Sie sind nicht angemeldet.

Mic_W

Schüler

  • »Mic_W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Student

: 11037

: 6.66

: 32

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. September 2015, 13:23

Mercedes Benz GLK 220 CDI 4MATIC | CARO Autovermietung Dortmund

Vermieter: CARO Autovermietung
Anmietstation: Dortmund - Heiliger Weg
Abgabestation: Dortmund - Heiliger Weg
Gebuchte Klasse: FDMR
Erhaltene Klasse: PFMR
Erhaltenes Fahrzeug: Mercedes-Benz GLK 220 CDI 4MATIC
KM-Stand bei Abholung: 12496
KM-Stand bei Abgabe: 13619
Gefahrene KM: 1123
Leistung: 125 KW (170 PS)
Getriebe: 7-Stufen-Automatik
Ausstattung: Abstandswarner, elek. Fensterheber vorne & hinten, BC, GRA, Park Pilot, Leichtmetallfelgen, Navi Professional
Streckenprofil: 90% BAB, 10% Stadt
Durchschnittsverbrauch: ca. 7,81l/100km
Anmietdauer: 3 Tage Wochenende (Fr. - Mo., 9-9 Uhr)
Tarif: CARO Internet Special (114,39€ inkl. 1500 km)



DIE ANMIETUNG

Da ich immer mal wieder Fahrzeuge von Caro, vornehmlich Sprinter mit Werbung auf der Seite, in der Stadt gesehen hatte, wollte ich mein Glück mal versuchen. Ich hatte schon eine Reservierung bei Sixt für FDMR und knapp 140€ inkl. VK und Scheiben-Reifen-Schutz im System. Aber vergleichen darf man ja immer. Also bei Caro auf die Website und mal geguckt. Siehe da, knapp 25€ billiger. Also gebucht und mich dabei gefragt, was Caro so an Fahrzeugen hat. Glücklicherweise gibt es ja dieses tolle Forum hier, wo man wunderbar recherchieren kann. Die meisten Beiträge zum Thema Caro, die ich fand waren durchweg positiv. Daher machte ich mir in soweit erst mal keine Sorgen. Ein paar Tage vor Anmietung rief ich in der Station an und bat darum, mir ein Diesel Fahrzeug hinzustellen. Am Abend vorher rief ich abermals an um mich zu erkundigen, was es denn werden würde und zudem meine Mitfahrer informieren zu können. Die super freundliche Dame am anderen Ende meinte, es würde ein GLK. Ich also Wikipedia gefragt, was die Kiste so kann und nur gehofft es wird nicht die kleinste Motorisierung.

Tags darauf machte ich mich auf den Weg zur Station. Die Dortmunder Station liegt etwas außerhalb des Innenstadtringes, ist aber halbwegs gut zu erreichen. Von der U-Bahn lief ich etwa 10 Minuten. Rein in die Station und freundlich mit der Frage begrüßt worden, ob wir gestern telefoniert hätten. Die Formalitäten gingen ziemlich flott, also den Vertrag unterschrieben und noch den Hinweis bekommen, dass 100€ Kaution bei meiner KK abgebucht werden, die ich nach Rückgabe erstattet bekäme. Danach ging ein Mitarbeiter mit mir zum Parkplatz, welcher in der Seitenstraße auf der gegenüberliegenden Seite war. Er ging einmal mit mir um das Fahrzeug herum, und wies mich auf die Vorschäden hin. Für 10.000 km waren es echt wenig. Ein Parkrempler, Kratzer auf der Ladekante sowie ein kleiner Kratzer auf der hinteren rechten Seite. Danach fragte er mich noch, ob er mir das Fahrzeug erklären solle, was ich verneinte. Also rein ins Fahrzeug und Motor an.



