zufrieden, da ich ersten den Hersteller nicht so mag und zweitens das Modell noch weniger. Ich muss allerdings eine kleine Lanze brechen für das Fahrzeug, denn es hat durchaus auch seine Positiven Aspekte. Wir waren zu Viert unterwegs und wir haben 3 Reisetaschen, eine große LIDL-Tüte( :115: ), ein Rucksack, eine Kühltasche und 2 ca 80cm lange Schwimmboards reinbekommen. Der Kofferraum war dann zwar voll, aber man konnte noch die Abdeckung drüberziehen - perfekte Raumnutzung. :)

Die Route wird berechnet - SEHR erfreut war ich über das Navi, das in Frankreich und auf dem Weg dahin funktioniert hat, auch wenn man (ich glaube) 2x die DVD wechseln musste. Klarerweise war das CD-Fach auch nicht gesperrt, so dass ich auch meine MP3-CD hören konnte. Das funktioniert übrigens auch, während man sich per Navi ans Ziel führen lässt: Nach Zieleingabe wird die Route berechnet und nach einer gewissen Zeit (sobald das CD-Symbol verschwunden ist, siehe Bild) kann man die Navi-CD auswerfen lassen und die Zielführung funktioniert weiterhin. In einigen Fällen wird dann sogar ohne CD eine Ersatzroute berechnet, weil man z.B. falsch abgebogen ist. Was mir allerdings gefehlt hat ist die Möglichkeit sich die Karte anzeigen zu lassen. Entweder es war die Zielführung aktiv so wie auf dem Bild oder es war einfach nur ein Kompass abgebildet mit aktuellem Straßennamen. Außerdem war das Navi in Frankreich nicht in der Lage eine Route ohne Autobahn oder Mautstraßen zu berechnen (in D nicht getestet). Es hat mir trotzdem einen RIESEN Dienst erwiesen in Frankreich, auch wenns manchmal irgendwie komisch war. Was allerdings nervig war, man musste jedes mal nachdem der Motor aus war erneut die Navi-CD eingelegen. Ziemlich uncool, wenn man viele (kurze) Pausen unterwegs macht.

Der Kampf mit der Automatik - Das war mein erstes Automatikfahrzeug seit längerem und ich überlege mir, ob ich in Zukunft noch Automatik mit angebe als Wunsch. Die üblichen Schalterstellungen sind ja klar, zusätzlich gabs aber noch so ein lustiges Knöpfchen mit der Beschriftung "C/S". Ich habe mal angenommen C steht für Comfort und S für Sport. Einen Unterschied habe ich aber nicht wirklich gemerkt. Bei S hält er die Gänge länger, aber schneller ist man (subjektiv) nicht. Nun unabhängig welches Programm grad läuft, so wird bei einem Kick-Down anscheinend immer nach Modus S geschaltet. Macht man das voll beladen auf der Autobahn bei ca Tempo 100-120 in einer vielleicht leichten Bergaufpassage, so schaltet er in den 3. oder 4. Gang (nicht sicher, eher 3.) dreht bis knapp 4500 Umdrehungen und bleibt dort. Kann sein, dass er irgendwann mal weiterhochschaltet, ich habe das dann immer per Hand gemacht, damits auch vorwärts geht... Das Getriebe scheint auch komisch übersetzt zu sein, beim Gangwechsel vom 4. in den 5. Gang verliert man um die 1000 Umdrehungen. Interessanterweise schien der Benz seine maximale Power nicht bei dieseltypischen 2.000-3.000 Touren zu haben, sondern erst danach. Auf den Turbobumms konnte man auch ewig warten - den gabs nämlich nicht. Das Automatikgetriebe hatte 7 Gänge, wobei der 7. Gang kaum länger ist als der 6. Er war bei Tempomat 120 sowieso nur aktiv, wenns bergab ging, ansonsten konnte der schwache Motor das Tempo nicht halten. Bitter wars in den Alpen, wo die lahme Karre den 5. Gang gebraucht hat, um Tempo 100 zu halten... Ich denke das ist auch ein Grund für den doch überraschend hohen Verbrauch von rund 7 Litern. Das Auto war zwar beladen, aber es ging auch seeehr weite Strecken nur mit Tempo 100-130 voran. Die Beschleunigung zwischen diesen beiden Geschwindigkeiten ist auch äußerst träge, so dass ich teilweise einfach Tempomat 120 eingestellt habe und durchgefahren bin, egal ob beschränkt war oder nicht :whistling:

