Sie sind nicht angemeldet.

CanyonCarver

Fortgeschrittener

  • »CanyonCarver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Danksagungen: 1077

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. April 2016, 00:00

Mercedes-AMG C63 S Limousine | Sixt MUC


Proclaimer: Dieser Erfahrungsbericht richtet sich primär an Fans schneller und sportlicher Automobile (und entsprechender Fahrweise). Hier geht’s um eine reine Spaßmiete - ich habe nicht auf den Verbrauch geschaut und mich nicht wirklich für die ganzen Assistenten und Komfort-Features interessiert.
Landschaft oder Sehenswürdigkeiten waren mir auch ziemlich wurscht. Es ging nur um das Auto, die Straße (und mich). Bin bisher einige M Modelle gefahren (1er M Coupé, M3 E9x, M5/M6 E6x, X5M, M4 F82,...) und noch eine handvoll sonstiger sportlicher Fahrzeuge (Mégane RS, etliche Audi TTs, Z4 35is,…).

Die Abholung ging problemlos und schnell. Fahrzeug war (MUC-typisch) gewaschen und den Lack hätte man eigentlich schon wieder aufpolieren können. Die Waschanlage dort läuft glaube ich mit Stahlwolle.Ansonsten war der Wagen schadenfrei, man glaubt es kaum. Rückgabe auch ohne Schäden, eventuell mit minimal weniger Profil auf den Hinterreifen. 265er vs. 510PS sind halt so ne Sache.

Allgemein zum Auto:
Der Wagen definiert und differenziert sich über den Motor. Styling ist subjektiv. Auch andere Hersteller können Getriebe, Fahrwerk, Bremsen und Lenkung exzellent konzipieren und umsetzen. Aber der Motor. Leckmichamarsch… der erstickt jede Diskussion im Keim.
Der C63 erregt (pun intended) ungefähr die gleiche Aufmerksamkeit wie eine nackte Stripperin auf der Straße. Zieht also die Blicke aller männlichen Verkehrsteilnehmer zwischen Pubertät und Renteneintrittsalter +10 auf sich. Mein Favorit waren in zwei unterschiedlichen Provinzstädten im Hinterland (Allgäu/Österreich) BMW 3er E36 Cabrios mit je drei ca. 16-22-Jährigen Männern mit gebräunter Haut, akkurat gestutztem Bart und Rapper-Cap. Denen sind die Kinnladen fast zum Boden gefallen.

Dynamic Select:
Ich bin fast ausschließlich im Individual-Modus gefahren (Erläuterungen in den jeweiligen Abschnitten)
Motor: Sport+ (leider inkl. Schaltzeiten, Gaspedalkennlinie)
Getriebe: Manuell (nur Manuell/Automatik wählbar, Schaltzeit abh. von „Motor“)
Fahrwerk: Comfort (Comfort, Sport, Sport+)
ESP: Sport („An“ oder „Sport“)



Motor:
Erster Eindruck nach der Abholung: Reingesetzt, alles riecht neu und sieht auch so aus, Zündschlüssel auf Position 2 und erstmal Schiebedach und Fenster aufgemacht. Motor an. WOW! Grandioses Sounddesign. Eine Symphonie vom Kaltstart bis zum Knallen aus dem Auspuff kurz vor dem Begrenzer, wenn man nicht schaltet.
Nicht übertrieben häufig, wie im Mini Cooper S, kein immergleiches Pupsen wie im TT, sondern Fauchen, Brabbeln, Blubbern, Grollen. Immer anders, immer toll. Das Auto vibriert auf der „Längsachse“, so wie es sein soll bei einem längs eingebauten V8-Motor.


Wo der M4 ein wenig prollig daherdröhnt beim Kaltstart, bollert der Benz einfach jegliche Konkurrenz weg. Da gibt’s keine Widerrede.

Jede einzige Drehzahl (im Singular quasi) klingt grandios. Vom Leerlauf bis zum Begrenzer.
Die Reise durch das Drezahlband bei jedem Gasstoß im Stand oder der Beschleunigung auf der Straße-Autobahn besteht aus einer Vielzahl an wunderbaren, unterschiedlichsten Klängen. Gut, es reicht. Ich glaube man hat verstanden, dass mir der Motor gefällt. Auch hier zu empfehlen YouTube-Videos (wobei die das Erlebnis und Spektrum nicht darstellen können), z.B. https://www.youtube.com/watch?v=P_KMYhD0HT0

Es gibt im Display eine tolle Anzeige zur Motor- und Getriebeöltemperaturanzeige.
Ab 73° Motoröl respektive 52° Getriebeöl ändert sich die Schriftfarbe von blau zu weiß. Dauert gute Zehn Minuten im Stadtverkehr. Bin dann meist noch ein paar Minuten vorsichtiger gefahren, um eher in Richtung 95/75° zu gelangen. 100° bzw. 90° sind übliche Betriebstemperaturen.






