Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18785

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 15:17

Sprinter 210 CDI | Robben & Wientjes


Ein Sprinter für einen Umzug - an sich ist das Nichts, über das man lang schreiben müsste. Doch die Fahrzeugübergabe beim Vermieter Robben & Wientjes in Berlin ist einen Bericht wert.
Eine Schulfreundin hatte uns um Hilfe bei ihrem Umzug gebeten. Ein geeignetes Fahrzeug konnten wir dank meiner Erfahrungen aus dem MWT auftreiben. Der Vergleich ergab, dass Robben & Wientjes für die Fahrt von Berlin nach Bayern nach Hessen und zurück nach Berlin die kostengünstigste Wahl war. In Berlin sieht man diese auffällig beklebten Fahrzeuge oft und auch bundesweit sieht man ab und zu einen der 500 Transporter vorbeifahren. Robben & Wientjes scheint auf Mercedes-Benz zu setzen und so sehen die beiden Stationsparkplätze in Kreuzberg eher wie die eines MB-Transporterwerkes aus: aufgereihte Sprinter in allen Formen und Größen.
Zur Abholung rein ins Büro, in dem geraucht wurde. Der Mietpreis kann per EC-Karte gezahlt werden, die Kaution nur bar. Die muss man dann bar auch wieder abholen. Während meine Freundin von einer nahe gelegenen Bank Bargeld abholte, erfragte ich schonmal das Kennzeichen unseres Fahrzeugs und schaute es mir an. Am vorderen Stoßfänger fand ich einen deutlichen, etwa 3 cm langen Einschnitt in das Plasteteil. Nachdem die Kaution eingezahlt und der Mietvertrag unterschrieben worden war, sprach ich den Schaden an. Die Mitarbeiterin meinte, ich solle mal vors Büro fahren, dann würde sich das jemand anschauen. Ich wollte das aber gern bei stehendem Fahrzeug klären, also kam sie leicht meckernd mit zum Parkplatz. Als sie den Schaden sah, weigerte sie sich, ihn aufzunehmen. Das sei bei Robben & Wientjes kein Schaden. Ich bestand aber darauf und fragte, ob der Schaden denn vielleicht schon in einer Schadensliste vermerkt sei. Sie sagte, dass es keine Schadensliste gäbe. Nach jemem Unfall würden Fotos gemacht, aber eine Liste würde nicht geführt. Auf die Frage, wie dann die Fahrzeugübergabe funktioniere, antwortete sie, dass die Mitarbeiter den Zustand jedes Fahrzeugs kennen würden. Für mich erscheint es unmöglich, den Zustand aller 500 Fahrzeuge zu keknnen. Weiterhin konnte sie mir nicht erklären, wie es sich denn mit einem in der Nacht entstandenen Schaden verhalten würde. Wenn also zwischen Schadenszeitpunkt und Fahrzeugübergabe kein Mitarbeiter sich das Fahrzeug angeschaut hätte.
In der weiteren Diskussion meinte die Mitarbeiterin dann, dass sie den Schaden vermerken könne, aber mich dann aus dem Mietvertrag als Zweitfahrer entfernen würde. Das grenzte für mich schon an Nötigung. Vielleicht war die Drohung mit diesem empfindlichen Übel hier nicht rechtswidrig, doch empfand ich mich fernab einer rechtlichen Bewertung hier eines erheblichen Drucks ausgesetzt. Laut der Mitarbeiterin hätte ein Vertragsverhältnis keinen Sinn, wenn ich dem Vermieter kein entsprechendes Vertrauen entgegenbrächte, indem ich ihm nicht glauben würde, dass der Schaden bekannt sei.