Tempomat - das war auch so ne Sache... schön war, dass die Automatik bei Gefälle selbstständig runtergeschaltet hat, um das Tempo zu halten. Was aber nicht sein kann ist, dass der Tempomat erst ein paar Sekunden Gedenkpause braucht, bis er eingreift: Man ist z.B. mit 130km/h unterwegs und kommt in ne 100er-Zone. Also Fuß vom Gas und bei korrekter Geschwindigkeit Tempomat rein und die wird dann gehalten - so die Theorie, aber nicht im Benz. Da sinkt die Geschwindigkeit erstmal noch weiter, bis der Tempomat aktiv wird. Er beschleunigt dann brav auf die Geschwindigkeit, bei der er Hebel betätigt wurde - natürlich nicht ohne vorher 2-3 Gänge runterzuschalten und bei dreieinhalbtausend Umdrehungen seine Trägheit auszugleichen. Merke: Fuß vom Gas, bei Wunschgeschwindigkeit Fuß aufs Gas, Tempomat rein und alles ist fein. Ich rätsel noch ein bissl über die Limiterfunktion, die man über den Tempomathebel aktivieren konnte. Man kann da ne Art Maximalgeschwindigkeit einstellen und sobald man sie überschreitet piepst es. :115:

Fahreigenschaften/Handling - Freude am Fahren... NOT. Wer Spaß haben will, der ist mit einem Bobbycar besser dran. Fahrspaß war quasi nicht vorhanden. Wer jetzt sagt, das läge daran, dass das Auto vollbeladen war: Sorry, aber ich bin auch ein paar Kilometer mit wenig Gepäck unterwegs gewesen und da war nichts. Keine Emotion, kein Turbobumms, nur ein lauter Motor. Die Lenkung fühlte sich auf den ersten Kilometern irgendwie lose an; die letzten 4 Mietautos waren BMWs (1er und 3er) und ich glaube ich weis jetzt auch, was ihr mit direkter Lenkung meint. Nach ner Zeit gewöhnt man sich natürlich dran, trotzdem ein kleiner Minuspunkt. Schlimmer hingegen ist der riesige Wendekreis. Glaub fast ein 7,5Tonner schneidet besser ab. Man kommt nicht so locker-flockig in einen Schrägparkplatz rein, ohne zu reversieren.

Sonstiges - Angenehm fand ich die recht großen Spiegel und die gute Beleuchtung (waren keine Xenons, aber die Ausleuchtung war echt spitze). Das PDC hat auch gut funktioniert und wenn der Parkplatz nicht zu eng ist, kommt man dank der LEDs auch ohne Piepsen rein, denn es gibt nur 2 Pieparten: unterbrochen (1 rotes Licht) und durchgängig (2 rote Lichter). Davor noch etwa 6 gelbe Lichter getrennt für jede Seite. (Foto wollt ich noch machen, aber habs leider vergessen) Genial ist, dass das auch zur Seite hin den Abstand misst, hat mich in einem _SEHR_ engen Parkaus in Nizza gerettet :thumbup:
Allgemein muss ich sagen, dass mir bei BMW die Bedienung übers iDrive viel viel besser gefällt als die Knöpfe beim Mercedes. Was mir noch aufgefallen ist, es gab nur einen Becherhalter, aber dafür in jeder Tür so eine Art Aussparung für Flaschen. Gute Idee. Nett war auch noch, dass die Außenspiegel beim Verriegeln automatisch eingeklappt haben. Habe das bei den BMWs immer vergessen. Dafür hat sicher der rechte Seitenspiegel nicht automatisch abgesenkt :104:

Fazit Bäh-Klasse (Mercedes):
Pro:
- PDC
- Sehr gute Frontscheinwerfer (non-Xenon)
- Außenspiegel
- Kofferraum
- Navi europaweit

Contra:
- Null Fahrspaß
- Lenkung/Wendekreis
- Verbrauch
- Getriebe/Übersetzung


DonDario

Premium Mieter

Beiträge: 7 158

: 142741

: 10.43

: 387

Danksagungen: 5731

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. August 2009, 02:41

Super Bericht :thumbsup: hat spaß gemacht den zu lesen...

krasser_fritz

früher krasser_fritz

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 30. August 2009

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. August 2009, 02:49

hat mir sehr gut gefallen dein bericht und sollte mir mal eine b-klasse angeboten werden, werde ich dank deiner erfahrungen doch dankend ablehnen den die dinge welche bei dir gegen den wagen sprechen sind mir auch sehr wichtig und ich vertraue deiner meinung :)

