Sie sind nicht angemeldet.

invator

Profi

  • »invator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

Wohnort: Würzburg

Beruf: Schiffbauingenieur

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 68257

: 7.63

: 315

Danksagungen: 2548

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2015, 19:04

Nissan GT-R | ECC-Rent Darmstadt

Nissan GT-R




Technische Daten:

vorn längs eingebauter Bi-Turbo V6-Ottomotor
hinten eingebautes 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe
3,8 Liter Hubraum
530 PS bei 6.400 1/min
612 NM zwischen 3.200 und 6.000 1/min
variabler Allradantrieb
0 – 100 km/h: 3,0 Sekunden
Vmax: 315 km/h



Allgemeines:

Nissan GT-R... für den Laien häufig „nur ein Nissan“, für den Wissenden der Inbegriff für straßezugelassene Sportlichkeit. Und doch immer noch ein seltener Anblick auf Deutschlands Straßen. Wenn ich mich recht erinnere habe ich hier in Würzburg nur zwei Stück gesehen. In anderen Städten sieht es ähnlich aus. Das Auto ist und bleibt ein Underdog.
Wie kam es also zu meiner Miete? Vor ein paar Wochen bin ich bei ein paar Youtube Videos über den Gt-R hängen geblieben. Ich habe mich ein bisschen eingelesen und war allein von den nackten Zahlen fasziniert. 2,7 sek. Auf Tempo 100 für das aktuelle Modell, 2.5 sogar nur für die NISMO (=Nissan Motorsport) Ausführung. Wahnsinn, das kann doch garnicht sein?
Also kurz darauf mal beim örtlichen Nissanhändler vorbeigeschaut und nach einer Probefahrt gefragt. Geht leider nicht. GT-R werden in Deutschland nur über ein dutzend sog. High-Performance-Center vertreiben.
Also Kontakt zu einem aufgenommen und für wenige Tage später einen Probefahrttermin bekommen.
Diese war dann so eindrucksvoll, dass mein Entschluss für eine Wochenendemiete gefallen ist.
Leider gibt es den Nissan nur bei kleinen Vermietern (Hertz hatte diesen Sommer zwar einige, aber mit Mindestalter 27 war das eh keine Option) mit entsprechenden Konditionen. Egal, Spaß kost' Geld, wie man so schön sagt.
Also ein Wochenende angefragt und wenig später die Zusage bei ECC-Rent in Darmstadt bekommen.



Abholung:

Also Freitag mittag auf den Weg gemacht. Nach Einfahrt auf den Hof den bösen Japaner schon entdeckt. Gewaltig wie er da steht. Schwarzer Lack, schwarze Felgen, vier Ofenrohre, tief und breit!
Kurz und problemlos die Formalitäten erledigt. Kein nerviges Versicherungsverkaufen, aber doch eine Art Choiche-Upgrade: für ein paar Euro mehr kann der Ladedruck erhöht werden und es stehen 650PS zur Verfügung. Ich habe kurz überlegt, aber das Angebot doch ausgeschlagen. Die Leistung macht sich erst bei höheren Geschwindigkeiten bemerkbar und 560 (etwa 30 mehr dank geänderter Abgasanlage) reichen absolut für den Anfang.

Der Vermieter hat den Motor angelassen, während wir hinter dem Auto standen. Alter Schwede! Der schreit einen dermaßen laut an!
Kurz km Stand kontrolliert, nach Beschädigungen geschaut, aber alles soweit in Ordnung. Dann geht’s also los.



Das Fahren:

Die ersten Meter bedürfen einiger Gewöhnung. Die Lenkung ist (im Vergleich zu dem was ich sonst kenne) extrem schwergängig. Das Fahrwerk hat schon beim ersten Bordstein klar gemacht: komfortabel wird’s mir mir nicht! Das Getriebe gibt hin und wieder Knack-, Knarz- und Jaulgeräusche von sich. Im Bereich um 2.000 1/min ist der Auspuff so laut, dass man sich kaum noch unterhalten kann. Der Gaspedalweg ist sehr lang aber die Annahme dafür umso direkter. Die Bremsen möchten im langsamen Stadtverkeher auch lieber gestreichelt werden, ansonsten bedanken sie sich mit einem Ankerwurf. Ein leichter Benzingeruch dringt hin und wieder in den Innenraum. Zusammengefasst: GEIL!
Da dies mein ersten wirklicher Supersportwagen ist, kann ich natürlich keine Vergleiche ziehen, wie diese Eigenschaften und Verhaltensweisen bei Ferrari, Porsche und co. ausehen. Aber man realisiert sofort, dass das hier eine andere Liga als M oder AMG ist.

