Sie sind nicht angemeldet.

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Mai 2013, 22:24

BMW M3, M5, M6 Coupé, Cabrio, Gran Coupé | BMW M-Drive Tour

Erhaltenes Fahrzeug: BMW M3, BMW M5, BMW M6 Cabrio, Coupe und Gran Coupe
Gefahrene km: rund 230 bis jetzt
Verbrauch: irgendwo zwischen 20 und 30 l/100km
Ausstattung : Das ganz große Kreuz

Emotionen soll man ja bekanntermaßen teilen... Wer nicht auf sterile und komplett objektive Berichte steht, bitte an dieser Stelle aufhören zu lesen. Alle andere: Welcome to the ///M World.

Ein Buchstabe, viele Emotionen. Ein Buchstabe, der Geschichte schreibt. Und noch schreiben wird.
Es ist übrigens nicht das T gemeint. Sondern das M. Genauer gesagt DAS ///M.

Aber wo fangen wir an... vorne am Besten, macht sich immer gut. Bei uns steht momentan die M-Drive Tour an, wer näheres darüber erfahren möchte, Google hilft :) .

Da ergibt sich nun also die Gelegenheit, die geilsten Autos der Welt zu fahren. Nutze ich die? Ja, nutze ich.
Als erstes stand heute die Überführung eines Wagens zum "Trainingsgelände" an, eher gesagt zum Treffpunkt von wo aus das Alles startet. Und um was handelte es sich? M6 Cabrio in Sakhir Orange. Was es nicht so alles gibt. Ausstattung ansonsten? Alles was geht, inklusive B&O Anlage, die man aber eigentlich nicht benötigt. Und was macht man mit einem Cabrio bei 27°C Aussentemperatur als Erstes? Richtig, das Dach auf. Gesagt, getan. Offen war's. Also reingesetzt, Sitz eingestellt und Motor gestartet. Es erklingen acht wohl geformte Brennräume, welche zwangsbeatmet 560PS auf die Kurbelwelle pressen. Einstellungen auf Sport Plus, und dann röhrt es auch richtig schön hinten raus.
Offen ging es also Richtung Treffpunkt, wie offen diese Fahrzeuge sind, dazu komme ich später noch...

Ein kurzes Stück Landstraße bereitete mir schon das erste Grinsen. Diese Gasannahme, der schöne Sound, das präzise Lenkverhalten. Alles irgendwie einzigartig. Und geil!
Tunnel, Autobahnbrücken, Landstraße mit Wäldern daneben, Häuser links und rechts? Alles Gründe um in den 2. zu schalten und einfach nur Gas zu geben. Schön wenn man auf den Spritverbrauch nicht achten muss... Ab auf die Autobahn also, wir fuhren in Kolonne mit einem M6 Coupe vor mir, und einem 730d und 525d hinter mir. Das geile am Cabrio hierbei? Man hört auch den M6 vor einem wenn dieser beschleunigt :D

Und offen fahren auf der Autobahn? Kein Problem, auch ohne Windschott. Einfach die Seitenscheiben hoch und dann passt das schon. Bis 220 bin ich gekommen, mit Rücksicht auf den Verkehr versteht sich.

Danach noch ein Stück Landstraße, wo man sich selbst immer wieder dabei ertappt am Rande der StvO unterwegs zu sein (oder knapp darüber...), aber dieses Gefühl der Beschleunigung, einfach einzigartig.


