Sie sind nicht angemeldet.

Dieselwunsch

Fortgeschrittener

  • »Dieselwunsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 1. Mai 2013

Wohnort: Erfurt

Beruf: Schokoladenverkäufer

: 24825

: 7.21

: 102

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juni 2014, 16:36

Peugeot Boxer Koffer | Sixt Erfurt

Einstieg in's große Truckerleben...!

Peugeot Boxer 335 L
(3,5t, Koffer & Hebebühne)

Nach etwas längerer Abstinenz hab' ich einen etwas rareren Bericht für euch. Ich hoffe, er hilft bei zukünftigen Entscheidungen oder Suchen nach Sixt-Transportern ein bisschen weiter. Jetzt aber nicht lange reden - ab zu Sixt, denn es wartet eine Überraschung.


Anmietung

Spontaneität steht zwar meistens irgendwo in meiner Bewerbung als große Stärke - aber ganz genau genommen kann auch mich Manches ein bisschen in Zeitnot bringen. So wäre da zum Beispiel am Montagfrüh der Satz: "Und Du kümmerst Dich um den Transporter", wenn man gerade von Dienstag redet. Aber gut, meine orangen Lebensretter haben ja 'ne App und ich neuerdings so ein tolles Smartphone!
Um 9 gebucht, um 6 will ich das Teil holen. Doch was bucht der durchschnittliche Truckeraspirant für verschiedenstes Gerümpel mit Rollen...?

Fragen über Fragen, die spätestens mit der Auswahl an Fahrzeugen in der App verflogen waren: Vito, Daily Koffer oder Atego.
Der Vito wäre eindeutig zu klein geworden (und außerdem müsste man dann ja auf Radkästen achten), der Atego liegt nicht in meiner Fahrerlaubnisklasse (was ich allerdings in Zukunft ändern will...) und der Daily Koffer... Hmpf, okay. Iveco also.
Nach einer kleinen Panne der ADAC-App (Ich will bitte meine 500 Kilometer, wenn ich sie schon zahle...) hatte sich dann gegen 11 Uhr am Morgen alles gelichtet und ich fieberte der Abholung in 7 Stunden entgegen. Der App-Countdown hilft dabei. ;)

Um 6 stand ich dann erwartungsfroh auf dem Hof und schwenkte den Kopf in Richtung LKW-Bucht. Wenig zu sehen, außer:
Iveco lang, Iveco hoch, Atego, Auto mit wulstiger Unterlippe.
What. The. Heck.

Ein Püschoooh!
Eine Schönheit ist die Kooperation von Fiat, Peugeot und Citroen ja nun wahrlich nicht. Zumindest nicht von vorne. Aber irgendwie hat sie sicher auch den Knuddel-Faktor bei der Damenwelt. Und für Gruppe W (Und Führerscheinklasse B!) ist das ganze Fahrzeug erstaunlich groß.



Wie befürcht ähm, erwartet, wurde es dann auch in der Station der Peugeot.


Erster Eindruck

Immer schön mit dem Schlimmsten rechnen hilft, die Erwartungshaltung zu dämpfen. Das Aussehen ist mir dann ja auch Wurscht, wenn die Kiste ihrer Aufgabe ordentlich nachgeht.
Ein ganz jungfräuliches und schadenfreies Fahrzeug guckte mich an, 2000 Kilometer erst. Nach einem kurzen Rundumblick habe ich mich dann auf den Fahrersitz gezogen und konnte sogar noch ein bisschen Neuwagengeruch erschnuppern.



Peugeot ist sicher nicht die gängigste Marke im Nutzfahrzeugsektor, aber zumindest die Ausstattung war stimmig - um nicht schon von luxuriös zu sprechen:

Im Fahrzeug mit einem Nettolistenpreis von rund 30.000 Euro, welches nach seiner Fabrikation als Fahrgestell von der Firma "Rapid Leichtbau" zum Kastenwagen umgeformt wurde, erwartet uns neben einem CD-Radio eine Klimaanlage sowie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung! Ich war ja beinahe baff, sowas in einem Umzugswagen von Sixt zu finden...
:D



Ein dezenter Aufkleber auf dem funktionslosen Rückspiegel (Ich hab' damit meinem Beifahrer in die Augen gucken können, ganz praktisch zum unterhalten...
:P
) weißt mich noch auf die Gesamthöhe der Konstruktion hin. Unterführungen müssen also Dreizwanzig hoch sein, was allerdings auf meiner Strecke kein Problem darstellen sollte.




