Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

some like it hot

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26.03.2010

Danksagungen: 13689

  • Nachricht senden

1

17.01.2012, 21:35

Audi A3 2.0 TDI | Sixt Frankfurt Flughafen


Mietzeitraum: Wochenende, Freitag 15:30 bis Montag 15:30
Übergabestation: Frankfurt Flughafen
Rückgabestation: Würzburg Bahnhof
gebuchte und erhaltene Klasse: CPMR
Konditionen: inklusive aller km

Motor: R4 2.0 Liter Diesel
Leistung: 103 kW bei 4000 U/min
Drehmoment: 320 Nm zwischen 1750 und 2500 Nm
Beschleunigung: 9,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h (Herstellerangabe), 215 km/h (Tacho), 238 km/h (Tacho, lange abschüssige Gerade)
Getriebe: 6-Gang manuell
Antriebsart: Front
Fahrzeugleergewicht: 1435 kg
Reifen: M+S

km bei Übergabe: 18565
km gefahren: rund 1350
verbrauchter Treibstoff: rund 118 l Diesel
Durchschnittsverbrauch: rund 8,7 l/100 km (berechnet)
Fahrprofil: 10% Stadt, 40% Landstraße, 50 % Autobahn (% der Fahrtzeit)
Fahrweise: Vollgas wenn möglich
Kennzeichen: M-GJ5970

Meine Freundin hat CPMR am FRA gebucht und einen A3 mit nach Würzburg gebracht. Aber nicht irgendeinen A3! Während ich die Beifahrertür öffnete, um aus dem Handschuhfach den Fahrzeugschein zu holen, sah ich das große Navi! Und kurze Zeit später dann im Fahrzeugschein "103/4000"! Yeah, das wird ein schönes Wochenende! Sogar Xenon hatte er! Noch schnell den Schlitten eingeladen und los gings gen Thüringer Wald. Die Mission hieß "Schnee finden", denn wenn der Winter nicht kommt, kommen wir halt zum Winter.
Also losgefahren und als ich im abwechselnden Fahren an der Reihe war, die erste Überraschung beim Blick auf die Tankanzeige. Wie? DAS hatte der A3 bis jetzt verbraucht? Die Strecke Frankfurt > Würzburg mit weniger als einem Achtel des Tanks? War die Tankanzeige defekt? Achja, richtig, ich saß ja in einem "normalen" Fahrzeug mit einem Verbrauch unter 20 l/100 km und einer Reichweite von mehr als 300 km.
Nach dieser Erkenntnis machte sich etwas Ernüchterung breit. Aber... Hatte ich nicht immer ein Lobeslied auf diese Fahrzeuge gesungen? Hatte ich nicht 2.0-TDI-Fahrzeuge als Traumfahrzeuge bezeichnet? Gewiss -auch das erfuhr ich während des Wochenendes erneut- beim Anfahren ist das TDI-Drehmoment toll. Auch auf der Landstraße macht der A3 Fun. Doch auf der Autobahn gelingt nichts Großartiges. Gibt man bei 150 km/h Vollgas, weiß man vom Gefühl her nicht, ob man tatsächlich beschleunigt. Und kurz über 200 km/h ist Schluss!
Der Abschied von den 2.0-TDI als Traumwagen ist nicht leichtgefallen, ich hatte sie sehr ins Herz geschlossen. Aber nachdem ich diesen Trauerprozess gedanklich abgehakt und verarbeitet hatte, konnte ich mich voll an den Qualitäten des A3 erfreuen: Im teilweise verschneiten Thüringer Wald waren wir souverän unterwegs. Die Straßen waren fast alle sehr gut geräumt, ab und zu lag aber am Straßenrand noch etwas Matsch. An solchen Stellen habe ich oft runtergeschaltet und Vollgas gegeben: Der A3 nahm dann den richtigen Rädern zur richtigen Zeit den Schub und regelte sie dann genauso perfekt wieder dazu, sodass das Fahrzeug völlig unbeeindruckt vom Untergrund schnurgerade weiter fuhr. super!
Über die örtlichen Landstraßen zu jagen, war einfach herrlich! Das A3-Getriebe flutschte dabei so schön und präzise, nach dem Rausbeschleunigen aus der Kurve im dritten Gang konnte man den vierten mit zwei Fingern wunderbar elegant reinschieben. Um dann einige Sekunden später wieder in den dritten zu schalten und mit einem SUMMMMMMMMMMMMMMM der nächsten Kurve entgegen zu fliegen.
Und trotz chronischem Vollgas schien die Tankanzeige Ewigkeiten in der gleichen Stellung zu verharren. Am Ende des Wochenendes wurde mir klar: Die 2.0-TDI haben eigentlich nichts an Faszination verloren, nur hab ich in der Zwischenzeit er-fahren, zu was ein aufgeladener V8 in der Lage ist. Das kann ein A3 natürlich nicht leisten, aber eine geniale Mischung aus Fahrspaß und Verbrauch hat Audi da dank Vorsprung durch Technik auf die Beine gestellt.
Und auf der Autobahn hat mich dann doch ganz schnell die Faszination gepackt. Es war keine aufgewühlte Beschleunigungsorgienfaszination, sondern eher eine sehr entspannte Faszination: Mit 200 km/h durch die Winterlandschaft zu schießen und zu wissen, dass man nicht an der nächsten Tankstelle anhalten muss, sondern einfach fahren und fahren kann. Zu diesem Gefühl passt perfekt das Lied "Colorblind" von den "Counting Crows". Während dieses Lied den Innenraum erfüllte und der A3 mit 200 km/h die A7 runterflog, hatte ich dieses Gefühl, was mir früher oder später jedes Fahrzeug gibt: "Du bist am Leben und genau für diese Momente lebst du."
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

