Sie sind nicht angemeldet.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 740

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:23

Mercedes Benz E200 CGI | Sixt

”Forenschreck, berechtigt oder unberechtigt?

Mietdauer: 1 Tag
Kategorie: PDAR
Fahrzeug: Mercedes Benz E200 CGI Avantgarde
Motor: 1.8 Liter R4-Benziner
Farbe (außen): Schwarz (Metallic?)
Farbe (innen): Stoff / Ledernachbildung Artico Schwarz
Weitere Ausstattung: Parktronic, Sitze Teilelektrisch, Xenonlicht, Automatikgetriebe 5-gang, Media Interface, Radio Audio 50 APS (Kartennavigation) + Paket Avantgarde
Leistung: 184PS / 270nm - 8,2s auf 100km/h
V(max): 230km/h
Verbrauch: 11.0l/100km
Bruttolistenpreis: €51.289,-

Der Mercedes Benz E200 CGI ist im Forum eine Paria, ein verstossenes Fahrzeug was von keinem geliebt aber von vielen gehasst wird. Ist diese blinder Hass aber berechtigt?

1.Exterieur

Drei unterschiedliche Designlinien können das Erscheinungsbild des W212's erheblich beeinflussen. Das Avantgarde-Paket wertet die Optik mit einem modernen Touch auf, der besser bei den gerade Linien passt. Die Schwarze Farbe verleiht dem Fahrzeug die elegante Note, die eine moderne Limousine braucht. Auch die LED-Elemente sind, im Vergleich zu Audi, nicht störend anwesend und wundervoll in das Design integriert. Die 17-zoll Felgen die Standard bei der Avantgarde Ausstattung sind fügen sich dem Design, wodurch es zu einem modernen und harmonischem Gesamtgefüge kommt.

2.Fahrverhalten & Motor

Das Fahrverhalten des W212's ist was man von einem Mercedes Benz erwartet, es wird geprägt von einer sanfteren Abstimmung wie das bei Audi und BMW der Fall ist. Anders als beim Elegance-Paket ist in der Avantgarde Ausstattung das Fahrwerk sportlich abgestimmt und das Fahrzeug (etwas) tiefergelegt. Dadurch wird die komfortabelen Ausrichtung ergänzt indem der Fahrer ausreichend Rückmeldung vom Fahrzeug erhält, wobei Spurrillen und Unebenheiten trotzdem weggefiltert werden. Für ein schnelles Reisen auf der Autobahn ist es ausgezeichnet geeignet, wobei sich ein komfortabeles Zusammenspiel der oben genannten Faktoren ergibt.

Das die E-Klasse im Forum einen schlechten Ruf geniesst hat vor allem mit den kleinen Motorisierungen zu tun, unzurecht wird auf der `2` in der Motorbezeichnung allergisch reagiert. Auch wenn das Getriebe nicht so perfekt wie ein BMW-Getriebe schaltet, kann ich den E200 CGI von der Leistung her eigentlich garnicht scharf kritisieren. Leise und im Hintergrund verrichtet der Benziner seine Arbeit, und in allen Fahrsituationen ist ausreichend Leistung vorhanden. Auch auf der Autobahn kann man sehr gut mitkommen, lediglich bei Geschwindigkeiten oberhalb der 200km/h wird die Beschleunigung merklich weniger. Es ist alles eine Frage der Referenz, mit einem 3.0-Liter Motor wird er nicht mithalten können.
Einziger, wenn auch gravierender, Kritikpunkt ist der Verbrauch. Für einen relativ kleinen Motor finde ich einen Verbrauch von 11,0 Liter auf 100 Kilometer reichlich viel. Im Vergleich zu 6-Zylinder Benziner (525i Touring: 12,4 Liter / E350 CGI: 13,1 Liter) sollte eigentlich doch ein Verbrauch von 10 Liter machbar sein.

3.Interieur & Kommunikation
Das Interieur im W212 werden die meisten kennen, selber kann ich mich damit anfreunden, auch wenn es bessere Cockpits gibt. Spätestens dann, wenn man 2 oder mehr Fahrzeugklassen runterschaltet (VW, Renault, etc.) dann schätzt man den W212 schon mehr. Positiv möchte ich die Sitze hervorheben, denn ohne groß rumstellen zu müssen, wie ich bei dem Komfortsitzen von BMW wohl muss, finde ich bei dem Mercedes Sitzen eine perfekte Sitzhaltung und steige auch nach einigen Stunden ohne Probleme aus. Meine zwei Mitfahren waren auch ganz zufrieden mit den Platzverhältnissen, wobei es eine deutliche Präferenz für den Platz hinten gab.