DAS FAHRZEUG

Von außen kam mir der GLK vor wie eine C-Klasse die eine Steroidkur verschrieben bekommen hatte. Auf mich wirkte er ein wenig bullig. Ein großer Vorteil meines Erachtens war allerdings die durch die Bodenfreiheit bedingte höhere Sitzposition. Drinnen erst mal nach dem USB Anschluss gesucht, diesen in der Mittelkonsole auch gefunden. Der Klappmechanismus der Mittelarmlehne hat mich leider nicht überzeugt. Die Ausfädelung des Kabels musste oben durch die zweigeteilte Armlehne geschehen, da vorne die Verschlüsse im Weg waren. Das finde ich haben Audi und BMW besser gelöst. Dazu kam noch, dass das Multimedia System mein iPhone nicht über USB unterstütze sonder es nur laden konnte. Allerdings lief die Wiedergabe von Spotify über Bluetooth einwandfrei. Ein weiteres Problem, welches Mercedes leider häufiger hat sind die Navis. Verbaut war ein Becker MapPilot. Bei einer B-Klasse, die mein Bruder neulich hatte, war ein TomTom verbaut. Ich weiß nicht warum, aber die anderen deutschen Premiumhersteller setzen bei ihre Navis irgendwie mehr auf Qualität. Die ganze grafische Aufmachung empfand ich als Comichaft und verspielt, wie man es von einem Benz eigentlich nicht erwartet. Aber naja ich wusste ja wie ich zu fahren hatte und nutzte das Navi eigentlich nur für TMC Meldungen bzw. um zu sehen wie weit es noch war.
Der Motor war ganz in Ordnung, die Automatik anfangs etwas träge, bis ich den Dreh raus hatte, wann, wie und wo sie ansprang. Beim losrollen vom Platz machte sich an der Hinterachse ein komischen Geräusch bemerkbar. Daraufhin merkte ich, dass ich ja vielleicht noch die Handbremse lösen sollte. Natürlich musste ich den Hebel erst mal suchen, bis mir wieder einfiel, dass beim Benz der ja links unterm Lenkrad ist. Also losgefahren und den Diesel kennengelernt. Fahrtechnisch keine Besonderheiten, eher sogar schon fast etwas langweilig. Daher die Mitfahrer eingesammelt und ab auf die Bahn. Ziel an diesem Wochenende war Nürnberg. Auf der Autobahn konnte ich mit den 170 PS wunderbar mitschwimmen, hatte gegen Porsche oder dicke BMW natürlich keine Chance. Daher beschränkte ich mich auf die mittlere und rechte Spur, da sowieso viel zu viel los war und ich nicht schnell fahren konnte. Die Übersicht kam mir hier wieder zu Gute, da man durch die höhere Sitzposition doch sehr gut und weit sehen konnte. Die 2 Std. Vollsperrung auf der A3 sind in jedem Auto scheiße :D

Die weitere Fahrt gestaltete sich auch eher als unspektakulär. Eine Sache viel mir aber doch relativ schnell auf. Jenseites der 120 km/h Marke wurde es im Fahrzeug verhältnismäßig laut. Darüber sprach ich auch mit meinem Bruder in Nürnberg, der auch oft Mietwägen hat und das Problem ihm bekannt war. Naja mal gucken es kommt ja demnächst die Nachfolgegeneration auf den Markt.

Was mich etwas störte war der hohe Verbrauch. Trotz meines Erachtens humaner Fahrweise (um die 150 km/h Tempomat) hatte ich einen Verbrauch von über 7,5l was ich für einen 2,2 l Diesel mit 170PS schon als relativ viel empfinde. Selbst die ECO Rechnung des Autos bescheinigte mir eine verbrauchsoptimierte Fahrweise von über 70%. Aber egal, der Sitzkomfort mit 4 Insassen war echt in Ordnung. Auf der Rückfahrt machte ich dann die Erfahrung, dass der Platz fürs Reserverad, was in meinem Fall durch ein Tire Kit ersetzt worden war, hervorrangend eignete um dort eine Kiste leckeren bayrischen Hopfensaftes zu verstauen.

Die Rückfahrt verlief auch unspektakulär, wobei ich im Sauerland noch einmal die Kurveneigenschaften testen konnte und diese trotz des hohen Schwerpunktes und der Masse als verhältnismäßig gut empfand.
Tags darauf brachte ich das Auto zu Caro zurück und wurde wiederum freundlich vom Mitarbeiter in Empfang genommen.