Endlich außerhalb geschlossener Ortschaft. Kickdown. 6. Gang, 5. Gang, 4. Gang, 3. Gang, 2. Gang, 4.000 Umdrehungen. Turbopfeifen, Auspuffgeschrei, eine faust im Gesicht. Nach etwa 2 Sekunden und nicht viel mehr als 200m steht 100km/h in dem kleinem Display der Tachoeinheit. Unfassbar diese Beschleunigung.
Hier hat mal ein User geschrieben, dass er nach Überholvorgängen auf der Landstraße bremsen musste und hat sich dafür was anhören müssen. Nun kann ich ihn verstehen. Nach nur wenigen Sekunden Vollgas sind aus den vorherigen 70km/h mal eben 180 geworden. Klar, wenn man es weiß, überholt man eben nur mit Halbgas oder nimmt viel früher gas weg. Aber im ersten Moment überrascht es einen sehr.

Je mehr Zeit und Kilometer vergingen, desto besser wurde ich mit dem Auto vertraut und fühlte mich mit jedem Kilometer sicherer. Wobei diese Wahrnehmung vermutlich eh total unnütz ist. Ich denke meine fahrerischen Grenzen liegen meilenweit unter denen, die das Fahrzeug setzt. 1,5G maximale Querbeschleunigung. Von 100 auf 0: 33,5m bei über 1.800kg Fahrzeuggewicht.
Dazu kommt dieses Gefühl wie auf Schienen zu fahren. Beim M4, welchen im Mai drei Wochen gefahren bin, hatte ich immer ein bisschen Schiss richtig schnell um Kurven zu fahren. (Auch wenn vermutlich nix passiert wäre.) Aber beim Nissan kein Stück. Kurven auf Strecken die ich gut kenne, konnten fast mit der doppelten Geschwindigkeit wie mit einem normalen PKW durchfahren werden ohne dass auch nur ein Reifen einen Ton von sich gibt.
Am Sonntag hat es dann leider etwas geregnet. Aber die Systeme regulieren auch hier sehr gut bei Schlupf und das Fahrzeug bleibt stets behersch- und sehr gut kontrollierbar. Etwas muss die Fahrweise natürlich angepasst werden, aber das sollte selbstverständlich sein.



Alltagstauglichekit:

Wie alltagstauglich kann ein Supersportwagen sein? Der Nissan macht das schon ganz gut. Das Fahrwerk ist zwar auch im Komfortmodus noch sehr hart, aber ich finde es noch akzeptabel. Man darf einfach keine falschen Erwartungen haben. Die hinteren beiden Sitzplätze sind für kleinere Personen kein Problem. Beinfreiheit ist bei etwas vorgeschobenen Sitzen vorhanden. Lediglich das stark abfallende Dach schränkt die Kopffreiheit ein. Daher eher auf Kurzstrecken zu viert zu nutzen. Aber für Kinder ist dort ausreichend Platz.

Ebenso der Kofferraum. Zwei Getränkekisten und ein großer Einkauf passen problemlos hinein (315 Liter). Bei Reisen sollte man zu mehreren kleinen Koffern, statt ein/ zwei Großen greifen. Denn die Öffnung ist eher klein und nur von oben, nicht von hinten zu beladen.
Die Geräuschkulisse hält sich im Reisemodus in Grenzen. Ist aber stets noch vorhanden. 500Km am Stück auf der Autobahn? Ich weiß nicht. Möglich ist es sicherlich.
Sonst noch zum Komfort: Die Sitze sind sehr bequem. Ich passe mit meiner Statur sehr gut rein (178cm, 85kg), bei einem größeren Kumpel war's schon nicht mehr so optimal. Zu breit darf man auch nicht werden.
Einstieg ist logischerweise sehr tief, man kommt aber ohne Turnübungen ganz easy wieder raus.