Es gibt vier Modi, die Motor, Getriebe und Gasannahme in einem Paket steuern. Ich hätte mir eine Auftrennung gewünscht.
  • Comfort & Sport knallen nicht aus dem Auspuff beim manuellen Runterschalten, fliegen also raus.
  • Sport+ tut das, aber hat schon eine recht aggressive Gaspedalkennlinie und schaltet auch mit einem kleinen Schlag ins Kreuz. Ebenso ist die Leerlaufdrehzahl erhöht, von ca. 600/min auf 900/min - wodurch es genial blubbert im Stand.
  • Race - nicht ausprobiert.

Verbrauch:
Breaking News: Kraft kommt von Kraftstoff.
:106:
Gute 17 Liter Super+ hat sich der Kasten auf 100km genehmigt - zu Recht (über die gesamten 1000km).
Minimum waren (gaanz kurz) 8-9 Liter im BC bei 90km/h im Baustellenbereich.
Sportliche Landstraßenfahrt (+ Ortsdurchfahrten etc.) im 2.-5. Gang lag über ca. 400km bei 19,x Liter im Schnitt. Meist zwischen 2500 und 6000 Touren.

Getriebe:
Bin zu 99% im manuellen Modus gefahren, daher bezieht sich alles darauf. Ich mag es nicht, wenn das Getriebe automatisch schaltet und dann bei gleicher Gaspedalstellung auf einmal mehr Kraft auf die Hinterräder übertragen wird - kann unanagenehm sein.
Entgegen dem etwas unpräzisen Pressetext auf der AMG-Homepage habe ich es nicht geschafft, mehr als einen Gang auf einmal zurückzuschalten (geht anscheinend nur im Automatikmodus). Weder mit langem Zug noch 2x kurz hintereinander am Paddle. Ebenso ist durchaus eine Verzögerung zwischen Zug am Paddle und Schaltvorgang zu spüren - Kritik auf hohem Niveau wohlgemerkt!
Das Getriebe verhält sich aber deutlich besser im Stadt-/Rangierbetrieb als das M-DCT von BMW. Fährt auch im 2. Gang an, wenn man es darum bittet.

Interessanter Techie-Fact: Das Getriebe hat in jedem Gang Schlupf (<2500 Touren), fast wie ein Wandlerautomat. Selbst im 7. Gang noch. Das heißt man fährt z.B. mit 1500/min, gibt Gas und die Drehzahl steigt ohne Grund auf 1800/min und bleibt dann da für einige Zeit. Durch den Schlupf steigt die Drehzahl nicht linear mit der Geschwindigkeit an. Sollte, finde ich, bei einem Sportgetriebe nicht sein - da erwarte ich eine direkte 1:1-Übersetzung von Drehzahl & Geschwindigkeit.
Dies steht im Gegensatz zu den BMW-Automaten, die ab dem 3. oder 4. Gang „zu machen“, um den Gummibandeffekt zu verhindern.

Reifen & Fahrwerk:
Die Michelin Pilot SuperSports zählen zu den besten straßentauglichen Sportreifen - wenn sie warm sind. Im kalten Zustand ist recht wenig Grip vorhanden!
Das Limit der Querbeschleunigung (im Sinne von Untersteuern oder Quietschen) habe ich nicht erreicht.
Anders verhält es sich erwartungsgemäß mit der Längsbeschleunigung. Die Reifen sind überfordert mit der Leistung, insbesondere im Automatik-Modus. Wenn das Getriebe runterschaltet, gehen schnell die Lichter aus (bzw. die ESP-Lampe an).
Bin daher fast nur im ESP „Sport“ Modus gefahren, der etwas Schlupf an der Hinterachse zulässt - sonst regelt die Traktionskontrolle ständig - das ist unberechenbarer und schwerer zu kontrollieren als der erwartbare Schlupf.
Man muss ich mit dem C63 immer der Verantwortung bewusst sein, dass man nicht wie bei einem Allradler jederzeit voll auf’s Gaspedal latschen kann - das kann sehr schnell in’s Auge gehen!

