Sie sind nicht angemeldet.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6348

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Oktober 2011, 00:04

Opel Vivaro 2.0 CDTI- Flinkster Frankfurt HBF


Vermieter: Flinkster
Anmietstation: Frankfurt HBF
Rückgabestation: Frankfurt HBF
gebuchte Klasse: Transporter
erhaltenes Fahrzeug: Opel Vivaro
Farbe: Weiß
Sitze: Stoff
Kennzeichen: WI-CI 487
erhaltene Klasse: Transporter
Mietdauer: 2 Stunden
Inklusivkilometer: keine - km kostet 0,19€
Leistung: 2.0 CDTI 84 kW 114PS
Verbrauch: Treibstoff ist incl.
Bereifung: Ganzjahresreifen
Tarif: Nacht/std 1,90 ; Tag/std 8,00 Euro
Tagespreis 1. Tag 80,00 Euro
Tagespreis ab 2. Tag 59,00 Euro
Verbrauchspauschale (Kraftstoff) je km 0,19 Euro
Ausstattung: AHK,Radio/CD,Aux


Anmietung:


Ich war dienstlich in Frankfurt und brauchte schnell ein Auto, da ich nicht wie sonst mit nem Alfa oder Polo entschied ich mich
spontan für was größeres und buchte über die Hotline einen Opel Vivaro Transporter.
Das Fahrzeug wurde von book-n-drive, einem lokalen Carsharingpartner von Flinkster zur Verfügung gestellt.
Geöffnet wird das Fahrzeug mittels Fahrzeugschlüssel welcher sich in einem Tresor in Parkplatznähe befindet.
Dieses System war mir bisher unbekannt, funktionierte aber dank Erklärung der Hotline reibungslos.
Tresor mittels Kundenkarte und Pin öffnen, im Schlüsseltressor wird der Fahrzeugschlüssel durch ein leuchtendes Lämpchen gekennzeichnet und freigegeben.
Also Schlüssel entnehmen und Fahrzeug mittels ZV öffnen.
Zum Starten des Motors muss man allerdings einen Kontakt schließen - dies macht man mit einem am Fahrzeugschlüssel befindlichen runden Metallstück (in Form einer Knopfbatterie).
Diese "Knopfbatterie"(oder wie man das Ding sonnst nennen mag) befand sich vorher im Kontakt des Schlüsselkastens.
Alles in allem fand ich das System ungewöhnlich aber es funktioniert.


Fahrzeug:


Nun also mal einen Transporter von Flinkster, in diesem Fall also ein Opel Vivaro.
Bereitgestellt wurde er wie oben erwähnt von book-n-drive und war aus diesem Grund auch mit dessen firmeneigenen Logos beklebt.
Von Vorn wirkt der Opel recht emotionslos genau wie seine Schwestermodelle Renault Traffic und Nissan Primastar.
Eine der Wenigen Unterschiede zu seinen Baugleichen Modellbrüdern ist die Form des Kühlergrills.
Der Opel war das Faceliftmodell welches seit 2006 so gebaut wird.
Auffällig ist die "Kuppel" über dem Fahrer bzw Beifahrerplatz und die komplett in Pastik eingefassten Rückleuchten.



Innenraum:






Der Innenraum ist wie bei einem Nutzfahrzeug üblich natürlich nicht auf Komfort gebaut.
Schalter und Knöpfe gibt es wenig - die die es gibt erfüllen ihre Funktion und sind nicht nach Designgesichtspunkten gebaut.
Immerhin hatte der Opel ein funktionierendes Radio und elektrische Fensterheber.
Die Doppelsitzbank bietet genügend Platz für 2 Personen und der Fahrersitzplatz war nach finden der optimalen Einstellung auch einigermaßen bequem.
Die Verarbeitung ist beim Vivaro leider nicht so hochwertig wie bei einem Sprinter - ich denke auch ein VW T5 wird eine bessere Verarbeitung haben.


