Sie sind nicht angemeldet.

Syntax

Fortgeschrittener

  • »Syntax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Bonn

: 97369

: 6.84

: 321

Danksagungen: 1658

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. März 2015, 13:52

Seat Leon III ST Style 1.6 TDI | DeTeFleet Bonn Landgrabenweg

Eckdaten
Fahrzeug: Seat Leon III ST Style
Motor: 1598 cm³ 4-Zylinder mit 105 PS, 250 Nm bei 1500-2750/min
Höchstgeschwindigkeit: 191 km/h lt. Fahrzeugschein
Getriebe: 5 Gang Schalter
Durchschnittsverbrauch lt. BC: 5,3l/100 km | 5,41l/100km errechnet
Station: DeTeFleet Bonn Landgrabenweg
gebuchte Klasse: Economy Kombi (entspricht CWMR)
erhaltene Klasse: Economy Kombi (entspricht CWMR)
EZ: 11.12.2014
BLP: 26.873€ laut Gedächntiskonfiguration
Anmietung: 06.03.2015 16:00 Uhr
Rückgabe: 09.03.2015 9:00 Uhr
KM Anfang: 10156
KM Ende: 11100
Mietdauer: 3 Tage -> 944 km
Fahrprofil: 90% Autobahn, 10% Stadt

Vorwort: Dies ist mein erster Erfahrungsbericht, Bilder habe ich diesesmal leider noch nicht gemacht, wird für die Zukunft aber vorgemerkt.

Für einen Wochenendbesuch in Hamburg war ein Fahrzeug von Nöten. Da ich meist Mitfahrer mitnehme, fiel die Wahl auf CWMR, in meinem Fall wurde es dann wieder ein Seat Leon ST.
Vermieter war die DeTeFleet am Bonner Landgrabenweg, unter anderem aufgrund der Möglichkeit fix ein (Diesel)-Fahrzeug zu buchen, statt Klassen-Roulette zu spielen. Außerdem ist die Übernahme und Rückgabe aufgrund meines Arbeitsplatzes am gleichen Standort einfach am entspanntesten.
Also bin ich ein paar Tage vorher in die Station gestiefelt, habe meine Reservierung einspielen und den Seat blocken lassen. Die Alternativen in der Klasse wären ein Astra Sports Tourer oder Hyundai i30.


Anmietung:
Am Tag der Anmietung habe ich dann kurzerhand nach dem Mittag einen Abstecher in die Station gemacht, freundlich gefragt, ob mein Fahrzeug schon bereit stünde, was nach einer kurzen Prüfung bejaht wurde. Kreditkarte und Führerschein vorgelegt, die Fahrzeugmappe mit Schlüssel entgegen genom
men und zurück ins Büro.


Zum Fahrzeug:
Kurz vor offiziellem Mietbeginn gings dann in der Tiefgarage auf Fahrzeugsuche. Fleißig über die Fernbedieungn versucht das Fahrzeug zu öffnen, bis ich dann schlussendlich vor einem schwarzen Seat Leon ST Style stand. Eine kurze Sichtprüfung ergab keine Schäden am Fahrzeug, also einsteigen und einrichten. Alles eingestellt, das Smartphone gekoppelt (klingt einfacher, als es ist. Beim Seat muss nicht die Verbindung seitens des Smartphones hergestellt werden, sondern das Auto sucht auch nach verfügbaren Geräten in der Umgebung und guckt ob eins der zuvor gekoppelten Geräte in der Umgebung ist und versucht erst zu diesen eine Verbindung zu diesen herzustellen. Letzlich hats dann aber doch funktioniert.)

Im Allgemeinen ist der Fahrzeugzustand als sehr gut zu bewerten, innen und außen komplett gereinigt und nichts abgegrabbelt. Klar, der Wagen hat erst 10k km hinter sich, aber es ist doch sichtbar, das diese eher schonend stattfanden.
Ausstattungstechnisch wurde folgendes geboten:
- Sitzheizung vorne
- Climatronic
- Navigationssystem
- PDC vorne und hinten, inkl. visueller Darstellung
- Tempomat
Volle Konfiguration aus dem Gedächtnis