Was gestört hat war das Navi, zwar ist die Zielführung in Ordnung, aber die Wiedergabe der TMC-Meldungen hat BMW eindeutig besser gelöst. Bei BMW ist links am Navi ein kleines rotes Dreieck zu sehen wenn auf der Route eine Behinderung ist, bei dem APS50 wird das aber nicht automatisch angezeigt sondern muss man immer selber die TMC-Meldungen überprüfen ob es eine Behinderung auf der Strecke gibt. Eine zweiter Punkt der mich gestört hat ist das Media-Interface von Mercedes Benz, ich habe keine Lust um zig Medien mitzuschleppen für ein Fahrzeug, ein USB-Anschluß für meinen MP3-Spieler ist daher die beste Lösung.

4.Fazit

Der E200 CGI ist ein gutes Auto, wobei wegen der Ausstattung und der Optik das Avantgardepaket ein muss ist. Es ist ein ganz komfortabler Cruiser, wobei der Motor nur bedingt langstreckentauglich ist. Trotzdem bin ich der Meinung das viele Menschen das Fahrzeug hier unnötig schlecht machen, schlicht weil sie eine ganz falsche Erwartungshaltung dem Fahrzeug gegenüber haben. Daher finde ich den schlechten Ruf den das Fahrzeug geniesst zum größten Teil ungerechtfertigt.
Im letzten Jahr habe ich ein E220 CDI Avantgarde über eine Woche gefahren, und von der Leistung her war das Fahrzeug auf dem gleichen Niveau, lediglich war die Geräuschkulisse um einiges höher. Die Berechnung unten zeigt wo die Stärke des Diesels liegt, und warum diese meine Präferenz hat.

Der E200 CGI eignet sich besser für Menschen die gerne die Laufkultur eines Benziners haben möchten, ausreichend motorisiert sein wollen, aber wenig fahren. Das kompensiert die höheren Kosten des Benziners erheblich, aber für die Langstrecke hat der Diesel einen erheblichen Vorteil.

E220 CDI (9L / 100km, €1.20 Diesel): €10,80 pro 100km
E200 CGI (11L / 100km, €1.45 Benzin): €15,95 pro 100km













Andere Fahrzeugberichte von vonPreußen:

Europcar CPMR: Audi A3 2.0 TDI 3-Türer (140ps)
Europcar SWMR Audi A4 2.0 TDI Avant (140ps)
Europcar FDAR: BMW 320i
Europcar LBAR: Mercedes Benz E350 CGI
Europcar PWAR: Audi A6 2.7 TDI Avant
Europcar XCAR: Mercedes Benz S350 Lang
Europcar XDAR: Audi A8 3.0 TDI
Europcar XSAR: Mercedes Benz CLS 320 CDI
Sixt CPMR: BMW 118d
Sixt FDMR: Audi A4 2.0 TDI (140ps)
Sixt FDMR: BMW 320d
Sixt PDAR: BMW 520d
Sixt PDAR: Mercedes Benz E200 CGI
Sixt LDAR: BMW 525d
Sixt LWAR: BMW 525d Touring
Sixt ITMR: BMW 120i Cabrio
Sixt PTMR: Mercedes Benz SLK 200
Sixt LTMR: BMW 320d Cabrio
Starcar Gruppe 2: Mercedes Benz Vito 109 CDI
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (20.06.2010), gubbler (20.06.2010), steffenV6 (20.06.2010), ElBarto (20.06.2010), Herr Bernd (20.06.2010), mimo (20.06.2010), makli (20.06.2010), Horst (20.06.2010), Uberto (20.06.2010), Kalkan (20.06.2010), Hans (20.06.2010), andi1986 (20.06.2010), Radio/Active (20.06.2010), spewdonk (20.06.2010), JohnDoe (20.06.2010), CSMaverick (20.06.2010), clue (20.06.2010), Poffertje (20.06.2010), Paddi (20.06.2010), cameo (20.06.2010), Crz (20.06.2010), SHaKaLaKaBuMmmm (20.06.2010), Arlain (20.06.2010), yellowdeli (20.06.2010), gwk9091 (20.06.2010), crazy01 (21.06.2010), The Stig (21.06.2010), nobod (23.06.2010), detzi (24.06.2010), spooky (27.07.2010)