Beiträge: 17 670

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. August 2009, 07:39

Danke für den Bericht.

zur Limiterfunktion bei MB Tempomaten. Die Limiterfunktion ist quasi eine zweite Ebene des Tempomaten. In Ebene 1 funktioniert der Tempomat wie man es von einem Tempomaten kennt. Bei Ebene 2, der Limiterfunktion, stellst du einen Geschwindigkeit ein und wenn du Gas gibst beschleunigt das Auto auf maximal den eingegebenen Wert. Es sei denn, man macht einen Kickdown, dann piept es und der Limiter wird deaktiviert. Ich finde die Funktion des Limiter z.B. in Autobahnbaustellen mit viel Verkehr oder in der Stadt ganz angenehm, da man dort selten mit Tempomat fahren kann und dank der Limiterfunktion dennoch eine Instanz hat die vor zu hohen Geschwindigkeiten bewahrt.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jan S.« (31. August 2009, 08:24)


dude_123

Nobody fucks with the Jesus

Beiträge: 1 011

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. August 2009, 08:03

Danke für den bericht.

Was mal wieder bestätigt wird:
Das Größte Problem der B-Klassen ist die Motorisierung(+Automatik) bei den AVs.
Wenns die Karren mit anständiger Leistung gäbe, hätten sie ihren größten Schrecken verloren.
Ich liebe den Geruch von Nappa am Morgen.

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. August 2009, 10:01

Danke für den Bericht. Die Karre ist wirklich grausam. Lahm, durstig, unhandlich, laut...
S steht übrigens für Standard und nicht für Sport. Sport ist mit dem Wagen eh unmöglich :107:
Eine Frechheit finde ich ja den Versuch, die Möhre als Upsale dem Kunden anzudrehen.
Mal abgesehen vom fehlenden Diesel ist ein Golf Variant doch die deutlich bessere Wahl.
:)

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 225

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4581

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. August 2009, 10:31

Das S = Standard ist war mal so, da gab es auch noch W für Winter. Inzwischen ist S Sport, C Comfort und M Manuell.
:203:

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. August 2009, 10:50

Ein Sportprogramm in der Blödklasse ist eigentlich ein schlechter Scherz.
:)

martins

Fuchs vom Dienst

Beiträge: 248

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. August 2009, 11:05

Ein Sportprogramm in der Blödklasse ist eigentlich ein schlechter Scherz.


Naja, kommt auf die Gegner an .... So manch einen LKW kann man mit der Bäh-Klasse im Sportmodus kanpp abhängen! ^^ ;-)
Top: 123d, Z4 35i, 335i, 335dCoupé, 535i, 535d, 535i GT, 740dA xDrive, SL 280,CL500, S500

René GER

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. August 2009, 11:18

Ein Geschäftspartner hatte neulich einen B170. Im Fahrzeugschein war eine Höchstgeschwindigkeit von 150 oder so eingetragen. Kann ich noch immer nicht glauben, dass es solche Autos Vehicle gibt.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. August 2009, 12:53

Macht man das voll beladen auf der Autobahn bei ca Tempo 100-120 in einer vielleicht leichten Bergaufpassage, so schaltet er in den 3. oder 4. Gang (nicht sicher, eher 3.) dreht bis knapp 4500 Umdrehungen und bleibt dort.


Das ist völlig normal. Das Auto hat keine normale (Wandler-)Automatik, sondern die sogenannte Autotronic, das MB Pendant zur Multitronic.
Ein Stufenloses Getriebe, das zeitweilig echte Schaltvorgänge vortäuscht. Unter Vollast wird jedoch der Motor bis zur maximalen Leistung gedreht und der Geschwindigkeitszuwachs über die sich ändernde Übersetzung erzielt. Ganz wie bei der Multitronic von Audi.
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Montag, 31. August 2009, 13:56

Zitat

und der Geschwindigkeitszuwachs über die sich ändernde Übersetzung erzielt


Welcher Geschwindigkeitszuwachs? :120:
:)

trencet

Meister

Beiträge: 1 984

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Montag, 31. August 2009, 14:16

Danke für den Bericht!
Letzte Mietwagen von Sixt: A 180 CDI Autotronic, VW Golf VI 2.0 TDI DSG , BMW 730d , S 320 CDI, A3 2.0 TDI, 520dA :thumbsup: :203:

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.