Sie sind nicht angemeldet.

rm81goti

Fortgeschrittener

  • »rm81goti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Vorhanden

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 43126

: 7.70

: 245

Danksagungen: 1714

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. August 2016, 22:02

Bildbericht Porsche 911 Carrera | Motion Drive

Bildbericht Porsche 911 Carrera oder auch: Der letzte Sauger


Technische Daten:
Fahrzeug: Porsche 991 Carrera
Motor: 3,4 Liter 6-Zylinder Boxersaugmotor mit Direkteinspritzung
Getriebe: 7-Gang Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK)
0-100 km/h: 4,6s
vMax: 287 km/h
EU-Normverbrauch: 8,2l
Leergewicht: 1475 kg


Schon von klein auf war es mein Traum einmal Porsche zu fahren, doch immerzu gab es eine Hürde, die nicht zu überwinden zu sein schien: Zunächst keinen Führerschein als Kind, dann das mangelnde Kleingeld und zuletzt das notwendige Alter. Doch an einem Freitag im Juli 2016 tat sich mit einem Mal die Möglichkeit auf. Dank des kurzfristigen City-Specials von @Motion Drive: wurde es möglich mir diesen Traum nun endlich zu erfüllen. Schnell und unkompliziert wurden die Konditionen ausgehandelt und besprochen und nachdem auch der Übergabezeitpunkt sehr flexibel geklärt werden konnte, stand der Traumerfüllung nichts mehr im Wege außer der Rest des Arbeitstages, der verständlicherweise nicht mehr allzu produktiv war ;)

Als dann endlich der Zeitpunkt der Anmietung gekommen war, war die Vorfreude kaum noch auszuhalten! Nach der ausführlichen Übergabe und Einweisung war es endlich soweit und ich durfte Platz nehmen. Und da Bilder mehr als 1000 Worte sagen, gibt es nun bunte Fotos anstatt schwarzen Text:



Ihr fragt euch jetzt vielleicht: Warum zeigt er uns zuerst Bilder vom Innenraum. Die Antwort gebe ich euch gerne: Zum einen möchte ich es spannend machen, zum anderen möchte ich euch daran teilhaben lassen, in welcher Reihenfolge ich das Auto erlebt habe. Der Innenraum ist über jeden Zweifel erhaben. Die Sitzposition auf dem mit Leder bezogenen Gestühl lässt sich perfekt einstellen, die Materialien wirken sehr hochwertig und sind perfekt verarbeitet.

Doch nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen:






Da steht er nun, das Synonym eines Sportwagens in unschuldigem weiß mit schwarzen Alus, über die Jahre gereift wie ein guter Wein und heute nahezu perfekt. Doch ein solches Auto möchte natürlich insbesondere gefahren werden. Mit einem kurzen Dreh mit der linken Hand erwacht der 3,4 Liter 6-Zylinder-Boxermotor im Heck des Wagens und brüllt kurz auf. Zunächst einmal ist das Motorengeräusch nun von hinten kommend ungewohnt, aber das legt sich schnell. Also das PDK auf D und los geht’s. Während man den Motor behutsam warm fährt und alle Betriebsflüssigkeiten auf Temperatur bringt, zeigt der Motor, dass er auch untenherum einen tollen Klang hat: Im Leerlauf satt grummelnd und beim sanften Beschleunigen aus dem Drehzahlkeller das markante kehlige Boxerrasseln. Sobald dann die optimalen Betriebstemperaturen erreicht sind, die Sporttaste gedrückt ist, das PDK im manuellen Modus ist (manuell heißt hier wirklich manuell: wird nicht geschaltet, landet der Motor im Begrenzer) und sich der rechte Fuß dem Bodenblech nähert, wird hinter einem ein Inferno losgelöst, das sich vom dumpfen Grollen (Leerlauf bis ca. 3000 U/Min) über sportliches Trompeten (ca. 3000 bis 5500 U/Min) bis zum heißeren Schreien (ca. 5500 bis knapp 8000 U/Min) steigert. Eine unbeschreibliche Tonfolge, die man einfach erlebt haben muss. Gänsehauttreibend ist das Ganze dann im Tunnel. Ein solches Spektakel habe ich noch nicht erlebt. Übrigens reichen eigentlich die ersten beiden Gänge. Der erste geht bis ca. 65 km/h, der zweite dann bis ca. 115 km/h! Das krasse Gegenteil geht aber auch: bei 120 km/h im siebten Gang liegen gerade einmal 2000 U/Min an.