Mir war die Angelegenheit dann langsam zu blöd und ich wäre wohl gegangen und hätte die Miete abgelehnt. Doch ich war nur der Zweitfahrer und meine Freundin war Mieter. Sie schien damit einverstanden, den Schaden nicht eintragen zu lassen und stattdessen ein Foto zu machen. Ich hatte auf meine Bedenken hingewiesen und wollte mich nicht weiter rumärgern.
Bevor man vom Hof fährt, soll man nochmal anhalten und von einem Mitarbeiter Öl und Wasser überprüfen lassen. Diesen Mitarbeiter fragte ich dann auch nach der Tankregelung. Zu meiner Überraschung wurde mir erklärt, dass es den Vermieter nicht interessiere, mit welchen Tankstand die Fahrzeuge zurückkämen. Das hatte weder Vor- noch Nachteile für uns; der Tank war auf Reserve. An der gegeüberliegenden Tankstelle haben wir getankt und nach der Miete das Fahrzeug wieder auf Reserve abgestellt.
Die Fahrt verlief gut, ein auf der Autobahn auftretendes Geräusch konnte wie hier beschrieben von Mercedes-Benz gelöst werden.
Die Fahrzeugrückgabe fand außerhalb der Öffnungszeiten per Schlüsseleinwurf in den Tresor statt. Die Kaution haben wir uns bei einem erneuten Berlinbesuch innerhalb von 10 Tagen nach Mietende problemlos in der Filliale abgeholt.
Ich werde bei Robben & Wientjes nicht (nocheinmal) mieten. Zwar ist der Grundgedanke, eine Mietwagenübergabe auf mehr gegenseitiges Vertrauen zu stützen, ein guter Gedanke. Doch zu oft habe ich mich in der Vergangenheit dazu hinreißen lassen und mich auf die Aussagen der Mitarbeiter bei anderen Vermietern verlassen. Und zu oft konnte sich dann im Nachhinein niemand daran erinnern oder der Kollege war nicht da usw. Bei eventuellen rechtlichen Auseinandersetzungen, die meist in hohem zeitlichem Abstand zum Geschehen stattfinden, hat man mit mündlichen Aussagen sicher eher das Nachsehen.
In den Allgemeinen Bedingungen auf deren Internetseite kann ich jetzt nichts finden, doch im Mietvertrag stand, dass das Mietverhältnis fristlos beendet werden könne, falls es während der Miete über das Zustandekommen von Schäden Streitereien gäbe. Nehmen wir mal diese Situation: Der Mieter bemerkt während der Miete morgens einen Schaden. Er ruft den Vermieter an und gibt an, dass wohl jemand unbekanntes während der Nacht das Fahrzeug beschädigt haben müsse. Der Vermieter bestreitet dies dann und sagt, dass der Mieter den Schaden am Vortag verursacht haben müsse. Es gibt also Streitereien über einen Schaden. Kann der Vermieter jetzt das Mietverhältnis fristlos kündigen? Ist sowas in einem Mietvertrag wirksam?
Ich kann gern den Mietvertrag mal hervorkramen und die Passage zitieren.