Nach einer kurzen Einweisung am Treffpunkt, entschieden ein Kollege und ich und zuerst für den M3. Frozen Red lackiert, und auch mit allem was das Herz begehrt. Hier spürt man allerdings sofort den Charakter des M3, dieser will kein Langstreckengleiter sein, sondern ein brettharter Sportler. Selbst im Comfort Modus des EDC ist er bretthart, auf Stufe Sport Plus sogar härter als dieses. Man spürt wirklich jede Fahrbahnbewegung, jedes Steinchen, jeder Gullideckel wird recht unsanft an die Passagiere weitergegeben. Aber hey, dafür ist er gebaut, wer etwas weiches möchte solle doch bitte Passat fahren...
Auf Landstraßen fühlt sich der M3 wohl, lässt sich hier auch von M5 und M6 nichts vormachen und untermalt den Fahrspaß stets mit diesem herrlichem, laut kreischendem V8 Sauger Sound. 8250 U/min ist eine Ansage, und was für eine. Teilweise ertappt man sich selbst dabei, wie man ihn auf ci. 7000 hält um einfach nochmal richtig zu beschleunigen und das Triebwerk bis zu den 8250 zu bringen. Autobahn kann er zwar auch, auch schnell, aber im M3? Laaangweilig. Landstraße und Serpentinen, das ist seine Welt, da gehört er hin und will er auch hin.

Wechsel. Wieder ein ///M. Wieder eine 6 dabei. Allerdings mit dem Zusatz Gran Coupe.

Der komfortable Reisebegleiter also. Aha. 560PS und der Sport Plus Modus lassen das komfortabel irgendwie relativ schnell in den Hintergrund rücken.

Mit 70 im 7. auf der Landstraße gondeln? Kein Problem, und im Modus Comfort, wo das Gas indirekter Anspricht, die Lenkung nicht ganz so zackig ist und das Fahrwerkt sogar ein Stück Komfort vermittelt... da geht das. Aber seien wir mal ehrlich... Will man das? Ich nicht. Also M2 Taste gedrückt, wo alles auf Sport Plus programmiert ist, mit den Schaltpaddeln in den 2. geschaltet und gib ihm. Und was da hinten rauskommt, einfach geil. Dieses Räuspern wenn man im dritten alles gibt und dann vom Gas gibt... Geil. Oder auch diese Fehlzündungen, wenn man unter Volllast schaltet und es richtig hinten knallt. Richtig geil. Aber auf der Bahn, da fühlt sich ein M6GC wie zu Hause. Und wenn ich vorhin was von offen erzählte... Diese Fahrzeuge hier waren es alle. 300km/h? Kein Problem. Allerdings war aufgrund des Verkehrs nicht mehr als 285 drin... Schade eigentlich, Schub war noch genug vorhanden. Und aufgrund der Carbon Composite Bremsen war auch die Verzögerung kein Problem.
Ich kann jedem nur dazu raten diese 8000€ zu investieren, zumal die Scheiben ein Leben lang halten.

Aber was kommt nun? M5, die Reiselimousine. Schick, schnell, sportlich wenns sein muss. Und brauch sich klanglich nicht vor den anderen Verstecken. Aber hierzu verliere ich morgen weitere Worte, wie auch zum M6 Coupé :)


Achja, man trägt übrigens einen schweren Schaden davon: Ein fettes Dauergrinsen :D


Hier schon mal ein paar Bilder die ich heute machen konnte:




Es haben sich bereits 45 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (15.05.2013), Mechnipe (15.05.2013), dmx (15.05.2013), Mace (15.05.2013), Il Bimbo de Oro (15.05.2013), Fabian-HB (15.05.2013), jetti (15.05.2013), MasterBS (15.05.2013), Poffertje (15.05.2013), Satrian (15.05.2013), c.k (15.05.2013), Zackero (15.05.2013), El Phippenz (15.05.2013), Theo. (15.05.2013), shadow.blue (15.05.2013), gubbler (15.05.2013), Humax (15.05.2013), Wilhelm (15.05.2013), markus_ri (15.05.2013), Sportii (15.05.2013), dontSTOP (15.05.2013), BinMalWeg (16.05.2013), th-1986 (16.05.2013), gudze (16.05.2013), sosa (16.05.2013), mf137 (16.05.2013), Mojoo (16.05.2013), Grün07 (16.05.2013), Jan S. (16.05.2013), mauro_089 (16.05.2013), Oberhasi (16.05.2013), seaman (16.05.2013), Chumbaba (16.05.2013), S-Drive (16.05.2013), Party-Palme (16.05.2013), Bluediam0nd (16.05.2013), Mietkunde (16.05.2013), masterblaster123 (16.05.2013), Horst (16.05.2013), Geigerzähler (16.05.2013), Drivator (16.05.2013), galaxy (17.05.2013), Brabus89 (18.05.2013), Basti-x (18.05.2013), jo.nyc (20.05.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Mai 2013, 22:48