Aber nicht nur der Motor ist ein Erlebnis, sondern auch das Fahrverhalten des Wagens. Man merkt ein wenig, dass es sich hier „nur“ um die Basismotorisierung handelt. Man hat immer das Gefühl das Auto könnte noch ein wenig schneller. Auch stellt sich schnell das Gefühl ein, dass das Auto immer mehr kann, als der Fahrer ihm zutraut, sodass ich nie ein beängstigendes Gefühl hatte das Auto an (meinem) Limit zu bewegen. Man muss ihn schon sehr provozieren, damit die Reifen mal quietschen.

Nun wieder genug geredet hier kommen Bilder:






Leider musste die Fahrt hin und wieder unfreiwillig unterbrochen werden…natürlich nur feinstes Super Plus!




Und weiter ging es:




Auch ein kleines Jubiläum gab es zu feiern!




Und auch am Ziel gab es etwas zu sehen:




Aber nicht nur schnell kann der Porsche. Wenn man es mal ruhig angeht, lässt er sich auch einstellig vor dem Komma bewegen und es ist sogar möglich die Werksangabe zu unterbieten. Aber will man das?




Leider war die Zeit mit dem 911 irgendwann auch wieder vorbei und die Abgabe stand an. Doch da ich einige Minuten zu früh am vereinbarten Treffpunkt war und das Wetter sich von seiner besten Seite zeigte, konnte er sich nochmal in der Abendsonne von seiner schönsten Seite zeigen:




Auch die Rückgabe lief wieder sehr ausführlich mit gemeinsamen Check des Wagens, sowie nettem und interessanten Gespräch über den weiteren Fuhrpark ab. Top!

Danke an Motion Drive für dieses wunderbare Wochenende und @sosa: für die tollen Bilder!

Es haben sich bereits 74 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

muceindy (02.08.2016), KarlNickel (02.08.2016), cruis (02.08.2016), koelsch (02.08.2016), Niko (02.08.2016), Clycer (02.08.2016), Kombifan74 (02.08.2016), x-conditioner (02.08.2016), Dauerpendler (02.08.2016), Sundose (02.08.2016), Manu (02.08.2016), DiWeXeD (02.08.2016), Syntax (02.08.2016), ChrisHoep (02.08.2016), JoulStar (02.08.2016), Flupin-Drives (02.08.2016), EUROwoman. (02.08.2016), detzi (02.08.2016), MDRIVER-BRA (02.08.2016), TLLmeister (02.08.2016), proudnoob (02.08.2016), Disorder (02.08.2016), nobrainer (02.08.2016), El Phippenz (02.08.2016), Miki (03.08.2016), Kuhn (03.08.2016), Mietwagenkunde (03.08.2016), TheMechanist (03.08.2016), Scimidar (03.08.2016), mattetl (03.08.2016), Oberhasi (03.08.2016), karlchen (03.08.2016), Crashkiller (03.08.2016), Kurt. (03.08.2016), tsunami-dream (03.08.2016), Segler (03.08.2016), tremlin (03.08.2016), Il Bimbo de Oro (03.08.2016), Theo. (03.08.2016), Crz (03.08.2016), JoshiDino (03.08.2016), WhitePadre (03.08.2016), Jubelperser (03.08.2016), gwk9091 (03.08.2016), MIETWAGEN-FAN (03.08.2016), Crazer (03.08.2016), 0800 (03.08.2016), lieblingsbesuch (03.08.2016), SightWalk (03.08.2016), DanFm (03.08.2016), Brutus (03.08.2016), pekingentee (03.08.2016), RosaParks (03.08.2016), sven-zr (03.08.2016), Zackero (03.08.2016), CobraXP (03.08.2016), Motion Drive (03.08.2016), B0ko (03.08.2016), mixpoint (03.08.2016), timber (03.08.2016), passi_g (03.08.2016), PulsarDoom (03.08.2016), captain88 (03.08.2016), The One (03.08.2016), Radio/Active (03.08.2016), sosa (03.08.2016), Bluediam0nd (03.08.2016), ctd (03.08.2016), Geigerzähler (04.08.2016), T-Star88 (05.08.2016), Tourminator (08.08.2016), Pieeet (10.08.2016), Ndk (15.08.2016), scooby (21.08.2016)

koelsch

Meister

Beiträge: 2 263

Danksagungen: 5700

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. August 2016, 22:21

Sehr sehr schöner Bericht mit großartigen Bildern! Zudem kommt die emotionale Komponente schön rüber :118:

Waren auch bei dir diese komischen Schalt"Paddels"knöpfe verbaut? Und haben die dich genauso wie mich im Panamera anfangs ziemlich verwirrt? :whistling: Wie man derart von der "Norm" (links=runter; rechts=hoch schalten) abweichen kann, noch dazu als Sportwagenbauer, ist mir immer noch ein Rätsel. Zudem war bei mir der Druckpunkt erst nach einem elendig langen Weg erreicht, sodass man einen Ticken früher reagieren musste.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rm81goti (02.08.2016)

rm81goti

Fortgeschrittener

  • »rm81goti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Vorhanden

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 43126

: 7.70

: 245

Danksagungen: 1714

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. August 2016, 22:50

Sehr sehr schöner Bericht mit großartigen Bildern! Zudem kommt die emotionale Komponente schön rüber :118:

Waren auch bei dir diese komischen Schalt"Paddels"knöpfe verbaut? Und haben die dich genauso wie mich im Panamera anfangs ziemlich verwirrt? :whistling: Wie man derart von der "Norm" (links=runter; rechts=hoch schalten) abweichen kann, noch dazu als Sportwagenbauer, ist mir immer noch ein Rätsel. Zudem war bei mir der Druckpunkt erst nach einem elendig langen Weg erreicht, sodass man einen Ticken früher reagieren musste.

Erstmal danke für die warmen Worte :)
Ja die Paddels sind zu Anfang sehr gewöhnungsbedürftig... ist auch durchaus vorgekommen, dass ich unbewusst mal in die falsche Richtung gedrückt habe :wacko:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

koelsch (02.08.2016)

cmcs2014

Fortgeschrittener

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 8. November 2014

Wohnort: Neustadtk

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. August 2016, 06:29

Das mit den Paddels wurde beim letzten Facelift endlich behoben, jetzt geht's richtig.
:203: :202: :204: :205: :220:. :221: ... Alle in den letzten Jahren schon durch.....

Das Fahren auf der Autobahn wäre weniger Stressig würden die anderen einfach Zuhause bleiben.....

Beiträge: 2 830

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2009

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. August 2016, 11:53

Das mit den Paddels wurde beim letzten Facelift endlich behoben, jetzt geht's richtig.
Auch beim Vorfacelift gab es richtige Paddels.
Mit dem Sport-Design Lenkrad gab es die ganz normalen Paddels, es musste dann aber auf das Multifunktionslenkrad (also mit Knöpfen) verzichtet werden.
Beim Facelift Modell gibt es nun beides, Paddles und Knöpfe.

Die hier gezeigten komischen "Buttons" zum hoch und runterschalten haben bei Porsche durch die Tiptronic Tradition. Mögen muss man die aber ganz sicher nicht ^^

CobraXP

Schüler

Beiträge: 101

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. August 2016, 12:19

Sehr schöner Bericht, zu einem sehr schönen Auto :118: Einziger Kritikpunkt am Wagen selbst: Die Farbe weiß (insbesondere bei der Farbpalette die Porsche ja eigtl. bietet) ist einem 911er irgendwie nicht würdig.

Motion Drive

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. November 2009

Aktuelle Miete: Lamborghini Huracan / Mercedes AMG GT S / Bugatti Veyron / Ferrari 458 Spider / Porsche 991 PDK / Audi R8 LCI

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Traumverwirklicher

Danksagungen: 948

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. August 2016, 12:26

Ein Klasse Bericht und über jeden Zweifel erhabene Bilder - ein GROßES DANKESCHÖN auch vom Motion Drive Team :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rm81goti (03.08.2016), Pieeet (10.08.2016), Segler (14.08.2016)

Tojuhe

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 5. Mai 2016

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. August 2016, 14:17

Sehr schöner Bericht! :60: :118:

Und was entdecke ich da? Meine vergangene Wochenendmiete ist auch dabei... Der GOLF R hat richtig Spaß gemacht :thumbsup:


Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.