Sie sind nicht angemeldet.

koelsch

Meister

  • »koelsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 257

Danksagungen: 5694

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. März 2016, 17:59

[Kurzeindruck] BMW 216d AT | Starcar Köln Kalk

BMW 216d Active Tourer - wie viel BMW steckt in diesem Van?




Disclaimer
Für Interieurfotos hat es leider nicht mehr gereicht. Zeitlich als auch vom Licht her bei der einen Gelegenheit, während der ich Fotos machen konnte. Insofern soll es nur ein kurzer Eindruck sein, denn der Active Tourer hat mich positiv überrascht. Diese Überraschung möchte ich erläutern.

Technische Daten & Anmietung

Farbe: schwarz uni
Leistung: 85 kW (116 PS)
max. Drehmoment: 270 Nm ab 1750 U / Min
Motor: 1,5l 3-Zylinder Turbodiesel
0-100km/h: 10,6 s
Vmax: 195 km/h

Ausstattung war wenig dabei. Licht-/Regensensor, GRA mit MuFu-Lenkrad, Zwei-Zonen-Klima, Navigationssystem mit deaktiviertem connected drive und das Travel-Paket sind angekreuzt worden. Gefehlt hat neben Motorleistung wirklich schmerzlich nur das PDC vorne.

Zur Anmietung nur wenig. Langfristig eingespielt war Gruppe E, nachdem ich vorher angefragt habe was zur Zeit läuft wurde auch der 216d genannt. Da wir zu dritt mit Gepäck unterwegs waren, war das noch die vernünftigste Alternative, zudem Diesel & Navigation. Wagen war penibel sauber, leider etwas verraucht, aber dank eines neuen Reinigungssprays ist das nicht mehr störend und die Kleidung stinkt auch nicht mehr. Passt also.

Exterieur




Es ist und bleibt ein BMW. Die Doppelniere, die Scheinwerfer mit den LED-Tagfahrlichtern, dabei eine untypisch große Windschutzscheibe, die weit weg vom Fahrer ziemlich flach verläuft. Auch die Mitfahrer waren überrascht.



Trotzdem erkennt man eine gewissen Sportlichkeit, hat Ecken und Kanten, an denen die Blicke hängen bleiben. Dass dabei so viel Platz im Innenraum übrig bleibt, ist umso erstaunlicher.



Das Heck ist ebenfalls eine Überraschung, erwartet man doch von einem deutschen Premiumhersteller mit sportlichen Ambitionen auch im Van-Bereich eine Coupe-artige Interpretation. Dem ist aber nicht so, die Heckscheibe fällt steil ab und lässt entgegen der Touring-Modelle viel Stauraum übrig.



Abschließend lässt sich zum Exterieur sagen: großartig. Im Gegensatz zur B-Klasse ist dem bayrischen Konkurrenten hier eine sportlichere und meiner Meinung nach deutlich modernere Interpretation des kompakten Vans gelungen. Mit Sport Line oder gar M-Sport wird sogar eine gewisse Prise Aggressivität reingemischt. Mir gefällts! :118:

Interieur & Raumangebot


Hier wird es ein bisschen zur Textwüste, mea culpa.

Vom Raumangebot war ich zwar positiv überrascht, meine Erwartungshaltung war aber auch überdurchschnittlich niedrig. BMW-Fahrzeuge sind schließlich nicht für ihr überragendes Platzangebot berühmt.

So finden im Active Tourer drei Erwachsene angenehm Platz, dazu passt Gepäck für 5 Tage (3 mittlere/kleine Koffer, 3 Taschen) problemlos in den Kofferraum. Dazu können im zweistufigen Kofferraumboden dann noch Kleinkram so verstaut werden, ohne dass es herumfliegt.

ABER: Hinter meinem Fahrersitz (1,89m) kann man nur eine Babyschale verbauen, für ein Lebewesen dass seine Beine verstauen muss ist leider kein Platz. Und dabei war nicht einmal der komplette Verstellbereich ausgereizt. 8|

Sitzt auf dem Mittelplatz jemand (aus Spaß vorgekommen), können dessen Knie von den Vorderleuten bequem als zusätzliche Mittelarmlehne benutzt werden. :120:

Fahrgefühl


Und hier kommen wir zu dem Punkt, der die größte positive Überraschung war. Dieser Van, groß, untermotorisiert, Vorderradantrieb, fährt sich auf Landstraße & Autobahn wie ein BMW! Es ist schwierig zu beschreiben, aber er federt souverän, ist ordentlich gedämpft, und man verliert ein bisschen das Gefühl für Geschwindigkeit. Entspanntes Dahingleiten ist eine Wonne, und Monstertrips (Mecklenburgische Seenplatte - München), die ich im 3er touring ohne Probleme abgerissen habe, kann ich mir auch im 2er Active Tourer gut vorstellen. Das war bei der B-Klasse, die ich mal von Hertz bewegen durfte, leider nicht so gewesen, und gerade bei kompakten Vans ist die Fahrwerkabstimmung immer eine Gradwanderung zwischen zu sportlich und zu komfortabel.

Ich muss gestehen, dass aufgrund der fehlenden Leistung und dem Ecopro-Modus der Vorderradantrieb kein Thema war, ich also nicht einschätzen kann wie stark der Lenkeinfluss bei bspw. einem 220i/220d ist. Kommentare dazu werden gerne angenommen.

