Sie sind nicht angemeldet.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 735

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Februar 2011, 10:01

denke das bezog sich darauf, dass man sich niemals einen benz als privatfahrzeug zulegt wo es ja achso tolle wunder BMW gibt


In dem Fall hast du zuviel gedacht und zu wenig verstanden.

Zitat von »bentheman«Für ein Privatfahrzeug der optimale Motor, zumindest in der C-Klasse. Zieht gut, verbraucht wenig etc.
Das ist jetzt doch nicht dein Ernst, oder?


Warum nicht?? Ich habe bei gemütlicher Fahrweise mit dem C220 CDI T aut. bei gemütlicher Fahrweise einen Durchschnittsverbrauch von 6,3l gehabt und wenn ich gewollt hätte, dann hätte vor dem Komma sogar ne 5 gestanden, ohne ein Verkehrshindernis zu sein. Bei normaler Fahrweise habe ich mit dem C220 CDI T aut. dann ca. 6,9l gebraucht...


Also ich würde den Vergleich C- und E-Klasse nicht unbedingt anstellen, da die E-Klasse schwerer ist und einen anderen CW-Wert hat.

Habe auch eher geschrieben das, solange man den E220 CDI NICHT dreht (wie auf der Autobahn), dann verbraucht er relativ wenig. Aber wenn man auf der Autobahn unterwegs ist, nichtmal bei einer hohen Geschwindigkeit (130 bis 160), dann fehlt der 5-Gang Automatik einfach ein oder zwei Gänge um runterzuschalten und Spritt zu sparen.

Im Vergleich zu den Konkurrenz bin ich der Meinung das der E220 CDI einfach 1 bis 2 Liter zuviel verbraucht, was z.T. an der Automatik liegt. Und darum finde ich die Aussage "ein niedrigen Verbrauch" beim E220 CDI etwas unpassend.

wohl ehr auf den Verbrauch, vP hat das dick makiert. Aber davon ganz ab würde sich 99% dieses Forums wirklich keinen Benz zulegen, da fehlen Assistentenleiste und Head Up Display (beides braucht kein Mensch)


Du vergisst das die Leute die am meisten nach Vollausstattung schreien sich auch meistens nichtmal ein solches Fahrzeug leisten können.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Paddi (03.02.2011), Crz (06.02.2011)

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 253

Danksagungen: 5928

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. Februar 2011, 10:11

Im Vergleich zu den Konkurrenz bin ich der Meinung das der E220 CDI einfach 1 bis 2 Liter zuviel verbraucht, was z.T. an der Automatik liegt. Und darum finde ich die Aussage "ein niedrigen Verbrauch" beim E220 CDI etwas unpassend.

Ich weiß auch nicht, wie ich auf die C- Klasse gekommen bin. Über den Verbrauch des E220 CDI kann ich nichts sagen, da ich diesen bisher noch nicht länger als 10km gefahren bin, und auch das noch mal selber ;)
Ich bin mal gespannt, wie sich die Verbräuche mit Einführung der neuen Automatik ändern werden...
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

noobiig

Sport+

Beiträge: 697

: 257652

: 8.33

: 762

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Februar 2011, 10:24

Den E220 CDI habe ich auch schon mit 5,.. bewegt. Ebenso wie die beiden anderen 4 Zylinder E200 CDI und E250 CDI. Solche Werte bekommst Du aber nur mit sehr langsamer Beschleunigung (ständig Automatikprügel nach rechts schieben) und gemütlichem Cruisen auf der Landstraße oder AB hin. Realistischer ist da schon irgendwas um die 7,0 wenn man normal fährt und nicht rast.
Eine landestypische Besonderheit: In Deutschland werden Autos als heilige Tiere verehrt. Nie anfassen! Nie dagegen lehnen! Nur anbeten!

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 735

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Februar 2011, 10:35

Meine Verbräuche für den E220 CDI:

E220 CDI Limousine (2009): 9,5 liter
E220 CDI Kombi (2010): 8,5 liter
E220 CDI Limousine (2010): 7,6 liter

Wenn ich jetzt überlege das ich mit den ganzen 525d bei gleicher Fahrweise um die 8 Liter verbraucht habe, diese aber 2-Zylinder mehr haben, dann finde ich den E220 Verbrauch nicht so prickelnd.

Und wie gesagt, der Verbrauch nimmt auf der Autobahn (oberhalb 130km/h) einfach zu stark zu weil ihm ein bis zwei Gänge fehlen um hochzuschalten.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 682

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11844

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Februar 2011, 10:46

:59:

Mein letzter E220 CDI AUT hat sich 8,9 l / 100 km genehmigt, der letzte 525d AUT hingegen 8,6 l / 100 km. Der letzte 530d AUT hat im Schnitt, genauso wie der E220 CDI, 8,9 l / 100 km verbraucht. Eben 5-Gang-Opamatik gegen 8-Gang-Steptronic. Ich bin auf die 7G-Tronic gespannt, dann sollte der Verbrauch doch merkbar sinken.