FAZIT

Meine erste Langstrecke im Benz gemeistert. Ich kann nachvollziehen, warum Mercedes in gewisser Weise ein Altherrenimage hat. Aber ich war so ganz zufrieden. War mal eine nette Abwechslung zum 3er oder A4 wie man sie meist bei Sixt in der Klasse bekommt. Sollten die Preis von Caro weiterhin so günstig sein, da Sixt ja mometan wieder nen Haufen Mist macht, werde ich wohl noch des öfteren in den Genus der CARO Fahrzeuge kommen.

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

captain88 (01.09.2015), DiWeXeD (01.09.2015), Mietologe (01.09.2015), Zwangs-Pendler (01.09.2015), mattetl (01.09.2015), NeverEver (01.09.2015), Da1a (01.09.2015), Crz (01.09.2015), TWDEUBA (01.09.2015), Mickey90 (01.09.2015), In-Ex-Berliner (01.09.2015), B0ko (01.09.2015), EUROwoman. (01.09.2015), lieblingsbesuch (01.09.2015), Il Bimbo de Oro (01.09.2015), Jan S. (01.09.2015), Ben (01.09.2015), invator (01.09.2015), Radio/Active (01.09.2015), gwk9091 (01.09.2015), tremlin (01.09.2015), Oberhasi (01.09.2015), proudnoob (01.09.2015), WEMW (01.09.2015), Brabus89 (04.09.2015), markus_ri (08.09.2015), Pieeet (14.09.2015), peak_me (15.09.2015)

TWDEUBA

Profi

Beiträge: 860

Registrierungsdatum: 11. November 2013

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Senior Berater Private Banking

: 23103

: 7.48

: 91

Danksagungen: 391

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. September 2015, 14:18

Schön geschrieben Brüderchen!

Aber was den Verbauch angeht - da brauche ich mit nem 30d von BMW weniger und auch ein S350 Bluetec ist verbrauchsärmer mit fünf Leuten an Bord.

Trotzdem brauche ich diese Karre kein weiteres Mal - viel zu laut halt!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mic_W (01.09.2015)

Mic_W

Schüler

  • »Mic_W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Student

: 11037

: 6.66

: 32

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. September 2015, 14:19

Wie gesagt, Verbrauch war auch zu hoch. Mit nem 20d brauchst du ja schon unter 7 Litern... Und der hat sogar mehr bums

Beiträge: 17 610

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12481

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. September 2015, 17:17

Danke für deinen Bericht mit gleich zweifacher Abwechslung, sowohl Caro als auch der GLK sind im MietwagenTalk seltener Gast.
Eine Frage habe ich allerdings: Was wäre denn ein für dich angemessener Verbrauch für einen Schuhkarton mit Automatik und Allrad der leer schon 1925 KG wiegt, mit den drei Mitfahrern also locker über 2Tonnen wiegt, bei der von dir hier beschriebenen Fahrweise (um die 150km/h plus 2h Stau)?

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NeverEver (01.09.2015), speed0151 (01.09.2015), Mic_W (14.09.2015)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 023

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12227

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. September 2015, 17:19

6,2l wie im 320xdA GT. :)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Beiträge: 17 610

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12481

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. September 2015, 17:26

Nur das dem rund 250kg und der CW-Wert eines Schuhkartons abgeht.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

speed0151 (01.09.2015)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 023

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12227

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. September 2015, 17:28

Hätte nicht gedacht, dass der verdammte GLK so viel schwerer ist.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

TWDEUBA

Profi

Beiträge: 860

Registrierungsdatum: 11. November 2013

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Senior Berater Private Banking

: 23103

: 7.48

: 91

Danksagungen: 391

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. September 2015, 17:30

Mich wundert viel mehr wie viel effizienter der S350 BT ist. Wir fuhren zu fünft mit vollem Kofferraum und ich fuhr 150-180, jedoch sehr vorrausschauend, also mit wenigen Beschleunigungsvorgängen, viel Rollen lassen. In der Spitze stand mal kurzzeitig 8,5 L im Borcomputer, aber langfristig war ich unter 8l, in der Stadt konnte ich unter 7 l fahren (war aber auch ein rollendes Verkehrshindernis).

