Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 961

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18479

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. November 2013, 09:31

DS3 Cabrio | City-Car Rostock


Wir brauchten ein Fahrzeug, was uns an einem Tag nach Hamburg und zurück bringt. Ich habe die sechs großen Autvermieter, sowie die Hersteller-Vermietungen als auch lokale Rostocker Vermietungen verglichen. Am besten war das Angebot der City-Car Autovermietung: 39 € inkl. 999 km für Klasse A; Beispielfahrzeuge waren Smart und Aygo. Wir wollten zwar Mitfahrer mitnehmen, doch da ich bei dem Vermieter noch nie einen Smart gesehen hatte, habe ich die Gruppe gebucht. Kurz nach der Online-Buchung kam ein Anruf von City-Car. Man habe meine Anfrage gesehen und wolle mir diese bestätigen. Das Fahrzeug werde vorraussichtlich ein i20. Mit dem Fahrzeug war ich voll zufrieden und auch den Anruf habe ich sehr angenehm wahrgenommen.
Am Vortag der Miete bin ich nochmal persönlich vorbeigegangen und hab gefragt, ob es beim i20 bleibe. Ich bekam die Auskunft, dass es wahrscheinlich ein DS3 Cabrio würde, wenn der i20 nicht noch reinkäme. Am nächsten Tag habe ich mit Kreditkarte bezahlt; mit EC-Karte wäre eine Kaution von 200 € angefallen; SB beträgt übrigens 1500 € (aber extern auf 0 € reduziert). Bei einem netten Gespräch wurde der Vertrag fertig gemacht, ich zum Fahrzeug begleitet und mir gute Fahrt gewünscht.
Beim Blick in den Fahrzeugschein fiel mir die solide Motorisierung mit dem 1.6-Benziner mit maximal 115 kW auf. Anfangs wollte ich wirtschaftlich nach Hamburg kommen und entweder mit 130 km/h durch die Gegend segeln oder mich mit 90 km/h hinter einen LKW klemmen. Mit mir gingen aber wieder die Pferde durch, sodass ich die Taktik von Spritsparwunder auf vollen Leistungsabruf änderte. Dabei kam etwa ein Verbrauch von 12 L/100 km raus. Auf der Autobahn geht er bis 215 km/h, fährt sich aber recht zäh und lässt keine besondere Fahrfreude aufkommen. Anders im Bereich unter 100 km/h. Aus dem Stand zieht er ordentlich weg und auch im zweiten Gang lässt sichs gut durchbeschleunigen. Dabei gibt der 1.6er nette Geräusche von sich, die mich an einen Golf GTI erinnert haben. Bei "gib ihm" faucht es ein wenig und beim gemächlichen Dahingleiten brummt es melodisch. Der Motor ist gut gelungen und fährt sich angenehm linear, für ein französisches Aggregat keine Selbstverständlichkeit. Nach dem ersten Ampelstart habe ich mich erstmal vergewissert, ob der DS3 über ESP verfügt und ob es aktiviert ist. Es war vorhanden und aktiv, doch es ist zu meiner Freude sehr liberal abgestimmt.
Der Hamburger Verkehr war hingegen nicht so freudig. Als ein "Höhepunkt" ist ein Manöver zweier Autos bei der Zusammenführung zweier Fahrstreifen zu nennen. Der eine hat den anderen wohl übersehen, kann gerade noch bremsen und ausweichen. Mein Vordermann legt eine Vollbremsung hin, ich ebenfalls. Und im Rückspiegel sehe ich nur den Linienbus immer näher kommen, bis er 50 cm hinter meinem Kofferraum zum stehen kommt. Im Bus haben sind sicherlich einige stehende Fahrgäste hingefallen.
Auch die Hamburger selbst haben die Stimmung weiter in den Sturzflug gebracht. Meine Freundin wollte ein Paket abgeben, sodass ich auf dem Bürgersteig hielt, weil keine Parkplätze in der Nähe frei waren. Aufeinmal kommt eine Frau vorbei, nimmt vom Boden eine handvoll Laub und schmeißt mir das auf die Frontscheibe. Ich bin ausgestiegen und hab sie lautstark gefragt, was das soll. Sie meinte, ich parke so blöd.
Die Hamburger gerettet hat eine Frau an der Mensa. Als ich beim Fotografieren war, parkte sie ihr Auto aus, fuhr mit offenem Fenster neben mich und sagte, ich könne ihren Parkplatz benutzen, sobald ich fertig bin. Sie habe ihn gemietet und brauche ihn bis morgen früh nicht mehr. Das war eine echte Hilfe, kostenlose Parkplätze in der Nähe der Mensa sind Fehlanzeige. Wie mich die menschliche Natur immer wieder überrascht: Eben schmeißt dir jemand Dreck aufs Auto und plötzlich hilft dir jemand ungefragt.

Wir sind dann nach Blankenese gefahren. Für mich war das ein völlig ungewohntes Bild von Hamburg. Eine solch hügelig-gemütliche Siedlung hätte ich hier nun auf überhaupt nicht erwartet. Die Straße am Wasser entlang ist meiner Meinung nach eine der schönsten Straßen Deuschlands. Parallel zu unserer Fahrt schob sich ein Frachter durch die dämmernde Elbe. Dort am Strand herumzurennen, während im Hintergrund Hamburg flimmerte und ein Schiff nach dem anderen vorbeifuhr, war wundervoll.

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (21.11.2013), Niko (21.11.2013), nobrainer (21.11.2013), Grün07 (21.11.2013), ambee (21.11.2013), Der Papa (21.11.2013), sosa (21.11.2013), Crz (21.11.2013), Il Bimbo de Oro (21.11.2013), TALENTfrei (21.11.2013), mfc215c (21.11.2013), Geigerzähler (23.11.2013), Brabus89 (27.11.2013)

Mietkunde

Erleuchteter

Beiträge: 10 043

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Audi Q3

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 435893

: 6.81

: 2379

Danksagungen: 20009

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. November 2013, 09:35

Danke für den Bericht.
So ähnlich waren auch meine Eindrücke vom DS3 Cabrio.

Und Blankenese haben wir vor einem Jahr entdeckt. Ist richtig schön dort.
Ey Meister, du stehst im Weg!

nobrainer

Sprüchekadse

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: S

Danksagungen: 4994

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. November 2013, 09:45

Wie dreist, fährt der einfach auf's FH Gelände und macht Fotos :)
Eigentlich ne schöne Location für Bilder. Danke für die Inspiration! ;)


Danke für den Bericht und die Fotos!
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)

Beiträge: 1 241

Registrierungsdatum: 4. Mai 2012

Wohnort: An der Schlei

Beruf: Planungsingenieur

: 66353

: 7.14

: 293

Danksagungen: 1452

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. November 2013, 10:46

Blankenese ist n Traum. Irgendwie ein verschlafenes Dörfchen in (oder eher an) der Großstadt. Wenn in HH bin und Zeit hab, trink ich auch meist ne Cola in der Kajüte SB12, oder ess n Lachsbrötchen. Und dann noch Lotto King Karls "Am Tor Zur Weiten Welt" und die Welt ist schön :)

Auch zu empfehlen, weil ziemlicher Geheimtipp: Annies Kiosk

Kannst auch mit StreetView schonmal einen Eindruck gewinnen. Für einen Skandinavien-Trip ein Must Have. Bei Annies Kiosk ist auch immer was los. Im Sommer ist das DER Treffpunkt für Motorräder, Oldtimer, oder sonstige KFZs.
Wer lang hat, lässt lang hängen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (21.11.2013), sosa (21.11.2013), Sachse_im_Exil (21.11.2013)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.