Sie sind nicht angemeldet.

andi1986

Fortgeschrittener

  • »andi1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: Neuss

: 33885

: 9.53

: 242

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Januar 2010, 03:17

Audi A5 3.0 TDI | Sixt Düsseldorf

Audi A5 3.0 TDI quattro

Mietzeitraum:
24 Std.
Reservierte Kategorie: LDAR
Erhaltene Kategorie: LSAR
Autovermietung: Sixt (Station Düsseldorf Airport)
Kilometerstand: ca. 16.000km
Gefahrene Kilometer: ca. 400km
Verbrauch: Durchschnitt: 10l Diesel
Preis: Firmentarif

Zur Vorgeschichte:

Für eine etwas weitere Fahrt am Sonntag wollte ich kurzentschlossen etwas mieten, zur Auswahl standen aufgrund der Uhrzeit nur noch Düsseldorf Airport und Düsseldorf Hafen. Da der Airport auf den ersten Blick ins Parkhaus recht gut ausgestattet war, hab ich mit ner Vorlaufzeit von 15min auf gut Glück eine LDAR-Resi übers iPhone gemacht. Der CheckIn-Automat, den ich schon immer mal ausprobieren wollte, konnte mir nur einen Nissan Pathfinder anbieten. Auf Nachfrage am Parkhaus-Counter gabs dann noch A6 2.7 TDI Avant und A5 3.0 TDI quattro, also fiel die Entscheidung nicht schwer. Also schnell rüber ins Terminal zum eigentlichen Sixt-Counter und dort die Formalitäten erledigt. Der Wagen stand direkt vor dem Terminal auf den VIP-Parkplätzen.

Zum Auto:


Ausstattung:
Lederausstattung schwarz, S-Tronic, Klimaautomatik, Sportsitze, MMI Plus, Adaptive Cruise Control, Audi Braking Guard, BT-Schnittstelle für Handy, Audi Parking Plus (vo+hi akustisch und visuell), Xenon mit LED-TFL

Schmerzlich vermisst --> Automatisch abblendbare Spiegel (vor allem Innenspiegel)
Nicht wirklich nötig, aber wäre nett gewesen: Schiebedach, elektrische Sitzverstellung

Motorisierung:
Kannte den Motor mit 240PS ja schon aus dem A6 FL-Modell und war dort schon sehr zufrieden, aber im A5 macht der Motor erst richtig viel Spaß. Mag an der S-Tronic oder am geringeren Gewicht liegen, subjektiv ist der Unterschied schon sehr spürbar. Aus dem Stand schiebt der Wagen nach einem winzigen Turboloch sehr schnell bis auf 140km/h, dann wirds doch etwas zäher. Die 240km/h (M+S Reifen) waren aber auch problemlos zu erreichen, und man hatte das Gefühl, dass da noch mehr drin ist. Der 535i GT war da schon bissiger unterwegs, auch bei höheren Geschwindigkeiten, aber die beiden Autos kann man ja sowohl von der Bauform als auch von der Motorleistung her kaum vergleichen.

Die Automatik macht manuelles Schalten eigentlich unnötig. Selbst bei normaler Fahrweise in "D" sind genug Reserven da. Falls es noch besser vorangehen soll, ist der Wählhebel auch schnell auf Stufe "S" gestellt.

Der Spritverbrauch lag bei (selbst errechneten) 10l/ 100km. Für viele Vollgasetappen und Stop&GO in der Stadt ein sehr annehmbarer Verbrauch. Der Bordcomputer lag zwei Liter über dem errechneten Verbrauch.

Fahrkomfort:

Großen Federungskomfort sucht man bei dem Wagen vergeblich, aber der A5 ist ja auch eher zum sportlichen Fahren gebaut als für den Sonntagsausflug der Großeltern. Leider konnte ich nicht genau feststellen, ob das Sportfahrwerk verbaut war. Ich denke mal schon, da die Straßenlage für ein Serienfahrwerk schon etwas zu hart gewesen ist. Luftfederung war nicht verbaut, da keinerlei Einstellmöglichkeiten hierfür vorhanden.