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 253

Danksagungen: 5928

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 3. Februar 2011, 12:15

Mercedes verspricht bis zu 30% weniger Verbrauch...
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Mietnomade

Meister

  • »Mietnomade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 552

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3614

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 3. Februar 2011, 13:43

Mercedes verspricht bis zu 30% weniger Verbrauch...

Wann? Wenn ich selber schiebe? :D

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 682

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11844

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 3. Februar 2011, 14:58

Jetzt neu bei Mercedes-Benz: Bis zu 100% Kraftstoff-Ersparnis, wenn Sie an Steigungen den Motor ausschalten und Ihr Fahrzeug den Hang herunter rollen lassen.

Im Ernst: vielleicht sind 30 % etwas hoch gegriffen, allerdings kann man beim 520d AUT bei sparsamer Fahrweise auch eine sechs vor's Komma bekommen, setzt MB die 7G-Tronic konsequent um, sollten solche Verbräuche auch beim E220 CDI möglich sein...

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 035

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12255

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 6. Februar 2011, 10:56

OT: Bei sparsamer Fahrweise ist beim 520d sicherlich sogar die 5 vorm Komma möglich. Beim E60 525d waren ja schon 6,5l kein Problem.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

dets

10 Jahre Mietwagentalk

Beiträge: 10 142

Danksagungen: 7832

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 6. Februar 2011, 11:50

OT: Bei sparsamer Fahrweise ist beim 520d sicherlich sogar die 5 vorm Komma möglich. Beim E60 525d waren ja schon 6,5l kein Problem.


wenn du wirklich sparsam fährst, schaffst du auch eine 4 vor dem Komma.
detzi
Team Moderation


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Egal ob Sixt, Europcar, Avis, Hertz, Buchbinder, Enterprise Rent-A-Car, billige oder teure Autovermietungen

Mach dein Problem nicht zu meinem Problem!

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 253

Danksagungen: 5928

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 6. Februar 2011, 14:36

OT: Bei sparsamer Fahrweise ist beim 520d sicherlich sogar die 5 vorm Komma möglich. Beim E60 525d waren ja schon 6,5l kein Problem.


wenn du wirklich sparsam fährst, schaffst du auch eine 4 vor dem Komma.

klar mit 80 auf der Autobahn ist das kein Problem...
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 501

Danksagungen: 33335

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 6. Februar 2011, 15:45

mit nem Schalter mag ich das ja glauben

aber mit der 8GangAutomatik... da war ich ziemlich enttäuscht vom Verbrauch beim F11 520d
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 889

Danksagungen: 534

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 6. Februar 2011, 15:47

aber mit der 8GangAutomatik... da war ich ziemlich enttäuscht vom Verbrauch beim F11 520d


Wieso, hast du bei Vmax noch einstellige Werte erwartet? ;)

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 501

Danksagungen: 33335

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 6. Februar 2011, 15:56

wenn das bei einem 320d funktioniert, warum nicht beim 520d
ist die vmax halt niedriger, aber trotzdem... 12,5 fand ich nicht so schön
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 6. Februar 2011, 16:46

Aber wenn man auf der Autobahn unterwegs ist, nichtmal bei einer hohen Geschwindigkeit (130 bis 160), dann fehlt der 5-Gang Automatik einfach ein oder zwei Gänge um runterzuschalten und Spritt zu sparen.


Naja, die Anzahl der Gänge macht bei diesen Geschwindigkeiten aber nicht DEN großen Unterschied zwischen den MB und BMW Verbräuchen aus.

These: Ein bis drei zusätzliche Gänge bringen vlt. 0,5l-0,7l / 100km Ersparnis. Was aber auch sehr viel ausmacht sind: Schaltverhalten/Wirkungsgrad der mechanischen Komponenten, Effizienz der Elektronik (Klimaanlage, Servolenkung, andere Verbraucher) und Aerodynamik. Gerade in Sachen effiziente Elektronik hat m.E. BMW DEN deutlichen Vorteil.

Beispiele: In einem Skoda Octavia TDI verbraucht man bei diesen Geschwindigkeiten ähnlich wenig, wie in einem BMW. Andererseits Verbraucht auch ein BMW X5 4.0D bei 150 km/h konstanter Tempomat-Fahrt seine knapp über 11l / 100km DIESEL.

Soll heißen: Konzentriert Euch bitte bei euren Gedankengängen nicht zu sehr auf die Anzahl der Gänge. Ja, 7 Gänge bringen bestimmt 0,5l/100km Ersparnis ggü. 5 Gängen. Aber dann wären noch die weiteren ca. 1l Verbrauchsersparnis ggü. bestimmten MB 5-Gang-Modellen zu erklären.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.