Das Fahrwerk ist sportlich abgestimmt, auch im Comfort-Modus merkt man jede Unebenheit und „spürt“ den Straßenbelag. Mir gefällt’s. Ein Großteil der schmalen Landstraßen waren holprig und uneben, daher bin ich im Comfort-Modus geblieben. Sport und Sport+ haben mir zu viel gehoppelt. Nervt nur und führt zu Traktionsverlust, also nix für mich.
Viel mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Fahrwerk war einfach nur super und hat genau das getan, was es soll: Unauffällig den Kontakt zur Straße gehalten.

Landstraßen:
Hier hat der C63 mit mir die meiste Zeit verbracht.
Am Samstag eine Tour von München nach Salzburg und über die Berge (Reit im Winkl, Kochelsee etc) wieder zurück, am Montag von München ins Allgäu und ebenfalls wieder über den Kochelsee zurück.
Und es hat sehr viel Spaß gemacht! Details zu den Touren packe ich (irgendwann) in den Tourenthread. Ich wäre gerne weiter in die Alpen gefahren, aber die alpinen Pässe sind alle noch mindestens bis Mai gesperrt.

Nur ein Kommentar: die Rossfeldstraße war eine große Enttäuschung. Nicht wegen der Maut oder des mäßigen Wetters, sondern weil die 8€-Maut nur ein EINMALIGES rauf- und runterfahren erlaubt. Frechheit.

Die Tour am Montag war ein Traum - direkt nach dem Ende der Osterferien war praktisch nichts los auf den Straßen. Und wenn, dann waren Überholmanöver innerhalb von Sekunden vollzogen. Ortseingänge (runterschalten) und Ortsausgänge (beschleunigen) immer wieder eine Freude.

19 Liter hat sich der viertürige Sportler im Schnitt gegönnt bei sportlicher Landstraßenfahrt im manuellen Modus.
Das Highlight war dann doch wieder ein alter Bekannter, der Kesselberg zwischen Kochel- und Walchensee. Konnte mich aus unerklärlichen Gründen nicht entscheiden, ob ich nach Norden oder nach Süden weiterfahren möchte, daher bin ich eventuell mehr als ein Mal hoch- und runtergefahren. Ups.
War auch gut gefüllt mit zig Motorradfahrern und einigen getunten Focus, RS3, Fiesta und BMWs.

Realistisch ist der C63 zu schnell, länger als 4 Sekunden kann man gar nicht Vollgas geben, bis man die 100km/h erreicht. Ist also ein kurzes Vergnügen im Rahmen der StVO.
Von 60 auf 100 ist man fast schneller als das Getriebe vom 7. in den 2. Gang schaltet (bei Automatik-Kickdown).
Dafür gehen trotz des etwas hohen Gewichts viel Kurven entspannt mit 100km/h, wo andere Fahrzeuge (auf Winterreifen sowieso) längst die Segel streichen.

Den Grenzbereich des Fahrzeugs habe ich außer beim Beschleunigen (Hinterreifen) nicht erreicht. Ist jenseits von Gut und Böse.

Autobahn:
Relativ unspektakulär (Klangkulisse ausgenommen). Vielleicht bin ich vom M4 abgestumpft, aber Autobahn macht mir nicht so viel Spaß und „frisst“ auch viel zu schnell die wenigen Freikilometer...
Bei viel Verkehr mit den ganzen Asisstenten hat man eigentlich nichts zu tun. ACC + Lenkassistent machen alles. Also wie im C180 - nur, dass es im Hintergrund immer leicht „bollert“…geil!

Bei wenig Verkehr sind in lächerlich wenigen Sekunden die 250km/h (Tacho 257) erreicht. Der Begrenzer ähnelt dem Drehzahlbegrenzer bei anderen Autos (so im 2. oder 3. Gang). Surreal.
Auf einer leeren Autobahn kann man (hochkonzentriert, aber) entspannt mit >200 km/h „cruisen“. Der C63 ist dermaßen souverän und unaufgeregt bei hohen Geschwindigkeiten, ist fast etwas langweilig. Lenkung, Reifen, Fahrwerk und Aerodynamik sind grandios.
Beispiel A95 Garmisch-München, eine durchaus kurvige Strecke. Bei normalen Autos muss man sich schon sehr konzentrieren um sauber in der Spur zu bleiben, wenn man etwas schneller fährt. Nichts davon im C63.