Großes Manko: der 2er Active Tourer hat das Rev-Matching aus dem Mini verpasst bekommen. Kurz erklärt: beim Runterschalten wird die Drehzahl vom Motorsteuergerät so angepasst, dass sie zum gewählten Gang passt. Ausnutzen der Motorbremse ist so leider nicht mehr möglich. :thumbdown: Außerdem wird man so auch für "normale" Getriebe versaut. Dieses sorgenlose Reinknallen der Gänge wird so schnell zur schlechten Gewohnheit, dass ich beim 1er zwei, vielleicht drei Minuten gebraucht habe, um mich anzupassen. Und das ist mir noch nie passiert :huh:

Fazit

Für mich ist der 2er Active Tourer ein Kandidat für die Überraschung des Jahres. Ich bin kein Fan von Vans ( :107: ), schließlich gehöre ich (noch) nicht zur Zielgruppe. Aber die Interpretation von BMW lässt mich etwas weniger verzweifeln, denn sie haben nicht nur einen ordentlichen Van hingestellt, sie haben ein ordentliches Auto gebaut. Mit einem überraschend hohen BMW-Faktor.

Dieser hohe BMW-Faktor ist natürlich auch auf der Kostenseite spürbar. Selbst für das Sparkassen-Modell wird bereits ein Preis von über 30.000€ aufgerufen. Für einen Van mit 3-Zylinder-Motor, 116 PS und bis auf das Navi und die Klima nicht nennenswerter Ausstattung. Nicht einmal seperate Leseleuchten, weder vorne noch hinten, sind vorhanden. Die Nebelleuchten haben keine Abbiegelicht-Funktion. Das ist wenig Auto für eine Menge Geld.

Da es aber nicht das Privatkauf-Empfehlungs-Forum, sondern der MWT ist, also ein bisschen ein anderes Schlusswort. Sollte der/die RSA das nächste mal mit den Worten "BMW", "2er" und (bei Sixt auf Nachfrage :rolleyes: ) "Active Tourer" das Kartenroulette eröffnen - lasst euch drauf ein.






Und als Schmankerl, dass ihr es durch die Textwüste im zweiten Teil geschafft habt, noch ein letzter Eindruck:


Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (21.03.2016), muceindy (21.03.2016), Crz (21.03.2016), rm81goti (21.03.2016), Crazer (21.03.2016), J.S. (21.03.2016), gwk9091 (21.03.2016), Manu (21.03.2016), Jonny17192 (21.03.2016), OutOfSync (21.03.2016), WEMW (21.03.2016), Brutus (21.03.2016), Timbro (21.03.2016), Mickey90 (21.03.2016), Zwangs-Pendler (21.03.2016), dont.eat.me (21.03.2016), nobrainer (21.03.2016), (21.03.2016), passi_g (21.03.2016), DiWeXeD (21.03.2016), EUROwoman. (21.03.2016), Brabus89 (22.03.2016), CanyonCarver (22.03.2016), Viennaandy (22.03.2016), Crashkiller (22.03.2016), MIETWAGEN-FAN (22.03.2016), RoterDrache6009 (22.03.2016), mattetl (22.03.2016), S-Drive (22.03.2016), Chill&Travel (22.03.2016), markus_ri (23.03.2016), Sundose (24.03.2016)

CanyonCarver

Fortgeschrittener

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Danksagungen: 1077

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2016, 02:34

Vielen Dank für den Bericht!

Zu Deinen Kritikpunkten:
1. Die Rücksitzbank lässt sich (BMW-typisch) aufpreispflichtig verschieben. Damit hat man dann die Wahl zwischen Kofferraum und Beinfreiheit. Ist definitiv ein "must-have", wenn man selbst konfiguriert.

2. Wieso kann man die Motorbremse nicht nutzen? Wenn man den 2. Gang reinhaut (und die Kupplung wieder loslässt), dann bremst ja auch da die Motorbremse. Das einzige, was man nicht mehr hat, ist die "Kupplungsabnutzungsbremse", wenn beim Einkuppeln schön was vom Belag weggeschliffen wird


Ansonsten bin ich auch kein Van-Fan, aber der 2er AT ist OK.

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Aktuelle Miete: -

Wohnort: Wien

Beruf: Kindergärtner für Erwachsene....

: 123821

: 7.28

: 562

Danksagungen: 2561

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. März 2016, 07:01

Hatte letztes Jahr auch mal einen 218d AT und war sehr positiv überrascht, sowohl vom Platzangebot als auch von der Langstreckentauglichkeit. Siehe hier: Meine aktuelle Miete
Highlights 2017: BMW i3 94Ah REx (3x), BMW X4 20dA xDrive XLine, BMW 530dA xDrive touring, Mercedes-Benz E220d, BMW 730dA xDrive (G11), Abarth 124 Spider Automatik (2x), Alfa Romeo Stelvio 2.2 DI AUT (210 PS), BMW 420dA Cabrio M-Sport (2x), BMW 520dA xDrive M-Sport (G30), BMW 530dA xDrive touring M-Sport (G30)
:203:

koelsch

Meister

  • »koelsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 257

Danksagungen: 5694

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. März 2016, 11:23


2. Wieso kann man die Motorbremse nicht nutzen? Wenn man den 2. Gang reinhaut (und die Kupplung wieder loslässt), dann bremst ja auch da die Motorbremse. Das einzige, was man nicht mehr hat, ist die "Kupplungsabnutzungsbremse", wenn beim Einkuppeln schön was vom Belag weggeschliffen wird


Das habe ich etwas ungünstig formuliert. Der 16d dreht überraschend freizügig hoch, sodass durch das Rev-Matching wirklich keinerlei Bremswirkung zustande kommt.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.