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (09.10.2013), jowajur (09.10.2013), sosa (09.10.2013), Icke! (09.10.2013), rulfiibahnaxs (09.10.2013), Niko (09.10.2013), gwk9091 (09.10.2013), Driver_123 (09.10.2013), Scimidar (09.10.2013), detzi (09.10.2013), markus_ri (10.10.2013), Crz (10.10.2013), lieblingsbesuch (10.10.2013), MichaelFFM (10.10.2013), Babinho (10.10.2013), Geigerzähler (16.10.2013)

NorthLight

...eiskalt unterwegs mit (vielen) guten Vorsaetzen ;)

Beiträge: 2 922

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Aktuelle Miete: wechselnd wie andere ihre Schluepper...

Wohnort: North of Nowhere

Danksagungen: 1014

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:27

Tja: You get what you pay for...

Habe das letztens schonmal gehoert, das bei R&W der Zustand "eher egal" sein soll - also wenn 'ne Macke drin ist stoert das keinen...

Die Tankregelung geht ja mal gar nicht, ist dazu auch nix im Vertrag/Uebergabeprotokoll vermerkt? Hmmm, wuerd' mich wundern.

Alles in allem: Danke fuer die Schilderung, ich bleibe somit weiterhin bei meiner Meinung da besser nix zu mieten...
wer reitet so spaet durch Eis und Gischt? Schietwetter, aber macht mir nischt!

jimmy

Meister

Beiträge: 2 317

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1106

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:37

bestimmt schon 100 mal dort gemietet, nie probleme wegen schaeden gehabt. fahrzeuge sind dort nutzfahrzeuge und keine vorzeigeobjekte. alle haben dellen und macken und keinen stört das, weder den kunden noch den vermieter. solange der wagen nicht in einen unfall verwickelt wird, sind schaeden dort kein thema. deswegen auch die beleidigte art der dame. das mit dem tank gilt so wie hier beschrieben nur bei auswärtsfahrten. da bekommt man in der regel ein fzg. auf reserve und tankt halt soviel, wie man verfährt. wer mit dieser regelung nicht klar kommt, geht halt zu Sixt, aber beschwert sich dann bitte nicht, wenn ihm nutzfahrzeugbedingte gebrauchsspuren wie kratzer o.ä. in rechnung gestellt werden.....

Pieeet

//M-thusiast

Beiträge: 2 212

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

: 100255

: 7.43

: 326

Danksagungen: 5168

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:54

Kann ich so bestätigen. Der raue Umgangston in der Station in Neukölln lag wohl wie bei peak am Zigarettenqualm im Baucontainer. Der gemietete Vito hatte ca. 170.000 (kein Tippfehler) auf dem Buckel und war entsprechend runter gerockt. Ein süßlich-sauerer Innengeruch ließ mich auf zahlreiche Festival-Wochenenden schließen. Schäden waren so zahlreich, dass er bei einer Vermietung bei Sixt die Papierrolle vom Thermodrucker leer gezogen hätte. Die Kupplung kam auf dem letzten Zentimeter und die Lenkung hatte ca. 4 Finger breit Spiel um die Mittellage.

Dennoch muss ich sagen: wenn man sich mal an die Autos und an die Jahrmarkt-Stimmung gewöhnt hat, weiß man als Mieter was man bekommt. Einen einfachen Transporter, bei dem man sich keine Gedanken um Beladungsschrammen oder Kratzer machen muss. Die Tankregelung bei Kurzmieten ist fahrzeugspezifisch festgelegt. Pro gefahrenen Kilometer muss man 15 Cent nachtanken. Vorteil: klare Kalkulation und die Vormieter können einen nicht 4 Liter weniger hinterlassen haben. Nachteil: Fahrweise ist egal und wer normal mit dem Motor umgeht, zahlt drauf. Aber nicht so viel, dass man einen Aufstand machen müsste. Dafür sind die Mietpreise absolut in Ordnung.
PeterMWT
Team Moderation

Da fährt was: www.mietwagen-talk.de | Die Online-Community zu Mietwagen und Autovermietung
schwerunterwegs.com | Mein Ausdruck von Fahrfreude.


peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18785

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:18

Zitat

Die Tankregelung geht ja mal gar nicht, ist dazu auch nix im Vertrag/Uebergabeprotokoll vermerkt? Hmmm, wuerd' mich wundern.
Doch, das ist geregelt. Dazu unterschreibt man sogar nochmal ein Extrahinweisblatt. Die Regelung ist nicht ganz verständlich und ich musste ein paar mal nachfragen, bis mir das wirklich klar geworden ist. Das lag vielleicht aber auch daran, dass das diametral von den gewohnten Regelungen abweicht.

Zitat

solange der wagen nicht in einen unfall verwickelt wird, sind schaeden dort kein thema. deswegen auch die beleidigte art der dame. das mit dem tank gilt so wie hier beschrieben nur bei auswärtsfahrten. da bekommt man in der regel ein fzg. auf reserve und tankt halt soviel, wie man verfährt. wer mit dieser regelung nicht klar kommt, geht halt zu Sixt, aber beschwert sich dann bitte nicht, wenn ihm nutzfahrzeugbedingte gebrauchsspuren wie kratzer o.ä. in rechnung gestellt werden.....
Mich befremdet immer eine Differenz zwischen mündlichen Absprachen und den schriftlichen Vertragsdetails. Wieso schreibt Robben & Wientjes nicht in seine Verträge rein, dass Schäden bis zu einer bestimmten größe egal wären? Weil sie sich im Fall des Falles absichern wollen. Und dass der Vermieter plötzlich nicht mehr nett ist und sich auf die schriftlichen Vereinbarungen beruft, dazu kann es schnell kommen.

