Sie sind nicht angemeldet.

tobi_STU

Fortgeschrittener

  • »tobi_STU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 23. Januar 2013

: 14846

: 6.62

: 81

Danksagungen: 1039

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:57

BMW M6 Coupé | BMW on Demand München

Hallo Mietwagen-Talker,


so nach längerem mitlesen in diesem Forum kommt heute mein erster Bericht. Nach der spontanen Entscheidung am Montag einen Wagen für den Dienstag bei BMW on Demand zu mieten viel unsere Entscheidung auf den M6. Das der noch frei war? Glück gehabt! Ich werde jetzt nichts vorwegnehmen wenn ich sage, dass der Wagen der Hammer ist. Was aber echt eine Folter ist, dass ich wegen meines Alters ( 18 ) nicht selber fahren konnte. Ach, trotzdem ein super Tag!


Vermieter: BMW On Demand
Anmietstation: München
Rückgabestation: München
Mietdauer: 8h (9:00-17:00 Uhr)
gebuchtes Fahrzeug: BMW M6 Coupe
[b]erhaltenes Fahrzeug:[/b]BMW M6 Coupe
km bei Übernahme: 1295
gefahren km: 301
Leistung: 560PS;
max. Drehmoment: 680Nm (bei 1500–5750 U/min)
Bereifung: Winterreifen (bis 240 km/h)
Durchschnittsverbrauch: 15,5l/100km (Super Plus)
Ausstattung: Alles was das Herz begehrt (unter Anderem: volle Assistentenleiste, 20“ M-Felgen, Individual-Volllederausstattung Merino Amarobraun/Schwarz, Lenkradheizung, Sitzheizung und Sitzlüftung, M-Multifunktionssitze, getönte Scheiben mit Heckrollo, Komfortzugang, Surround View (mit 7 Kameras), LED- Scheinwerfer, Navi Professional, und und und.)
Listenpreis: ca. 180.000€


Anmietung:
Voller Vorfreude machten wir uns um 7.00 Uhr von Stuttgart nach München auf und das Wetter sah sehr vielversprechend aus. Bei BMW in
die Tiefgarage, schnell hoch zum Counter, Führerschein, Kreditkarte und Ausweis vorgelegt und den Mietvertrag unterschrieben. Dann ging
es mit einem Checker ins P2 und da stand das Gerät! Noch schnell um den Wagen herumgelaufen, waren aber keine Schäden sichtbar – der
Wagen hatte ja erst 1295km runter. Dann haben wir noch eine kurzeaber sehr gute Einweisung in den Wagen bekommen, die zwei Warnungen
enthielt. 1. unter keinen Umständen das DSC deaktivieren und 2. dierecht Schranke bei der Ausfahrt zu nutzen, da der Wagen so unübersichtlich ist. Als wir dann losrollten waren wir froh über diesen Tipp. Bei dem Wagen weiß man echt nicht wo er beginnt und wo er aufhört. Man muss an dieser Stelle schon einmal ein Lob an BMW richten, eine solch brillanten Service bei der Übergabe – schnellaber gut – erlebt man leider nicht so oft. :thumbsup:


Fahrzeug:
Eigentlich muss man nicht so viel zu diesem Fahrzeug sagen, er ist wie man sich einen M6 halt vorstellt – nahezu perfekt! Anfangs drehten wir eine Rund durch München, bei der wir ein bisschen mit den Knöpfen spielten, die sich um dem M-Schalthebel befinden. Hier kann sowohl die Gangwechselzeit des DKG als auch das Ansprechverhalten des Motors, der Lenkung und der Federung von “Comfort” bis “Sport Plus” eingestellt werden. Durch diese Funktionen hat der Wagen zwei Gesichter. Hat man alles auf “Compfort” gestellt ist der M6 ein gemütlicher “Alltagswagen”. Stellt man aber alles auf “Sport Plus” wird der Wagen richtig böse. Man merkt jedes Steinchen und der Wagen reagiert unglaublich direkt.
Als wir dann auf die AB fuhren, war uns der Wettergott wohl nicht gesonnen – es begann zu schneien. Dadurch war nicht mehr als 120km/h möglich, da das Heck schon beim leichten Antippen des Gaspedals drohte auszubrechen. Also erstmal runter von der AB und Bilder machen (solang der Wagen noch einigermaßen sauber war). Jetzt konnte man sich dafür mal dem Innenraum widmen. Die Farbkombination
des braunen und schwarzen Leders mit den Leisten in “carbon fibre” gefiel mir äußerst gut. Auch die Kombination des Innenraums mit dem
grauen Lack (Singapur Grau Metallic) harmonierte wunderbar. Der Lack hat nur einen entschiedenen Nachteil, er ist nicht besonders auffällig. Für jemanden der Understatement liebt eine klasse Sache, aber wenn der Wagen auf der AB im Rückspiegel auftaucht wird er häufig unterschätzt und nicht so schnell Platz gemacht. Das stell ich mir mit dem M6 der in der BMW-Welt steht und in Sakhir Orange lackiert ist ein wenig anders vor. Aber das ist eigentlich - evtl. neben der schlechten Übersicht – der einzige Kritikpunkt. Wir haben das Problem dann mit dem Runterschalten
gelöst. Wenn die “Motorhupe“ losgeht machen dann doch die Meisten die linke Spur frei. Das Infotainment und die M-Multifunktionssitz im M6 sind BMW-typisch und somit über jeden Zweifel erhaben.
Nach dieser kleinen Pause, in der wir merkten, dass es sinnlos ist weiter auf der AB zu bleiben, entschieden wir uns über die Landstraße nach Prien a. Chiemsee zu fahren. Hier mal ein paar Bilder um sich das Wetter besser vorzustellen zu können.
[img][url='http://www.mietwagen-talk.de/index.php?page=UserGalleryPhoto&photoID=40113'][img]http://www.mietwagen-talk.de/wcf/images/photos/thumbnails/small/photo-40113-6eb61d24.jpg[/img][/url][/img] [img][url='http://www.mietwagen-talk.de/index.php?page=UserGalleryPhoto&photoID=40114'][img]http://www.mietwagen-talk.de/wcf/images/photos/thumbnails/small/photo-40114-498586a1.jpg[/img][/url][/img]

Doch kurz vor unserem Ziel hörte es auf zu schneien und es kam die Sonne durch, die Straßen waren sehr schnell trocken. Jetzt konnte man endlich mal die Leistung des 4,4 Liter großen Bi-Turbos voll ausschöpfen – kurzzeitig versteht sich, da ja Landstraßentempo schon nach 4,2 Sekunden erreicht ist. Obwohl der M6 fast zwei Tonnen wiegt kann man ihn spielerisch über die Landstraße jagen, das Gewicht merkt man kaum. Vor allem macht sich aber das riesige Drehmoment bemerkbar, dass zwischen 1500 und 5750 U/min mit 680Nm anliegt. Auch der Sound ist einfach nur genial und motiviert förmlich dazu die StvO zu missachten. Nach einer Stärkung direkt am See ging es über die AB zurück nach München. Streckenweise ist auf dieser Autobahn kein Speedlimit, so konnte man mal das Gaspedal richtig durchtreten. Da ja aber WR drauf waren war bei 240km/h Schluss. Der Verkehr hätte sowieso nicht viel mehr erlaubt. Und hier ist das “Problem“ mit der Lackierung zu beobachten, da der Wagen einfach nicht so schnell im Rückspiegel als ein 560PS starkes Monster zu erkennen ist. In München angekommen wurde noch getankt, was wirklich eine Überraschung darstellte, da der BC einen Durchschnittsverbrauch von 15,5L angab. Klar durch das Wetter war man natürlich eingeschränkt, ansonsten wäre der Verbrauch sicherlich höher gewesen, aber selbst bei häufigen starken Beschleunigungen und im
Stadtverkehr (ca. 16L) ging der Verbrauch nicht sonderlich hoch.


Rückgabe:
Die Rückgabe lief genauso problemlos ab wie die Übergabe. Man hat dem RA schon angemerkt, dass er sichtlich erleichtert war den Wagen bei
dem Wetter wieder heil empfangen zu können.


Fazit:
Ein wirklich empfehlenswerter Wagen, für jemanden der mal bei BMW in München vorbeikommt. Auch von dem Konzept BMW on Demand bin ich
begeistert und werde da bestimmt demnächst noch einmal Kunde sein.