ElBarto

Meister

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:48

Danke für den Bericht vP
Grüße ElBarto
----------------
www.seidseit.de | www.dasdass.de
BMW - Freude am FAHREN! :love:


Rugantino

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 466

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10052

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:55

Yo. Danke für einen neutralen und unvoreingenommenen Bericht. Die Sache ist ja die: ein Auto in der Preisklasse, zudem mit 184 PS...das kann ja eigentlich nicht "schlecht" sein. Da wird hier sicher viel und oft übertrieben (mich inklusive). Mir wurde der neulich für LDAR angeboten...was mir wiederrum aber auch nicht recht wäre. Für PDAR oder als Upgrade von FDMR braucht man sich sicher nicht beschweren.

Wobei mir persönlich ein schöner 3er Diesel dann doch besser gefallen würde. Für eine Reise mit 4 Personen aber sicher ein sehr angenehmer Wagen!
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

makli

Brombeere rockt

Beiträge: 2 806

Danksagungen: 1283

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:14

Das ist ja der gleiche Motor, den ich im 200er E-Cabrio hatte und er war besser als gedacht. Ich muss sagen, dass mir im Cabrio der Unterschied zum 350 CGI oder CDI nicht wirklich stark aufgefallen ist. Das mag daran liegen, dass es so lange her ist, dass ich den gefahren bin und dass ich durch die Krücken, die ich bei Sixt so häufig bekomme auch von einem anderen Niveau her vergleiche. Ichhabe ja noch den 320i auf dem Hof und der ist nach meinem subjektiven empfinden definitiv nicht besser, ausgenommen im Verbrauch.

Toller Bericht vP

salexs

Gelegenheitsgast

Beiträge: 802

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:15

Erstmal, danke für den Bericht. :60: Ich durfte den E200CGI nun auch schon desöfteren bewegen und teile deine Meinung zum Großteil. Nur stimme ich ich auch Rugantino völlig zu: Wer LDAR bucht und einen 6-Zylinder mit guter Ausstattung erwartet wird mit dem E200CGI wirklich völlig enttäuscht.

Der E200 CGI eignet sich besser für Menschen die gerne die Laufkultur eines Benziners haben möchten, ausreichend motorisiert sein wollen

Naja wenn ich ausreichend motorisiert sein möchte, kaufe ich mir nicht unbedingt den kleinsten Motor.

Wobei mir persönlich ein schöner 3er Diesel dann doch besser gefallen würde.


Mir auch, weswegen ich den letzten E200CGI in einen 320d umgetauscht habe und siehe da: Der fühlte sich vom Innenraum sogar wesentlich hochwertiger an als der Benz. Von Navi, Fahrverhalten und Verbrauch ganz zu schweigen :rolleyes:

Edit: Ich hatte auch schonmal den W211 E200 Kompressor gemietet und muss sagen, dass mir der Innenraum und das Ambiente im W211 wesentlich besser gefallen hat als im W212. (beide Avantgarde) Vom Motor war auch kein großer Unterschied zu spüren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »salexs« (20. Juni 2010, 12:21)


vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 740

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:36

Yo. Danke für einen neutralen und unvoreingenommenen Bericht. Die Sache ist ja die: ein Auto in der Preisklasse, zudem mit 184 PS...das kann ja eigentlich nicht "schlecht" sein. Da wird hier sicher viel und oft übertrieben (mich inklusive). Mir wurde der neulich für LDAR angeboten...was mir wiederrum aber auch nicht recht wäre. Für PDAR oder als Upgrade von FDMR braucht man sich sicher nicht beschweren.


Erstmal, danke für den Bericht. Ich durfte den E200CGI nun auch schon desöfteren bewegen und teile deine Meinung zum Großteil. Nur stimme ich ich auch Rugantino völlig zu: Wer LDAR bucht und einen 6-Zylinder mit guter Ausstattung erwartet wird mit dem E200CGI wirklich völlig enttäuscht.


Und genau das ist meiner Meinung nach der Fehler, mir wurde das Fahrzeug für LDAR angeboten (habe später auf BMW 530d GT getauscht), aber in meinen Berichten versuche ich mich auf das Fahrzeug zu konzentrieren und nicht auf den Vergleich was in Klasse so und so laufen könnte. Denn nur weil es in LDAR viel bessere Fahrzeuge gibt dann der E200 CGI, bedeutet es ja nicht gleich das der Benz auf einmal "schlecht" ist.