Für Highspeed empfehle ich den manuellen Modus (oder eventuell Comfort oder so, aber da ist er etwas träge). Die Automatik (in Sport+ kurz ausprobiert) schaltet auch bei ca. 245km/h noch in den 5. Gang. Der Wagen beschleunigt voller Elan - für gefühlte 2 Sekunden - um dann in den Begrenzer zu krachen. Traumhaft!
Zum Beschleunigen ist der Automatikmodus besser, da das Getriebe nur einen Gang auf einmal schalten kann…und man da schonmal einige Sekunden lang an dem linken Paddel zieht.
Also nicht ganz optimal gelöst.

Verbrauch über einige Kilometer bei 200-250km/h lt BC: 23,5l/100km (ø236km/h). Wundert mich sehr, da ein 330d E90 bei 250km/h ähnlich viel Diesel durchlässt.

Disclaimer: Selbstverständlich gilt das nur bei höchster Aufmerksamkeit und wenig Verkehr.

Ausstattung / Assistenten (der Vollständigkeit halber):

Ausstattung Nicht ganz voll, auf gutem L***-Niveau.
Z.B. HUD, Assistentenpaket (Lenkassi, ACC), Schiebedach, Burmester.
Wer sich dafür interessiert, wie alles funktioniert und schöne Aufnahmen aus dem Interieur sehen möchte, dem empfehle ich z.B. das Review von saabkyle04 auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=27HyhxYT8sE



Bin die „neue“ C-Klasse noch nicht gefahren, da sie mich prinzipiell nicht interessiert. Daher war so ziemlich alles neu für mich. Und ziemlich verwirrend. Das COMAND-System mit den verschiedenen horizontalen und vertikalen Ebenen und wirklich „windows-typisch“ verwirrenden Einstellungen. Man gewöhnt sich dran, aber intuitiv ist es nicht (sagt meine Freundin, damit muss es stimmen).

Dazu noch der Dreh-Drücker UND das Touchpad. Also definitiv nicht das Highlight des Fahrzeugs.

Man konnte (umständlich) auch Routen mit mehreren Zwischenzielen einspeichern. Hat zwar etwas gedauert, aber dann letztlich gut funktioniert.
Wenn ich länger drüber nachdenke, finde ich vieles „suboptimal“. Auch die Klima-Bedienung. Wieso werden die Einstellungen nicht direkt bei den Knöpfen, sondern ca. 25cm weiter oben angezeigt - mit einer halben Sekunde Verzögerung? Was soll denn das… Naja, aber darum geht’s ja bei diesem Review nicht.

HUD mit mehreren Optionen, ich habe mich für die sportliche Version entschieden. Gibt leider nur Entweder-Oder.

Unten ein horizontaler Drehzahlmesser (nie drauf geschaut, habe immer auf den „echten“ Drehzahlmesser geschaut)
In der Mitte links Geschwindigkeit und Tempolimit (wichtig!), rechts der gewählte Gang.
Oben eine Schaltpunktanzeige (viele weiße, 1 gelber und 2 rote Balken oder so). Ganz praktisch.

Alternativ hätte es auch eine Anzeige mit Navi-Symbolen gegeben, dann hätte aber wieder was anderes gefehlt. Leider keine automatische Umschaltung, sodass z.B. kurz vor Kreuzungen die Anweisungen angezeigt werden. Dadurch habe ich leider doch einige Abzweigungen verpasst - und die verbalen Ansagen wieder aktiviert, auch wenn ich die eigentlich gar nicht mag.

Das Burmester Soundsystem hat zwar einen tollen Klang - meine Standboxen daheim klingen aber besser. Und so oder so, der V8 klingt immer besser. Den habe ich auch nicht daheim. Ergo blieb die Musik aus, und das Schiebedach auf oder gekippt...

Der Lenkassistent funktioniert ganz gut, aber ist eher als „Aufmerksamkeitsunterstützung“ gedacht. In einer langgezogenen Rechtskurve z.B. fährt der Wagen erst fast bis zur linken Linie, lenkt dann nach rechts und „schneidet“ die Kurve, um dann wieder bis zur linken Linie zu fahren - und lenkt dann wieder stark ein. Naja. Auf Landstraßen nervt und irritiert es nur. War also die meiste Zeit aus.
ACC sehr gemütlich und brauchbar.