Aber nun lasse ich lieber die Bilder sprechen ( :110: für die schlechte Qualität, mit dem Handy aufgenommen, da die Kamera gestreikt hat)

EDIT: Bilder siehe unten. KM

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowmaster (13.02.2013), Mace (13.02.2013), Bodybeton (13.02.2013), Poffertje (13.02.2013), JohnDoe (13.02.2013), AyCarumba (13.02.2013), (13.02.2013), Base (13.02.2013), dontSTOP (13.02.2013), Basti-x (13.02.2013), El Phippenz (13.02.2013), Radio/Active (13.02.2013), Oberhasi (13.02.2013), Kami1 (13.02.2013), nsop (13.02.2013), Mechnipe (13.02.2013), Geigerzähler (13.02.2013), Zwangs-Pendler (13.02.2013), Brabus89 (13.02.2013), markus_ri (14.02.2013), Il Bimbo de Oro (15.02.2013), sosa (15.02.2013), JonnyFG (15.02.2013), Fireman (15.02.2013), FloV (15.02.2013), jo.nyc (16.02.2013), ElBarto (18.02.2013), Ricardo (18.02.2013), Jan S. (19.02.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:06

Die Bilder sind falsch eingebunden. Wenn du in einem der Bilder bist, ist unten rechts ein Link zum 'Einbetten (benötigt BBCode-Unterstützung)'
Zum Beispiel:


Wenn du den kopierst, sieht man hier im Thread ein Thumbnail des Bildes mit einem Link zu deiner Gallerie.

Aber der M6 ist ein ganz toller Wagen! Ein unglaublich direkt ansprechender 4.4 Liter V8 mit Turboaufladung machen aus dem Wagen eine echte Rakete. Aber das Gewicht ist echt zum :108: .
Der Vorgänger hat gute 150kg weniger auf die Waage gebracht (und selbst das ist fernab von leicht), aber was 2 Tonnen mit Sportwagen zu tun haben ist mir schleierhaft. Dann lieber einen kleinen Motor und wenig Gewicht...

Ps. genau das gleiche mit Interieurleisten aus Kohlefaser. Da hat man allen Schnickschnack an Bord vom Navi, über eine Klimaautomatik, elektrische Sitze und dann werden ultraleichte Kohlefaser Interieurleisten verbaut?!
Wenn es schon ein GT sein soll, dann darf er doch bitte gerne auch schöne Holzleisten haben. So wie bei diesem Schmnuckstück von BoD:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tobi_STU (13.02.2013), ElBarto (18.02.2013)

stanley37

Schüler

Beiträge: 55

: 3525

: 8.63

: 10

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:25

na komm, einen M6 kann man nicht unbedingt als Sportwagen bezeichnen. Das ist im grunde genommen ein potenter 5er mit zwei fehlenden Türen... wer in solch einem auto unterwegs ist, hat es auch nicht nötig schnell zu fahren :)

dennoch ein absoluter traumwagen, leider aber auch preislich jenseits von gut und böse.



p.s.: die bilder funktionieren leider immernoch nicht.

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 977

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:28

@JohnDoe: Ich bin der festen Überzeugung, dass die Carbon Look Leisten wirklich nur Carbon Look Leisten sind und nicht komplett aus kohlefaserverstärktem Kunstoff gefertigt. Auch denke ich, dass die verbauten Leisten in keinster Weise leichter als die Holzintarsien sind. Alles mehr Schein als Sein. ;)
:203: only

tobi_STU

Fortgeschrittener

  • »tobi_STU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 23. Januar 2013

: 14846

: 6.62

: 81

Danksagungen: 1039

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:31

So zweiter Versuch :D




















Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (13.02.2013), (13.02.2013), th-1986 (13.02.2013), Basti-x (13.02.2013), nobrainer (13.02.2013), stanley37 (13.02.2013), jetti (13.02.2013), Il Bimbo de Oro (13.02.2013), Pieeet (13.02.2013), Kurt. (13.02.2013), Oberhasi (13.02.2013), Kami1 (13.02.2013), BinMalWeg (13.02.2013), Geigerzähler (13.02.2013), Brabus89 (13.02.2013), Olivair (13.02.2013), sosa (15.02.2013), charly250 (15.02.2013), TALENTfrei (15.02.2013), JonnyFG (15.02.2013), Fireman (15.02.2013), Ricardo (18.02.2013), 12nine (18.02.2013), Jan S. (19.02.2013), Odafinga (23.02.2013), Bodybeton (24.02.2013), paddmo (24.02.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:32

Das ist ja der Punkt den ich meine. Warum Carbon(-imitat) verbauen, die einem high-tec, superleichte Materialien vorgauckeln, wenn der Wagen im Endeffekt locker die 2 Tonnen Gewichtsgrenze knackt. Versteh ich nicht... Wo es wirklich Sinn macht (z. B. beim Dach, um den Schwerpunkt niedrig zu halten) ist das ja super. Aber im Innenraum, der vor Komfort nur strotzt, finde ich etwas 'too much'. ;)

stanley37

Schüler

Beiträge: 55

: 3525

: 8.63

: 10

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:55

kohlefaser wird zu 99% in Autos zweckentfremdet und lediglich als optischer akzent eingesetzt.
Wenn es BMW wirklich ernst wäre mit der Gewichtseinsparung, wären die Sitze weder elektrisch verstellbar noch aus Leder, beispielsweise.