Als Sitze waren die Sportsitze verbaut, leider war hier (Audi-typisch) das einzig elektrisch verstellbare die Lendenwirbelstütze. Vom Sitzkomfort her waren die Sitze angenehm und hatten einen guten Seitenhalt. Nur die nicht neigbare Kopfstütze taugt gar nichts, da keinerlei bequeme Unterstützung für den Nacken. Naja, vllt. bin ich auch einfach zu sehr BMW-Komfortsitz-verwöhnt.

Die elektrische Handbremse mit Autohold-Funktion ist auch gut zu gebrauchen. An der Ampel löst sich bei aktiviertem Autohold die Bremse recht sanft beim Anfahren, allerdings leuchten die Bremslichter im Stand nicht, was ich teilweise für gefährlich halte. Ausserdem zieht der kleine Hebel für die Handbremse auch Spielkinder magisch an, die beim müden Fahrer mit ner kurzen Fingerbewegung bei 150km/h für den nötigen Adrenalin-Nachschub sorgen. Hier könnte man Nachbessern, in dem man die Handbremse nur bei geringen Geschwindigkeiten nutzbar macht.

Die Adaptive Cruise Control hab ich auch mal kurz angetestet, allerdings liegt der Hebel genau unter dem Blinkerhebel und ist sehr fummelig zu bedienen. Eigentlich schade, denn das System hat auch bei Schneeregen auf der AB sehr gut gearbeitet. Die Einstellmöglichkeiten gleichen denen bei BMW, auch der Abstand zum Vordermann lässt sich in Intervallen per Hebel einstellen und wird im FIS-Display gut dargestellt. Bevor man allerdings versteht, warum man im MMI nochmal für die ACC verschiedene Fahrprogramme einstellen kann, muss man 15 Seiten Bedienungsanleitung durchlesen.

Das Audi Parking System Plus war doch glatt mal eine Premiere für mich bei Sixt. Bis auf das Design genau dasselbe wie bei BMW. Allerdings kann man nochmal für die Sensoren vorne/hinten getrennt die Tonhöhe und Lautstärke für die akustische Warnung anpassen.

Multimedia
Das Navigationssystem MMI+ würde ich zwischen dem Command von MB und dem Navi Professional von BMW einordnen, soll heißen: Mercedes kanns teilweise gar nicht, Audi größtenteils und BMW belegt den ersten Platz.

Der 7"-Bildschirm hat eine sehr gute Auflösung, die Kartendarstellung ist sehr sauber und angenehm. Das meiste lässt sich wirklich über das MMI einstellen und es gibt nette Gimmicks wie die automatische Anzeige von wichtigen TMC-Meldungen, wie z.B. bei Falschfahrern, wo direkt eine Meldung erscheint, die das komplette Display abdeckt.

Für die Bedienung würde ich den meisten Punkteabzug verteilen. 15 Knöpfe + 1 Controller in der Mittelkonsole sind einfach zu viel für eine intuitive Bedienung. Bei BMW kann man das iDrive nach ein paar Metern schon fast blind bedienen, bei Audi muss ich auch nach 500km oder mehr immer wieder nach unten schauen, um den richtigen Knopf zu treffen. Eigentlich sehr schade, das ganze System auch von der Menüführung her sehr ansprechend und selbsterklärend ist. Die Lenkradtasten sind ganz gut zu bedienen, und das, was man aktuell bedient, wird auch im Tacho im FIS-Display nochmal in Kurzform dargestellt.

Eine Festplatte bringt das MMI+ wohl auch mit, leider hab ich die Größe nicht recherchiert. In der Mittelkonsole befanden sich neben dem Laufwerksschacht auch 2x SD-Karten-Slots unter der Abdeckung. Weiter Anschlussmöglichkeit war AMI. Die Klangqualität bekommt von mir volle 5 Sterne. Der Subwoofer leistet echt super Arbeit.

Fotos:

Dank des Schneeregens und der knappen Zeit heute hab ich es leider nur geschafft, ein paar Detailfotos im Innenraum zu machen, daher mehr Bericht als Fotos:

Cockpit:



Tachoeinheit:



Navigation:



Fahrzeugeinstellungen:



Multimedia:






Fazit:

Viel Fahrspaß bei geringem Verbrauch, gerne wieder. Danke an
:203:

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 310

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7992

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Januar 2010, 08:47

Danke für den Bericht.