Laderaum:

Der 4782mm lange Kastenwagen hat eine Höhe von 1950mm und bietet mit einem Leergewicht von 1920 bis 1927kg ein zulässiges Gesamtgewicht von 2760 bis 2900kg.
Genaue Angaben waren selbst aus dem Fahrzeugschein nicht zu entnehmen.
Die hinteren Türen hatten Scheiben welche eine gute Sicht nach hinten ermöglichen und auch das Ausparken sehr erleichern.
Die Seitenschiebetür hatte auch eine Scheibe, diese verstärkt die Übersicht deutlich -> zum Beispiel beim Abbiegen, um nicht doch noch einen von den vielen "verkehrsregelneinhaltenden" Fahrradfahrern in
der Innenstadt von Frankfurt(Main) zu übersehen. Die halten dort bei Roter Ampel nicht unbedingt an.
Die Seitenwände waren mit Holzplatten verkleidet und der Ladeboden bestand aus Festen Sperrholzplatten mit Anti-Rutschbelag.
Zurrösen im Laderaum waren vorhanden -ob diese effektiv Nutzbar sind kann ich wegen Mangelnder Ladung nicht beurteilen.

[/url]

Motor:

Im Opel Vivaro war der 2.0 CDTI mit 84kW und 114ps verbaut.
Dieser Leistet im Stadtverkehr ausreichend Vortrieb und sorgt für zügiges Beschleunigen im leeren Zustand.
Wie sich der Motor unter Last verhält kann ich nicht beurteilen da ich ihn bloß leer gefahren bin.



Fazit:
Als Polo und Mito Ersatz hat sich der Opel optimal geschlagen.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mal wieder ein Nutzfahrzeug/Transporter zu fahren.
Die Schaltung war im Stadtverkehr sportlich zu bedienen und durch das gute Beschleunigungsverhalten war man im abendlichen Stadtverkehr unter Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen gut motorisiert.
Die Spiegel geben eine sehr gute Übersicht über das Fahrzeug und sind ausreihend Dimensioniert.







Das System mit dem Tresor ist nach anfänglichen Schwierigkeiten doch verständlich.

Viel mehr kann ich zu dem Fahrzeug auch nicht mehr sagen.
Ich hoffe die Bilder geben trotzdem einen guten Überblick zum Fahrzeug - mehr war aus der Digicam im Dunkeln leider nicht rauszuholen.

Danke an Flinkster und book-n-drive.
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »rulfiibahnaxs« (1. Oktober 2011, 00:50)


Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LDARXDAR (01.10.2011), Hobbes (01.10.2011), nokiafan23 (01.10.2011), mfc215c (01.10.2011), Brabus89 (01.10.2011), markus_ri (01.10.2011), nsop (01.10.2011), Mietkunde (01.10.2011), S v e n (01.10.2011), Poffertje (01.10.2011), Arlain (01.10.2011), Timbro (01.10.2011), EUROwoman. (04.10.2011)

Mietkunde

Ist’s weihnachtlich ums Herz

Beiträge: 10 197

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Mercedes GLC 220d

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 448793

: 6.82

: 2420

Danksagungen: 20541

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Oktober 2011, 08:57

Danke für den Bericht. Wieviele Volvic Kisten da wohl reinpassen :8o: :) ;)
Ey Meister, du stehst im Weg!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

S v e n (01.10.2011), deylo (01.10.2011)

S v e n

Profi

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Oktober 2011, 09:04

Danke für den Bericht. Wieviele Volvic Kisten da wohl reinpassen :8o: :) ;)


Diese Angabe habe ich auch vermisst. :D

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 345

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 4830

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Oktober 2011, 13:32

Danke für den Bericht zu mal was völlig anderem! Da hättest du den Peugeot 107 ja fast hinten drin mitnehmen können... ;)
:60:
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (04.10.2011)

Ähnliche Themen

Thema bewerten

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.