BinMalWeg (17.01.2012), don199 (17.01.2012), Brabus89 (17.01.2012), nokiafan23 (17.01.2012), nsop (17.01.2012), Wilhelm (17.01.2012), markus_ri (17.01.2012), Fabian-HB (17.01.2012), EUROwoman. (17.01.2012), Mechnipe (17.01.2012), noobiig (17.01.2012), Pieeet (17.01.2012), knomic (18.01.2012), Jan S. (18.01.2012), masterblaster123 (18.01.2012), Il Bimbo de Oro (18.01.2012), Geigerzähler (18.01.2012), Stepen (18.01.2012), th-1986 (09.02.2012)

peak_me

some like it hot

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26.03.2010

Danksagungen: 13689

  • Nachricht senden

2

17.01.2012, 21:36

Anzumerken ist noch, dass meine Freundin keinen eigenen Bericht schreiben wollte und ich dies quasi stellvertretend mit meinen Fahreindrücken übernommen habe. Die Rückgabe am Würzburger Bahnhof fand übrigens bei dem schon bekannten sehr freundlichen Sixt-Mitarbeiter statt. Ich war nicht dabei, aber wie mir berichtet wurde, wurde die Rückgabe sehr freundlich durchgeführt und auch anstandslos eine Rückgabebestätigung (keine Neuschäden etc.) ausgefüllt. Auch die Mitarbeiter am FRA sollen freundlich gewesen sein und die Anmietung soll dort sehr gut geklappt haben. :118:
hier noch zwei Bilder und der der Link zu einem Video vom A3 Die Tonspur dies Videos ist teilweise recht laut und hat eine schlechte Qualität, also ggf. die Soundausgabegeräte entsprechend runterregeln.

Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

don199 (17.01.2012), nsop (17.01.2012), Wilhelm (17.01.2012), jetti (17.01.2012), markus_ri (17.01.2012), Simmo (17.01.2012), noobiig (17.01.2012), Pieeet (17.01.2012), Turboman (17.01.2012), Noggerman (18.01.2012), jochendiesau (18.01.2012), masterblaster123 (18.01.2012), Geigerzähler (18.01.2012), th-1986 (09.02.2012)

t-u-f-k-a-h

.. Du bist so ehrlich zu jedem, Du bist so herrlich dagegen ..

