Sie sind nicht angemeldet.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. September 2012, 22:32

VW Käfer | Unikugel Berlin


VW Käfer- der Trabant des Westens.

Vermieter : Unikugel Berlin
http://www.unikugel.de/unikugel
Anmietstation : Berlin
Abgabestation : Berlin
Gebuchte Klasse/Erhaltene Klasse: Käfer
Erhaltenes Fahrzeug : VW Käfer 1200 "Sparkäfer"
Motor: 4-Zylinder-Boxermotor (Viertakt),25 kW (34ps)3600 U/min mit 82 Nm
Getriebe : 4 Gang Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit : 115 Km/h lt. Fahrzeugschein
Ausstattung:

Radio (ohne Funktion)
Linker Außenspiegel
Ausstellfenster Rechts und Links

Gefahrene KM : 5438
Verbrauch : 6,0 bis 8l /100km
Streckenprofil : 70% Autobahn, 20 % Überland , 10% Stadt
Dauer : 1 Monat
Preis: 299,00€

Vorgeschichte:

Ich bin schon vor langer Zeit auf Unikugel gestoßen ..eigentlich war es nur eine träumerei- doch warum sollen Träume nicht wahr werden?

Nun schreiben wir das Jahr 2012, mein Sommerurlaub steht bevor und auch sonst ist mein Fahrzeugbedarf an diesem Monat besonders hoch.
Somit bleibt festzustellen das es für mich günstiger war den Monat mit nem Käfer abzudecken als eine Langzeitmiete bei den bekannten Av´s einzuspielen.
Ich möchte mich an dieser Stelle schonmal für die Unterstützung von @Geigerzähler: bedanken, ohne ihn wäre das alles nicht möglich gewesen.
Da er als Student günstigere Preise von Unikugel erhält, war er auch Hauptmieter des Fahrzeugs und ich "nur" als Fahrer eingetragen.
Somit zeigt sich mal wieder MWT- Verbindet, so entstehen echt tolle Freundschaften.



Anmietung:
Es geht also nach Berlin um die Kugel in Empfang zu nehmen.
Die Vorfreude war groß und wir waren gespannt was uns erwartet.
Da die Sixt Station Berlin BMW Huttenstraße in direkter Nähe zum Meilenwerk ist war auch die Anreise kein Problem.

Leider ist der von mir gewünschte Käfer aufgrund von Falschbetankung ausgefallen.
Es wurde aber durch Unikugel Berlin ein Ersatzfahrzeug aus ihrer Flotte gestellt.
Nach Aufnahme der persönlichen Daten und Einzug der 500 Euro Kaution in Bar wurde der Mietvertrag zügig ausgestellt.
Die Fahrzeugübergabe stellte sich als äußerst locker heraus, es wurde sich ausgiebig Zeit für uns genommen und das Fahrzeug und seine Eigenheiten erklärt.



Allerdings sind mir bei der Anmietung auch einige negative Punkte aufgefallen.
So zum Beispiel ist der Verbrandskasten genau so Orginal und das Verfallsdatum weit überschritten - dieser wurde aber gegen einen noch gültigen umgehend ausgetauscht.
Gravierender ist allerdings ein Passus im Mietvertrag wo man verpflichtet wird Super Plus (mind 98 Octan) zu tanken.
Zwar wird auf der Homepage von Unikugel darauf hingewiesen,aber das man aber sämtliche Tankrechnungen vorweisen muss hingegen nicht,dieses ist uns nur durch genaues lesen des Mietvertrages aufgefallen.
Sollte man diese nicht vorweisen können muss man eine Vertragsstrafe von 200 Euro in kauf nehmen.

Abschließend zur Anmietung muss ich feststellen: es ist schön das die Anmietung sehr "locker" ausfällt, dennoch sollte die Professionalität nicht auf der Strecke bleiben.

Fahrzeug:
Ich war nun also einen Monat mit einem VW Käfer 1200 Baujahr 1971 unterwegs.
Der VW Käfer geht auf die Entwicklung des KDF(Kraft durch Freude) Wagens zurück und wurde vom nationalsozialistischem Deutschland in Auftrag gegeben.
Geplant war mit dem Käfer weite Bevölkerungsschichten mit einem preislich erschwinglichen Fahrzeug zu mobilisieren - so entstand auch der Name Volkswagen.
Entwickelt wurde der Käfer von Ferdinand Porsche.
Irgendwie sehe ich auch eine leichte Verwandschaft von VW Käfer und Porsche 911.
Die Bauzeit des Käfers war von 1938 bis 2003, bis Juni 2002 war er mit über 21,5 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Automobil der Welt, bevor ihn der VW Golf übertraf.
Nun aber genug von der Geschichte, wichtig ist zu erwähnen das die Grundzüge des Käfers während der gesammten Bauzeit fast unverändert geblieben sind und es nur minimale Änderungen in der Form, Ausstattung und Motorleisung gegeben hat.