Bei dem Wetter würde ich übrigens erst recht das DSC ausschalten. alles andere ist lebensgefährlich :)

schöne bilder!
Meiner Meinung nach eines der schönsten, derzeit erhältlichen, Autos.

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Februar 2013, 17:01

Bei dem Wetter würde ich übrigens erst recht das DSC ausschalten. alles andere ist lebensgefährlich :)


Überlese ich da etwas? Ich denke bei matschig/nassem Wetter ist es für jemanden der nicht jeden Tag einen 500 PS Heckantriebswagen untern Hintern hat, besser das DSC angeschaltet zu lassen. Sonst wickelt man sich in der Kurve schneller um einen Baum als man 'DSC' sagen kann.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (13.02.2013), AyCarumba (13.02.2013), Break (17.02.2014), LZM (19.02.2014)

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2454

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Februar 2013, 17:05

Danke für den sehr schönen Bericht. Ich werde mir definitiv bei meinem nächsten Urlaub in der Region München auch mal einen M für ein paar Stunden leihen. Jedoch keinen M6 ... der ist hässlich :P Danke für die Bilder. Wenn auch die Karosserie eines 6er's mir nicht zusagt, der Innenraum ist herrlich!!!

Mit Faserverstärkten Kunststoffen lassen sich so einige tolle Dinge machen, deswegen bin ich in dem Bereich tätig ;-) Letztlich ist der derzeitige Einsatz von FVK, insbesondere CFK im Automobilbau jedoch mehr Marketing, als Nutzen. Aber das ist auch gut. Das Zeug ist einfach sau teuer - daher einfach Luxus. Und demnach sind auch Interieurleisten in Carbon ein Ausdruck von Luxus, ebenso wie schönes Holz. Selbst das Carbon Dach im M3 ist pures Marketing. Es senkt den Schwerpunkt, sicherlich, jedoch marginal. So Marginal das BMW noch nicht einmal schreibt um wie viele cm ....
sorry für Off-Topic
Auf der Suche nach des Dudens :|

stanley37

Schüler

Beiträge: 55

: 3525

: 8.63

: 10

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Februar 2013, 16:39

Bei dem Wetter würde ich übrigens erst recht das DSC ausschalten. alles andere ist lebensgefährlich :)


Überlese ich da etwas? Ich denke bei matschig/nassem Wetter ist es für jemanden der nicht jeden Tag einen 500 PS Heckantriebswagen untern Hintern hat, besser das DSC angeschaltet zu lassen. Sonst wickelt man sich in der Kurve schneller um einen Baum als man 'DSC' sagen kann.


Wie kommst du bei den Bildern auf matschig/nasses Wetter?

500 PS hin oder her, auf Eis merkst du die nicht. Sobald die Hinterachse einmal aus der Spur kommt bringt dich das DSC auch nicht zum stehen. Mit dem Gaspedal kannst du allerdings korrigieren, zumindest wenn Heckantrieb (oder Allrad) anliegt. Insofern, DSC off.

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 474

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5729

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Februar 2013, 16:46

Du kannst mit dem Gaspedal auf einer Eisfläche (ich gehe mal von Serienreifen ohne Schneeketten oder Spikes aus) ein Auto wieder einfangen, dessen Heck ausgebrochen ist?

Entweder bist du Walter Röhrl für Fortgeschrittene oder du leidest ein wenig unter Selbstüberschätzung.
Davon abgesehen ist das ESP ja dazu gedacht das Ausbrechen gerade zu verhindern … ich würde mal sagen, der durchschnittliche Autofahrer ist damit besser bedient als mit ausgeschaltetem System (sonst würde es ja keiner kaufen, gelle? ;-) ) und wer im Straßenverkehr in die Situation kommt, dass ihm das Auto ausbricht, hat ohnehin schon was falsch gemacht.


Wenn ich arbeite mache ich das ESP auch aus, das liegt aber nicht daran, dass es verhindern würde, dass ich ein auf Eis rutschendes Auto wieder einfangen könnte und wenn man vorher nicht eine Reihe entsprechender Trainings gemacht hat, würde ich das auch niemandem empfehlen.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (15.02.2013), Geigerzähler (15.02.2013), Sportii (15.02.2013), dontSTOP (15.02.2013), x-conditioner (15.02.2013), JonnyFG (15.02.2013), Base (16.02.2013), Break (17.02.2014)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. Februar 2013, 16:47

Wie kommst du bei den Bildern auf matschig/nasses Wetter?