Zum Fahren:
Der Seat hat den 1.6 TDI verbaut, den es zum einen als Fünfgang-Schalter mit Start&Stop-Automatik und 105 PS oder als Sechsgang-Schalter ohne Start&Stop und 110PS gibt. In meinem Fall war der Fünfgang-Schalter verbaut, vermutlich aufgrund der Start&Stop, die für mich als Langstreckenfahrer jedoch eher wenig Relevanz hat.
Nichtsdestotrotz reichen die 105PS für den Wagen aus. Der Motor spricht recht direkt an und im Stadtverkehr bleiben auch dank sehr einfacher Lenkung kaum Wünsche offen.
Auf der Autobahn gibt es bis etwa 180 km/h auch kaum Probleme. Höchstgeschwindigkeit mit zwei Insassen und Gepäck lag laut Tacho bei 208 km/h. Mit 4 Personen und Gepäck sind 190-200 km/h bei entsprechende Strecke ebenfalls möglich.
Im Allgemeinen wirds ab etwa 180 km/h etwas lauter im Fahrzeug, Gespräche sind aber auch mit den Passagieren im Fond noch recht probemlos möglich.
Platztechnisch ermöglicht der Seat Leon ST für 4 Personen und Gepäck ein durchaus angenehmes Reiseerlebnis. Selbst hinter mir, als Fahrer mit 195cm, war noch genug Platz für eine beschwerdefreie 450km Fahrt, Beschwerden gab es jedenfalls keine.

Trotz des Fünfgang-Getriebes war der Verbrauch erstaunlich human. Die Strecke Bonn - Hamburg bestand aus gut 400 km Autobahn und etwa 40 km Stadtvekehr. Auf der Autobahn gings meist mit Limit + 5, bzw. 145 km/h Tempomat voran. Etwa 30-40km dann Vollgas, auf der erstaunlich freien A1. Nach 944 km standen dann verkündete der Bordcomputer einen Verbrauch von 5,3l/100km, errechnet waren es 5,41l/100km. Bei einer vorherigen Miete (gleiches Fahrzeug, weitesgehend gleiche Strecke mit etwas mehr Stadt) waren es 5,71l/100km.

Optisch muss ich sagen, dass mir der Seat Leon ST in der schwarzen Style Version schon recht gut gefällt, etwas sportlicher und nobler kommt natürlich die FR-Version daher.



Rückgabe:
Sonntag Abend noch kurz tanken gewesen und dann am Montag morgen vor der Arbeit in der Tiefgarage abgestellt. An der Station dann die Fahrzeugmappe samt Schlüssel zurückgegeben und an die Arbeit gemacht.

Vielen Dank an die DeTeFleet für eine erneut reibungslose Abwicklung!



Verbesserungswünsche Meinerseits:
Persönlich würde ich mir den 1.6 TDI mit sechs Gängen wünschen, einfach um mal zu schauen, wie sich das auf den Verbrauch auswirkt. Dadurch, dass ich meist Langstrecke unterwegs bin, kommt die Start&Stop nur wenig zum Einsatz, aber vermutlich passt die Motor/Getriebekombi besser ins Mieter- oder Umweltprofil.

Sollte noch was fehlen, einfach einen Hinweis hinterlassen. Ist wie gesagt mein erster Erfahrungsbericht mit bekannten Mängeln, die ich in Zukunft ausbügeln werde.

Prinzipiell kann ich eventuell auch die ein oder andere Frage allgemein zur DeTeFleet beantworten, da dies nicht meine erste Miete dort war, sondern nur der erste Erfahrungsbericht.


In dem Sinne, schönes Restwochende an alle, die das noch am Sonntag lesen :rolleyes:

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Timbro (22.03.2015), Brutus (22.03.2015), Crz (22.03.2015), Simsonius (22.03.2015), MeloSix (22.03.2015), SaCalobra (22.03.2015), jo.nyc (22.03.2015), Touaregstef20 (22.03.2015), Segler (22.03.2015), peak///M (22.03.2015), Il Bimbo de Oro (22.03.2015), Niko (22.03.2015), Hobbes (22.03.2015), proudnoob (22.03.2015), StrongPassion (22.03.2015), mattetl (22.03.2015), EUROwoman. (22.03.2015), Brabus89 (23.03.2015), markus_ri (24.03.2015), Jan S. (25.03.2015)

Simsonius

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2014

Beruf: Student

: 12932

: 6.68

: 64

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. März 2015, 15:08

Danke für den Bericht! :118:

Wie du schon selbst sagtest, sind Bilder natürlich immer schön. Und auch ein paar Worte zu Inneraum - Verarbeitubgsqualität, Haptik, Bedienbarkeit (wie du es ja beim Bluetooth schon gemacht hast) und Sitzkomfort - sind immer super.