Zitat

Der gemietete Vito hatte ca. 170.000 (kein Tippfehler) auf dem Buckel und war entsprechend runter gerockt. Ein süßlich-sauerer Innengeruch ließ mich auf zahlreiche Festival-Wochenenden schließen. Schäden waren so zahlreich, dass er bei einer Vermietung bei Sixt die Papierrolle vom Thermodrucker leer gezogen hätte. Die Kupplung kam auf dem letzten Zentimeter und die Lenkung hatte ca. 4 Finger breit Spiel um die Mittellage.
Unser Sprinter war in einem guten Zustand. EZ 2013 und 6000 km gelaufen, fast schadenfrei und abgesehen von der beschriebenen losen Dichtung in einwandfreiem Zustand.

Vielleicht kann ja jemand Kundiges noch ein paar Einschätzungen zu der Passage schreiben, die ich am Ende des Berichtes thematisiert habe. Mir gehts nicht um ne konkrete rechtliche Bewertung, sondern um ein paar tendentielle Gedanken, ob so etwas rechtlich haltbar ist.

kent ucky

aka kent ucky

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Danksagungen: 1218

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:31

Das Problem, dass Schäden bei kleineren lokalen Vermietern nicht so erfasst werden wie bei Sixt und ähnlichen wirst du aber sicher nicht nur bei Robben & Wientjes, sondern häufiger haben. Gerade bei Transportern wird sich da bestimmt niemand die Mühe machen, jeden Schaden photographisch dokumentiert aufzunehmen...

Meine Hoffnung, durchs MWT-Lesen mal ein paar Minuten Pause von Jura zu machen, hast du übrigens enttäuscht. :P

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 339

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4495

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 00:20

als ehemaliger wahl berliner (spandau hakenfelde) habe ich ca. im jahr 1993 das erste mal bei robben & wientjes gemietet (danach auch noch einige male) und nie irgendwelchen stress bzgl. beulen, schrammen, kratuzern etc. erlebt !

mein :thumbsup: also fuer die robbe.
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

iMace

Erleuchteter

Beiträge: 4 327

Danksagungen: 6464

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 04:15

Dennoch ist das Verhalten der RSA einfach unverschämt. Der eine Vermieter verdient sein Geld mit Service und dementsprechenden Preisen, der andere ohne Service und mit Spotpreisen. Mir persönlich sind erstere definitiv lieber!
i nspiriert

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 089

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1836

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 07:17

Bedenkt hier mit der Sache um den Schaden bitte folgendes:

Robben & Wintjes kauft jedes einzelne Fahrzeug und lässt es fahren bis zum geht-nicht-mehr.

Sixt least hingegen und haftet bei der Rückgabe für jeden kleinen Kratzer und zahlt die Wertminderung drauf.

Philipp

Mutti

Beiträge: 4 430

Registrierungsdatum: 6. März 2009

: 31495

: 9.65

: 142

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 08:24

Da gibts mal ne AV die Kulant ist bei leichten Beschädigungen und darüber regt man sich dann auch noch auf.

Mag ja sein das man mich als blauäugig bezeichnen kann, aber wenn ich bei R&J Miete sind solche "Kratzer" das Letzte worüber ich mir gedanken mache. Solange man die Kiste nirgends gegensetzt ist alles ok. Ein Transporter ist nunmal noch mehr Gebrauchsgegenstand als ein Auto.
Ich finde die gebotene Leistung für den Preis absolut fair.
Zur Tankregelung wurde mir gesagt, ungefähr nen 10er auf 100KM tanken oder so das die Nadel wieder da steht wo sie vorher stand.