Das Non-Keyless Go ist etwas komisch gelöst, da man das Auto auf- und zuschließen kann, ohne den Schlüssel zu verwenden, aber dann im Sitzen selbigen wieder aus der Hosentasche schälen muss, um den Motor zu starten. Finde die BMW-Lösung besser.

Einzige Must-Haves meiner Meinung nach: HUD & Schiebedach (sonst hört man nix vom Motor). Gefehlt hat leider die Sportabgasanlage, war aber auch so gut.

Fazit:
Der C63 S als Limousine ist ein echter Alleskönner. Weder zu groß (E/S-Klasse, SUV), noch zu klein (CLA/A). Schön. Schnell. Sportlich. Klangstark. Praktisch (!). Was will man mehr?

Den Klang vermisse ich am meisten. Damit ist selbst Stau und Stadtverkehr interessant.
Mercedes-Benz und insbesondere AMG haben sich echt „gemacht“ in den letzten Jahren. Von reinen Muscle Cars zu „Muscle Racern“. Da passt einfach alles!

Aber, auch andere Mütter haben schöne Töchter. Ich hab dann mal ne F-Type Reservierung für Mai eingespielt...





FOTOS!
Leider nicht perfekt, hatte zu wenig Zeit zum Fotografieren, das Autofahren hat zu viel Spaß gemacht ;)







Kurze Wäsche vor der großen Ausfahrt:




























Disclaimer: Ich bin immer in meiner Spur geblieben, habe keine durchgezogenen Linien überquert, habe mich an alle 30er-Tempolimits gehalten und die Bremsen sind nicht in Flammen aufgegangen ;). :thumbup:

»CanyonCarver« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0314.jpg
  • IMG_0416.jpg

Es haben sich bereits 97 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (08.04.2016), koelsch (08.04.2016), Sundose (08.04.2016), MDRIVER-BRA (08.04.2016), pvl (08.04.2016), Brutus (08.04.2016), Bilidix (08.04.2016), nobrainer (08.04.2016), Scania8 (08.04.2016), Clycer (08.04.2016), Jonny17192 (08.04.2016), Ignatz Frobel (08.04.2016), In-Ex-Berliner (08.04.2016), SightWalk (08.04.2016), Daniel_Mexico (08.04.2016), M4st3r-R3f (08.04.2016), Mickey90 (08.04.2016), Maskilo (08.04.2016), Hobbes (08.04.2016), rm81goti (08.04.2016), GianniMontana (08.04.2016), Touaregstef20 (08.04.2016), Ndk (08.04.2016), Oberhasi (08.04.2016), Dieselwunsch (08.04.2016), tsunami-dream (08.04.2016), Il Bimbo de Oro (08.04.2016), paddmo (08.04.2016), Neuschwabe (08.04.2016), tom.231 (08.04.2016), Crashkiller (08.04.2016), lieblingsbesuch (08.04.2016), JoshiDino (08.04.2016), Pieeet (08.04.2016), Crz (08.04.2016), GelegenheitsmieterKS (08.04.2016), Mietnomade (08.04.2016), inyaff (08.04.2016), Testfahrer (08.04.2016), hunterjoe (08.04.2016), captain88 (08.04.2016), LordBongo (08.04.2016), TLLmeister (08.04.2016), Flowmaster (08.04.2016), Radio/Active (08.04.2016), Mietkunde (08.04.2016), DonDario (08.04.2016), J.S. (08.04.2016), yellow_ms (08.04.2016), Jubelperser (08.04.2016), Geigerzähler (08.04.2016), Hoini (08.04.2016), Ricardo (08.04.2016), MIETWAGEN-FAN (08.04.2016), mTor (08.04.2016), (08.04.2016), masterblaster123 (08.04.2016), rry (08.04.2016), werxhausen (08.04.2016), 0800 (08.04.2016), Tob (08.04.2016), Babinho (08.04.2016), Dauerpendler (08.04.2016), shadow.blue (08.04.2016), Benny85BO (08.04.2016), proudnoob (08.04.2016), PrognoseBumm (08.04.2016), Mind_LDAR (08.04.2016), Armaniman666 (08.04.2016), Hans (08.04.2016), sosa (08.04.2016), okmpoki (08.04.2016), Marco_01 (08.04.2016), The One (08.04.2016), Party-Palme (08.04.2016), Kami1 (08.04.2016), denbah (08.04.2016), mauro_089 (09.04.2016), Dauermieter-Das Original (09.04.2016), Xperience (09.04.2016), Kurt. (09.04.2016), etth (09.04.2016), dmx (09.04.2016), Anakin (09.04.2016), DiWeXeD (09.04.2016), Chill&Travel (09.04.2016), EUROwoman. (09.04.2016), OutOfSync (10.04.2016), WhitePadre (10.04.2016), Basti1403 (10.04.2016), dontSTOP (11.04.2016), Segler (11.04.2016), Brabus89 (18.04.2016), Theo. (10.01.2017), TheMechanist (13.03.2017), KarlNickel (13.03.2017), solosi (13.03.2017)