Den Seat Leon ST selbst zu fahren interessiert mich doch sehr, da ich mir den neben, dem Scoda Octavia, als erstes eigenes Auto in 6 Monaten gut vorstellen könnte.
Mieten 2015: 10x :203: ; 3x :202:

jo.nyc

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. März 2015, 15:24

Vielen Dank fuer deinen (ersten) Bericht - der mich besonders interessiert, da ich den Seat auch gerne mal fahren wuerde 8)

Wie bereits von @Simsonius und dir selbst erwaehnt, kommen Fotos natuerlich immer gut an :D Ansonsten liest sich der Bericht sehr gut und mich freut's, mal was anderes als zu BMW oder Audi zu lesen - mach' weiter so :118:

Syntax

Fortgeschrittener

  • »Syntax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Bonn

: 97369

: 6.84

: 321

Danksagungen: 1658

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. März 2015, 16:16

Danke für die Rückmeldungen :)
Dann reiche ich einfach noch ein paar Infos nach:


Innenraum:
Den Innenraum würde ich, verarbeitungstechnisch, als typisch VAG bezeichnen. Obwohl praktisch alles aus Kunststoff besteht, fühlt sich alles hochwertig an. Nichts knarzt oder gibt anderweitig Geräusche von sich, die nicht sein sollten. Unter anderem gefällt mir das Design des Tachos und Drehzahlmessers sehr gut, die an Audi angelehnt sind, sprich die 0-Position ist unten angesetzt und nicht leicht abgeschrägt. Auch die inneren Türgriffe sind nicht wie man sie kennt, sondern man greift nach vorne in diese hinein und hält dann ein liegendes U in der Hand, statt einen typischen Griff. Das Multifunktionslenkrad ist nicht überladen, links finden sich die Bedieneinheiten für die Multimedia- und Telefoneinheit und rechts die Knöpfe fürs Display im Instrumententräger, indem man sich entweder Infos aus dem Multimediasystem, Fahrdaten, Navidaten, Telefoninfos oder Daten zum Fahrzeugstatus anzeigen lassen kann. Der Tempomat wurde an den Blinkerhebel ausgelagert, was anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig sein kann. Die Einstellungen zum Tempo findet über eine Wippe an der linken Seite des Hebels statt und hat vereinzelt doch zu einem unerwünschten blinken geführt. Der Touchscreen des Navigationssystem ist zügig und responsiv,
das Ziel lässt sich dort schnell eingeben (Im Vergleich zum Ford Mondeo BA7, bei dem jeder Aktion eine Gedenkpause zwischendrin folgt.)
Außerdem ist mir aufgefallen, dass es beim Musikstreaming über Bluetooth Unterschiede zwischen den Geräten gibt. Während beim Nokia Lumia 925 (WP 8.1) im Display auch der Interpret und Titel angezeigt wird und die Bedienung auch vom Lenkrad erfolgen kann, wird beim HTC One X (KitKat) lediglich der Gerätename angezeigt. Eine Steuerung übers Lenkrad oder die Bedieneinheit ist nicht möglich. In beiden Fällen kam Spotify in der neusten Version zum Einsatz, vermutlich wirds aber an den Smartphones liegen und nicht am Seat.
Im Allgemeinen gewöhnt man sich aber doch recht schnell an das Bedienkonzept.

Zum Sitzkomfort:
Ich persönlich würde vermutlich nicht mehr als 500km am Stück abspulen, danach sollte schon eine kurze Pause eingelegt werden. Die Sitze bieten an Sich zwar einen ausreichenden Fahrkomfort, jedenfalls im Vergleich zu Fahrzeugen der gleichen Klasse. Die Sitze im Astra Sports Tourer werden schon nach etwa 250km ungemütlich. Das liegt vermutlich daran, dass der Seat eine einstellbare Lendenwirbelstütze hat, die im Astra nicht vorhanden ist. Die Bedienung ebendieser erfolgt über einen kleinen Hebel an der linken Seite des Sitzes, oberhalb der Neigungsverstellung. Etwas ungewöhnliche Position, aber noch in Ordnung.

