Sie sind nicht angemeldet.

supermario123

Fortgeschrittener

  • »supermario123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2008

Beruf: Angestellter in einer AV

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Dezember 2008, 03:01

Mit dem Mietwagen durch die USA

Im Frühjahr stand ein vierwöchiger Urlaub in den USA an da gehört natürlich unbedingt ein Mietwagen dazu. Da ich selbst in einer Autovermietung arbeite war ich sehr gespannt wie die Kollegen in Übersee so arbeiten und es war fast duchgehend positiv überrascht.Es empfielt sich sehr den Leihwagen in Deutschland zu buchen am besten gleich mit im Reisebüro.Der günstigste Anbieter war damals die Alamo AV mit einen All Incl. Paket.Inbegriffen waren alle gefahren Meilen die Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung eine Versicherung der AAA ( American Automobile Association ) Navi und eine Tankfüllung. Angekommen am Flughafen ab zum Autovermieter leider war ich nicht der einzige der einen Mietwagen abholen wollte und dachte na toll minimum 30 Kunden vor mir und drei RA das dauert ;( . Aber weit gefehlt als der Stationsleiter merkte das wohl grad ein Touistenbomber gelandet sein tauchten 8 weitere Mitarbeiter auf und bewältigten die warteten Kunden sehr schnell :thumbsup: . Dann endlich an der Reihe zügte ich meinen Voucher und es ging los. Meine Kumpels die mitgereist waren stichelten mich "Sag der Frau wir wollen ein cooles Auto" !!! Hm okay dachte ich wir haben einen SUV bestellt die werden schon was cooles haben.Aber erstmal ging es an den Mietvertrag der positiverweise in Englisch und Deutsch ausgedruckt wurde den da mussten 8 Unterschriften geleistet werden. ?( Noch die Kreditkarte und den Führerschein vorgelegt und fertig.Und hinter mir hörte ich schon wieder "und was kriegen wir für ein Auto" :cursing: Okay Okay Okay ich frag ja schon.Nett gefragt was wir den für ein Modell haben können sagte die übrigens sehr nette RA gehen sie in das Parkhaus in die richtige Ebene (jede Fahrzeugklasse hat eine eigene Ebene) und suchen sie sich ein hübsches Fahrzeug aus der Schlüssel steckt im Schloss. Okay dachten wir uns nix wie hin. Im Parkhaus dann das Paradies :106: ohne Übertreibung ca 300 Mietwagen, auf den Plan stand SUV 4ter Stock.Es standen ungefähr 50 SUVs bereit okay wir suchen uns den besten raus sagten wir uns und begutachteten die Fahrzeuge.Ford , Chevrolet, und Toyota in allen Farben wir haben uns dann für einen Toyota Highlander schwarz und Brandneu entschieden.Bei der Ausfahrt wird der Mietvertrag und Perso. nochmal verlangt und das Kennzeichen notiert und ab gings.Dazu gab es eine tragbares Garmin Navi :thumbdown: das uns in den Wochen prinzipel fehlleitete. :cursing: Bei der Abgabe in LA ging alles super eine lange Schlange von Leihwägen die zurückgekommen waren und ein Angstellter ging duch half beim Ausladen des Gepäcks und schaute den Wagen auf Schäden an und druckte gleich die Rechnung am Fahrzeug aus. Alles Okay nix mehrbezahlen und ab mit dem Shuttlebus zum Terminel.

Ganz großer Respekt :111: an Alamo in Orlando und LA super Service sehr freundlich und es hat alles Reibungslos geklappt.

Beiträge: 17 658

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12575

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Dezember 2008, 08:04

Das nenn ich mal Service. In Deutschland so leider unmöglich.

Mfg Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Geby86

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 24. August 2008

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Dezember 2008, 18:11

Naja, ich habe auch schon bei Alamo über eine deutsche Agentur gemietet.

Gebucht habe ich die Kategorie "Intermediate" was laut dem deutschen Veranstalter Mittelklasse bedeutet. Ich durfte mir dann auch ein Fahrzeug auswählen. Nur waren 90% Toyota Corolla. Von dem her war die Wahl gleich 0. Und der Clou war dann noch: Es war Winter und im Schnee bemerkte ich das diese Wagen gar kein ABS hatten. Ich wäre beinahe quer auf der Autobahn gestanden.

Nach langem Suchen auf verschiedenen Vermietstationen konnte ich dann den Wagen gegen einen Saturn Aura (analog Opel Vectra) eintauschen. Dieser hatte einen 3.6l Motor und ABS!, von dem her recht flott:)

Ich denke, du hattest das Glück, das im Moment keiner einen SUV in Amerika will und deshalb viele Fahrzeuge zur Verfügung stehen:)

supermario123

Fortgeschrittener

  • »supermario123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2008

Beruf: Angestellter in einer AV

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Dezember 2008, 18:33

Im welchen Jahr war den das???

Geby86

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 24. August 2008

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Dezember 2008, 19:55

Es war dieses Jahr.

Aber was wirklich positiv war: Die Angestellten sind immer sehr freundlich und arbeiten sehr speditiv. Das muss ich schon sagen. Aber eben: DIe Fahrzeugauswahl war eher dürftig.

Letztes Jahr habe ich übrigens auch bei Alamo gemietet. Dort war ich zufriedener: Ich habe für nur 11USD Aufpreis/tag von einem Economy Fahrzeug auf ein nagelneuen RAV4 upgraden können.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.