Gehste eben das nächste mal wieder zu Sixt und protokollierst jeden Schaden innen und außen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hotroad1312 (10.10.2013), BlueH (10.10.2013)

iMace

Erleuchteter

Beiträge: 4 327

Danksagungen: 6464

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 09:10

Wenn das so gehandhabt wird ist das ja okay - eine gewissen Skepsis würde aber denke ich jeder, der Stammmieter bei einer der großen AVs ist mitbringen. Es geht wohl auch eher um das Verhalten der RSA als um die Vermietpraxis.
i nspiriert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (16.10.2013)

PeterPauer

Findet Ultra Hyper.

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 26. Juni 2013

Aktuelle Miete: Meine privatkutsche

Wohnort: Nienburg

Beruf: Menschenreparateur

: 40256

: 7.39

: 164

Danksagungen: 648

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 09:45

Ist halt der Aldi unter den Autovermietern. Und das merkt man nun mal auch beim Service. Hab da auch ein Paar mal gemietet wegen Umzüge, etc. Freundlichkeit ist in allen Filialen ein Fremdwort. Aber was Solls, die AV scheint ja dadurch trotzdem keine Verluste zu machen..
Highlights 2014: :122: 535xd GT :123: Škoda Superb :124: Audi A6 Quattro 3.0
Alle von :203:

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 659

Danksagungen: 33668

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 10:18

seit wann geht man in Berlin in ein Geschäft und wird freundlich begrüßt?

ich würde das ja mal nicht so sehr auf R&W beziehen sondern eher auf die Stadt an sich :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PeterPauer (10.10.2013), schauschun (10.10.2013), Pieeet (10.10.2013), Hotroad1312 (10.10.2013), Kurt. (10.10.2013), Geigerzähler (16.10.2013)

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2009

Danksagungen: 3940

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 11:01

Eben, das ist halt Berlin. Wer mit der Berliner Schnauze nicht klar kommt, sollte von R&W wirklich einen großen Bogen machen.

Die Vollkasko Versicherung die man dort abschließen kann, greift auch nur wenn man den Transporter mit 80 gegen eine Beton Mauer setzt.
Schrammen und Kratzer interessieren keinen.

Kann deine Skepsis gut nachvollziehen, Peak. Du wirst aber vermutlich einer der einzigen Kunden gewesen sein, der so penibel auf eine Protokollierung bestand.
Jetzt weißt du ja, was es heißt bei R&W zu buchen. :)

peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18785

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 11:31

Ich habe in meinem Bericht nicht die angeblich mangelnde Freundlichkeit kritisiert, sondern die Argumentation der Mitarbeiterin:
- Die Aussage, der Zustand jedes Fahrzeugs wäre bis ins Detail bei den Mitarbeitern bekannt, kann ich bei 500 Fahrzeugen nicht glauben. Weiterhin wurden ihre Aussagen unglaubwürdig, weil sie mit ihrem System nicht die "Dokumentation" von nachts entstandenen Schäden oder Schäden, die der gerade vom Hof fahrende Kunde an einem anderen Fahrzeug verursacht haben könnte, erklären konnte. So eng wie die Fahrzeuge geparkt waren, wäre das bei ungeübten Fahrern nicht unwahrscheinlich.
- Die von mir als latente Drohung empfundene Aussage, dass sie den Schaden nachtragen könne, mich dann aber aus dem Mietvertrag entfernen müsse. Mit der Aussage, dass der Schaden nicht nachgetragen würde, hätte ich ja noch einigermaßen leben können. Aber so ein Vorgehen: :pinch: :wacko:

Ich erwarte von einem Berliner Transportervermieter keine Begrüßung ala "Herzlich Willkommen bei Robben & Wientjes, während ihr Mietfahrzeug vorgefahren wird, können sie Platz nehmen und ein kostenloses Heißgetränk zu sich nehmen.", sondern einen fairen Umgang. Und zu einem fairen Umgang gehört, sich bei der Argumentation um das Schadensystem nicht in offensichtliche Widersprüche zu verstricken und dem Kunden nicht latent zu drohen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(10.10.2013), Pieeet (10.10.2013), Turboman (13.10.2013), Geigerzähler (16.10.2013), FRANKEN (22.05.2014)

Thema bewerten

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.