Hast du das mit der Handbremse bei höheren Geschwindigkeiten ausgetestet? Kann mir nicht vorstellen, dass die überhaupt noch bei 20kmh anzieht. Getestet bzw. getraut hab ich mich aber nicht, als ich den A5 hatte :P
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

SHaKaLaKaBuMmmm

Fortgeschrittener

Beiträge: 151

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Januar 2010, 09:13

Danke für den Bericht, hatte das Baby ja kürzlich von den Grünen und kann Dir nur zustimmen. Das Auto ist Spaß pur, MMI ist bisle "Knopfüberladen"
:202:Highlights 2010: A5 quattro 3.0 TDI (2x), SL350 :116:
:203:Highlights 2010: X5 35d (2x), A6 quattro 3.0TDI (2x)

MW-Kilometer 2010: 29.439

Beiträge: 1 322

Registrierungsdatum: 23. Mai 2009

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Januar 2010, 11:06

Schöner Bericht, danke Andi! :)

Wo gings denn so spontan hin? :209:

salexs

Gelegenheitsgast

Beiträge: 802

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Januar 2010, 11:21

Danke für den Bericht.

Hast du das mit der Handbremse bei höheren Geschwindigkeiten ausgetestet? Kann mir nicht vorstellen, dass die überhaupt noch bei 20kmh anzieht. Getestet bzw. getraut hab ich mich aber nicht, als ich den A5 hatte :P


Danke für den Bericht!

Also ich habe mal in einem anderen Forum gelesen, dass die elektronische Parkbremse falls während der Fahrt aktiviert eine Notbremsfunktion hat. Sprich bei etwa langsamerem Tempo = Vollbremsung und bei schnellem Tempo wie ein etwas kräftigerer Tritt aufs Bremspedal.

Uwe

ungewollt grün

Beiträge: 4 742

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Danksagungen: 1789

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Januar 2010, 12:39

Muss man für die Aktivierung nicht auf dem Bremspedal "stehen"?
Hans
Team Moderation

Die Online-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung - zuverlässig und schnell: www.mietwagen-talk.de

on-the-road-again.eu Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so.
On The Road Again @ Facebook

hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 444

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14772

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Januar 2010, 12:42

Muss man für die Aktivierung nicht auf dem Bremspedal "stehen"?

Ich hab bist jetzt immer nur die Bremse angezogen, wenn ich drauf stand. Dann bekommt man auch eine Rückmeldung über das Bremspedal.
Kann ja am Freitag mal ins Handbuch spitzen.
P.S.:Mein A6 Avant ist doch nicht in LZM ;)

andi1986

Fortgeschrittener

  • »andi1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: Neuss

: 33885

: 9.53

: 242

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Januar 2010, 13:10

Danke für den Bericht.

Hast du das mit der Handbremse bei höheren Geschwindigkeiten ausgetestet? Kann mir nicht vorstellen, dass die überhaupt noch bei 20kmh anzieht. Getestet bzw. getraut hab ich mich aber nicht, als ich den A5 hatte :P
Als das ganze im A4 damals frisch rauskam mit der Handbremse, hatte ich einen (un-)lustigen Mitfahrer, der mitten in der Stadt einfach mal während der Fahrt den Hebel gezogen hat. Und der Wagen bremst dann unvermittelt sehr hart. Ich habs beim A5 auch nochmal auf freier Bahn getestet, um mal zu sehen, ob man evtl. das Problem beseitigt hat. Bei knappen 50km/h lässt sich aber nach wie vor über den Hebel die Handbremse betätigen. Auf der Autobahn sollte das nicht wirklich angenehmer sein, als in der Stadt. Das hab ich allerdings nicht mehr getestet.

Wenns als Notbremsfunktion gedacht ist, schön und gut. Aber erstmal bin ich mit meinem Fuß schneller mit aller Wucht aufm Bremspedal, bevor ich in der Mittelkonsole im Ernstfall blind die Handbremse gefunden hab. Und wenn dann (wie bei Autohold an der Ampel) das System auch für eine Notbremsung nicht an die Bremslichter gekoppelt ist, siehts echt böse aus. Aber zumindest kann die raser-geschädigte Frau aufm Beifahrersitz jetzt vollkommen eigenständig die Geschwindigkeit regulieren :thumbup:
Schöner Bericht, danke Andi! :)