Nun aber zu meiner 94er Unikugel:
Vom Aussehen ein typischer Käfer Baujahr 1971, laut Unikugel bis 2011 beim gleichen Besitzer und die letzen 40 Jahren durchgehend zugelassen.
Man bezeichnet dieses Modell des Käfer´s als "Sparkäfer".



Warum man den Käfer so bezeichnet ist einfach zu klären:
Durch den günstigeren Einstiegspreis im Vergleich zu den anderen Käfer Modellen trug die "Kugel" seit 1967 den Beinamen "Sparkäfer".
Er hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht die eckigen Stoßstangen aber schon die stehenden Scheinwerfer, er ist also ein Zwischenmodell zwischen Alt und Neuzeit.

Innenraum und Ausstattung:

Der Sparkäfer hat als Ausstattungsmerkmale nur einen Spiegel, wenig Chrom und war weitgehend nur in matten Farben lieferbar.
Vom Werk aus hatte die Sparvariante nur eine Sonnenblende und keine Tankanzeige in späteren Modellen war sogar ein zu schließendes Handschuhfach nicht mehr Serie.
Im Unikugel Käfer wurde eine zweite Eigenbau-Sonnenblende nachgerüstet.
Überrascht hat mich die Einfachheit der Technik so gab es eine Zwangsbelüftung der Frontscheibe.



Der von mir gefahrene Käfer hat noch den Orginallack welcher nur geringfügig ausgebessert wurde.
Er hat leichte Kratzer und Dellen welche nur gegen Rost geschützt wurden man spricht in der Fachsprache von "Patina".
Im Grunde war ich letztendlich froh das der Käfer nicht so perfekt da steht sodass ich mir keine Sorgen um irgendwelche Beschädigungen machen musste.

Im Käfer hat man genaugenommen 4 Sitze und ein Dach über dem Kopf.
Diese sind einigermaßen bequem und dank simpler Sitzverstellung auch einigermaßen anzupassen.
Der Kofferaum ist kein Ladewunder, dieser versteckt sich vorn unter der Haube und hinter den Rücksitzen.
Auf einen Volvic Kistentest habe ich bewusst verzichtet allerdings kann ich berichten das meine Freundin und ich eine Nacht im Käfer übernachtet haben wobei ich echt sagen muss das ich schon schlechter in Fahrzeugen geschlafen habe.





Motor:
Verbaut war der 1200 Kubik Motor mit 25 kW und 34Ps.
Natürlich hinten eingebaut, als 4-Zylinder-Boxermotor im Viertaktverfahren.
Euch wird sicher allen klar sein das man von diesen Leistungsdaten keine Geschwindigkeits oder Beschleunigungswunder erwarten kann.
Hervorzuheben ist allerdings der fantastische Klang des Motor´s welcher mir immer wieder ein Grinsen ins Gesicht brachte.
Geschaltet wird der Käfer mit einer 4 Gang Handschaltung.
Vom Kraftstoffverbrauch lag der VW Käfer bei 6 bis 8l Super Plus bei ruhiger vorrausschauender Fahrweise.
Mit einem Tankinhalt von 35l kommt man im Schnitt um die 300 km weit, eine Tankuhr gibt es nicht, also Kilometerstand notieren und merken wenn das Fahrzeug ruckelt.
Ein gefüllter Benzinkanister als Reichweitenverlängerung ist immer vom Vorteil und mein stetiger Begleiter gewesen.



Fahrverhalten:
Ach was waren das noch Zeiten: Servolenkung, Bremskraftverstärker,Fernlicht, Scheibenwischerinterwallschaltung, Klimaanlage? - Alles das brauch ein Volkswagen nicht.
Mein "Spurwechselassistent" in Form des linken Außenspiegels kann man eigentlich kaum Benutzen, stattdessen hilft nur eins, Schulterblick, Schulterblick und .. ach ja .. Innenspiegel.
Als Klimaanlage dienten die Ausstellfenster und ich muss gestehen das ich meist sowieso mit offenen Fenstern gefahren bin.
Wichtig ist das man seine Fahrweise auf das alte Auto einstellt- so macht man in Kurven immer etwas langsamer und ist bei Nässe besonders vorsichtig.