Carbon Ceramic Bremsscheiben halten kein Autoleben lang. Sie sind deutlich standfester und weniger anfaellig fuer Ueberhitzung, verschleissen aber bei entsprechender Fahrweise auch. Dann wird es (im Verhaeltniss zur Stahlbremse) doch richtig teuer. Ganz davon abgesehen, dass Composite Bremsen im Alltag Nachteile mitsich bringen.

Aber vielen Dank fuer deine Eindruecke. M-Fahrzeuge haben schon eine besondere Wirkung. Hoffentlich bleibt das in Zukunft so.

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Mai 2013, 22:51

Laut dem Instruktur der M GmbH sollten Sie dies aber. Ausser man fährt nur Rennen damit, das ist schon klar. Laut ihm halten die Belege doppelt so lange und die Scheiben ansich ewig.

Werd mal die nächsten Tage versuchen etwas über die zukünftigen Modelle in Erfahrung zu bringen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (15.05.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:06

Also was man so von von Benutzern der PCCB (Porsche) liest, gibt es dort wohl bei normaler Benutzung eine Lebensdauer von rund 50k bis 100k Laut Aussagen von Fahrern, wird wohl oftmals von PCCB auf Stahl zurueckgeruestet.
Ich denke auch, dass Angaben von bis zu 300k Km bei der Composite-Bremse moeglich sind, aber dann nur bei einer Fahrweise wo eine konventionelle Stahlbremse allemal reicht. Da hat man dann auch kein verzoegertes Ansprechverhalten bei nasser Bremse und auch kein Quietschen in der Stadt.

Aber vielleicht ist die BMW Bremse wirklich so gut. Ich denke aber das ist eher Marketinggerede.

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:14

Ich werde das nochmal in Erfahrung bringen, welchen Entwicklungsstatus die BMW Carbon Bremse im Vergleich zu Porsche hat.

Wenn man aber mal beide in der Hand hatte, weiß man wofür man die 8000€ ausgibt. Die Gewichtsersparnis ist echt nicht von der Hand zu weisen. Macht schon, rein wenn man es nur in der Hand hält, merklich was aus. Auch die Fahrwerkskomponenten, hatte heute mal ein Standard Dämpfer vom 5er in der Hand und dann vom M5, was da an Gewicht gespart wird ist echt richtig gut. Mal davon abgesehen, dass die kompletten M Fahrwerke immer Neuentwicklungen sind, und mit den Standard BMW Fahrwerken nichts zu tun haben.

Hat was :101:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (15.05.2013)

Hertzdriver1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:21

Ich finde die Keramikbremsen für Ottonormal-Fahrer total fehl am Platz.
Mein Bruder fährt privat einen aktuellen 911(991) Turbo S und es ist teilweise so peinlich, wenn man zb an ner roten Ampel zum stehen kommt und die Bremse quietscht. Die Leute schauen einen an, als ob das Auto gleich auseinanderfallen würde und wenn man bedenkt dass dort aber kein alter rostiger Golf 1 , sondern ein über 200k teures Auto steht, ist das wirklich beschämend.

Laut PZ ist dieses quietschen auch ganz normal und man kann dagegen absolut gar nichts machen und wie schon erwähnt wurde, sprechen die Bremsen bei Nässe auch schlechter an.
Solange man keine Rennen fährt, sind diese Bremsen nichts für den "normalen" Autofahrer und ab und zu mal VMax auf der BAB sind für mich keine Rennen.
Selbst für richtige Rennen sind die Keramikscheiben nicht geeignet,zb Abflug ins Kiesbett und wenn du Pech hast sind die Keramikbremsen danach für den Allerwertesten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (15.05.2013)

Satrian

Run simple.