Technik:

Der Motor im GT-R sitzt auf/ leicht hinter der Vorderachse, das Getriebe aber ein gutes Stück dahinter, kurz vor/ zwischen den Hinterrädern. Dazu noch sehr tief, so dass Schwerpunkt und Gewichtsverteilung unglaublich gut sind! Es ist natürlich aufwändiger, erst mit einer Welle vom Motor vorn, zum Getriebe nach hinten zu gehen, um dann mit der nächsten Welle wieder aus dem Getriebe zu den Rädern nach vorne. Diese Gewichtsverteilung macht den Wagen aber so stabil und einfach zu fahren. Wirklich sehr gut gelöst.

Dieses Bild veranschaulicht das sehr gut:



Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Nissan_GT-…kr_-_Alan_D.jpg Copyright unter Creative-Commons-Lizenz (Dieses Werk darf verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden und neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden) bei Alan_D


Dass der Nissan ein wahrer Sportler ist, beweisen noch folgende Fakten:

Nürburgring Nordschleife: 07:08.68 (NISMO Variante) / 07:19.10 (2012)
Schneller als der NISMO ist nur der Porsche 918 und zwei Radical (welche ich aber nicht als serienproduzierte Straßenfahrzeuge ansehe). Schneller als der normale GT-R sind: Gumpert Apollo, Lexus LFA Nürburgring Package, Doge Viper SRT-10 ACR, Donkervoort D8 RS, Porsche 911 GT2 RS und noch ein Radiacal.

Top Gear hat den GT-R natürlich auch über ihre Rennstrecke geschickt: Ebenfalls das nicht mehr aktuelle 2012er Modell: Platz 13 mit 01:17.8
Zum Vergleich: Platz 1: Pagani Huayra mit 01:13.8. Dazwischen liegen dann BAC Mono, Ariel Atom V8 500, Lambo Huracan, McLaren MP4-12C, Aventador LP700-4, Veyron Super Sport, Gumpert Apollo S, Ascari A10, AMG GT-S, Koenigsegg CCX und Noble M600.

Ziemlich beeindruckend!






Wir sind ein paar mal in Würzburg durch eine Unterführung gefahren (leider gibt es hier keinen richtig schönen Tunnel) und uns sind beim Beschleunigen fast die Ohren abgefallen! Der verbaute Auspuff klingt sehr ähnlich dem Originalen, ist aber bei höheren Drehzahlen wesentlich lauter.

Die Rückgabe am Montag verlief dann ganz unspektakulär.

Noch kurz zum Verbrauch, obwohl mir der bei diesem Auto völlig egal war: Auf 700km bin ich bei 15,7l auf 100km gelandet. Größtenteils Landstraße im Spaßmodus. Aber auch ca. 200km Autobahn mit max. 250 (hatte schon WR drauf, meistens verkehsbedingt ~120) waren dabei. Wenn er „normal“ gefahren wird, sind 12 sicher realistisch. Aber wer will so ein Auto schon normal fahren.

Vielen Dank an ECC-Rent für diesen automobilen Wahnsinn! Der wird im Frühjahr garantiert noch mal gemietet. Ich überlege, noch einen Schritt weiter zu gehen...

Zur Miete hatte ich den Schwarzen, habe aber irgendwie nicht dran gedacht noch mal vernünftige Fotos zu machen. Das Licht war das ganze WE eh nicht besonders gut, da kommt meine Handykamera an seine Grenzen. Den Silbernen bin ich kurz zuvor bei der Probefahrt vom Autohaus gefahren. Auch wenn der vom Autohaus eine Generation neuer ist, sind die optischen Unterschiede minimal. Das Meiste ist unter der Haube passiert.

Hier noch ein Video:

Youtube Link Danke an @Crazer: für die coole Actioncam mit GPS-Funktion!


Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen. Ist doch arg viel Text geworden.

P.S.: Noch ein Tipp von mir: Mietet euch diesen Wagen bloß nicht. Er macht nach erster Benutzung abhängig und man will immer mehr.

Falls noch Fragen sind, nur raus damit!