Ich bin den Käfer während meine Mietzeit 5438 Kilometer gefahren und muss sagen das mir das Fahrverhalten in Fleisch und Blut übergegangen ist.
Im Schnitt war ich auf der Autobahn mit Geschwindigkeiten von 80 bis max 105 km/h unterwegs und bin nur in Ausnahmefällen mal 110 gefahren.
Bei einem Spurt von 0 auf 100 in 33 Sekunden kann der Beschleunigungsstreifen nicht lang genug sein sodass man immer auf die Rücksicht anderer Autofahrer angewiesen ist.
Auch selbst sollte man Rücksicht zeigen grade bei überholenden LKW´s , Wohnwagengespannen oder Reisebussen.
Ich selbst lasse mich von größer werdenden und dichtauffahrenden LKW´s jedenfalls nicht beeindrucken- ich bin aber auch keiner der mit 85km/h in der Steigung um jeden Meter Gewinn kämpft.
So lass ich auf meiner Zeitreise einfach alles schnellere vorbei.
Grade an steigungsreichen Strecken ist es mit der Geschwindigkeit schnell vorbei wobei ich sagen muss das der Käfer vom Anzug her nur leicht schlechter war als der 60 PS Corsa meiner Freundin.
Immerhin muss man Bedenken das über 30 Jahren Entwicklungszeit zwischen beiden Autos steht.
Die Kassler Berge beispielsweise wurden mit nem Käfer schnell zum Abenteuer.
Die Schaltung des Käfer´s erfordert einiges an Übung, so kann man buchstäblich die Gänge im Getriebe "rühren" und durch ein Treffen mit @Mietkunde: und eine kleine Ausfahrt im Citrön DS4 haben wir schnell gemerkt wie viel Käferfahrgefühl nach 2 Wochen in meinen Altag übergegangen ist.
Nach einigen Kilometern hat man die Schaltung raus und kann zielsicher an Geschwindigkeit zulegen.
Ich habe mir angewöhnt synchron zurückzuschalten denn meistens war der zweite Gang vom vierten aus schwer zu finden bzw ging erschwert rein.

Auch zeigten sich viele Menschen in der Stadt erstaunt das so ein 34 Ps Käfer auf den ersten paar Meter doch sehr zügig beschleunigt.
Nervend empfand ich hingegend Autofahrer die mir bewusst in den Sicherheitsabstand reinfahren oder kurz vor mir einscheren.
Vielen ist halt einfach nicht klar das so ein Auto nicht gleich bremst, gut lenkt oder auch die einfach Spur hält.



Nachtfahrten und Fahrten bei nasser Straße erfordern erhöhte Aufmerksamkeit.
So kommt man durch die dünnen Reifen schnell mal ins Rutschen und auch der Drift ist Dank der Gewichtsverteilung und des Hinterradantriebs kein Problem.
Das kann allerdings auch zum Problem werden das wurde mir gleich am Anfang meiner Reise bewusst als ich völlig Querstehend einen Kreisverkehr hinter mich brachte.
Denn der Grenzbereich kündigt der Käfer so nicht an, er ist einfach da.
Da man auch nur ein Scheibenwischerintervall hat ist die Sicht bei Regen meist bei fast Null und auch Nachts ist man durch die spärliche Beleuchtung eher eine fahrende Bombe.

Auffallen tut man mit dem Käfer tagsüber jedenfalls sehr, so wird gewunken, gegrüßt und auch das ein oder andere Gespräch hat sich so ergeben.
Teilweise kam es mir so vor als wäre jeder ältere Westdeutsche mindestens einmal im Käfer gesessen, quasi der Trabi des Westens.

Rückgabe des Fahrzeugs:
Die Rückgabe des Fahrzeugs war eine Katastrophe.
So war man zur vereinbarten Öffnungszeit nicht anzutrefen sodass eine Fahrzeugübergabe so nicht stattfinden konnte.
Stattdessen sollte ich den Wagen parken und den Schlüssel an einem telefonisch vereinbarten Ort verstecken.
Ich war damit nicht einverstanden und weigerte mich das Fahrzeug so zurückzugeben.
Letztendlich konnte ich den Schlüssel beim Wachman des Meilenwerks hinterlegen und werde in nächster Zeit nochmal nach Berlin müssen um meine Kaution zurückzubekommen.