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 17. November 2015

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. April 2016, 00:49

Klasse Bericht..... Danke

Da freue ich mich schon auf meine c63 amg miete in knapp zwei Wochen München Stachus

Beiträge: 2 180

Registrierungsdatum: 25. August 2008

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Mobiler Hausmeister

: 24305

: 6.23

: 84

Danksagungen: 1226

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. April 2016, 06:45

Schöner Bericht, schöne Fotos und schöne Strecke im Navi - kurz alles :118:
Letzte Miete: Ford C-Max :205: Oldenburg
Aktuelle Miete:
Nächste Miete:

Anzahl aller Mieten: 27
KM aller Mieten: 28041
Kosten aller Mieten (inkl. Sprit): 5282,52€
Kosten pro KM aller Mieten (inkl. Sprit): 0,19€

tom.231

Pazifikaner

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 6. Januar 2012

Wohnort: München

Beruf: MUCler

: 49558

: 6.82

: 176

Danksagungen: 5226

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. April 2016, 07:24

Die Abholung ging problemlos und schnell. Fahrzeug war (MUC-typisch) gewaschen und den Lack hätte man eigentlich schon wieder aufpolieren können. Die Waschanlage dort läuft glaube ich mit Stahlwolle.
Die Waschanlage im MWZ am MUC ist eine Hochleistungs-Waschstraße, welche eine Kapazität von bis zu 400 Fahrzeugen pro Stunde hat. Es hat seinen Sinn, warum diese mit dem herkömmlichen Waschmaterial Polyäthylen ausgestattet ist. Dieses bietet einfach immer noch die höchste Reinigungsleistung und da die Mietfahrzeuge als Verkäufer sowieso aufpoliert werden, hat hier die Lackschonung nicht oberste Priorität.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

occasionalbrogue (08.04.2016), x-conditioner (08.04.2016), CanyonCarver (08.04.2016), schauschun (08.04.2016), Satrian (10.04.2016)

tomteg

Schüler

Beiträge: 96

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. April 2016, 07:52

Sehr schöner Bericht, über ein sehr gelungenes Auto :) Die Strecke erkenne ich in etwa auch wieder ;)

Einziger Kritikpunkt beim C63... Wer einmal den Vorgänger gefahren ist, kommt sich halt etwas veräppelt vor. Keine Frage, die Leistung ist da. Immer. Überall. Aber... es ist eben ein Turbobenziner und die Art der Leistungsentfaltung ist eine andere. Gerade im direkten Vergleich zum großvolumigen Vorgänger tue ich mir daher etwas schwer, das zu akzeptieren.

Vor allem und weil er ein 63 im Namen trägt. Aber dieses Zahlenspiel kennt man ja mittlerweile von fast jedem Hersteller.

Nun bin ich den W205 noch nicht gefahren. Beim Wechsel vom M3 E90 zum M3 F80 habe ich den Sauger allerdings schmerzlich vermisst. Gut, Mercedes behält wenigstens einen Achtzylinder an Bord. Aber Sauger bleibt Sauger. Turbo bleibt Turbo.

Wenn ich mir dazu die hier ermittelten Verbrauchswerte anschaue, hat man m.M.n. den Hubraum auch ohne Not abgeschafft. Die Amis um Motor Trend haben das beim Vergleich zwischen M4 und Camaro SS letztens ganz gut gebracht: In Europa / Deutschland geht die Downsizing Panik um. Es hat nur noch niemand gespannt, dass ein Turbo nicht weniger verbraucht...

Anmerkung zur Route:

Wer in MUC über mehrere Tage mietet und gerade im Frühling / Sommer einen Abend Zeit hat, sollte einmal Richtung Österreich fahren.

