Sie sind nicht angemeldet.

Verleihnix

Anfänger

  • »Verleihnix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 24. Juni 2015

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juli 2015, 11:36

Enterprise hat ein seltsames Geschäftsgebahren

Erfahrungsbericht einer Fahrzeuganmietung bei Enterprise:

ich hatte Anfang Mai über das Internet einen Ford Transportwagen 13.05.2015 bis 18.05.2015 angemietet.Bei Abholung des Fahrzeuges wurde ich von einer Mitarbeiterin gefragt, ob ich weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte. Dies habe ich unter Zeugen verneint. Lediglich den Aufpreis für die Eintragung eines Zweitfahrers und die Möglichkeit das Fahrzeug in Frankreich zu nutzen haben wir akzeptiert.

Trotzdem erreichte mich am 20. Mai 2015 eine Rechnung, in welcher die abgelehnten Positionen absprachewidrig aufgeführt wurden.Ich habe die Rechnung am 23. Mai reklamiert. Genützt hat dies wenig, es ist seitdem nichts passiert.Auf meine telefonische Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass die Rechnung zur Korrektur nach Eschborn geschickt worden sei, eine Nachfrage dort sei jedoch nicht möglich.Seit diesem Zeitpunkt, und das sind nun sechs Wochen, warte ich auf eine Reaktion.
Da ich selbst Geschäftsführer eine großen Dienstleisters bin und somit weiß, dass es letztendlich die Eleganz der Dienstleistung ist, die unsere Kunden an unser Haus bindet, bin ich sehr überrascht wie nachlässig bei Enterprise mit Reklamationen umgegangen wird.
Das lässt eigentlich den Schluß zu, dass diese Vorgehensweise von der Geschäftsleitung von Enterprise gewünscht wird.Da ich im Netz bereits Hinweise gefunden habe, dass es sich um eine eher übliche Vorgehensweise handelt, glaube ich nicht dass der Kunde im Vordergrund steht, so wie es in manchen von Enterprise lancierten Berichten immer wieder betont wird.

Ignatz Frobel

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2014

Wohnort: Dresden

Beruf: Softwareentwickler

: 39954

: 8.36

: 157

Danksagungen: 1306

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Juli 2015, 12:02

Das heißt? Wie viel wurde am Ende zu viel gezahlt?

Timbro

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 690

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juli 2015, 12:19

Hast Du als Privatperson den Transporter gemietet oder über einen bestehenden Firmenaccount? Rechnungskorrekturen werden von der Filiale eingegeben und dann in Eschborn verarbeitet und verschickt. Von daher also plausibel das die Station dort nicht nachfragen konnte. Bedenke den Poststreik!

Was stand den auf dem Mietvertrag als Zusatzleistung? Mehr als die 2nd Driver Fee?

Icke!

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 304

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juli 2015, 13:15

Wo ist jetzt dein Problem?
Anscheinend hast Du eine Rechnung bekommen, widersprochen und nun wartest Du auf eine finale Antwort.
Dir fehlt kein Geld oder sonst irgendetwas...

..kann deine Aufregung nicht nachvollziehen.
:203:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.