Fotos reiche ich dann vermutlich mit der nächsten Miete nach. Wenn es dasselbe Fahrzeug wird, dann passt es auch zum Bericht, ansonsten unterscheiden sich die Leons hier an der Station nur an der Außenfarbe. Müsste mir dann dafür noch einen halbwegs geeigneten Platz suchen, nur Fotos aus der Tiefgarage inmitten anderer Autos oder auf dem Parkplatz vor der Wohnung sind dann auch nicht wirklich der Kracher :whistling:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (22.03.2015), Simsonius (22.03.2015), jo.nyc (22.03.2015)

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. März 2015, 16:32

Die Verarbeitungsqualität kann ich so unterschreiben. Die ist gut. Unter Golf und Audi (verständlich), aber in etwa gleich mit Skoda.

Was man jedoch vermeiden sollte: Den Warnblinker einzuschalten ... die Taste klemmt immer fest ^^ Mit einer Visitenkarte kann man die wieder rausziehen, aber wenn die Taste noch jungfräulich ist bleibt die sofort hängen. An mehreren Leons festgestellt, und ist auch ein bekanntes "Problem" beim Freundlichen.
Auf der Suche nach des Dudens :|

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Simsonius (22.03.2015)

Simsonius

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2014

Beruf: Student

: 12932

: 6.68

: 64

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2015, 16:55

:60:
Mieten 2015: 10x :203: ; 3x :202:

theamer

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. Februar 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. März 2015, 18:04

Vielen Dank für den Bericht! Bei mir wird es in den nächsten Wochen auch mal wieder ein eigenes Auto in Form eines Seat Leon 2.0 TDI als Limousine geben. Diese findet man momentan zu Hauf als Ex-Mietwagen zu ordentlichen Preisen, hoffentlich geht alles gut :101:

Syntax

Fortgeschrittener

  • »Syntax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Bonn

: 97369

: 6.84

: 321

Danksagungen: 1658

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Mai 2015, 22:10

In den letzen beiden Monaten (also seitdem ich ihn zuletzt hatte) ist der gute weitere 7000 km gelaufen und seit gestern ist er wieder in meinen Händen. Damit kommt der Leon aktuell auf eine Laufleistung von 18.000 km und ist weiterhin schadenfrei (oder bereits repariert). Im Handschuhfach liegen sogar noch die Media-IN Kabel. @Tuscany: Hier funktioniert auch der Warnblinker problemlos, bzw. der lässt sich auch ohne Visitenkarte wieder ausschalten.
Prinzipiell ein guter Zeitpunkt um diesem Erfahrungsbericht mit Bildern auszuschmücken. Wahnsinnig gut war das Wetter allerdings nicht, nichtsdestotrotz habe ich versucht das beste daraus zu machen.

Zunächst also ein paar Eindrücke des Exterieur. Wie beschrieben kommt der Wagen in Midnight Schwarz daher. Des Weiteren sind die Serienfelgen "Design" in 16" verbaut.




















Der Kofferraum hat ein Volumen von 587 Litern. Ich vermute mal, dass der Wert für einen abgesenkten Kofferraumboden gilt. Dieser kann nämlich alternativ auch mit der auf gleicher Höhe wie die Ladekante eingebaut werden. Wird die Rückbank umgeklappt steigt das Volumen auf 1470 Liter an (ebenfalls mit abgesenktem Boden, vermute ich). Allerdings habe ich keine Fotos mit dem ebenem Kofferraumboden gemacht, sollte das von Interesse sein, hole ich das morgen noch nach, gerne auch mit umgeklappt Rückbank. Im Alltag reicht der Kofferraum mit abgesenktem Boden allerdings aus um 2-3 Reisetaschen problemlos aufzunehmen. Das Gepäck für einen Wochenendtrip mit drei Damen hat jedenfalls problemlos gepasst, sodass sich noch die Kofferraumabdeckung schließen ließ.



Wie schon in der ersten Ergänzung beschrieben kommt der Innenraum relativ hochwertig daher, hier ein passendes Foto dazu.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (14.05.2015), EUROwoman. (14.05.2015), DiWeXeD (14.05.2015), Niko (14.05.2015), Scimidar (14.05.2015), Mietkunde (14.05.2015), Pieeet (15.05.2015), karlchen (15.05.2015), Brabus89 (20.05.2015), markus_ri (21.05.2015)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bonn, DeTeFleet, Seat, Seat Leon ST

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.