Tegernsee - Achenpass - Zillertal - Gerlos - Krimml und zurück über Pass Thurn / Kitzbühel - Kufstein - Bayerischzell :101:

Aber Achtung. Die festen Blitzer vorher online nachgucken und natürlich an die geltenden Regeln halten. Gerade in Österreich hat man sonst schnell Gesellschaft in Silber/Rot/Blau :106:
Mieten:
X6 4.0d | 2 x 530d | Z435is | 335i | 535d GT | 135i | 2 x M3 E92 | M3 F30 | M6 | M235i | 435i | M4 F82 | Jag F-Type S

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 250

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7311

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. April 2016, 07:59

Es hat nur noch niemand gespannt, dass ein Turbo nicht weniger verbraucht...



Im Alltagsbetrieb nicht ABER im für die Hersteller relevanten Verbrauchstests schon. Es geht ja um die Flottenverbräuche und die KFZ Steuer sollte annehmbar sein.



Im Vergleich:

C63 AMG als Sauger: Norm Verbrauch kombiniert: 12.8 L
C63 AMG als Turbo: Norm Verbrauch kombiniert: 8,X L

Vielleicht haben sie es ja doch "gespannt"...
"Liquor up front, Poker in the rear"

tomteg

Schüler

Beiträge: 96

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. April 2016, 08:12

Für Deutschland z.B. ist das Thema KFZ Steuer eigentlich irrelevant. Zum einen werden diese Fahrzeuge im Erstbesitz überwiegend als Firmenfahrzeuge genutzt und zum anderen... mal kurz nachgeguckt... C63 6.2l Steuer: 444,00€ / C63 4.0l Steuer: 274,00€. Klar es ist weniger... aber selbst 400€ finde ich für so ein Auto noch "angemessen". Anders sieht es natürlich bei den Nachbarn z.B. in Österreich aus. Da kommt bei einem nackten C63 noch gut und gerne fast 13.000€ Steuern oben drauf. Aber das ist ja die Krux an der Sache. Man nimmt den Autofahrer weiterhin aus wie eine Weihnachtsgans, unter dem Vorwand des Umweltschutzes... in Wirklichkeit bringt es eigentlich rein gar nichts. Aber zurück zum Thema 8)

Bezüglich der Verbräuche kann ich nur bei BMW vergleichen. Bei meiner Fahrweise: V8 M3 14l, V6 M3 14l. K.A. ob ich was falsch mache ;)

Edit

Die Normverbräuche und das ganze Gemache der EU zur Reduzierung der Emmissionen ist sowieso nur Augenwischerei. Ganz Brüssel ist unterwandert von Lobbyisten. Der einzige Grund wieso wir immer weniger Hubraum und mehr Turbos in den normalen Autos bekommen ist, dass die Autbauer dann für mehr Hubraum umso mehr Kohle verlangen können. Bestes Beispiel wieder BMW. Vor Jahren noch war es normal, dass in einem 3er oder 5er zumindest ein kleiner 6Zylinder schauft. Heute zahlt man für einen R6 so viel, wie in den 90ern für einen V8. Zugleich sind die Produktionskosten meines erachtens nicht höher. Aber der "blöde" Kunde interessiert sich ja auch immer weniger für Technik. Hauptsache er kann im Auto per Fingerzeig das Radio bedienen und sein iPhone connected sich ohne Probleme mit der onBoard Elektronik - um am Ende doch wieder mit dem Hörer am Ohr durch die Gegend zu fahren :cursing:
Mieten:
X6 4.0d | 2 x 530d | Z435is | 335i | 535d GT | 135i | 2 x M3 E92 | M3 F30 | M6 | M235i | 435i | M4 F82 | Jag F-Type S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (08.04.2016)

hunterjoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. April 2016, 08:21

Im Zyklus ist ein downsizing Motor mit Turbo sparsamer, deshalb wird das ja auch gemacht. Wen interessiert schon was der Kasten dann im alltag verbraucht :61:

Crashkiller

Privatmieter

Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Wien

: 69349

: 5.57

: 399

Danksagungen: 2645

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. April 2016, 08:34

Klar es ist weniger... aber selbst 400€ finde ich für so ein Auto noch "angemessen". Anders sieht es natürlich bei den Nachbarn z.B. in Österreich aus. Da kommt bei einem nackten C63 noch gut und gerne fast 13.000€ Steuern oben drauf.
Bei "uns" würden noch zusätzlich ~3034€ jährlich an motorbezogener Steuer anfallen ;(. Ziemlich bitter das Ganze...