Du trollst doch gerade, oder?

Ich will sehen, wie ein Fahrer der zum ersten mal ein Fahrzeug mit 500 PS fährt, sich aus einer schwierigen Situation mit Gaspedaleinsatz herausmanövriert. Ausserdem hilft das DSC/ESP ja schon vorher, bevor der Wagen/die Reifen den Halt verlieren.

Vielleicht kannst du mir deine Skills ja mal zeigen... Oder lieber nicht. Ich mag mein Leben.

Ps. ich hab nichts dagegen, bei Eis oder Schnee mal das ESP auszmachen und ein bisschen das Heck kommen zu lassen. Mach ich auch gerne mal, aber dafür reicht dann aber auch eigentlich schon ein 114i aus. Beim M6 stellt es für einen ungeübten Fahrer oder sagen wir einem Fahrer der nicht so häufig Autos mit viel Leistung fährt, aber ein bisschen anders da.

tobi_STU

Fortgeschrittener

  • »tobi_STU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 23. Januar 2013

: 14846

: 6.62

: 81

Danksagungen: 1039

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. Februar 2013, 17:38

Ich persönlich halte es aus mehreren Gründen für leichtsinnig das DSC zu deaktivieren (wohlgemerkt bei dem Wetter). An dem Tag hatte das System schon seine Berechtigung und hat auch öfters eingegriffen – zurecht, sonst wäre es manchmal echt eng geworden; und nicht bei Vollgas sondern nur beim Antippen des Gaspedals. Das System ist ja so konzipiert dass es das Ausbrechen verhindern soll oder spätestens bei den ersten paar Grad sofort eingreift. Das der Wagen schnell ausbricht liegt natürlich auch teilweise am hohen Gewicht. Ich hatte letzten Winter mal das Vergnügen in einem Gallardo LP 570-4 Superleggera mitzufahren zu können – vergleichbare Leistung aber wesentlich leichter. Den konnte man im Schnee (nicht aufm Eis) mit Geschick einfangen, aber auch nicht die einfachste Übung. Wenn aber der BMW mit seinen zwei Tonnen quer fährt ist es vorbei.

Der andere Grund ist schlicht und ergreifend die Versicherung. Bei der Anmietung wird unterschrieben, dass das DSC nicht deaktiviert wird und falls es deaktiviert wird, dass dadurch die Vollkasko evtl. nicht mehr zahlt. Dann kann ein Unfall richtig teuer werden. Wenn man das mal abwägt spricht viel für das DSC.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (15.02.2013), Oberhasi (15.02.2013), Peppone (15.02.2013), svaeni (15.02.2013), nomore (15.02.2013), dontSTOP (15.02.2013), SaCalobra (15.02.2013), VR38DETT (15.02.2013)

th-1986

liebt Mietwagen

Beiträge: 1 351

Registrierungsdatum: 27. März 2010

Wohnort: Ostdeutschland

: 142077

: 6.45

: 331

Danksagungen: 2329

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Februar 2013, 18:42

Bei dem Wetter würde ich übrigens erst recht das DSC ausschalten. alles andere ist lebensgefährlich :)


Überlese ich da etwas? Ich denke bei matschig/nassem Wetter ist es für jemanden der nicht jeden Tag einen 500 PS Heckantriebswagen untern Hintern hat, besser das DSC angeschaltet zu lassen. Sonst wickelt man sich in der Kurve schneller um einen Baum als man 'DSC' sagen kann.


Wie kommst du bei den Bildern auf matschig/nasses Wetter?

500 PS hin oder her, auf Eis merkst du die nicht. Sobald die Hinterachse einmal aus der Spur kommt bringt dich das DSC auch nicht zum stehen. Mit dem Gaspedal kannst du allerdings korrigieren, zumindest wenn Heckantrieb (oder Allrad) anliegt. Insofern, DSC off.


Ich mach auch bei Regen immer die Scheibenwischer aus und bei Dunkelheit das Licht aus...

Sorry, aber das DSC würde ich in solchen Fällen nie ausschalten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

VR38DETT (15.02.2013), Break (17.02.2014)

PeterderMeter

unregistriert

15

Freitag, 15. Februar 2013, 18:50

@tobi_STU: Bist Du zum Vergleich schon mal den M5 gefahren?

Verwendete Tags

BMW M6, BMW on demand

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.