Naja wenn ich ausreichend motorisiert sein möchte, kaufe ich mir nicht unbedingt den kleinsten Motor.


Doch, denn es gibt ja einen feinen Unterschied zwischen "ausreichend" und "gut". Mit dem E200 CGI bin ich im Verkehr in Berlin ganz gut mitgekommen, bzw. hatte immer genug Leistung um auch Mal eben schneller zu sein. Daher finde ich den Benz ja auch "ausreichend" motorisiert, von der Leistung her vermisst man nichts. Anders wie z.B. bei einem Polo mit 65PS, wo man doch schon Probleme hat um mit dem Verkehr mitzukommen. Das ist dann wiederum nicht ausreichend. ;)
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

CSMaverick (20.06.2010)

Adomus

Love the Road

Beiträge: 1 012

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:37

Der E200 CGI eignet sich besser für Menschen die gerne die Laufkultur eines Benziners haben möchten, ausreichend motorisiert sein wollen


Naja wenn ich ausreichend motorisiert sein möchte, kaufe ich mir nicht unbedingt den kleinsten Motor.
Ich finde das hat überhauppt nichts damit zu tun, dass das der kleinste MOtor ist. Kleinster Motor = 184 PS = ausreichend motorisiert ! Das heißt du würdest den Motor nehmen, wenn die E-Klase z.B. ab 130 PS dann über 150 PS und dann 184 PS anbietet ? Dann wäre es nicht der Kleinste und deine Meinung würde sich schlagartig über die ausreichende Leistung ändern oder ?
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

salexs

Gelegenheitsgast

Beiträge: 802

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:48

Doch, denn es gibt ja einen feinen Unterschied zwischen "ausreichend" und "gut". Mit dem E200 CGI bin ich im Verkehr in Berlin ganz gut mitgekommen, bzw. hatte immer genug Leistung um auch Mal eben schneller zu sein. Daher finde ich den Benz ja auch "ausreichend" motorisiert, von der Leistung her vermisst man nichts. Anders wie z.B. bei einem Polo mit 65PS, wo man doch schon Probleme hat um mit dem Verkehr mitzukommen. Das ist dann wiederum nicht ausreichend. ;)


Ja, mag Ansichtssache sein, was man für "ausreichend" hält in einer schweren Limousine und was nicht. Hab ausreichend dabei halt mit meinen Maßstäben gleichgesetzt.

Ich finde das hat überhauppt nichts damit zu tun, dass das der kleinste MOtor ist. Kleinster Motor = 184 PS = ausreichend motorisiert ! Das heißt du würdest den Motor nehmen, wenn die E-Klase z.B. ab 130 PS dann über 150 PS und dann 184 PS anbietet ? Dann wäre es nicht der Kleinste und deine Meinung würde sich schlagartig über die ausreichende Leistung ändern oder ?

1. Solche Motoren gibts es nicht, also brauch ich auch nicht darüber philosophieren, was wäre wenn... (sowas nimmt nämlich eh kein Ende)
2. Wenn wir das ganze in Schulnoten betrachten hast du Recht. Aureichend = 4 , und der Motor wäre dann "ausreichend" und nicht "mangelhaft motorisiert.
3. Man kann alles relativieren, indem man es zu einer anderen Sache in Beziehung setzt. So hast du es grad gemacht mit deinen "Phantasiemotoren" und so hat es vP gerade mit dem "65PS Polo" gemacht. Fakt ist, ich würde mir nicht den E200 sondern Minimum den E250 kaufen wenn ich vernünftig motorisiert sein will. [Abgesehen davon, dass ich mir gar keinen davon kaufen würde ;) ]

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 740

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:53

Was verstehst du denn deiner Meinung nach unter "ausreichend" (du schreibst ja schon selber "vernünftig", ist ja auch wieder eine Steigerung)?
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

CSMaverick (20.06.2010)

andi1986

Fortgeschrittener

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Mai 2008

Wohnort: Neuss

: 33885

: 9.53

: 242

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:54

Danke für den Bericht!