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 129377

: 8.44

: 498

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:28


Mein Bruder fährt privat einen aktuellen 911(991) Turbo S und es ist teilweise so peinlich, wenn man zb an ner roten Ampel zum stehen kommt und die Bremse quietscht.


Noch peinlicher ist es, zu behaupten der Bruder würde ein Auto fahren, dass erst im September '13 auf den Markt kommt :pinch: :sleeping:
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Johnny (15.05.2013), Sportii (15.05.2013), dontSTOP (15.05.2013), Hertzdriver1985 (15.05.2013), Mojoo (16.05.2013), Jan S. (16.05.2013), Il Bimbo de Oro (16.05.2013), Testfahrer (16.05.2013), bucks23 (16.05.2013), Flowmaster (16.05.2013), Mace (16.05.2013), Dirk@ECC-RENT.de (16.05.2013), gubbler (16.05.2013), Geigerzähler (16.05.2013), Poffertje (17.05.2013), Marco_01 (17.05.2013)

charly250

Fortgeschrittener

Beiträge: 221

Registrierungsdatum: 27. März 2009

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:33

Fahr die Tour nächste Woche mit. Hoffentlich spielt das Wetter mit.
Weißt du zufällig, ob man nur auf freier Wildbahn unterwegs und die Autos immer zu zweit Gefahren/geshared werden?

Bei total 3,5h Dauer der Veranstaltung inkl. Snacks und Einweisung etc. Bleibt bei shared Autos sonst ja nicht viel Fahrzeit... :113:

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:34

Mmmh, zwingt einen ja keiner dazu die Carbonscheiben zu ordern...
Ich bin sie noch nicht bei Nässe gefahren und kann daher darüber keine Auskunft geben und misch mich auch in die Diskussion ob diese später ansprechen nicht mit ein.

Und wer auf der Rennstrecke ins Kies fährt macht sowieso generell was falsch... :P

Ich find sie geil, vor allem wegen der Gewichtsersparnis. Und selbst das quietschen hat was, Kenner erkennen damit die teuren Bremsen. Aber jedem das senige. Ich geh für heute pennen, muss morgen wieder ///M fahren. Mit Carbonbremse :D


Edit: Fahrzeit beträgt rund 2-2,5 h, bei uns sinds 8 Autos, davon 2 für die Instruktoren. Somit 6 Autos für die Kundschaft, jeweils 2er Paarungen. Es wird einmal pro Auto der Fahrer gewechselt und zwei Mal das Auto. Macht also für jeden drei Mal fahren, Autobahn und Landstraße im Mix und da wo frei ist, wird auch Vollgas gefahren.
Reine Fahrzeit pro Nase ci. 1-1,25h.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Satrian (15.05.2013), charly250 (15.05.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 004

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3861

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:36

Natürlich haben Carbon/Ceramic Bremsen Vorteile, aber gerade diese gerne Angepriesene "zahlen sie beim Kauf 8000 Euro mehr und sie müssen nie mehr die Bremsscheiben wechseln" ist schlicht falsch bzw. genauso wertvoll wie die Aussage das der neue Porsche 918 nur 3 Liter Spricht verbraucht. ;)

Hertzdriver1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:40


Mein Bruder fährt privat einen aktuellen 911(991) Turbo S und es ist teilweise so peinlich, wenn man zb an ner roten Ampel zum stehen kommt und die Bremse quietscht.


Noch peinlicher ist es, zu behaupten der Bruder würde ein Auto fahren, dass erst im September '13 auf den Markt kommt :pinch: :sleeping:

Sorry mein Fehler 997 und nicht 991
Kann den Post leider nicht mehr editieren :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JohnDoe (15.05.2013)

Johnny

///M Geschädigter

  • »Johnny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Mai 2013, 22:25

Soo, sorry dass ich momentan hier nicht so viel schreibe, bin froh wenn ich Abends im Bett bin...

Aber ein Foto hab ich für euch.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (17.05.2013)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.