Und auch hier muss ich wieder negatives Berichten denn mir ist doch einiges am Fahrzeugzustand während meinen Reisen aufgefallen.
So hatte mein Käfer beispielsweise kein Ersatzrad an Bord, das Standgas war definitiv zu hoch eingestellt, der Benzinhahn ist eigentlich ohne Wirkung, und auch die Spur müsste
dringend eingestellt werden denn beim Bremsen zieht der Käfer doch stark nach links.
Auch die Handbremse war nicht so standfest wie ich es erwartet habe sodass ich immer mit Gang parkte und teilweise ein Holzkeil unters Rad gestellt habe ( war da doch etwas ängstlich).
Wer also ein Top Restauriertes Fahrzeug erwartet der wird von Unikäfer und Hippibus Berlin wohl enttäuscht werden.

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, auch ich werde Fanpost von den Behörden erhalten denn die Staatsmacht hat es geschafft mich mit dem Käfer zu blitzen,
Zu meinem Glück geht der Tacho des Käfers 10km/h vor sodass es nicht weiter tragisch ist.
Auf das Foto bin ich jedenfalls gespannt.



Fazit:
Auch wenn es einige negative Punkte bei dieser Miete gibt so zählt letztendlich doch das Endergebniss.
Meine Mitfahrer, sei es Freunde oder Leute über Mitfahrgelegenheit waren jedenfalls begeistert von dieser kleinen Art der Zeitreise.
Man muss es als Besonderheit betrachten das sowas heute noch vermietet wird - denn dazu sind die Fahrzeuge doch eigentlich zu schade.

Ziel dieser Miete war für mich die totale Entschleunigung.
Abseits der Autobahnbolzerei begibt man sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.
Mich hat der Käfer sehr geprägt und ich muss gestehen das ich dieses Krabbeltier doch schon vermisse.
Denn er hat mir doch Ruhe in mein sonst so hektisches Leben reingebracht und so auch für Entspannung gesorgt.
Vielleicht hat der Käfer ja auch das Zeug als Privatfahrzeug- als Spaßfahrzeug bzw für meinen täglichen Weg auf Arbeit- die Zustimmung meiner Freundin hätte ich schonmal.
Wäre doch mal eine Alternative zu VW Up und Co. Für weite Strecken kann man ja immer noch Mieten.


Wenn Ihr Leser vielleicht auch mal in den Genuss kommen wollt Käfer zu fahren dann wendet euch an Unikugel.de
Bei Fragen zu meinem Bericht stehe ich euch natürlich zur Verfügung und ich würde mich über ein kleines Feedback freuen.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Vielen Dank für´s lesen.
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rulfiibahnaxs« (19. September 2012, 23:23)


Es haben sich bereits 72 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jesbo (19.09.2012), BinMalWeg (19.09.2012), Krümelmonster (19.09.2012), Poffertje (19.09.2012), mfc215c (19.09.2012), occasionalbrogue (19.09.2012), Wilhelm (19.09.2012), Der Pate (19.09.2012), EUROwoman. (19.09.2012), don199 (19.09.2012), mf137 (19.09.2012), karlchen (19.09.2012), 12nine (19.09.2012), KoerperKlaus (19.09.2012), Mietkunde (19.09.2012), Dark Stanley (19.09.2012), Noggerman (19.09.2012), detzi (19.09.2012), mega-O (19.09.2012), Arlain (19.09.2012), TLLmeister (19.09.2012), spooky (19.09.2012), deanFR (19.09.2012), Jan S. (19.09.2012), Viewty (19.09.2012), Theo. (19.09.2012), Niko (20.09.2012), dasfettbrennt (20.09.2012), Pieeet (20.09.2012), gudze (20.09.2012), Xperience (20.09.2012), th-1986 (20.09.2012), Dr@gonm@ster (20.09.2012), Hobbes (20.09.2012), Il Bimbo de Oro (20.09.2012), Flowmaster (20.09.2012), MaxPower (20.09.2012), Brabus89 (20.09.2012), Oberhasi (20.09.2012), Geigerzähler (20.09.2012), gwk9091 (20.09.2012), (20.09.2012), chris88bln (20.09.2012), Philipp (20.09.2012), comby (20.09.2012), The One (20.09.2012), flu111 (20.09.2012), paddmo (20.09.2012), shark2k4 (20.09.2012), peak_me (20.09.2012), Icke! (20.09.2012), masterblaster123 (20.09.2012), idakra (20.09.2012), na5267 (20.09.2012), schauschun (20.09.2012), Fabulant (20.09.2012), Radio/Active (20.09.2012), Bluediam0nd (20.09.2012), El Martino (20.09.2012), S v e n (20.09.2012), nobod (20.09.2012), markus_ri (20.09.2012), Sniggers (23.09.2012), scooby (02.10.2012), MichaelFFM (28.01.2013), msommerk (03.02.2013), Spritsparer (03.02.2013), sw84 (03.02.2013), NorthLight (04.02.2013), bucks23 (04.02.2013), dontSTOP (11.02.2013), Zaun (26.01.2014)