Durfte den Wagen auch schon 2mal bewegen und konnte ähnliche Eindrücke gewinnen. Der E-Klasse bin ich prinzipiell nicht abgeneigt, nur für weitere Strecken (>150km) würde ich einen Diesel bevorzugen. Mit dem 200CGI ist der Wagen zwar kein Porsche-Killer, aber teilweise doch erstaunlich flott unterwegs. Leider trübt der Verbrauch den Eindruck etwas.

Ansonsten ein durchaus gutes Auto für ein FDMR-Upgrade oder eine PDMR/PDAR-Resi. Für mich persönlich gehört noch die 7G-Tronic rein und MB sollte bei der Navi-Bedienung noch etwas nachbessern. Im Vergleich zur Bedienung des "alten" Command/ Audio 50 APS relativieren sich die Kritikpunkte allerdings recht schnell.

salexs

Gelegenheitsgast

Beiträge: 802

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:04

Was verstehst du denn deiner Meinung nach unter "ausreichend" (du schreibst ja schon selber "vernünftig", ist ja auch wieder eine Steigerung)?


Ja stimmt, ist eine Steigerung. Egal jetzt, ich finde jedenfalls auch, dass man damit nicht untermotorisiert ist. In Schulnoten ausgedrückt (1-6) stimmt ausreichend (4) dann mit der Motorisierung überein.
Für den gemütlichen Fahrer auf jeden Fall kein schlechtes Fahrzeug.

PhoenixArising

Lieber tot als den Schwung verlieren.

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

: 64194

: 6.99

: 243

Danksagungen: 1647

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:06

Danke für den Bericht, vP!

Auch wenn ich selber über meinen Mercedes gemeckert habe, finde ich die E-Klasse, vor allem mit dem Avangarte-Paket, sehr hübsch! 184 PS sind auf jeden Fall ausreichend! Ich erinner mich an meinen letzten A4-Avant, der nur 120PS hatte: Auch mit dem bin ich angekommen und gehörte immer noch zu den Schnelleren auf der Autobahn. Natürlich ist es ein schönes Gefühl, wenn von hinten ein Ferrari kommt und man nur kurz aufs Gas drücken muss, damit er verschwindet. Aber ICH hab auch mal kein Problem, einfach den Blinker zu setzen und jemanden vorbeizulassen, der ne bessere Beschleunigung hat als ich. :P

Was mich aber eben oft stört: Die Ausstattung ist meistens nicht auf einem Level mit den anderen Wagen in ihren Klassen. Wenn man mir eine E-Klasse hinstellt, die - wie deine - Xenon, Automatik, Kartennavigation und anständige Sitze hat, würde ich mich höchstens noch über den Verbrauch ärgern. Eigentlich ist sie nämlich immer noch ein sehr, sehr gutes Auto!

salexs

Gelegenheitsgast

Beiträge: 802

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:10

ein sehr, sehr gutes Auto

Na, wir wollen mal nicht übertreiben :P

Hab noch nie so viel Lob für den E200CGI auf einmal gesehen :210:

CSMaverick

Mercedes Fraktion

Beiträge: 1 157

Registrierungsdatum: 11. September 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Studienreferendar

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:16

vP, vielen Dank für Deinen Bericht! Ich freue mich endlich wieder zu 100% Deiner Meinung zu sein! Es gibt viel besseres, aber schlecht ist er dadurch nicht :)
(sonst wäre wahrscheinlich auch ein 760Li schlecht, wenn ich als Maßstab den Bentley oder einen Maybach anlege) ;)

Dolsche

Schüler

Beiträge: 75

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:34

Für LDAR ist das schon etwas mickrig, aber das Auto ansich ist wirklich ganz gut zu fahren.



Ich hatte dieses Jahr das erstemal im Job bei EC mit der neuen E-Klasse zu tun und bin promt in einem 200er CDI Automatik gelandet.

Keine Ahnung ob es die E-Klasse überhaupt noch als Schalter gibt ?

Also 136PS waren bei dem großen Auto wirklich zuwenig meiner Meinung nach, aber man bekam dennoch eine Vorstellung davon was für ein großartiger Reisewagen die E-Klasse ist.

Ich bin ja sehr gespannt auf den neuen 5er den Sixt wohl nach Aussage meines RA immer noch nicht eingeflottet hat, aber im Vergleich zum A6 ziehe ich die E-Klasse ganz klar vor.

Mir ist der 200er CGI lieber als ein At6 2.0 T ...



Tolle Bilder, schön geschriebener Bericht, Danke :118:

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.