Die Arbeit

Genug über Ausstattung gefreut, heute Abend geht's erstmal nach Hause. Morgen in der früh wird dann die Tour de Force starten, bis dahin machen wir uns mal mit den Beladungsmodalitäten vertraut.
Seitens des Aufbauherstellers wurde uns eine hydraulische Ladebordwand von Sörensen mitgegeben - ein wahres Wunder der Technik!

Bevor der Spaß beginnen kann, schalten wir beim Aussteigen die Stromversorgung der Bordwand per Druckknopf im Fahrerhaus frei.



Dann begeben wir uns flugsen Schrittes hinter unser Gefährt...



Bewundern die IKEA-Bildchen-Anleitung...



Und Drücken so lange wild auf das Panel ein, bis die Stellung halbwegs aussieht wie beim Profi!



Toll, was?

Nee, ganz im Ernst: Mit ein paar Versuchen hat man die Schwenkerei schnell raus. Bei wenigen Ladevorgängen ist es auch echt komfortabel, nur es braucht halt seine Zeit, bis die Bordwand abgesenkt ist. Außerdem hat sie keinen "Anschlag" - man kann sie auch "überstrecken" und als Rampe missbrauchen. Habe ich nicht gemacht, aber man muss logischerweise demnach per Augenmaß austarieren, wann die Wand "horizontal" steht. Ansonsten rollt das Flightcase dem Nirwana entgegen.
Zusätzlich gab's übrigens einen recht hellen LED-Scheinwerfer im Laderaum, der mit der Bordwand zusammen in Betrieb ging sowie diese Roll-Stopper am Ende der Bordwand. Standard, aber durchweg schöner als ein "blanker" Kofferaufbau mit Flügeltüren!


Die Fahrerei

Viele Worte mag ich gar nicht verlieren... Sitzposition ist NFZ-mäßig erhaben und angenehm, die Außenspiegel sind optimal beim rangieren. Erfahrungen mit Sprintern konnte ich bereits ausreichend sammeln, so dass die Fahrt keine großen Schwierigkeiten darstellte. In der Stadt fährt sich ein "Koffer" wie jedes Andere Fahrzeug, leer reicht es auch zum überholen.
Auf der Autobahn ist wahrscheinlich bei 120 Schluss - ich habe es im zähen Verkehr für fast 400 Kilometer bei 100 belassen und mich zwischen die LKWs eingereiht. Schont die Nerven, denn das Teil wird relativ laut - und schont die Umwelt, denn mit 9,9 Litern habe ich einen wirklich sehr niedrigen Schnitt einfahren können. Über die Hälfte der Strecke war der Boxer aber leer, von daher wahrscheinlich auch keine Zauberei...
;)

Daneben sei an dieser Stelle gesagt, dass der hohe Koffer aus GfK sehr Seitenwindanfällig ist. Also nicht "erwartet sehr", sondern "ich ziehe in die Mitte der anderen Spur sehr". Besonders auf Brücken habe ich gut am Lenkrad gezogen...


Rückgabe

Schadenfrei, Besenrein.
Und mir wurden nichtmal Vorschäden untergeschoben, gell Hertz? *SCNR*


So long - bis demnächst aus dem schönen Mitteldeutschland!
Dieselwunsch
Berichte (u.A.) -> Jaguar XE | Audi TT | E 350 | Sprinter
-> Danke! <-

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ElBotto (02.06.2014), Spaßfunktionsmieter (02.06.2014), Oberhasi (02.06.2014), Geigerzähler (02.06.2014), Crazer (02.06.2014), MrMaloke (02.06.2014), Grün07 (02.06.2014), Jan S. (02.06.2014), Lenn86 (02.06.2014), Fabulant (02.06.2014), sem.seven (02.06.2014), x-conditioner (02.06.2014), Il Bimbo de Oro (02.06.2014), Bastl1987 (02.06.2014), Hobbes (02.06.2014), tom.231 (02.06.2014), rulfiibahnaxs (02.06.2014), mauro_089 (02.06.2014), Howert (03.06.2014), Turbopfeifen (03.06.2014), Brabus89 (05.06.2014), markus_ri (05.06.2014), nobrainer (07.06.2014)

Thema bewerten

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.