Es haben sich bereits 81 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (14.11.2015), schauschun (14.11.2015), Crazer (14.11.2015), Il Bimbo de Oro (14.11.2015), solosi (14.11.2015), karlchen (14.11.2015), Sundose (14.11.2015), x-conditioner (14.11.2015), The One (14.11.2015), nobrainer (14.11.2015), passi_g (14.11.2015), mattetl (14.11.2015), TLLmeister (14.11.2015), na5267 (14.11.2015), Scimidar (14.11.2015), GianniMontana (14.11.2015), Oberhasi (14.11.2015), Keevin (14.11.2015), Kami1 (14.11.2015), koelsch (14.11.2015), Timbro (14.11.2015), Sportii (14.11.2015), Jubelperser (14.11.2015), rm81goti (14.11.2015), DiWeXeD (14.11.2015), Radio/Active (14.11.2015), Tob (14.11.2015), Niko (14.11.2015), Hanauer (14.11.2015), Howert (14.11.2015), Geigerzähler (14.11.2015), Jan S. (14.11.2015), sosa (14.11.2015), McGarrett (14.11.2015), FeloLux (14.11.2015), Ricardo (14.11.2015), rry (14.11.2015), KarlNickel (14.11.2015), Nightwalker (14.11.2015), Gran Turismo (14.11.2015), cruz-r (14.11.2015), Brutus (14.11.2015), shadow.blue (14.11.2015), MUEHAM (14.11.2015), Mojoo (15.11.2015), Satrian (15.11.2015), dmx (15.11.2015), gwk9091 (15.11.2015), Crz (15.11.2015), Marco_01 (15.11.2015), tsunami-dream (15.11.2015), Neuschwabe (15.11.2015), Mietkunde (15.11.2015), Mechnipe (15.11.2015), Mietwagenkunde (15.11.2015), VR38DETT (15.11.2015), Zwangs-Pendler (15.11.2015), Hammett (15.11.2015), Cpt.Tahoe (15.11.2015), Clycer (15.11.2015), EUROwoman. (15.11.2015), tremlin (15.11.2015), proudnoob (15.11.2015), markus_ri (15.11.2015), Testfahrer (15.11.2015), deanFR (15.11.2015), NeverEver (15.11.2015), RosaParks (15.11.2015), MIETWAGEN-FAN (16.11.2015), detzi (17.11.2015), Brabus89 (17.11.2015), Mickey90 (17.11.2015), Bluediam0nd (10.12.2015), Pieeet (10.12.2015), Dauerpendler (10.12.2015), Crashkiller (10.12.2015), 0800 (10.12.2015), MasterBS (15.12.2015), Segler (13.03.2016), El Phippenz (15.03.2016), Alex-4u (18.03.2016)

Scimidar

Erstbesteller vom 206 CC in Deutschland

Beiträge: 1 042

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

Danksagungen: 564

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2015, 19:28

Danke für den Bericht.
Leider macht der nicht nur abhängig , sondern total süchtig der Wagen. Das sogar Frauen solch ein Wagen haben wollen zum selber fahren :thumbsup:

Ja das Beladen vom Kofferraum ist etwas schwerer wie sonst , aber ich empfand den als richtig groß für einen Sportwagen , wenn ich da an den Kofferraum von Ferrari California dagegen denke. Vor allem es passen wirklich 2 Bierkisten rein.

Für längere Strecken einfach die Bose Anlange lauter drehen , die einen wirklich guten Sound hat , was ich nicht gedacht hätte vorher.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

invator (14.11.2015)

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 23. November 2010

Wohnort: Braunfels

Beruf: Student

: 27337

: 8.54

: 129

Danksagungen: 2098

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2015, 19:30

Haben will - sofort! :S
:thumbsup: :203: :202: :thumbsup:

Scimidar

Erstbesteller vom 206 CC in Deutschland

Beiträge: 1 042

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

Danksagungen: 564

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. November 2015, 03:07

Dann einfach zu einen der Nissan Händler fahren die so einen verkaufen dürfen , wenns es neuer sein soll oder ein Vorführwagen , dabei nicht vergessen , das Wort Rabatt kennen die Händler beim GTR nicht. Aber dafür ist das Buch das es als Prospekt gibt super.
Das schlimme daran , in der Hauptstadt gibt es keinen GTR Händler , dafür bin ich nach Dresden gefahren. Ansonsten eben von Berlin nach Hannover oder Hamburg noch, fand ich schon sehr eigenartig das es keinen Händler dafür in Berlin gibt.