Beiträge: 11 119

Danksagungen: 6553

  • Nachricht senden

3

17.01.2012, 21:41

Die Felgen sind doch auch nicht normal bei nem Vermieter A3?
Hatten alle A3 mit großem Navi diese Felgen?!
Racer X
Moderation


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Hunderte Erfahrungsberichte vom exklusiven Specialcar bis zum günstigen Urlaubsflitzer!

spooky

eyJUNGE!

Beiträge: 7 826

Danksagungen: 5842

  • Nachricht senden

4

17.01.2012, 21:43

Das sind doch die ganz "normalen" Ambition Felgen? Hatte die damals auch aufm A3, aber nur das kleine Navi. ;)

marbus16

quite like beethoven

Beiträge: 1 312

: 14892

: 6.81

: 79

Danksagungen: 487

  • Nachricht senden

5

17.01.2012, 21:48

Die Felgen sehen mir sehr nach Standard-Ambition-Felgen aus.

nokiafan23

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 25.07.2010

: 4428

: 6.27

: 15

Danksagungen: 615

  • Nachricht senden

6

17.01.2012, 21:54

mein A3 hatte die auch. Kommen mit dem Schwarz richtig gut raus. Gehören zur Ambition-Ausstattung. 17 Zoll-Felgen mit 225er Reifen.
Zum Schnee: Ich hab mich mit meinen Ganzjahresreifen einmal festgefahren :D

rentfan

Fortgeschrittener

Beiträge: 399

Danksagungen: 510

  • Nachricht senden

7

17.01.2012, 21:59

Anzumerken ist noch, dass meine Freundin keinen eigenen Bericht schreiben wollte und ich dies quasi stellvertretend mit meinen Fahreindrücken übernommen habe.
Haha, sehr geil - du spannst deine Freundin voll mit ein in dein Hobby :thumbsup:
Übrigens schön das Ihr den Wert der Thüringer Mittelgebirge erkannt habt und nicht
wie die vielen anderen Ski-Lemminge in die Alpen seid. Ich kenne die Region sehr gut - bin immer wieder gerne dort.

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 18.05.2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2331

  • Nachricht senden

8

17.01.2012, 22:44

Meine Freundin würde mir einen Vogel zeigen, wenn sie hier einen Bericht schreiben sollte :D

Danke für den Bericht, beim 2-3 Minuten videoschauen konnte ich mich schon auf den Sommer freuen, danke dafür!

Simmo

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 05.03.2011

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Ex-VW

Danksagungen: 654

  • Nachricht senden

9

17.01.2012, 23:18

Oh, Peak, ich lese aus dem Bericht englische Geschwindigkeits-Sehnsüchte heraus :) Du tust dem guten (alten) A3 ja fast unrecht, soooo lahm isser nun auch nicht.


Frage 1: Warum am FRA angemietet und nicht @ home in WÜ?

OT-Frage 1: Auf welchem Gletscher wart ihr da? Interessiert mich, weil aus Thüringen, da komm ich.
Letzte Miete: MB E 220 CDI T
Top: Range Rover Evoque, Nissan Juke, VW California

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 351

Registrierungsdatum: 17.02.2011

: 22534

: 8.82

: 97

Danksagungen: 783

  • Nachricht senden

10

18.01.2012, 00:00

Anzumerken ist noch, dass meine Freundin keinen eigenen Bericht schreiben wollte

Die sollte sich schämen für diese Einstellung. ;)