Wo gings denn so spontan hin? :209:
Überall und nirgendwo ;) War einige Bekannte im Umkreis besuchen. Wenn ich nochmal fürn ganzes WE ein Auto hab meld ich mich vorher mal bei Dir..

andi1986

Fortgeschrittener

  • »andi1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: Neuss

: 33885

: 9.53

: 242

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Januar 2010, 13:17

Zum Thema Handbremse bei Audi gefunden:

http://www.audi.de/de/brand/de/tools/adv…carline_q5.html

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Januar 2010, 13:21

Die elektronische Handbremse funktioniert auch bei voller Fahrt. Nach betätigen wird eine automatische Vollbremsung eingeleitet, mit ABS Regelung. Sobald aber der Fuß wieder aufs gas geht wird auch nicht mehr gebremst. habe dies mal bei einer Probefahrt bei der IAA getestet, der Beifahrer welcher da immer dabei ist hat nicht schlecht geguckt was ich da mache :) . Hatte ihn auch vorgewarnt das ich mal die Bremse testen wollte, und vergewissert das hinter mir gar keiner ist. Ist schon ein wenig komisch wenn de Wagen bremst aber man selber nicht auf der Bremse steht, und schon bei nur ca. 60 km/h.
Ich gllaubb sogar das vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, das die Handbremse immer aktivierbar ist, denn es könnte ja sein dass das Bremspedall bricht, oder so.
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Beiträge: 17 669

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Januar 2010, 13:23

Ist eine Art Sicherheit für die Mitfahrer wenn der Fahrer aus irgendwelchen Gründen auch immer nichtmehr in der Lage sein sollte aktiv am Verkehrsgeschehen teilzunehmen. Diese Funktion zu verteufeln weil die Beifahrer ja jetzt Blödsinn machen können, ist aber auch ein wenig mit dem Airbus nach der Boeing geworfen, bei Autos mit herkömmlicher Handbremse können dir Spaßvogel-Beifahrer ja auch ins Werk pfuschen.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (04.10.2016)

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Januar 2010, 13:32

Nur bei Mercedes wir es schwierig die "hand-"bremse zu erreichen, zumindest als Beifahrer ;)
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Beiträge: 17 669

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12625

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Januar 2010, 13:35

Nur gut das ich von einer herkömmlichen Handbremse sprach. ;)

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

andi1986

Fortgeschrittener

  • »andi1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: Neuss

: 33885

: 9.53

: 242

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Januar 2010, 13:50

Ist eine Art Sicherheit für die Mitfahrer wenn der Fahrer aus irgendwelchen Gründen auch immer nichtmehr in der Lage sein sollte aktiv am Verkehrsgeschehen teilzunehmen. Diese Funktion zu verteufeln weil die Beifahrer ja jetzt Blödsinn machen können, ist aber auch ein wenig mit dem Airbus nach der Boeing geworfen, bei Autos mit herkömmlicher Handbremse können dir Spaßvogel-Beifahrer ja auch ins Werk pfuschen.

MfG Jan
Ich verteufel die Funktion nicht, ich hab lediglich meine subjektiven Kritikpunkte angebracht. Sicherheit bietet das ganze höchstens für den Beifahrer, aber auch nur, wenn der weiß, wo er wann ziehen muss. Außerdem kann man die Handbremse nicht mit einer herkömmlichen Handbremse aus nem beliebigen Kleinwagen vergleichen, weil die in der Regel nicht sämtliche Bremskraft des Wagens mobilisieren kann, wie es scheinbar bei Audi der Fall ist.

Ich denke jedenfalls, die "Notbremsfunktion" wär beim Audi braking guard besser aufgehoben als in Kombination mit der Handbremse. Aber wenn Audi hier den Anforderungen des Gesetzgebers gerecht werden muss, ist das System unter dem Aspekt nicht schlecht. Zumal Audi ja auf seiner HP auch verspricht, dass das System mit ABS, ESP und EBV zusammenarbeitet.

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 605

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Januar 2010, 17:21

@andi1986: Vielen Dank für den Bericht und die Fotos. Das A5 Coupe ist m. M. n. ein zeitlos schönes Fahrzeug. Ich würde ihn mir sofort in die Garage stellen. Leider habe ich keine Garage ;-))
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.