NeverEver

Freund elektronischer Tanzmusik

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 19. Mai 2014

: 7667

: 7.65

: 23

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. September 2015, 18:20

Können wir hier bitte aufhören Äpfel mit Birnen, 4- mit 6-Zylindern, Limousinen mit SUV's zu vergleichen?

Ich bin der Meinung, dass sich die Verbräuche von Audi Q5 und X3 (welche die direkten Konkurrenten sind!), in etwa mit denen des GLK vergleichen lassen. Auch wird hier die deutlich modernere Automatik im BMW (und auch Audi) sicherlich einen Vorteil im Vergleich zu der im GLK bieten.

Nichtsdestotrotz, finde ich den Verbrauch jetzt nicht wirklich außergewöhnlich hoch. Es ist und bleibt eben ein "relativ" schwerer SUV mit schlechtem CW Wert.

Trotzdem danke für den Bericht. ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (01.09.2015), speed0151 (01.09.2015), JokerJJ (02.09.2015)

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 291

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6056

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. September 2015, 19:09

Bei den Schlachtschiffen SUVs und VANs geht der Verbrauch ab 120/130 signifikat nach oben.

Beiträge: 17 610

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12481

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. September 2015, 20:09

Ich glaube ich muss da nochmal was erklären: Mic_W: darf gern der Meinung sein das 7,5l dafüür zu viel sind. Btw. besonders gut finde ich es auch nicht, daher mag ich solche Waldrandwagen ja auch nicht. Ich möchte einfach nur erfahren was er für angemessen hält.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Mic_W

Schüler

  • »Mic_W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Student

: 11037

: 6.66

: 32

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. September 2015, 00:42

Ich wusste auch nicht, dass das Schiff leer schon fast 2t wiegt. Erklärt aber auch warum es nicht so wirklich voran ging wenn man mal komplett reingetreten hat. Der Verbrauch ging noch, das ist korrekt, nur hatte ich halt FDMR gebucht und bin daher von den Verbrauchswerten dieser Klasse ausgegangen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (14.09.2015)

Jonny17192

\m/ Wacken \m/

Beiträge: 1 541

Registrierungsdatum: 24. März 2015

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Veranstaltungstechniker

: 36854

: 7.45

: 176

Danksagungen: 1482

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. September 2015, 01:15

Trittst du mit FDMR aufs Gas wird der Verbrauch auch nicht wirklich schöner aussehen ;)

Simmo

Fortgeschrittener

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Verkauf Neuwagen VW

Danksagungen: 904

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. September 2015, 22:30

Ich hatte dieses Jahr Ostern die gleiche Motor-Getriebe-Kombi in dem Fahrzeug und hatte einen Durchschnitt von 6,4. Wahrscheinlich auch mit mehr Überland, aber ich fand das für Allrad und die Größe topp :118: Außerdem mag ich den GLK... :101:
Letzte Miete: Volvo XC60, das "schwedische SUV"
Top: MB S350dL, Landi Defender, VW California, MB G350d

rundy

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 9. September 2014

Aktuelle Miete: Öffi

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. September 2015, 08:45

Ich hatte ja nun auch schon das Vergnügen mit dem GLK 220 BT an einem STT teilzunehmen (Stichwort defektes TFL :D ) und war eigentlich zufrieden mit dem Langzeitverbrauch von 7,4l/100km. Fahrweise war relativ flott (Mix 60% BAB/ 30% Land/ 10% Stadt), auf der BAB immer um die 200km/h (wenn es ging) und mal 30min Stau. Fand ich für die fahrende Schrankwand aber angebracht. Den E200 (selber Motor, reduzierte Leistung) bekommt man mit dieser Fahrweise auf 5,5-6,5l/100km
:209:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.