Sie sind nicht angemeldet.

Julius

Anfänger

  • »Julius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Januar 2015, 21:07

Lieferwagen in Zürich / Vorsicht (!) vor Lieferwagen-mieten.ch

Beitrag entfernt. Bitte sachlich bleiben.

>Team Mietwagen-Talk/RP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RosaParks« (23. April 2015, 11:18)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

D.F. (18.02.2015)

D.F.

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 18. Februar 2015

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Februar 2015, 17:12

VORSICHT!!! media store GmbH dübendorf.Lieferwagen-mieten.ch

Ich möchte euch von dieser Firma wahrnen!

Am .1.11.2011 habe ich von der besagten Firma ein Lieferwagen gemietet.
Am 1.11.2011 am abend habe ich der besagten Firma angerufen um die Fahrzeugmiete einen tag zu verlängern, dies war zum Glück kein problem, jedoch wurde von der dame behaubtet ich habe das depo nicht abgegeben.(dies aber eindeutig kuitiert ist.)

Bei der rückgabe wurde mir die unterschrieft des abgabeprotokol verweigert. Da die 2tage miete dozumal 294 Fr. machte und das depo 300 Fr. war habe ich nicht weiter auf die unterschrift und des depos bestanden.darauf hin ich dan auch ging.

7 tage später habe ich dann eine Rechnung erhalten von 938 Fr. da jetzt 4tage miete verlangt wierd und ein Schaden von einem Brandloch berechnet wurde. Die abgabe des depos wurde auch abgestritten.(diese ich aber quitiert wurde)

Ich nahm das ganze nicht ernst und habe es dann auch bald vergessen.

Am 25.11.2013 (2jahre später) wurde ich betrieben betrag total 1287 Fr.Natürlich habe ich einen rechtsvorschlag gemacht.

Nach mehr als 1 weiteres jahr (16.dezember 2014) hat die firma media store es ans gericht weitergegen. Also insgesamt nach mehr als 3jahre....

Meine vermutung nach haben die inhaber der firma dies bewusst so lang wie möglich herausgezögert, um sicher zu gehen das ich das original protokoll nicht mehr habe. Denn die kopie des protokols wo der erhalt des depos stehen sollte wurde einfach durchgestrichen.

Beim gericht: das depo wurde mir angerechnet da ich das original noch hatte. Jedoch muss ich 2weitere tage bezahlen(da ich bei der übergabe nicht auf die unterschrift auf dem pprotokol bestanden habe. Und ein teil der betreibungskosten muss ich übernehmen. Total 500fr. Zusätzlich 50% der gerichtkosten.

Demzufolge 2tage lieferwagen mieten für mehr als 800fr.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Februar 2015, 17:16

Meine vermutung nach haben die inhaber der firma dies bewusst so lang wie möglich herausgezögert, um sicher zu gehen das ich das original protokoll nicht mehr habe. Denn die kopie des protokols wo der erhalt des depos stehen sollte wurde einfach durchgestrichen.
Clever, würde ich auch so machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (18.02.2015)

etth

Profi

Beiträge: 1 401

Registrierungsdatum: 19. Juli 2013

Wohnort: München

Danksagungen: 1679

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2015, 17:36

Was ich immer irritierend finde: das Verfahren hat sich ja dem Anschein nach auf Indizien gestützt, Beweise gab es sicher keine dass der Wagen 4 Tage vermietet war. Jetzt hat aber der Anbieter offensichtlich schon beim Depo gelogen, und das offenbar mit böswilliger Absicht (Verzögerung). Wieso wird das vom Richter nicht auch für die Glaubwürdigkeit der restlichen Forderung gewürdigt? Hattest du Zeugen (z .B. über die Abgabe)?
:!:

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2015, 17:49

Ich nahm das ganze nicht ernst und habe es dann auch bald vergessen.
Eine gute Taktik bei Phishing, Spam, etc., aber sicher nicht bei einer Rechung, die sich auf einem tatsächlich stattgefundenen Kauf/Dienstleistung basiert, auch wenn die Höhe der Rechnung umstritten ist.

Jedoch muss ich 2weitere tage bezahlen(da ich bei der übergabe nicht auf die unterschrift auf dem pprotokol bestanden habe.
Muß man das verstehen? Das Fahrzeug wurde doch abgegeben. Wie kamen die zusätzlichen zwei Tage auf die Rechnung?

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:28

@etth:
Muß man das verstehen? Das Fahrzeug wurde doch abgegeben. Wie kamen die zusätzlichen zwei Tage auf die Rechnung?
Ganz einfach, sie haben ihm einfach 2 Tage mehr fakturiert. Da er keinen Beweis für die Rückgabe hatte, wurde dem so stattgegeben. Nur für das "Depo" hatte er einen Beleg.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (19.02.2015)

nullstab

unregistriert

7

Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:37

was ist denn ein das depo ?(

Dieselwunsch

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 1. Mai 2013

Wohnort: Erfurt

Beruf: Schokoladenverkäufer

: 24825

: 7.21

: 102

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:38

was ist denn ein das depo ?(
Ein "Depo" ist die schweizerdeutsche Kurzform für Deposit - "Kaution".
Berichte (u.A.) -> Jaguar XE | Audi TT | E 350 | Sprinter
-> Danke! <-

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(18.02.2015), Alex-4u (29.07.2015)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.