Autofreak

Fortgeschrittener

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 9. April 2012

: 67816

: 7.15

: 284

Danksagungen: 1016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. September 2012, 22:42

Sehr schöne Bewertung und interessantes Erlebnis! Vielen Dank fürs teilen!

Wilhelm

Meister

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. September 2012, 22:45

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Sowas liest man nicht alle Tage.

BinMalWeg

Der Weg ist das Ziel! Für den Weg nehm ich Mietwagen!

Beiträge: 5 106

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2009

Wohnort: Malibu

Beruf: Werbejingle-Komponist

: 73128

: 8.42

: 282

Danksagungen: 5005

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. September 2012, 22:50

Auch von mir Ein Dankeschön. Ich find ja das Kennzeichen cool und paßt zum Käfer :D
Freude am Quatschen mit :206: :118:

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. September 2012, 22:51

Zu erwähnen sei noch der vordere Kennzeichenhalter

-> Rammstein Reise Reise

Der Keyboarder von Rammstein ist an der Firma irgendwie beteiligt.
:D
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. September 2012, 22:52

Großartig! Der einzige Bericht, den ich seit langem wirklich mal gelesen habe :)

Vielen Dank!
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

detzi

Hauptsache drin!

Beiträge: 10 138

Danksagungen: 7806

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. September 2012, 23:20

Schöner Bericht. :118:

knapp 5,5 Tausend km mit nem alten Käfer gefahren... RESPEKT
detzi
Team Moderation


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Egal ob Sixt, Europcar, Avis, Hertz, Buchbinder, Enterprise Rent-A-Car, billige oder teure Autovermietungen

Mach dein Problem nicht zu meinem Problem!

Wilhelm

Meister

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. September 2012, 23:22

Das war ja früher auch kein Problem ;-)

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. September 2012, 23:25

Früher reichten auch Schreibmaschinen :P. Schreib damit mal deine Beiträge im MWT ;)
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

detzi

Hauptsache drin!

Beiträge: 10 138

Danksagungen: 7806

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. September 2012, 23:29

früher sind die Leute nicht so viel gefahren wie heute. Die Autos mussten ja auch ständig in die Werkstatt.
detzi
Team Moderation


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Egal ob Sixt, Europcar, Avis, Hertz, Buchbinder, Enterprise Rent-A-Car, billige oder teure Autovermietungen

Mach dein Problem nicht zu meinem Problem!

Wilhelm

Meister

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. September 2012, 23:31

Na gut, ich gebe mich geschlagen. @rulfibahnanx: Oberarmumfang plus 20cm? :-P

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 753

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6340

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. September 2012, 23:34

Ja mindestens .. wobei das Bremsen eher ne Umstellung ist - da steht man schon fast voll drauf und dann bremst es mal langsam .. zuvor erstmal dreivirtel Pedalweg ins Leere :209:
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Wilhelm

Meister

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. September 2012, 23:40

Glaube ich dir aufs Wort. Man ist es halt garnicht mehr gewohnt.

Mietkunde

Erleuchteter

Beiträge: 10 048

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Audi Q3

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 435893

: 6.81

: 2379

Danksagungen: 20035

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. September 2012, 08:39

@rulfiibahnaxs: danke für den tollen, kurzweilig zu lesenden Bericht. Ich durfte mich ja selbst davon überzeugen und erinnern, wie das Autofahren damals war, als ich den Führerschein gemacht habe. Wat sin wir verwöhnt heutzutage. :118:
Ey Meister, du stehst im Weg!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (20.09.2012)

Icke!

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 304

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. September 2012, 08:53

Tip-Top Bericht!
Hat spass gemacht zu lesen!
:122:
:203:

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.