Mietkunde

Erleuchteter

Beiträge: 10 051

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Audi Q3

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 435893

: 6.81

: 2379

Danksagungen: 20042

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. November 2015, 11:45

Danke für den Bericht. Darmstadt ist ja für mich nicht weit. Will auch!
Ey Meister, du stehst im Weg!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

invator (15.11.2015), Howert (15.11.2015)

Sportwagen

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2015

Wohnort: BW

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 16:03

ups...Hab ihn entdeckt :61:

"Weis jemand ob ECC-Rent dieses Fahrzeug noch im Fuhrpark hat? Weil auf Ihrer Website ist er nichtmehr gelistet. Vielen Dank"

vKtr

Schüler

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 19. April 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 17:04


Dirk@ECC-RENT.de

King of Sportscars

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 15. November 2011

Aktuelle Miete: Maserati Granturismo

Wohnort: Darmstadt

: 2350

: 16.33

: 14

Danksagungen: 1260

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Februar 2016, 17:36

Einen GTR werden wir wohl immer in der Flotte haben, das Auto ist einfach der Wahnsinn. Wir tauschen die Wagen zwar hin und wieder, aber in der Regel ist immer erst ein neuer da bevor einer geht.
Aktuelle Neueinflottungen:

AMG G63, Mercedes S350 CDI, BMW M4, Bentley Continental GTC
http://www.ecc-rent.de/

Sheryl

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2014

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. März 2016, 22:35

Ein toller Bericht. Der GT-R wäre meine absolute Traummiete. Was ist denn das für eine ausgestorbene Gegend in dem Video? :118: Das wirkt ja fast so, als hättest du die Straße absperren lassen :D .... von so leeren Straßen kann ich hier in meiner Gegend nur träumen. :114:

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. März 2016, 08:56

Wie funktionert das denn mit den Instrumenten anzeigen im Video?
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Sheryl

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2014

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. März 2016, 09:52

Wie funktionert das denn mit den Instrumenten anzeigen im Video?
Das funktioniert folgendermaßen: Hier mal groß die drei Arbeitschritte im Überblick:

1. GPS Daten aufzeichnen
2. Video aufzeichen
3. Beides zusammenfügen


Und jetzt ausführlich:
  1. Man braucht einen sogenannten GPS Logger der deine Tour aufzeichnet. Kostengünstig bzw. kostenlos kann man das auch am Smartphone via App machen, spontan fällt mir da "Track Addict" ein.

  2. Gleichzeitig filmst du natürlich die Fahrt, wie auch immer mit einer Dash Cam, Kamera oder deinem Handy.

  3. Danach exportierst du aus deiner App eine sogenannte GPX Datei bzw. schickst diese dann per E-Mail an dich selbst. Jetzt brauchst du ein Programm das mit Video und GPX umgehen kann z.B: Dashware (ich glaube das Programm ist sogar kostenlos). In dem Programm klebst du die GPX Datei und das Video zusammen. Dann kannst du verschiedenstes Tacho Elemente auf das Video legen (z.:B zig diverse Tachos, Drezhalmesser, G Messer usw.). Danach exportierst du das fertige Video und kannst es alleine genießen oder auch auf YouTube hochladen und hier posten, damit wir alle was davon haben, aber nuf falls die Fahrt interssant war :)
Es gibt aber auch Apps, die das per App direkt so aufnehmen wie im oben gezeigten Videos, aber da habe ich leider keinen Namen parat.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

HolyMoly (13.03.2016), blitzerflitzer (13.03.2016), Diesel-Bull (13.03.2016), Pieeet (13.03.2016), Kurt. (18.03.2016)

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. März 2016, 12:01

Und woher kommen die Daten für Drehzahl und Temperatur etc. ?
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 287

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6052

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. März 2016, 12:14

Zur Not Can to Bluetooth Adapter, aber vielleicht hat Nissan da ja was ab Werk eingebaut

Crazer

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Würzburg

: 33619

: 7.47

: 141

Danksagungen: 923

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. März 2016, 17:27

@Diesel-Bull: @Sheryl: in diesem Fall haben wir das mittels ODBII-Bluetooth Adapter und einer Garmin VIRB® XE gemacht. Alles supereinfach, aber bisher leider nicht 100% exakt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sheryl (17.03.2016)

Sheryl

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2014

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. März 2016, 00:19

@Diesel-Bull: @Sheryl: in diesem Fall haben wir das mittels ODBII-Bluetooth Adapter und einer Garmin VIRB® XE gemacht. Alles supereinfach, aber bisher leider nicht 100% exakt.
Ist das ein original Adapter oder so ein billiger Nachbau?

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.