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 287

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6052

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. April 2016, 08:39

Bei "uns" würden noch zusätzlich ~3034€ jährlich an motorbezogener Steuer anfallen ;(. Ziemlich bitter das Ganze...

Da lohnt sich ja eine Briefkastenfirma im Steuerparadies Deutschland zum ausflaggen

tomteg

Schüler

Beiträge: 96

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. April 2016, 08:41

Dafür ist die Dichte an hubraumstarken Fahrzeugen, gerade in Wien, aber sehr hoch. Wie ich an Ostern wieder feststellen musste :106: Aber hey... dann kauft man sich halt einen Cayenne E, der ist befreit von der NoVA und das gesparte Geld kann man dann in die 2400€ Steuer stecken :118: Dafür kostet das Benzin in Wien gerade nur um 1€ bis 1,10€. :101:
Mieten:
X6 4.0d | 2 x 530d | Z435is | 335i | 535d GT | 135i | 2 x M3 E92 | M3 F30 | M6 | M235i | 435i | M4 F82 | Jag F-Type S

J.S.

Kein Statuskunde

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 4. November 2015

Aktuelle Miete: MVG Rad 96883

Wohnort: München

: 3874

: 6.38

: 20

Danksagungen: 581

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. April 2016, 08:43

Interessanter Techie-Fact: Das Getriebe hat in jedem Gang Schlupf (<2500 Touren), fast wie ein Wandlerautomat. Selbst im 7. Gang noch. Das heißt man fährt z.B. mit 1500/min, gibt Gas und die Drehzahl steigt ohne Grund auf 1800/min und bleibt dann da für einige Zeit. Durch den Schlupf steigt die Drehzahl nicht linear mit der Geschwindigkeit an. Sollte, finde ich, bei einem Sportgetriebe nicht sein - da erwarte ich eine direkte 1:1-Übersetzung von Drehzahl & Geschwindigkeit.
Dies steht im Gegensatz zu den BMW-Automaten, die ab dem 3. oder 4. Gang „zu machen“, um den Gummibandeffekt zu verhindern.
Das klingt für mich irgendwie unglaublich. Das würde ja bedeuten, dass die Kupplung extrem belastet ist und nach ein paar 10000km Schluss ist.
Ich habe auch noch keinen Wandler erlebt, der so ein extremes Verhalten zeigt. Wäre auch in Zeiten von Efficient Dynamics und Blue Efficiency ein Hohn.

Ansonsten - geiler Bericht, geiles Auto, geiles Foto!

Crashkiller

Privatmieter

Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 21. April 2014

Wohnort: Wien

: 69349

: 5.57

: 399

Danksagungen: 2645

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. April 2016, 08:58


Da lohnt sich ja eine Briefkastenfirma im Steuerparadies Deutschland zum ausflaggen
Nicht wirklich. Nach spätestens einem Monat durchgehendem Aufenthalt mit ausländischen Kennzeichen ist es bereits Steuerhinterziehung. Sonst würde ja jeder sein Auto in Tschechien, Slowakai oder Ungarn anmelden. Wäre deutlich günstiger :106:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tomteg (08.04.2016)

tomteg

Schüler

Beiträge: 96

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. April 2016, 09:01

Wollte ich auch gerade schreiben. Die Thematik gibt es ja gerade im Grenzbereich z.B. zu Deutschland. Aber kommen sie dir drauf, wirds happig. Blöd wenn du, warum auch immer, aufgehalten wirst, ein deutsches Kennzeichen hast, aber z.B. gemeldet in Wien bist. Wenn du dann keine triftigen Gründe hast, wirds teuer. Selbst wenn das Fahrzeug z.B. auf die Eltern angemeldet ist, muss man glaube ich nachweisen, dass das Auto überwiegend in Deutschland genutzt wird...
Mieten:
X6 4.0d | 2 x 530d | Z435is | 335i | 535d GT | 135i | 2 x M3 E92 | M3 F30 | M6 | M235i | 435i | M4 F82 | Jag F-Type S

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 362

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2420

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. April 2016, 10:29

Super Bericht, vielen Dank für deine tollen Beschreibungen. Ein Traumwagen nicht nur für Dich :)
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (09.04.2016)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.