Sie sind nicht angemeldet.

T²S

Schüler

  • »T²S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 22.01.2011

Wohnort: Hoher Norden

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

1

05.03.2012, 16:09

Mercedes Sprinter 213 CDI vs. Ford Transit FT300 - Hertz Kiel

In den letzten Wochen stand mein Umzug an. Einige Wochen vor dem Umzug spielte ich die Reservierung für B4 bei Hertz ein. Über den ADAC inkl. VK einfach unschlagbar günstig. Der eigentliche Umzug. 2 Tage angesetzt. Vollkommen entspannt.

Vermieter: Hertz
gebuchte Klasse: B4
erhaltene Klasse: B4
erhaltenes Fahrzeug: Mercedes Benz Sprinter 213 CDI
Leistung: 95 KW / 129 PS
Verbrauch: ca. 10l auf 100 km
gefahrene Strecke: 192 km
Dauer: 2 Tage

Anmietung / Erster Eindruck:
Ich hatte mit einem derbe runtergerockten Ford Transit gerechnet. An einem regnerischen Sonntagmorgen kam ich auf den Hof und sah überwiegend kurze, hohe Sprinter. Ein paar Treppenstufen und ab in die Station. Alles war vorbereitet, die RA empfing mich sehr freundlich und zückte auch sogleich einen Schlüssel mit Stern. Jackpot.
Der Sprinter hatte ca. 8.000km gelaufen und war innen sehr gepflegt. Nicht verraucht, kein Dreck und eine saubere Windschutzscheibe. Aussen waren schon ein paar Kratzer und Dellen, es ist halt ein Nutzfahrzeug.

Das Fahrzeug / Fahreindrücke:
Herzlich willkommen in einem PKW mit sehr hoher Sitzposition. Das Cockpit wirkt sehr aufgeräumt, die Bedienung gibt keinerlei Rätsel auf und auch das Material empfand ich sehr angenehm. Der Schalthebel liegt gut in der Hand und auch an den Lenkstockhebel mit Blinker, Licht und Scheibenwischer gewöhnt man sich schnell. Die Ausstattung hat mich schwer beeindruckt. Klimaanlage, CD-Radio, el. Fensterheber, beheizbare Frontscheibe und Einparkhilfe vo+hi.
Also den straffen, bequemen Sitz eingestellt, vorgeglüht und gestartet. Eindeutig ein Diesel und bemerkbar macht er sich auch. Durch die hohe Sitzposition und die riesige Frontscheibe hat das Fahrgefühl etwas erhabenes. Die sechs Gänge flutschen gut, der Motor ist durchzugsstark und die Lenkung gibt eine sehr gute Rückmeldung. Das Einparken wird durch die Einparkhilfe akustisch als auch optisch in den Aussenspiegeln erleichtert.
Die hier im Forum viel geforderten Assistenzsysteme machen einen guten Job. ASR sorgte kurzzeitig für Traktion, ESP habe ich nicht genutzt. Nur der "Durchblick-Assi" hatte seine Schwierigkeiten. Im Scheibenwaschwasser wurde wohl ein wenig mit Frostschutz gegeizt ;) Alles in Allem war der Sprinter ein Traumfahrzeug für meinen Umzug. PKW-like zu fahren und gleichzeitig große Klappe mit viel dahinter.


Einige Tage später hatte ich noch das Vergnügen die letzten Reste zum Wertstoffhof zu bringen. Also einmal mehr "behertzt" zugegriffen.

Vermieter: Hertz
gebuchte Klasse: B4
erhaltene Klasse: B4
erhaltenes Fahrzeug: Ford Transit FT 300
Leistung: 85 KW / 115 PS
gefahrene Strecke: 16 km (unglaublich, nicht oder?)
Dauer: 1 Tag

Anmietung / Erster Eindruck:
Ich hatte mit einem derbe runtergerockten Ford Transit gerechnet. Und auf "meinen" Sprinter gehofft. In der Station angekommen wurde ich wieder freundlich begrüßt und schnellstens ein schwarz-blauer Schlüssel geholt. Man kann ja nicht alles haben. Bei dem Tarif und der kurzen Strecke war mir der Transit zum Vergleich durchaus recht. Frei nach dem Motto, was ich denn das letzte Mal verpasst habe.
Der Transit hatte 40.000 gelaufen und sah auch so aus. Der Innenraum war nicht ganz so gepflegt wie im Sprinter, aber in Ordnung. Der Laderaum wirkt subjektiv deutlich kleiner als der des Sprinters. Vielleicht liegts auch nur an der Dunkelheit in hinteren Abteil des
Transits.

Das Fahrzeug / Fahreindrücke:
Herzlich willkommen im Nutzfahrzeug. Hohe Sitzposition auf einem sehr weichen, nicht ausreichend verstellbaren Sitz in Verbindung mit einer tief heruntergezogenden Frontscheibe. Mit 1.98m Körperlänge war keine wirklich angenehme Sitzposition zu finden. Ausstattung wieder sehr
gut für einen Transporter. Manuelle Klima, CD6000, Einparkhilfe hinten.
Der Motor macht sich stäker Bemerkbar in den Ohren, das Getriebe ließ sich nicht ganz so präzise schalten wie im Sprinter. Durch den nicht ganz so extrem kurz übersetzten 1. Gang wirkt der Transit nicht ganz so spurtstark. Die 115 PS sind aber auch bestens ausreichend. Enttäuschend und geradezu gefährlich fand ich die schwache Bremsleistung. Vielleicht bauartbedingt, vielleicht auch Verschleiß. Man weiß es nicht. Vor der Abgabe noch 3,8 Liter getankt und wieder auf den Hof von Hertz. Lass ich durchgehen.

Fazit:
Zu den Fahrzeugen: Klarer Punktsieg für den Sprinter. Er wirkt bei allem etwas besser, routinierter und komfortabler. Für lange Strecken wünsche ich jedem den Sprinter, für kurze Transporte ist aber auch der Transit vollkommen ausreichend. Bei den ADAC Tarifen hätte ich mich auch für beide Mieten mit dem Transit anfreunden können.
Zum Vermieter: Super. Super unkompliziert, sehr guter Service von den Mitarbeitern in der Station - da könnte sich die Konkurrenz vor Ort eine Scheibe von abschneiden. Ich komme gerne wieder.

:205:

(Fotos gibts nicht. Kameras sind bei Umzügen ganz weit unten in den Kartons. Man sehe es mir nach ;) )

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LDARXDAR (05.03.2012), Crz (05.03.2012), Pieeet (05.03.2012), nsop (05.03.2012), Geigerzähler (05.03.2012), NorthLight (05.03.2012), jowajur (05.03.2012), karlchen (06.03.2012), rikkert (15.03.2012), Wilhelm (17.03.2012), Timbro (15.04.2012)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Thema bewerten

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.