Jetzt hast also auch du erkannt, Leistung ist nur noch durch mehr Leistung zu ersetzten und wenn man einmal von viel Leistung gekostet hat will man nicht mehr zurück. :D
:203: only

peak_me

some like it hot

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26.03.2010

Danksagungen: 13689

  • Nachricht senden

11

18.01.2012, 10:24

Zitat

Zum Schnee: Ich hab mich mit meinen Ganzjahresreifen einmal festgefahren :D
An einer Stelle wollt ich ein schönes Bild im Schnee machen und hab mich da auch festgefahren. Unter der 10-cm-dicken Pulverschneeschicht war eine ebenso dicke verharschte Schneeschicht und da ist der A3 drin eingesunken. Die Vorderräder haben ein immer größeres Loch gebuddelt, bis ich zwei Holzbretter darunter gelegt hatte. Dann konnte ich das Auto aufschaukeln (immer im richtigen Moment Gas geben, wie beim Schaukeln) und irgendwann ist der A3 dann aus dem Loch raus geschaukelt.
Ich war mit den Reifen zufrieden, hatte mich auf Schlimmeres eingestellt. Perfekten Grip hatte man natürlich auf Schnee nicht, aber es hat immer gereicht, um vorwärts zu kommen.

Zitat

Oh, Peak, ich lese aus dem Bericht englische Geschwindigkeits-Sehnsüchte heraus :) Du tust dem guten (alten) A3 ja fast unrecht, soooo lahm isser nun auch nicht.
An Durchschnittsautos gemessen ist er nicht lahm und sorgt auch auf der Autobahn für flottes Vorankommen. Doch am Maßstab meines Traumautos gemessen ist er auf der Autobahn lahm. Auf der Landstraße macht er aber schon richtig Spaß.

Zitat

Übrigens schön das Ihr den Wert der Thüringer Mittelgebirge erkannt habt und nicht
wie die vielen anderen Ski-Lemminge in die Alpen seid. Ich kenne die Region sehr gut - bin immer wieder gerne dort.

Zitat

OT-Frage 1: Auf welchem Gletscher wart ihr da? Interessiert mich, weil aus Thüringen, da komm ich.

Wir sind Abends in Mengersgreuth-Hämmern angekommen und haben da im Forsthaus Augustenthal geschlafen, welches auf dem ersten Bild zu sehen ist. Als wir auf dem Parkplatz ankamen, wurden wir von in den Schnee gesteckten Fackeln und dem Rauschen eines Gebirgsbachs im Hintergrund begrüßt. Das Haus ist am Ortsausgang gelegen und direkt dahinter fängt der Winterwunderwald an. Das Haus kam sehr nah an die Klischee-Vorstellung "gemütliches Haus im Scheewald" heran. Und die Sterne! Man sieht dort soviel mehr Sterne als in dichter bebauten Gebieten, immer wieder beeindruckend. Und die Übernachtung inklusive tollen Frühstücks für 22 € pro Person geht auch in Ordnung!
Danach sind wir dann verschiedene Orte abgefahren, in denen Schnee liegen sollte. Alle paar Minuten hat man von der Straße aus einen Hang gesehen, auf dem viele Leute mit Schlitten und ähnlichem rumgelaufen sind. Da haben wir dann angehalten und haben unseren Schlitten auch ausprobiert. Der Schnee war übrigens kein bisschen matschig, sondern die oberste Schicht war feinster Pulverschnee.
Das Highlight war ein Hang in Oberhof, direkt neben der Bobbahn. Eigentlich war er für Ski und Snowboards bestimmt, aber wir sind den steilen Hang zu zweit mit dem Schlitten runtergebrettert! :115:

Zitat

Frage 1: Warum am FRA angemietet und nicht @ home in WÜ?
Meine Freundin ist am FRA mit dem Flugzeug angekommen und hat in der Miete sowohl die Fahrt nach Hause als auch ein tolles Wochenende im Schnee verbunden. In Würzburg haben wir mich als Zweitfahrer eintragen lassen.

Zitat

Jetzt hast also auch du erkannt, Leistung ist nur noch durch mehr Leistung zu ersetzten und wenn man einmal von viel Leistung gekostet hat will man nicht mehr zurück. :D
genau! :209:
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rentfan (18.01.2012), Pieeet (18.01.2012), Simmo (18.01.2012), Mietkunde (19.01.2012)

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.